Eureka Problem

Diskutiere Eureka Problem im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, soeben kam meine neue Eureka New Mignon SPECIALITA 16 CR bei mir an. Ich wollte sofort mit den Einstellungen loslegen. Behälter...

Schlagworte:
  1. #1 Kristina92, 30.11.2022
    Kristina92

    Kristina92 Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    soeben kam meine neue Eureka New Mignon SPECIALITA 16 CR bei mir an. Ich wollte sofort mit den Einstellungen loslegen.

    Behälter aufgesetzt, mit Bohnen gefüllt aber leider kommt vorne keinerlei Mahlgut raus.

    Kann mir jemand weiterhelfen?
     
  2. #2 Iskanda, 30.11.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    19.418
    Schieber im Bohnenbehälter rausziehen.
     
    joost, FRAC42, shadACII und 3 anderen gefällt das.
  3. MS1860

    MS1860 Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    35
    Schieber raussziehen und eventuell erst deutlich grober stellen.
     
    joost gefällt das.
  4. #4 minuten, 04.12.2022
    minuten

    minuten Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8.179
    Zustimmungen:
    9.223
    ach was.. manche Bohnen neigen nun mal zum Verstopfen, aber das ist eher selten. Mal kurz gröber stellen, Auswurf freimahlen, dann wieder feiner, fertig. Einen Tag später kann die gleiche Bohne dann wunderbar funktionieren. Und vllt einen winzigen Ticken gröber stellen.
    Und: die Bohnen sollten röstjung sein, also in einem Fenster von 2 - 12 Wochen nach Röstung.
    @Kristina92 : Welche Bohnen genau verwendest Du? Mit welchem Röstdatum? (ggf MHD)

    Der Schieber ist auch wirklich offen?
     
  6. MS1860

    MS1860 Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2022
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    35
    Aber da muss doch dein Auswurf blockiert sein? So einen Fehler noch nie gehört. Die eurekas haben doch einen ziemlich kleinen Totraum von 1-2,5g je nach Modell und eventuell Kaffee
     
  7. #7 minuten, 04.12.2022
    minuten

    minuten Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Genau, der Auswurf wird vom gemahlenen Kaffeemehl blockiert.
    Mit Druckluft bekommt man es sauber. Mit Klopfen nicht.
    Die Angabe "Mahlgrad zwischen 3 und 3,5" hat zwar keinen nutzen als Absolutangabe, jedoch wäre superfein anders.
    @joost ich habe nicht nur eine Sorte Bohnen probiert. Aktuell habe ich Barrista Typ 700 drin. Wurden vor 5 Tagen geliefert.
     
  8. #8 otto berger, 04.12.2022
    otto berger

    otto berger Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    14
    ... gleiches Problem hatte ich anfangs auch. Auswurf immer wieder verstopft. Mit Sauger alles frei gemacht, ein paar Tage später wieder das gleiche Problem.
    Mit der Zeit tauchte das Problem immer weniger auf ...
    Heute, nach ca. 8 Monaten überhaupt nicht mehr.
    Also vielleicht ein bisserl Geduld und das Problem erledigt sich von selbst.

    Beste Grüße,
    Michael
     
  9. #9 Caffe Corretto, 04.12.2022
    Caffe Corretto

    Caffe Corretto Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2021
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    133
    Habe meine Mignon jetzt seit knapp 2 Jahren. In der kompletten Zeit hatte ich dieses Problem genau 1x.
    Ich war auch zuerst etwas irritiert. Aber deshalb die Mühle zurücksenden ist unnötig. Das ist eine super Mühle zu einem super Preis.
     
  10. jala01

    jala01 Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2021
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    101
    Das beantwortet die Frage von @joost aber nicht.
     
    joost gefällt das.
  11. #11 minuten, 04.12.2022
    minuten

    minuten Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Bei einem Mal würde ich es auch nicht zurücksenden.

    Mir heute waren es schon zwei komplette Reinigungen incl Druckluft.
    Hab auch die Menge gemessen, es kamen 8,2g raus aus der Maschine.
    Der Auslass war so zu, dass die Mühle es oben schon komprimiert hat.

    Wäre die XL besser ?
     
  12. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.304
    Zustimmungen:
    2.770
    Auch wenn ich verstehe, dass man das bei einer neue Mühle nicht machen möchte: Aber vielleicht sitzt nur der Flapper nicht richtig oder ist umgedreht eingesetzt.
    Um das zu überprüfen, muss man die Mühle öffnen:

    1.Hinteres Emblem abnehmen und die Schraube lösen
    2. Verstellrad in Richtung grob drehen, bis es ab geht
    3. Deckel mit dem Bohnenbehälter abnehmen

    Eventuell sieht man schon was an den Mahlscheiben, ob etwas verkantet ist. Wenn nicht, geht es so weiter:

    4. Die zwei Schräubchen vorne lösen, die die vordere Platte halten
    5. Eine Schraube lösen, die vorne am Auslass über dem Kontaktknopf sitzt
    6. Vorsichtig die vordere Abdeckung mit dem Display nach oben und zu Seite abnehmen. (Achtung: es hängt oben ein Kabel am Display und in der Mitte das vom Auslöseknopf
    7. Gummiabdeckung von der Rutschbahn abnehmen
     
  13. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.304
    Zustimmungen:
    2.770
    20221111_111126.jpg 20221111_110212.jpg 20221111_111930.jpg
     
  14. #14 minuten, 04.12.2022
    minuten

    minuten Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den Beitrag. Verfällt dann nicht die Garantie?
     
  15. #15 kenny, 04.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2022
    kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.304
    Zustimmungen:
    2.770
    Ich denke nicht. Man darf natürlich nichts kaputt machen.
    Auf jeden Fall aufpassen, den Flapper nicht zu verbiegen und nicht an den Kabeln reißen. Alle Schrauben gut sammeln, besonders die kleine vom Flapper haut schnell mal ab. Ich empfehle auch, den Flapper mit einem Filzstift zu markieren, damit man weiß, wie herum er gehört. Ich habe es schon mal erlebt, dass der Flapper ab Werk falsch herum befestigt war.

    Ich empfehle die Reinigung der Mühle auf diese Weise mindestens einmal pro Jahr, da es sonst passieren kann, dass sich Mahlgut an den Seiten und am Flapper anhaftet und die Mühle ungleichmäßig Mahlgut auswirft. Dadurch stauen sich Klümpchen und die fallen dann beim nächsten Mal raus. Dann passt hin und wieder die Dosis nicht mehr 100%.
     
    Andre.T, joost, wei3nicht_T und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Eureka Problem

Die Seite wird geladen...

Eureka Problem - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der Eureka Mignon XL

    Probleme mit der Eureka Mignon XL: Ihr Lieben... seit einigen Tagen thront eine (gebrauchte) XL neben meiner Xenia und so langsam verzweifle ich! Hab jetzt schon gut fast ein Kilo...
  2. Eureka Mühle mahlt nicht mehr trotz drehendem Mahlwerk – PROBLEM GELÖST (DANKE AN ALLE!), s.u.

    Eureka Mühle mahlt nicht mehr trotz drehendem Mahlwerk – PROBLEM GELÖST (DANKE AN ALLE!), s.u.: Ihr Lieben, bitte um Hilfe bzw. Tipps – meine Eureka Barista Mühle mahlt nicht mehr. Habe einen neuen Bio-Espresso probiert, der brauchte eine...
  3. Eureka Mignon Problem

    Eureka Mignon Problem: Hallo zusammen (nach einer Ewigkeit wieder), meine Mignon hat nach ca. 10 Jahren gestern plötzlich nur noch gebrummt, wie blockiert. Geöffnet,...
  4. Eureka Problem

    Eureka Problem: Guten Morgen, heute Morgen wollte ich mir einen Espresso zubereiten. Beim mahlen der Bohnen (die ca. 3 Sekunden normal gemahlen wurden) verlor...
  5. Probleme Doppeldosis Eureka Specialita 15BL

    Probleme Doppeldosis Eureka Specialita 15BL: Hallo zusammen! bei meiner ca. 1 Jahr alten Mühle hat sich die Anzeige bei der Doppeltasse geändert. Einfache Tasse: Alles funktioniert. Sperrung...