Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

Diskutiere Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche???? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin zusammen, ich dachte ja, es reicht, sich mit der Suchfunktion durchzuwurschteln. Aber vieles wird unklarer, wenn man quer liest. Ich bitte...

  1. awi

    awi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    24
    Moin zusammen,

    ich dachte ja, es reicht, sich mit der Suchfunktion durchzuwurschteln. Aber vieles wird unklarer, wenn man quer liest. Ich bitte Euch also um eine letzte Entscheidungshilfe.
    Ich wage nun endlich ein Upgrade und werde in Bälde eine Vibiemme Domobar besitzen. Ich glaube nicht, dass meine Solis 167, obschon mahlgetuned, dafür ideal ist, obwohl ich ihr eine Chance gebe. Ich habe eine dreijährige "Lehre" mit einer simplen Tchibo/Severin Siebträgermaschine hinter mir.
    In die engere Wahl sind Eureka MCI Manuale, Rancilio Rocky und die Demoka M 207 gekommen. Die Eureka ist hübsch und stabil, die Rocky bewährt und schonend, aber etwas grob zu justieren, die Demoka billig aber in jüngster Zeit wohl schlecht verarbeitet. Preislich tun sich Rocky und Eureka nix. Die Rocky kann ich mir unter den Arm klemmen, die Eureka muss ich bestellen. Die Rocky wirkt vertrauenerweckend stabil. Die Eureka ist einfach ein Hingucker, die Demoka höchstens preislich attraktiv. Fest steht, mehr als um die 250 Euro gebe ich definitiv nicht aus.

    Qual der Wahl: Welche nehme ich? :roll:

    Grüße

    Axel
     
  2. #2 brutus.buckeye, 22.10.2008
    brutus.buckeye

    brutus.buckeye Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    4
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Unter den Arm klemmen heist, Du hast vor Ort einen Händler ?
    Dann wäre das meine erste Wahl.
     
  3. elmuh

    elmuh Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Hallöle,
    ich habe zwei der drei Mühlen schon besessen und ausprobieren können. In zeitlicher Reihenfolge:Demoka M 207 und direkt danach die Rocky.
    Für mich kein Vergleich. Während die Demoka beim Mahlen einem landenden Düsenjet gleichkommt und auch das Kaffeemehl- turbinengleich- in der gesamten Küche verteilt - nur kaum im Siebträger - ,mahlt die Rocky schon eher leise - eine Unterhaltung gleichzeitig ist möglich - und dahin wo sie soll.
    Auch die Rasterung bei der Rocky finde ich eher hilfreich - ich liege eigentlich immer in der Einstellung zwischen 7 und 3, brauche also für neue Bohnen höchstens 4 - 5 Versuche, während mich die Demoka immer knapp 100 g Bohnen gekostet hat, um ein passables Ergebnis zu erreichen.( Hatte ich nun gerade eine viertel Umdrehung nach rechts oder links gedreht, war irgendwann immer die verwirrende Frage).
    Nun lange Rede kurzer Sinn:klare Siegerin für mich - die Rocky.
    Grüße, Elmar
     
  4. #4 DonPedro, 22.10.2008
    DonPedro

    DonPedro Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    24
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    ohne die demoka schlecht machen zu wollen (das mahlergebnis fand/finde ich immer gut), meine mü[email protected] hat auch ne rasterung und das will ich nicht mehr missen.
    praktisch, wenn man öfter mal die sorte wechselt und sich bestimmte (grund-)einstellungs-mahlgrade zu den bohnen aufschreiben kann.

    kenne die skala/rasterung der rocky nicht, aber denke sie ist praktikabel (wenig schlechtes im board gelesen)
     
  5. #5 happyseppi, 22.10.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Ich kann die Eureka nur empfehle.
    Metallgehäuse, leise, Stufenlos verstellbar (mit Scala), keine Sauerei.
    Bin sehr zufrieden.

    Dominikus
     
  6. Pit

    Pit Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    kann die Rocky auch nur empfehlen, solide, kaffeeschonend, nicht rumsauend, standfest....
    Ich empfinde die Skalierung als positiv, da ich gelegentlich auch den Kaffe fürs Büro ( normale Kaffeemaschine) damit mahle und anschließend meine Einstellungen problemlos wiederfinde. Durch Tampern kann man problemlos feintunen, falls einem die Mahlgradabstufungen zu grob sind.
    Für mich war auch noch relevant, dass die Rocky neben Sylvia ein gutes Bild macht.
     
  7. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Hi,

    ich kenn alle drei. Ich machs mal kurz und hoffentlich auf den Punkt gebracht:

    Demoka:

    + Mahlergebnis
    + günstiger Preis
    + stufenlose Verstellung

    - Lautstärke
    - Sauberkeit (das schwankt wahnsinnig mit den unterschiedlichen Sorten, weshalb manche sich drüber aufregen und für andere ists gar kein Thema. Hat aber nichts mit der Frische oder dem Ölgehalt der Bohnen zu tun. Faustos Malabar verteilt die Mühle bei mir über den ganzen Tresen. Crema und Napoli haben das Problem widerum gar nicht usw. und so fort)

    Eureka:

    + Verarbeitung / Design
    + Timer manuell / umschaltbar
    + Lautstärke
    + stufenlose Mahlgradverstellung
    + Sauberkeit (mit Einschränkung siehe unten)

    - Auswurf in kleinen Paketen (Bekannte haben immer herzlich gelacht, wie sie das gesehen haben - aber Mahlguttechnisch ist das natürlich nicht optimal, bei der Mühle würde ich unbedingt empfehlen mit WDT oder ähnlichen nachzuarbeiten und wenn sich die Pakete aufeinander stabeln muss man den Mahlvorgang unterbrechen sonst saut die Mühle auch rum)

    - Mahlgradverstellung in einem zu engen Bereich - bei mir sind stets 90% der vorhandenen Skala ungenutzt geblieben

    - Timer umständlich zu verstellen

    Rocky:

    + Verarbeitung / Design
    + Sauberkeit
    + Lautstärke

    - Rasterung (bitte SuFu benutzen. Je nach Anspruch gibts User, die das als Erleichterung finden, weil es ihnen bei der Reproduzierbarkeit hilft und widerum andere, die es in den Wahnsinn treibt, weil sie so nie zu einem optimalen Ergebnis kommen)

    So - und welche würde ich nun davon kaufen? Keine. In der Preisklasse gefallen mir die Ascaso oder die Compak besser, als die hier genannten. Zu denen würde ich Dir auch raten!


    Gruß
    Peter
     
  8. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Dann zähl doch mal bitte auch von den beiden Kisten die Vor- und Nachteile auf bzw. die Gründe, warum du diese Mühlen den genannten bevorzugst.

    Grüße

    Joerky
     
  9. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Hi,

    klar gerne, ich machs mal kurz für die Compak K3, die wäre meine eigentliche Empfehlung:

    + Großes Mahlwerk (58mm Scheiben - also wie Macap M4, M5 etc...)
    + Ausgewachsene, solide Mühle (6,5 KG Standgewicht, die Demoka sieht eher wie "Kinderspielzeug" dagegen aus ;) )
    + Homogenes Mahlgut
    + sauber, mit Auffangschale
    + stufenlose Mahlgradverstellung
    + Timer für 1 oder 2 Portionen

    - Timerverstellung unter der Mühle

    Betrachtet man so die Diskussionen, dann gibts viele Einsteiger, die sich die Demokas, Romas, Rockys ansehen und eine dieser Mühlen wählen. Die Compak kommt meist bei den Nutzern ins Spiel, die gerne auf ne Mazzer upgraden würden, aber denen 600€ für ne Mühle einfach zu viel ist. Vergleicht man dann die Preise, halt ich es für die bessere Alternative gleich zu der Compak zu greifen.

    Gruß
    Peter
     
  10. awi

    awi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    24
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Ich habs mit Spannung verfolgt.... . Vielleicht sollte man bedenken, dass die Compak bereits an einem anderen Preissegment kratzt. Eine Rocky/Eureka Manuale und Demoka bekommt man zwischen 209 und 265 Euro. Die Compak liegt schon bei mindestens 350 Euro. Da sind die Schmerzgrenzen eben unterschiedlich. Zumal die Unterschiede wohl eher marginal sind, oder? ;-)

    Grüße

    Axel
     
  11. #11 florestan, 23.10.2008
    florestan

    florestan Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    4
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Also, ich hab seit fast einem Jahr die Eureka MCI mit abstellbarem Timer und bin sehr zufrieden. Davor hatte ich eine Rocky, die aber schlecht verarbeitet war (Mahlscheiben) und reklamiert werden mußte. Das mit der Klumpenbildung ist hier schon mehrmals angesprochen worden, ich empfinde das als nicht weiter schlimm, bei mir kommt das Mahlgut sicher nicht in kompakten Klumpen heraus, wenn auch nicht in gleichmäßigem Pulver, ich mahle sowieso erst mal in einen kleinen Edelstahlbecher und befülle damit dann das Sieb, funktioniert einwandfrei. Die Mahlgradeinstellung ist immerhin stufenlos möglich, auch wenn das Rad dafür recht klein ist. Geräuschentwicklung ist mäßig, und streuen tut meine jedenfalls kaum. Außerdem ist sie sogar noch etwas kleiner als die Rocky und steht somit recht dezent neben der Domobar. Preis/Leistung ist m.E. sehr gut! Von der Demoka möchte ich eher abraten, hab keine guten Erfahrungen damit gemacht, es gibt offenbar zu viele "Montagsmühlen". Wer bereits eine gute hat, kann sich freuen. Die Compak ist zwar vermutlich schon eine noch bessere Mühle, aber eben auch etwas teurer und schon recht groß und hoch, außerdem hat sie mir optisch nicht gefallen, soll ja auch zur Maschine passen. Vielleicht kann man ja die Rocky erst einmal ausprobieren, wenn sie paßt und gut läuft, spricht sicher nichts dagegen.
     
  12. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    48
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Hi,
    Ascaso i-mini: Nein. Weil sie zwar gut mahlt, aber doch einiges im Rüssel kleben bleiben kann und meine beispielsweise mit Olivier No. 4 komplett zugebacken ist. Mit der Brikka gings noch einigermassen, aber als Espresso-Mühle hat meine keinen Spaß gemacht.

    Die Compak ist eine andere Liga und ich würde raten, etwas mehr zu investieren. Meine hat ohne Versand vom Boardhändler keine 300 EUR gekostet. Sie ist mit dem großen Bohnenbehälter allerdings schon ein sehr auffälliges Küchengerät. ;-)
     
  13. awi

    awi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    24
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Moin zusammen,

    vielen herzlichen Dank für die vielen Tipps und Empfehlungen! Ich habe sie mir zu Herzen genommen und letzteres entscheiden lassen. Es ist eine Rocky SD geworden. Habe sie am Samstag im Espresso-Center in Essen gleich mitgenommen. ...und es nicht bereut. Die richtige Mahlgradeinstellung habe ich nach drei genussvollen Espressi gefunden. Sie ist superleise, mahlt wirklich ohne jede Sauerei und ist so wertig und schwer verarbeitet (fünf Kilo), dass es wirklich Spaß macht, damit umzugehen. Im Ausgabeschacht verbleiben keine Mahlreste. Einziger Nachteil für Vielmahler: Der Fronttaster ist ein Wippschalter. Mit Timersteuerung über meine Fotozeitschaltuhr ist also nix. Aber die 25 Sekunden für einen Doppio halte ich noch durch.;-)
    Die Ascaso i-Mini war mir einfach zu mini und leicht, die i-1 hatte mir zuviel Plastik. Die Eureka konnte ich an diesem Tag auch bewundern: eine sehr schöne und praxisgerechte Maschine!

    Grüße

    Axel
     
  14. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    meine einzige idee in diesem preissegment wäre noch eine eureka mcf mit fototimer, die kenne ich von stefan (mod) und finde ich klasse (keine klumpen).

    bietet leider keiner mehr an und der dosierer ist auch nicht verstellbar in der ausgabemenge.

    da der dosierer sehr leichtgängig ist, steht sie auch fest auf dem boden, trotz des rel. geringen gewichts.

    andreas
     
  15. #15 Belgarath, 27.10.2008
    Belgarath

    Belgarath Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    222
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    High Tech Modifikation um Null komma irgendwas Euro-Cent: Scotch-Brite oder ähnliches, nahezu unsichtbares Klebeband. Wenn die Sache mit dem Fototimer dann wirklich so funktioniert wie vorgesehen, kann man immer noch (nach Rücksprache mit dem Händler) den Wippschalter überbrücken ...

    lg,
    Klaus
     
  16. JJ

    JJ Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    9
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Hallo,

    wie wär's mit einer gebrauchten Mazzer Super Jolly? Die kriegst Du bei ebay für Deine Preisvorstellung von maximal 250 Euro. Was die Qualität der SJ angeht, empfehle ich Dir, mal das Titan Grinder Project "querzulesen" (Titan Grinder Project - The Bench • Home-Barista.com), da besteht sie selbst gegen die "Titanen" unter den Mühlen. Und neben der Vibiemme würde sie sich auch gut machen... Ist natürlich ein Stück größer, als die vorgenannten.

    Gruß,

    Johann
     
  17. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    48
    AW: Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

    Hi,
    die Mühle ist bereits gekauft.
     
Thema:

Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche????

Die Seite wird geladen...

Eureka/Rocky/Demoka M 207 Welche???? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Eureka Mignon MCI

    Eureka Mignon MCI: Verkaufe eine Eureka Mignon MCI in weiß; ca. 15 Monate alt; mit 5 Jahren Gewährleistung von mobacoffee München. Mühle ist top in Schuss und...
  2. Niche Zero vs. Eureka Specialita

    Niche Zero vs. Eureka Specialita: Moin Moin! Ich bin heute den ersten Tag im Forum und suche nach einer Antwort auf meine Frage. Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken...
  3. Suche Niche Zero Kaffeemühle

    Suche Niche Zero Kaffeemühle: Liebes Forum, ich bin komplett neu hier, weil ich auf der Suche nach einer Niche Zero Kaffeemühle bin. Über Angebote würde ich mich sehr freuen....
  4. Vibiemme Domobar & Eureka Mignon

    Vibiemme Domobar & Eureka Mignon: Hallo Zusammen Erstmals möchte ich mich kurz vorstellen. Bin aus Italien (Napoli) und leidenschaftlicher kaffeetrinker. Habe die letzte Jahre...
  5. La Spaziale Dream T

    La Spaziale Dream T: Ein freundliches Hallo von mir. Zuerst einmal vielen Dank an all die aktiven Mitglieder, durch deren Beiträge ich mir bisher Vieles selbst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden