Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe

Diskutiere Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; das klumpig zerfällt, das ist kein Problem. Oft, wenn Pulver zu fein ist. Oder über statische Aufladung, auch je nach Bohnenmaterial. Ist aber...

  1. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.711
    Zustimmungen:
    6.817
    das klumpig zerfällt, das ist kein Problem. Oft, wenn Pulver zu fein ist. Oder über statische Aufladung, auch je nach Bohnenmaterial. Ist aber meiner Erfahrung nach eher optisch und nach dem Tampen egal :)
     
  2. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    2.074
    Warum so grob? Die Röstung ist bestenfalls medium, eher hell. Geh mal auf 0,5 über dem Schleifpunkt, sonst rauscht dir der Espresso durch und schmeckt dünn und sauer.

    Zu den Klumpen kann ich nichts sagen. Ich rühre schon beim Mahlen mit einem Cake Tester im Mehl, vor allem um das Mehl gleichmäßig im Sieb zu verteilen. Da bleibt von Klumpen nichts übrig, wenn es denn welche gäbe.
     
  3. #63 rainerson, 19.11.2021
    rainerson

    rainerson Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    66
    Stichwort: WDT-Tool. Einfach mal mit einem Zahnstocher rühren oder hier im Forum 3D-gedruckte Tools kaufen.
     
  4. #64 kaffeealibi, 19.11.2021
    kaffeealibi

    kaffeealibi Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ok, aber ehrlich gesagt, war mein Problem nicht, dass alles durchgerauscht ist. Es kam jetzt beim ersten Test gar kein Tropfen Flüssigkeit raus aus dem Siebträger meiner Lelit, nachdem ich die Pumpe betätigt hatte. Vlt habe ich zu fest getampered, zu viel Kaffeemehl reingetan, oder vlt. den Siebträger zu fest eingespannt? Aber die Pumpe bzw. das Wasser lief auf jeden Fall, weil das lief dann an andere Stelle aus in das Auffangbehältnis.

    Spuckt mir die Eureka denn wenn ich die doppelte Tasse drücke (11s Werkseinstellung) automatisch 18 Gramm für den doppelten Espresso aus, egal bei welchem Mahlgrad?
     
  5. #65 Achim_Anders, 19.11.2021
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    413
    Ich bin bei meiner Specialita eher 1.8-2.6 über dem Schleifpunkt. Hat @FRAC42 sich verschrieben oder ist da eine so große Differenz zwischen einzelnen Mühlen?

    (Hatte hier im Forum auch zweimal ca. +2.5 ab Schleifpunkt gelesen und mich erfolgreich daran orientiert.)

    Das heißt, es ist verständlich, dass bei 0,5 oder 1,3 natürlich nichts raus kommt.



    Bezüglich der Menge: die Zielmenge kannst du mit dem 1€ Trick beziffern. Ein 1€ Stück sollte sich gerade so abzeichnen, wenn es in der Mitte des Vorbereiteten Pucks liegt und vorsichtig ein- und wieder ausgespannt wird. Dann passt dir füllhöhe und du hast einen Ansatz Punkt.

    Auch hier kann es kleine Abweichungen zwischen verschiedenen Sorten geben!


    Nein!

    Das ist bei jeder Bohne und auch bei gleichen Bohnen in unterschiedlichem Alter, immer anders. Deswegen sollte man das ab und zu nachwiegen und entsprechend anpassen.
    Auch das Gewicht, also der hopperfüllstand, kann darauf wohl Auswirkungen haben.
     
    KJulez gefällt das.
  6. KJulez

    KJulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    42
    Meine Specialita hat den Nullpunkt zwischen -0,5 und -1. Eine mittlere, leider etwas (3 Monate) alte Röstung habe ich gerade auf 1,4. Den eher dunklen Oh Harvey zuvor hatte ich bei 2. Denke das ist auch abhängig von der bisher gemahlenen Menge. Es ist also wirklich eher Mühlenabhängig. Liegt teils auch an der Ausrichtung der Scheiben. Der 0 Punkt hatte sich bei mir etwas in den Minusbereich bewegt nach einer Weile.
    Nimm dir am Besten für den Anfang eine feste Menge und versuch den Mahlgrad etwas einzupendeln, sodass dein Espresso mit 1:2 oder 1:2,5 Verhältnis nach circa 30s Zustande gekommen ist. Dann kannst du nach Geschmack versuchen etwas nachzuregeln.
     
  7. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    2.074
    Nein, das hat bei mir genau so geklappt - was aber nun schon 2 Jahre her ist. Meine Mühle ist aber auch recht langsam, die braucht je nach Bohne bis zu 1 Sekunde pro Gramm. Neuere Mühlen scheinen schneller zu sein, vielleicht muss man die anders einstellen als meine?

    Wenn wie beschrieben fast kein Espresso aus dem Sieb kommt ist das ein perfekter Startpunkt, von dem aus man sich durch vorsichtiges gröber stellen an den richtigen Mahlgrad rantasten kann.

    Dabei diesen Tipp beherzigen:

     
    cbr-ps gefällt das.
  8. andall

    andall Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Moinmoin,

    ich habe seit über einem Jahr die Specialita und probiere gerne und immer andere Bohnen aus (außer den 2-3 Standard Sorten, die immer im Hause sind).

    Nun habe ich seit einiger Zeit das Problem, dass ich den Mahlgrad bei einigen Sorten nichtmehr fein genug bekomme (Malabar, hellere Röstungen) - ist kaum noch machbar, nur druch mehr Pulver und sehr festem Tamperdruck genießbar.
    Wenn ich weiter Richtung fein gehe, habe ich den Schleifpunkt erreicht.
    Auch habe ich festgestellt (im Leerbetrieb) dass der Schleifpunkt beim an- und auslaufen der Mühle bereits erreicht ist, im Vollbetrieb hört man noch nichts schleifen.

    Was meint Ihr, Scheiben wechseln, Unwucht oder andere Ideen?

    Danke schonmal
     
  9. KJulez

    KJulez Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    42
    Ich hatte bei helleren Röstungen manchmal etwas weniger Kaffee genommen. Dadurch fand ich, dass ich mehr extrahiert habe und ich eine bessere Süße bekommen habe. Ab einem gewissen Mahlgrad hatte ich einfach zu viel Channeling. Kannst du das bei dir ausschließen? Sonst bist du vlt schon zu fein. Alter der Bohnen wirst du wahrscheinlich ja beachtet haben. Über 3 Monaten muss man echt sehr fein stellen, damit noch was passables rauskommt bei mir...
    Alternativ solltest du eventuell mal Tutorials zum Alignment der Scheiben anschauen. Selbst den oberen Mahlscheibenträger einmal um 120° drehen kann da schon einen Unterschied machen.
     
  10. Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    1.299
    Ist der Schleifpunkt da mit oder ohne Bohnen erreicht? Mit Bohnen sollte es eigentlich erst später anfangen zu schleifen. Und man sollte eigentlich immer in der Lage sein, so fein mahlen zu können, dass die Maschine verstopft. Sonst stimmt etwas mit deiner Mühle nicht. Dann eventuell mal ausrichten nach den hier im KN vorhandenen Tutorials.
     
    KJulez gefällt das.
  11. Feryl

    Feryl Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    31
    Die Unterschiede sind auf jeden Fall interessant. Meine ist Baujahr 2020 und hat noch nie mehr als 14 Sekunden für 18 Gramm gebraucht. Meistens bewege ich mich bei 12 bis 12,5 Sekunden. Die bekommt aber auch nur dunkle bis mittlere Röstungen zu sehen.
     
  12. andall

    andall Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Also wenn ich so fein Mahle, dass es passt, höre ich mit Bohnen kein schleifen, wenn die Mühle aber leer läuft bei gleicher einstellung hört man es deutlich, besonders beim Auslaufen.
     
  13. andall

    andall Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Meine braucht für 16gramm ca. 11 Sekunden je nach Sorte natürlich.
     
  14. Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    1.299
    Soweit ich weiß, ist das normal. Also kannst Du mit Bohnen doch noch fein genug mahlen.
     
  15. andall

    andall Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ja theoretisch geht es fein genug. Hat mich nur stutzig gemacht, dass die Scheiben dann schleifen. Aber sofern das normal ist, ok. Dann werden es die Scheiben wohl noch eine Zeit lang tun.
    Danke
     
  16. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    2.074
    Genau das kann beim Saubermachen unbeabsichtigt passieren und zu einem anderen Verhalten der Mühle führen. Abhilfe schafft eine Markierung der Einbauposition, und ggf. ein Alignment.
     
    KJulez gefällt das.
Thema:

Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe

Die Seite wird geladen...

Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe

    Eureka Specialita Mahlgrad Hilfe: Moin, ich brauche mal Hilfe. Ich bin noch ganz neu dabei und probiere mich grade rum. Allerdings bekomme ich einfach nicht die richtige Menge aus...
  2. Eureka specialita - mahlgrad Siebträger

    Eureka specialita - mahlgrad Siebträger: Guten Abend zusammen, ich nutze die specialita als neue Mühle für Kaffee zur Nutzung im Siebträger. Die Mahlgrad-Skala ist ja leider nicht sehr...
  3. Mahlgradeinstellung Eureka Mignon Specialita 16CR

    Mahlgradeinstellung Eureka Mignon Specialita 16CR: Guten Morgen zusammen, ich besitze eine Eureka Mignon Specialita 16CR und habe eine Frage bzgl. dem Mahlgrad an euch. Ich besitze erst seit ein...
  4. Eureka Specialita - Mahlgrad muss sehr stark nachjustiert werden

    Eureka Specialita - Mahlgrad muss sehr stark nachjustiert werden: Hallo zusammen, ich habe seit einigen Wochen eine Eureka Specialita zu einer Ascaso Duo PID. Mittlerweile habe ich (erst?) ca. 2kg Bohnen (eher...
  5. Technische Frage zu Bohnen, Alter, Mahlgrad, Eureka Specialita usw.

    Technische Frage zu Bohnen, Alter, Mahlgrad, Eureka Specialita usw.: Hallo zusammen, ich bräuchte mal eure schnelle Meinung zu den Kaffeebohnen, dem Alter und der Durchlaufzeit usw. und habe keinen...