Experiment: Von der eigenen Ernte bis zum Kaffee

Diskutiere Experiment: Von der eigenen Ernte bis zum Kaffee im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; ich habe heute eine Kaffeepflanze abgeerntet. Hochlandarabica aus einer Höhe von ca 180 Metern. Das Fruchtfleich habe ich entfernt und die...

  1. #1 Largomops, 30.12.2016
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    19.200
    Zustimmungen:
    7.363
    ich habe heute eine Kaffeepflanze abgeerntet. Hochlandarabica aus einer Höhe von ca 180 Metern. Das Fruchtfleich habe ich entfernt und die Rohbohnen so gut wie möglich gereinigt. Ich schau mal, wie sauber ich sie von Hand noch kriege. Dann sollen sie übers Wochenende trocknen und am Dienstag will ich rösten. Gibt wohl eine Ladung für der HPR.

    [​IMG]
     
    Desad, schraubohne, Guarnerius und 13 anderen gefällt das.
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.834
    Zustimmungen:
    941
    hört sich interessant an,nur ob das was wird, was trinkbares?
     
  3. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1.094
    Da brauchst Du dann noch einen 20g Probenröster, oder? :D:p
     
  4. #4 Ingo - The Roast Rebels, 30.12.2016
    Ingo - The Roast Rebels

    Ingo - The Roast Rebels Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    206
    180m gilt nur in Holland als Hochlandarabica ;-)

    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
     
    -Dune-, Hermo und DeepSleep gefällt das.
  5. #5 cafesolo, 30.12.2016
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    450
    Coole Sache ! Warum hast du die Kirschen nicht mit Fruchtfleisch getrocknet. Natural also, oder mit etwas Fruchtfleisch auch pulped natural, oder Honey um mehr Süße im Rohkaffee zu haben ?
    Über das WE trockenen heisst ? Wie bestimmst du die Restfeuchte im Rohkaffee ?
     
  6. #6 Largomops, 30.12.2016
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    19.200
    Zustimmungen:
    7.363
    Keine Ahnung, wie man das richtig machen würde. Die müssen am Dienstag im Röster sein :) War ja eigentlich auch nur so eine dusselige Spontanidee. Wahrscheinlich wirds auch nicht schmecken. Wird wohl ein Tässchen Filterkaffee werden.
     
  7. #7 silverhour, 30.12.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.666
    Zustimmungen:
    8.618
    Egal wie die Brühe schmeckt, eine coole Sache ist es! Ich bin schon auf das Ergebnis in der Tasse gespannt.
    An meinem winzigen Kaffeepflänzchen will einfach keine Kirsche wachsen, dabei bin ich doch im Hochland (3. OG).
     
    PeterGriffin, espressionistin, DeltaLima und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 Baristozopp, 30.12.2016
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.884
    Zustimmungen:
    2.618
    Wenigstens durch Nachbars Katze hättest Du die Bohnen noch jagen können, Mops. :D Was glaubst, wie teuer Du die dann hier im Kaffee-Netz verkaufen hättest können... :cool:
    Bin aber wirklich auch gespannt, was Du berichtest!
    Olli, Hochland ist erst ab dem 10. OG. :)

    Grüße
    Zoppi
     
    Grosser, schraubohne und DeepSleep gefällt das.
  9. #9 Aeropress, 30.12.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    9.437
    Zustimmungen:
    5.896
    Mops ist Pfälzer das wird der erste Pelzer natural.
    Dazu werden die Bohnen 2 Monate zwischen den Pfälzer Krummbeere gelachert, anschließend im Müller Thurgau gewaschen und sofort überm Grill geröstet. Dann noch Maggi dran..... ;)
     
    schraubohne und DeltaLima gefällt das.
  10. #10 cafesolo, 30.12.2016
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    450
    Ist auf jeden Fall eine schöne Sache.

    Trocknung der gewaschenen Bohnen
    Man unterscheidet die natürliche und die maschinelle Trocknung. Bei der natürlichen Trocknung werden die Bohnen auf Zementflächen oder etwa hüfthohen Rosten ausgebreitet. Je flacher die Bohnenschicht, desto weniger oft müssen die Bohnen gewendet werden. Die natürliche Trocknung durch Sonne und Wind erzeugt die bessere Qualität, benötigt aber die passenden Klimabedingungen. Wo das nicht geht, wird mit speziellen Trocknungsmaschinen gearbeitet, die zum Teil mit Abfällen aus vorherigen Verarbeitungsschritten befeuert werden.

    Die natürliche Trocknung des gewaschenen Kaffees dauert weniger als eine Woche. Die Trocknungsmaschinen erledigen diese Arbeit in wenigen Stunden.

    Schälen und Polieren
    Diese Verarbeitungsschritte können sowohl in den Erzeugerländern als auch in den Verbraucherländern durchgeführt werden. Eine Schälmaschine entfernt die getrocknete Pergamenthaut und möglichst viel vom Silberhäutchen.
     
  11. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    690
    Coole Sache...
    und egal wie er schmeckt, es ist eben ein absoluter Spezialitätenkaffee, unbezahlbar und somit spielt der Geschmack keine Rolle :)
    Wünsch Dir einen guten Schluck Kaffee :)
    VG Peter
     
  12. #12 Largomops, 30.12.2016
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    19.200
    Zustimmungen:
    7.363
    Meiner (der Rohkaffee) liegt auf Küchenrolle 30 Zentimeter über der Heizung. Wenn sein muss, tunk ich den aber noch kurz in Riesling.

    Stimmt aber schon, ich hätte sie wohl zuerst trocknen und dann schälen sollen.
     
  13. #13 Largomops, 30.12.2016
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    19.200
    Zustimmungen:
    7.363
    Ein Teil ist fertig zum rösten. Hab aber wieder mein Leberwurstmesser gebraucht

    [​IMG]
     
    silverhour und DeltaLima gefällt das.
  14. #14 DeltaLima, 30.12.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    1.089
    die sehen ja klasse aus! :)
     
  15. #15 Largomops, 30.12.2016
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    19.200
    Zustimmungen:
    7.363
  16. #16 DeltaLima, 30.12.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    1.089
    :D was Dir immer gleich so einfällt....:D
     
  17. #17 fanthomas, 30.12.2016
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    1.188
    Ich würde die einfach rauchen.
    Ist viel einfacher. [emoji41]
     
  18. #18 Largomops, 30.12.2016
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    19.200
    Zustimmungen:
    7.363
    Der Negerboller gehörte eigentlich in den Weinfred.
     
  19. #19 Heißluftröster, 30.12.2016
    Heißluftröster

    Heißluftröster Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    78
    Was ist eigentlich mit dem Fruchtfleisch? Schmeckt das? Enthält das auch Koffein? Ich hab' mich immer schon gefragt, ob man daraus nicht wenigstens Marmelade machen könnte...
     
  20. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    690
    Kaffeekirschmarmelade mit Mokkageschmack....
    oder Whisky ;-)
    Hört sich doch gar nicht schlecht an :)

    VG Peter
     
Thema:

Experiment: Von der eigenen Ernte bis zum Kaffee

Die Seite wird geladen...

Experiment: Von der eigenen Ernte bis zum Kaffee - Ähnliche Themen

  1. Experiment: Espressosieb als Pour over Filter

    Experiment: Espressosieb als Pour over Filter: Für Kleinmengen (ca 10 bis 12g) kam mir der Gedanke, ein Doppelsieb quasi ähnlich einem Phin Filter zu nutzen. [ATTACH] Der Holzring ist nur...
  2. Experiment: Espressosieb als Pour over Filter

    Experiment: Espressosieb als Pour over Filter: Für Kleinmengen (ca 10 bis 12g) kam mir der Gedanke, ein Doppelsieb quasi ähnlich einem Phin Filter zu nutzen. [ATTACH] Der Holzring ist nur...
  3. Experiment: Cassowary statt Kopi Luwak

    Experiment: Cassowary statt Kopi Luwak: Für alle, die sich für Kopi Luwak interessieren, hier eine neue Variante. Keine Katze sondern ein Vogel "Cassowary", keine Ahnung wie das Tier auf...
  4. Andere Nutzer*innen an der eigenen Maschine

    Andere Nutzer*innen an der eigenen Maschine: Hallo zusammen, mir geistert eine didaktische Frage schon länger im Kopf herum und ich bin auf andere Einschätzungen gespannt. Egal ob Zuhause...
  5. Der beschwerliche weg zum eigenen kaffeemobil

    Der beschwerliche weg zum eigenen kaffeemobil: da in letzter zeit öfter nach geeigneten kaffeemaschinen und mühlen für den mobilen einsatz gefragt wird, habe ich mich entschieden hier meinen...