Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

Diskutiere Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Compact Besitzer (und auch alle anderen ;) ), ich habe heute eine Compact bekommen und will diese nun Reparieren und ggf....

  1. #1 cafed'jango, 16.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2014
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    Hallo liebe Compact Besitzer (und auch alle anderen ;) ),

    ich habe heute eine Compact bekommen und will diese nun Reparieren und ggf. Restaurieren. Von innen sieht sie ziemlich verschmockt aus, nämlich so:

    Von oben

    [​IMG]


    Von hinten

    [​IMG]


    Das müsste das Kaltwasserventil sein, richtig? Der Schlauch ist doch der eigentliche Festwasseranschluss, welcher lediglich zum Transport in die Maschine gelegt wurde, oder?

    [​IMG]


    Den Namen und die Funktion dieses Bauteils kenne ich leider noch nicht :(

    [​IMG]







    Die Dusche
    [​IMG]

    Wie leicht zu erkennen ist, fehlt der Motor. Soweit ich das richtig blicke, handelt es sich um eine Compact-A mit Doppelmanometer und somit einer Rotationspumpe. Kann das jemand anhand dieses Bildes verifizieren? Ist das abstehende Stück links unten mit dem Schlitzkopf eine Art Einstellschraube? Wenn ja, was wird daran eingestellt?

    [​IMG]

    Welchen Motor bräuchte ich dann? Ich möchte wahrlich ungern einen falschen bestellen und ich bin mit den Bauteilnummern und Zuordnungen leider noch gänzlich unvertraut.

    Weitere Fragen folgen :)

    Also die Maschine ist ziemlich verdreckt von innen, aber soll angeblich bis auf den fehlenden Motor aber funktionstüchtig sein. Mein Plan war Motor kaufen, einbauen, testen. Dabei hoffentlich auf keine weiteren Defekte stoßen und dann mal schauen. Ziemlich sicher wird das was da an Wasser rauskommt ziemlicher Schmock sein, von daher komplett zerlegen und entkalken. Ach ja und in ein neues Duschsieb will bzw. würde ich so oder so investieren.

    So ich weiß das war jetzt ein Bisschen viel, aber vielleicht mögen ja mehrere jeweils ein zwei Fragen beantworten, dann wäre es für den einzelnen nicht viel, für mich aber eine Riesen Hilfe!

    Danke und Gruß

    Cafed'jango
     
  2. #2 cafed'jango, 16.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Dann habe ich noch ein Paar weitere Fragen:

    1) Ist dies die Entkalkerpatrone? Kann ich die einfach abschrauben und Weglassen anstatt sie zu ersetzen? Habe hier Wasserhärte 1. :)

    [​IMG]



    2) Der Milchaufschäumer dieser Maschine hat einen aufschraubbaren Kopf. Ist der eher gut oder sollte man den lieber eine einfache Pflanze tauschen? Ich verstehe noch nicht so ganz den Sinn dieser Konstruktion

    [​IMG]


    3) Regelt man hier die Wassermengen der Automatikprogramme?

    [​IMG]
     
  3. #3 cafed'jango, 16.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Durch einen Hinweis von greg67 bin ich auf das Thema Druckminderer gestossen. Ist ein solcher in einem Mehrparteienhaus wohl notwendig für meine Rotationspumpe?
     
  4. #4 Tschörgen, 16.07.2012
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.733
    Zustimmungen:
    10.587
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Hi.

    Welche Entkalkerpatrone meinst du denn? Egal was du da wegschraubst auf dem Bild,
    hast du nach dem aufheizen Wasserhärte 1 auf der ganzen Zimmerdecke.
    Was ich so sehen kann ist das eine ein Entlüftungsventil und das kleinere ein Sicherheitsventil.
    Das silberne ist der Kessel, kann also auch keine Patrone sein. Also schön vorsichtig schrauben.

    Viel Erfolg beim restaurieren, ist ja kein schlechtes Material.

    Gruss Tschörgen
     
  5. #5 cafed'jango, 16.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Ah okay, es ist das Entlüftungsventil, dann besitzt die Maschine wahrscheinlich gar keine Patrone. ;)
    Warum ist denn das verplombt?
     
  6. #6 manno02, 16.07.2012
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    262
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    damit sicher ist dass niemand das Teil verstellt hat. vg
    manno02
     
  7. #7 hoernchen2009, 16.07.2012
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Also, wie schon von Tschörgen gesagt: Was du als Entkalkerpatrone bezeichnest ist der Kessel. Die Patrone ist bei deiner Faema wohl schon ausgebaut worden. Hab mir mal erlaubt, in deinem Bild zu markieren, wo sie gesessen hätte:
    [​IMG]

    Bevor du einen neuen Pumpenmotor kaufst, würde ich den Pumpenkopf erstmal testen. Dafür kannst du die Welle einfach in die Bohrmaschine spannen. Wenn der Kopf eh hinüber ist (=keinen Druck aufbaut), würde ich vielleicht auf das imho gängigere Schellensystem umsteigen. Wie das System von Faema heißt, weiß ich leider nicht :( Die Schlitzschraube seitlich am Pumpenkopf dient zum Einstellen des Pumpenbypasses und damit des maximalen Pumpendrucks.
    Des Weiteren:
    Das Dampfdüsenteil ist ein Panarello. Der soll dem unfähigen Barista beim Milchschäumen unterstützen. Würde ich gegen eine reguläre Dampflanze tauschen.
    Druckminderer ist bei Festwasseranschluss immer empfehlenswert. Die Pumpe addiert quasi zu dem Leitungsdruck nur einen gewissen Druck hinzu. Da der Leitungsdruck aber schwanken kann (bspw. wenn nebenher ein Wasserhahn bedient wird), schwankt somit auch der Pumpendruck. Senkt man den Leitungsdruck aber sehr weit, werden die Schwankungen weniger und der Pumpendruck konstanter.
    LG
    Nicky
     
  8. #8 Doppelfilter, 16.07.2012
    Doppelfilter

    Doppelfilter Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    165
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    - Das größere Teil - mit der Plombe - ist ein Überdruck Ventil (Sicherheitsventil, schützt vor Überdruck im Kessel).
    - Das kleine Ventil links davon ist das Vakuum- oder auch Expansionsventil (lässt beim Aufheizen den Ausdehnungsdruck ab und verhindert beim Abkühlen der Maschine einen Unterdruck im Kessel).
    - Der Wasseranschluss befindet sich unter dem Tropfblech, auf dem Bild links neben dem großen Loch ist der Anschlussnippel zu sehen.
    - Einen Entkalker hatten nur die früheren Maschinen eingebaut. Dies war ein aufrecht stehender Zylinder aus Metall mit einem Deckel, welcher durch die Tassenablage ins Freie ragte, also von oben geöffnet werden konnte ohne etwas zu demontieren (Maß D ca. 10cm, H ca. 20 cm. Erinnerung !)Spätere Maschinen hatten den Entkalker ausserhalb der Maschine. Wie die großen Faemas.
     
  9. #9 Doppelfilter, 16.07.2012
    Doppelfilter

    Doppelfilter Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    165
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    >hoernchen2009> Ich nehme an, in der roten Markierung saß der jetzt fehlende Pumpemotor.
     
  10. #10 cafed'jango, 16.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen


    Das ist richtig! Dann weiß ich schonmal bescheid, dass es keinen Entkalker gab. Das der Kessel der Kessel ist, war mir dann doch schon klar.
    Dank Doppelfilter wurde meine Anschlussschlauchvermutung ja auch bestätigt.

    Den Test mit der Pumpe kann man natürlich mal machen. Allerdings sollte die noch funktionieren. Muss ich denn die Wasserschläuche anschließen und Wasser durchpumpen (sowohl zur Testbeurteilung als auch das die Pumpe andernfalls kaputt gehen könnte)?
     
  11. #11 hoernchen2009, 16.07.2012
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    @Doppelfilter. Hab noch nie eine Compact in Natura gesehen, du könntest also Recht haben. Ich hatte nur aus irgendeinem alten Thread in Erinnerung, dass der Motor "liegend" unter der BlackBox montiert ist.
    Dafür hast du mit dem Expansionsventil Unrecht ;) Das ist nicht das selbe wie ein Vakuumventil. Das Expansionsventil funktioniert ähnlich wie ein Überdruckventil. Es soll verhindern, dass sich das Kesselwasser beim Erhitzen so stark ausdehnt, dass der Kessel platzt. Außerdem kann man darüber den Brühdruck regulieren.

    @TE: Ich würde die Pumpe auf jeden Fall testen. Ist eines der häufigsten Verschleißteile bei Gastromaschinen. Die Pumpen gehen einfach durch lange Stehzeit kaputt. Zum Testen auf jeden Fall Wasser dran anschließen. Trockenlauf ist zu vermeiden.
     
  12. #12 cafed'jango, 16.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Da muss ich dann doch nochmal nachhaken. :) Hat die Pumpe ne Drehrichtung, bzw. geht sie kaputt, wenn sie falsch rum gedreht wird? :)
    Ne Richtung hat sie, ist klar. ;)
    Reicht es, wenn das Wasser aus einem Eimer in den nächsten geht, oder braucht die Pumpe auch zum Testen schon Anschlussdruck?
     
  13. #13 hoernchen2009, 16.07.2012
    hoernchen2009

    hoernchen2009 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    4
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Die Drehrichtung wird durch einen kleinen Pfeil auf dem Gehäuse angegeben.
    Die meisten Pumpen saugen auch aus einem Kanister an, wenn der nicht mehrere Meter tiefer steht ;) Allerdings sollteste am Pumpenausgang irgendwie die Maschine mit Manometer oder ein einzelnes Manomenter anschließen.
    Nur weil Wasser kommt, heißt das nicht, dass die Pumpe i.O. ist. Ich hab aktuell einen Pumpenkopf hier, der zwar schön leise und leichtgängig ist, aber auch so verschlissen ist, dass er nicht mehr über 2,5 bar kommt... Soll ist min. 9 bar.
     
  14. #14 Tschörgen, 16.07.2012
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.733
    Zustimmungen:
    10.587
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Upps. Korrektur!

    Natürlich ist das mit der Plombe (wo kommt die auf einmal her:cool:) das Sicherheitsventil,
    wie Doppelfilter erkannt hat. das kleine ist das Entlüftungsventil wie hoernchen2009 erwähnte.
    Dein Sicherheitsventil sieht aber aus wie mein Entlüftungsventil in der Cimbali aber logischerweise ohne Plombe.

    Hier das Ventil zur Entlüftung bei der Faema Kompakt

    Anfahrventil Entlüftungsventil *¶ *neue u. gebrauchte Espressomaschinen Espressomühlen Siebträger Reparaturen Espressomaschinen Ersatzteile Essen Ruhr Ruhrgebiet Ersatzteile Beratung reparieren Kaffeemühlen Mazzer Cafe Espresso Reparatur Ersatzteile

    Wie es funktioniert hat Doppelfilter ja wiederum korrekt dokumentiert!:-D

    Na? Nun komplett verwirrt? Wusste ich doch! Weiter so!

    Gruss Tschörgen
     
  15. #15 cafed'jango, 20.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Ich habe grad nochmal ne Frage zu den Anschlüssen:
    [​IMG]

    Sehe ich das richtig, dass auf dem eigtl Schlauch noch ein Adapter oder so montiert ist? Hab grad versucht das Konstrukt zu lösen aber mir fehlte ein passender Schlüssel. :( Ich das einfach ein Adapter oder kann das unter Umständen mehr (Mini - Druckminderer ?! :) ).

    Was haben denn solche Schläuche für eine Anschlussweite? Hab grade grob gemessen: 15 mm -> 1/2" ?
     
  16. #16 maggi*tm, 20.07.2012
    maggi*tm

    maggi*tm Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2003
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    2
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Boooah, was bist du für ein Glückspilz :lol:
    Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg mit der Instandsetzung!
    Wenn das auf dem letzten Foto der Frischwasseranschluss ist, dann könnte das ein Rückschlagventil sein.

    Gruß,
    Patrick
     
  17. #17 Doppelfilter, 20.07.2012
    Doppelfilter

    Doppelfilter Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    165
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    - Der Anschluss ist für ein 10mm Rohr, auch als 3/8 Zoll bezeichnet.
    - Wie maggi*tm schreibt, vermutlich Rückschlagventil.
     
  18. #18 cafed'jango, 20.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Ah okay, danke! Kann man denn die Anschlüsse ohne weiteres adaptieren? Zwecks Druckmindererkauf. ;)
     
  19. #19 silverhour, 21.07.2012
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.832
    Zustimmungen:
    5.320
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Was für einen "Adapter" meinst Du?
    Vorne, mit dem fehlenden Kabel links vom Loch in der Bodenplatte, sitzt ein kleiner Hahn, mit dem Du die komplette Wasserzufuhr auf- und zudrehen kannst. Es gab aber auch Maschinen ohne Hahn...
    Dahiner sitzt die von außen recht undurchsichtig erscheinende "Kaltwasserzentrale", von der aus über verschiedene Arten das Wasser in verschieden Kanäle geleitet werden kann: Normalerweise läuft Wasser in den Durchlauferhitzer, durch den Stab/Knopf von der Frontwand aber auch über das Magnetventil kann die Zufuhr auf Kesselbefüllung umgestellt werden. Auch kommt das der Rücklauf von der Brühgruppe an.


    Insgesamt gibt es nicht nur verschiedene Ausführungen der Compact, sondern auch verschiedene innere Aufbauten und Ausrichtungen der Einzelteile. Ein "genau da muß das und das sitzen" gibt es bei der Maschine nicht.

    Hast Du eigentlich eine Explosionszeichnung der Maschine? Wenn nicht, schick eine PN mit Deiner e-mail und ich kann sie Dir als PDF senden.


    Grüße, Olli
     
  20. #20 cafed'jango, 21.07.2012
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    19
    AW: Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

    Also meine Maschine besitzt anstatt eines Hahns nur eine Plombe. Den Stabknopf habe ich auch. Schätze mal rausgezogen bedeutet "Ventil offen", ja?
     
Thema:

Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen

Die Seite wird geladen...

Faema Compact Restauration - welcher Motor und weitere Fragen - Ähnliche Themen

  1. Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung

    Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung: Liebes Forum! Wie in dem von mir eröffneten Thread "Mühle für Ascaso Steel PID uno" erwähnt bin ich, nach tollster Beratung hier im Forum!, seit...
  2. [Erledigt] Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio

    Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio: Hallo Forum, habe ein braunes Bakelit Dampfrad für eine Urania, Marte oder Mercurio über, da ich endlich eins mit Faema-Inlay auftreiben konnte...
  3. Restauration einer La San Marco Tipo 80.12

    Restauration einer La San Marco Tipo 80.12: Hallo Ihr Kaffeeliebhaber, da es mir schon länger in den Fingern kribbelt, eine ältere Siebträgermaschine zu Restaurieren, musste ich bei einem...
  4. Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle

    Bitte um Typenbezeichnung alte Faema Mühle: Hallo Forum Ich bekomme bald eine "alte" Faema Mühle - schätze vom Design her 80- er Jahre. Kann mir jemand sagen, welche Typenbezeichnung diese...
  5. [Verkaufe] Siebträger Walnussholz für Faema

    Siebträger Walnussholz für Faema: Diese passen in alle Faema e61 Brühgruppen. Sie sind dem Original nachempfunden und haben den flachen Steg zwischen Griff und Kopf Der Griff ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden