Faema e61 - installation und nachrüstung

Diskutiere Faema e61 - installation und nachrüstung im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich war früher schon einmal hier und habe nun die Hofnung, dass ich wieder einen Tip bekomme. Letzte Woche habe ich mir eine Faema E61...

  1. #1 owenzel, 16.01.2006
    owenzel

    owenzel Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich war früher schon einmal hier und habe nun die Hofnung, dass ich wieder einen Tip bekomme.
    Letzte Woche habe ich mir eine Faema E61 Bj.68 gekauft.
    Bevor ich jetzt irgend etwas falsch mache, sehe ich vom Anschluss erst einmal ab und wollte wissen, was ich zu beachten habe. Brühgruppe und Frontblech würde ich auch erst einmal gerne polieren/verchromen lassen.

    Nun meine Fragen:

    1.) Wer kann mir sagen, wo ich eine Bedienungsanleitung für die Maschine bekomme?
    2.) Wer kann mir bei Montage und ggf. Reparatur in Zürich helfen?
    3.) Elektronische Temperaturregelung installieren lassen ode rnicht? Scheint ja mit dem Original schwierig zu sein.

    Ich danke schon mal vorab.



    Edited By owenzel on 1137442112
     
  2. #2 old harry, 16.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    hallo owenzel,

    eine 68er faema? gratuliere, ein super jahrgang... :;):
    gedenkst du die maschine selber zu renovieren? ich weiss nicht, wer dir in zürich dabei helfen könnte, kann dir aber zumindest einen kontakt in basel nennen:

    caffeeccetera

    der nette herr schuwey verkauft nicht nur neue maschinen, er repariert und restauriert auch espresso-oldtimer, insbesondere faemas. ruf ihn doch mal an, wahrscheinlich kann er dir zumindest mit ersatzteilen und tipps, vielleicht sogar einer bedienungsanleitung weiterhelfen...

    [i:post_uid0]gruess vom zürisee...[/i:post_uid0]

    old harry
     
  3. #3 owenzel, 17.01.2006
    owenzel

    owenzel Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    @old harry

    Vielen Dank old harry. Habe mit Herrn Schuwey bereits gesprochen und bin am Freitag dort. Er hat viele Ersatzteile dort und berät mich auch darin, was ich an Renovierung angehen sollte und was nicht und weiht mich auch in die Bedienung ein. Klasse Tip soweit.
     
  4. #4 Nightstalker, 17.01.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hallo, willst du nicht mal 1 - 2 Bilder von deiner Maschine reinstellen? Bin neugierig wie sie aussieht (bevor du dich ans renovieren machst).
     
  5. #5 owenzel, 17.01.2006
    owenzel

    owenzel Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    @Nightstalker

    Wenn das von Interesse ist mache ich das gerne. Ich nehme dann die Fotos vom Verkäufer (der noch einige der Maschinen in seinem Keller hat) weil ich in dieser Woche jeweils spät nach Hause komme und das den Bildern sicherlich nicht zuträglich wäre.

    Sooo schlecht sieht die nicht aus und wurde wohl auch von Faema gewartet (leider kein Beleg - nur Hoffnung, dass der Verkäufer ehlich spielt - aber in Italien wird ja nun viel an der Steuer vorbei gemacht :p )

    Aber bevor ich das Maschinchen endgültig installiere kann ich sie ja auf Hochglanz polieren (lassen) und behelfe mir solange mit meiner Poccino bzw. Isomac Millenium. Die geht erst weg wenn die E61 dann in vollem Glanz darsteht
     
  6. #6 owenzel, 17.01.2006
    owenzel

    owenzel Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
  7. #7 old harry, 17.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    hi owenzel,

    gratuliere, schickes gerät - tatsächlich nach wie vor eine der schönsten espressomaschinen überhaupt. :)
    ich sag's ja: '68 war in jeder hinsicht ein super jahrgang... :;):

    gruss

    old harry
     
  8. #8 strabobalbulus, 17.01.2006
    strabobalbulus

    strabobalbulus Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    old harry, jetzt wissen wir endlich wie old du bist.... :laugh:
    kannst du owenzel in einer zuericher angelegenheit auf die spruenge helfen? es gibt da in schwammendingen in einer reinen wohngegend einen serviceladen fuer LaPavonis. ich habe leider den namen des besitzers und der strasse nicht mehr parat. im schaufenster stehen lauter alte maschinen. ist seit dekaden serviceladen fuer den ostschweizer raum und nach meiner erfahrung auch mit historischen maschinen noch sehr vertraut!
    der waere sicher eine empfehlenswerte adresse fuer owenzel.
    gruesse. axel (konstanz)
     
  9. #9 strabobalbulus, 18.01.2006
    strabobalbulus

    strabobalbulus Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    hat sich erledigt.
    hab die firmenadresse (murwiesenstrasse) wiedergefunden und an owenzel gemailt.
    axel
     
  10. #10 old harry, 18.01.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    [quote:post_uid0="strabobalbulus"]old harry, jetzt wissen wir endlich wie old du bist.... :laugh:[/quote:post_uid0]
    eigentlich meinte ich mit meiner lobhudelei des '68ers ja die gran reservas aus dem rioja. :;): aber bitte, wenn daraus dieser schluss gezogen wird, dann will ich gestehen und bedanke mich... :cool:
     
  11. #11 owenzel, 29.01.2006
    owenzel

    owenzel Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    ...viel Arbeit....

    Hallo,

    nachdem ich den Tip befolgt habe und einen Superfachmann in Basel besucht habe, ist nun doch mehr mit der Maschine passiert, als ich ursprünglich vorhatte. Der Ladenbesitzer ist nicht nur fachkundig, sondern mit Leidenschaft dabei und extrem nett.

    Ich habe die E61 nun komplett zerlegt, lasse den Rahmen pulverbeschichten (soll länger halten als eine Verzinkung), die Edelstahlteile polieren sowie Brühgruppe, Dampfdüse und Wasserentnahme warten. Alle Leitungen liegen derzeit im Essigwasser.

    Was mir allerdings Sorgen macht ist der Kessel. Nicht so sehr der Gr�nspan an einigen Anschl�ssen, sondern ein schwarzer "Schlamm" an den Innenw�nden. Ist das etwa eine Beschichtung, oder lediglich uralter Kalk, dem ich mit Entkalker zu Leibe rücken muss?

    Dar�ber hinaus wollte ich noch wissen, ob jemandem hier bekannt ist, ob und wo man eine Ersatz-R�hrenlampe f�r die beleuchtete R�ckwand bekommt sowie Ersatz f�r die Bakelit Verschraubungen f�r die R�ckwand (..die Schrauben, die Durch das Frontblech gehen und die R�ckwand halten sollten ja werkzeuglos zu bet�tigen sein. Das waren wohl ca. 3cm grosse "Schrauben").

    Gruss aus Zürich
    Oliver

    P.S. Habe neue Bilder geladen, da sieht man jetzt einige Details.
     
  12. #12 _marcus_, 29.01.2006
    _marcus_

    _marcus_ Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Oliver

    kenn mich nicht wirklich mit Deiner Maschine aus.... hab aber schon oft hier gelesen dass man KEINEN Essig zum Entkalken nehmen soll wenn die Materialien aus ALU oder Kupfer sind - irgendwas reagiert da chemisch!??

    Ich weiss nicht 100% aber Zitronensäure sei angeblich besser

    Gruß
    Marcus
     
    amea.f gefällt das.
  13. #13 koffeinschock, 29.01.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    die leuchtröhre könnte, muss aber nicht ein problem sein, du brauchst nur 2 daten für den elektrofachhandel deines vertrauens:

    - die länge der röhre (miß einfach zwischen den fassungen)
    - wattzahl, abzulesen auf dem vorschaltgerät

    das vorschaltgerät ist ein kleiner rechteckiger kasten, meistens weiß, die wattzahl ist insofern wichtig, weil es verschiedene typen von leuchtröhren gibt, die sich lediglich im durchmesser unterscheiden. ist die wattzahl der röhre niedriger als die des vorschaltgerätes, wird die röhre unweigerlich nach wenigen betriebsstunden den geist aufgeben, im umgekehrten falle wird sich das vorschaltgerät verabschieden...
     
  14. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    Hallo Oliver,
    da die E61 seit einiger Zeit wieder gebaut wird, bekommt man auch die meisten Teile wieder. Die schwarzen Rändelmuttern sollte ein Faema Händler besorgen können, und die Röhre, falls du sie wieder farbig haben möchtest und die original Halterungen weiter benutzen möchtest, kannst du über einen Hersteller von Reklameleuchten beziehen. Die können Röhren in versch. Durchmessern und Farben für eine Kleine Mark oder auch Franken fertigen.
    Zusätzlich brauchst du ein sogenanntes Hochspannungsnetzteil, das bei ca.
    40-50€ liegt. Beim Original waren am Ende Messinghülsen auf der Röhre und sie wurde über die Klemmen am Gehäuse bestromt. Solltest du ändern, bei modernen Röhren gucken an den Enden einfach Litzen raus. Du kannst natürlich auch die moderne Ausführung nehmen, gibt es aber nur in einem für meine Begriffe kitschigen rosarot..
    Grüße
    Achmed
     
  15. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    ...nochmal ich.
    Habe mir zu spät die Bilder angesehen. Deine Maschine hat "leider" schon den Edelstahlkessel. Auf den Wärmetauscher achten. Er ist oft aufgequollen.
    Achmed
     
  16. #16 koffeinschock, 30.01.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    oh...ich dachte in den maschinen wären gewöhnliche leuchtstofflampen und nicht diese hochspannungslampen =)
     
  17. #17 Luciano, 31.01.2006
    Luciano

    Luciano Gast

  18. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    "oh...ich dachte in den maschinen wären gewöhnliche leuchtstofflampen und nicht diese hochspannungslampen "

    Ist,glaubeich, bei den Neuen auch so. Bei den Alten sah es halt anders aus..
    Achmed
     
  19. #19 owenzel, 06.02.2006
    owenzel

    owenzel Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    @Achmed

    Hallo,
    ich kaufe nun mal diese Zitronensäure zum entkalken von Kessel und Leitungen (getrennt nach Kupfer/Messing/Edelstahl). Noch mal die Frage: ist dieser schwarze Belag alter Kalk? Und was heißt "aufquellen" in diesem Zusammenhang mit dem Wärmetauscher? Was muß ich beachten?

    Vielen Dank wegen des Tips mit den Rändelschrauben. Werde ich testen, sobald ich die Teile wieder abhole, die ich zur Wartung gebracht habe.

    Zu den Röhren: die alten Fassungen sind nicht mehr da. Ich bin also frei in der Montage neuer Komponenten. Ich denke, daß ich die Bastelei lasse und die originalen Teile von Faema nehme. Habe gehört, daß die Steuergeräte Temperatur und/oder Feuchtigkeit nicht vertragen. Werde dann auch meinen Händler dazu befragen.

    Gruß
    Oliver
     
  20. #20 koffeinschock, 06.02.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    wenns ein evg ist, verträgt das auch nicht wirklich viel an rauer umgebung, bei einem standard-vorschaltgerät ist das eher zu verkraften, weil das eigentlich nur aus ner großen spule besteht und nicht aus elektronik :D
     
Thema:

Faema e61 - installation und nachrüstung

Die Seite wird geladen...

Faema e61 - installation und nachrüstung - Ähnliche Themen

  1. Suche Smart Espresso Profiler for machines with an E61 grouhead

    Suche Smart Espresso Profiler for machines with an E61 grouhead: irgendwie bekomme ich es nicht gebacken bei About us – Naked portafilter zu bestellen. Wenn jemand also eine sammelbestellung machen will oder...
  2. [Verkaufe] VMB Vibiemme Domobar Dualboiler

    VMB Vibiemme Domobar Dualboiler: Biete einen Dualboiler von ende 9/2017. Habe Sie etwa jeden Tag ca 2 mal benutzt Rechnung ist vorhanden Modell: Vibiemme Domobar Junior (Doppio...
  3. Brewtus - Rotarionspumpe Nachrüsten?

    Brewtus - Rotarionspumpe Nachrüsten?: Hi, Ich bin nach meiner Gaggia CC einiger Zeit glücklicher Besitzer einer Expobar Brewtus IV mit optionalem fest Wasser Anschluss, den ich...
  4. Rocket Cellini Evo: E61 Bezugshebel schwergängig

    Rocket Cellini Evo: E61 Bezugshebel schwergängig: Hallo zusammen, seit etwa einer Woche lässt sich der Bezugshebel meiner Cellini Evo nur schwergängig betätigen und jede Betätigung klingt als...
  5. Lelit Bianca PL162 Review, Tests und Messungen (+ E61 Dual Boiler Temperaturverhalten)

    Lelit Bianca PL162 Review, Tests und Messungen (+ E61 Dual Boiler Temperaturverhalten): Hey, wie bereits im Bianca Thread angekündigt, habe ich mich dazu entschieden, eine Bianca zu kaufen und ausführlich über sie in einem eigenen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden