faema e61 und die Gewissensfrage...

Diskutiere faema e61 und die Gewissensfrage... im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; unglaublich schöne Maschine, da muss ich noch a bisserl an meiner arbeiten

  1. #21 flo_ffb, 21.01.2018
    flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    unglaublich schöne Maschine,
    da muss ich noch a bisserl an meiner arbeiten
     
  2. #22 Alpina1306, 22.01.2018
    Alpina1306

    Alpina1306 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    145
    Das ist nicht schön, das ist Repro.....
    Wenn einem so etwas gefällt, kann man es neu kaufen.

    Haptik und Qualität stehen dem Original um sprichwörtl. Jahrzehnte zurück.

    Bakelit, Chrom, etc.
    Legend und Jubile sind doch mit dem Original nicht zu vergleichen.

    Das ist wie ein Monet oder van Gogh Kunstdruck von Ikea......

    Sorry - das musste raus.

    Grüße Alpina
     
    Berner gefällt das.
  3. #23 flo_ffb, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    Warum ist das nicht schön? Das liegt doch im Auge des Betrachters.
    Ein Unterschied in Qualität ist für mich anhand eines Bildes nicht ersichtlich.

    Edit :
    Welcher Unterschied (bis auf die getönte scheibe) sollte denn noch erkennbar sein? Die eckige Schrift auf dem Glas gabs bei den Alten ab 64 doch auch?
     
  4. #24 Alpina1306, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    Alpina1306

    Alpina1306 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    145
    Hast recht, das liegt im Auge des Betrachters.
    Die Cimbali/Faema Repros sind auf den ersten Blick recht nett....meine Meinung. Ist eh relativ, die zählt noch nicht mal bei mir zu Hause.

    Deine finde ich übrigens sehr schön!
     
  5. #25 flo_ffb, 03.02.2018
    flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    update:
    Maschine ist wieder zusammen,
    die leichte Leckage an einer Verschraubung des T-Stücks des Rückschlagventils wurde durch nachziehen zu einer straken Leckage. Nicht gut.
    Hab das T-Stück ausgebaut und die Ursache schnell gefunden. Der Dichtsitz ist gerissen. Diesen hab ich jetzt abgefräst und heute Abend wird erneut getestet.
    Ventil_kaputt.jpg
     
  6. #26 flo_ffb, 10.02.2018
    flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    Maschine ist ganz, dicht und geht.
    Das was rauskommt ist sehr lecker, im Vergleich zum Handhebler komplett ohne Säure. Muss mal rausfinden welcher Parameter hier anders ist.

    ABER
    Es gibt ein Ventil, welches Wasser durch die kleine Tropfschale spült. Auf 1 Espresso spült es über einen Liter durch.o_O
    Das kann ja nicht normal sein. Wie wird das eingestellt? Wenn ich mich Recht erinner war nur ne Feder und ne Kugel drin, vielleicht ist die a bisserl schlapp. Gibt's die Feder noch? Ab wie viel bar soll das Ventil aufmachen?
    Jetzt sind die Experten dran. IMG_20180210_113614.jpg
     
    Maxbau gefällt das.
  7. #27 Bezzi-e-Christoph, 10.02.2018
    Bezzi-e-Christoph

    Bezzi-e-Christoph Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    37
    Das ist das Expansionsventil. Öffnet normalerweise erst bei 12 Bar. Ist der Pumpendruck niedriger, sollten hier höchstens hin und wieder kleine Mengen Wasser rauskommen.
    Darin befindet sich (von Links) eine Feder, ein Dichtungsträger aus Messing und darin die Dichtung. Die Teile gibts auf jeden Fall noch. Einstellbar ist es nicht.
     
  8. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    413
    Das isr das Expansionsventil, es sollte erst bei 12-13 bar öffnen. Das Wasser im komplett gefüllten Kaffeekreis dehnt sich aufgrund von Erwärmung aus und sorgt dabei für hohen Druck, der über dieses Ventil entlastet wird. Am Festwasser verhält es sich so, dass immer wieder etwas Wasser abgelassen wird, da der Leitungsdruck den dabei enrstehenden Raum nachfüllt. Im Tankbetrieb tropft es einmal anfangs, dann bildet sich, weil kein Wasser nachströmt, eine Dampfblase, deren Druck nicht ausreicht, das Ventil zu öffnen.
    Entweder ist dein Pumpendruck viel zu hoch eingestellt oder das Ventil ist verschlissen. Keine Kugel, sondern eine Dichtung in einem Träger plus Feder. Die kann erlahmen, die Dichtung ist hinüber oder der Kegel, auf den sie drückt, ist angegriffen, manchmal trifft alles zusammen zu. Dann hilft nur ein Neuteil, bei dem Preis: Expansionsventil ø 3/8 A 12,99 € Günstige Ersatzteile Zubehör
    eh zu empfehlen.
    Solche Teile sollten im Rahmen einer Überarbeitung immer instangesetzt werden. Oft ist auch das Rückschlagventil am Eingang der Maschine verschlissen.
    Das merkst du daran, dass die Pumpe warm wird, was ihr überhaupt nicht bekommt.
    Ich sehe gerade, da überschneidet sich jetzt was. Egal
    Gruß
    Achmed
     
    Sansibar99 gefällt das.
  9. #29 flo_ffb, 10.02.2018
    flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    Danke für die Rückmeldung.
    Ich hatte den Kreis bis knapp 9 bar mit Luft abgedrückt. Da war es dicht. Das Manometer hat dann auch die 9 bar angezeigt. Die Pumpe pumpt auch 9 bar. Das sollte passen.
    Ich werde Mal ein neues Ventil kaufen.

    Macht es Sinn in auch gleich ein unterdruckventil nachzurüsten? Original war keins dran,bräuchte das?
     
  10. #30 sokrates618, 12.02.2018
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    378
    Hallo flo,
    im Barbetrieb wurde morgens beim Hochheizen einmal Dampf (Fehldruck) abgelassen und gut war es. Das Unterdruckventil ist zwar nicht notwendig, jedoch sehr preiswert und man hat einen Handgriff weniger, an den man denken muss. Außerdem schützt es das Kesselmanometer vor Unterdruck beim Abkühlen. Ich habe es nachgerüstet.
    Gruß, Götz.
     
  11. #31 flo_ffb, 12.02.2018
    flo_ffb

    flo_ffb Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    13
    Expansionsventil hab ich bestellt, unterdruckventil gleich mit.
    Danke nochmal für die Tipps.

    Das ruckschlagventil macht dicht, jedenfalls mit Luft.
    Ich werde berichten.


    (Bitte über mein Geschreibsel hinweg sehen. Mein mobiles Endgerät und ich stehen auf Kriegsfuß.)
     
Thema:

faema e61 und die Gewissensfrage...

Die Seite wird geladen...

faema e61 und die Gewissensfrage... - Ähnliche Themen

  1. E61 auseinanderbauen - Kopfteil bewegt sich nicht?

    E61 auseinanderbauen - Kopfteil bewegt sich nicht?: Ich habe bei meiner Vibiemme jetzt mal angefangen, die E61 Brühgruppe auseinanderzunehmen, um zu schauen, wie es da drin jetzt aussieht, wegen...
  2. E61 bei Leerbezug in 10 Sekunden nur ca. 50 ml

    E61 bei Leerbezug in 10 Sekunden nur ca. 50 ml: Hallo, ich habe seit kurzem zuhause eine Vibiemme Domobar und im Büro eine Domobar Super. Beide habe ich gebraucht gekauft. Bei der Domobar...
  3. Faema E61 2gr. Umbau auf 2mal Rocket Espresso Cellini

    Faema E61 2gr. Umbau auf 2mal Rocket Espresso Cellini: Hallo zusammen, nachdem ich hier mehrfach mitgelesen und viele Informationen erhalten habe, möchte ich auch etwas besteuern von meinen...
  4. E61 - brauche Ersatz: suche feine Milchschaumdüse mit feinen Löcherm

    E61 - brauche Ersatz: suche feine Milchschaumdüse mit feinen Löcherm: hallo, habe eine recht grobe 4-Loch Schaumdüse für meine E61 - war im Gastronom-Einsatz und hat dort Literweise Milch im Schnelldurchsatz gemacht....
  5. Frage zur Faema FP Mühle Gen. 2

    Frage zur Faema FP Mühle Gen. 2: Hallo, ich habe hier gerade eine Faema FP demontiert und möchte neben der Erneuerung der Kabel, Tauschen der Motorlager, Mahlscheiben etc. das...