Faema Express: Wasserleitung zwischen Rotationspumpe und Espressomaschine wird heiß

Diskutiere Faema Express: Wasserleitung zwischen Rotationspumpe und Espressomaschine wird heiß im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich habe eine 1-gruppige Faema Express. Bisher war sie mit einer Rotationspumpe an einem Festwasseranschluss. Nun muss ich sie an einem Tank...

  1. #1 Matthias J, 13.05.2016
    Matthias J

    Matthias J Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe eine 1-gruppige Faema Express. Bisher war sie mit einer Rotationspumpe an einem Festwasseranschluss. Nun muss ich sie an einem Tank betreiben.
    Da zwischen der Festwassernutzung und der Tanknutzung einige Jahre liegen, kann ich den Vergleich nicht hundertprozentig beschreiben.
    Zwei Dinge fallen mir auf:
    1. es kommt relativ wenig Wasser aus der Brühgruppe. Damit dauert der Bezug entsprechend lang. Das Manometer zeigt aber 12 bar an (im Ruhezustand steht es allerdings schon bei 3 bar).
    2. die Leitung zwischen Pumpe und Maschine wird bei längerem Nichtbezug (ca. 30 Minuten) richtig heiß. (Die Leitung berührt den Boiler nicht, auch keine anderen heißen Teile in der Maschine).

    Zwei Fragen:
    1. muss ich den Druck an der Rotationspumpe anpassen, nachdem sie nicht mehr an der Wasserleitung hängt?
    2. muss ich ein Rückschlagventil einbauen, das vielleicht beim Betrieb an der Wasserleitung nicht nötig war, da ja der Leitungsdruck immer anliegt?
     
  2. #2 sokrates618, 13.05.2016
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    950
    Hallo Matthias,
    das Manometer kann man öffnen, vorsichtig den Zeiger abziehen und wider bei "0" aufstecken. Es sollte dann wieder realistische Werte anzeigen.
    Die Rotationspumpe mit Bypass erzeugt einen Relativdruck. Fehlt der Leitungsdruck, muss am Bypass der Druck nachgestellt werden.
    Wenn relativ wenig Wasser aus der Brühgruppe kommt, könnte es an einer versifften oder verkalkten Brühgruppe liegen. Wurde die Brühgruppe regelmäßig rückgespült?
    Es wundert mich, das bei der Maschine kein Rückschlagventil vorhanden sein soll. Überprüfe das mal. Bei meiner E61 ist es im Anschlußteil des Festwasseranschlusses integriert. Eventuell ist das Ventil auch nur verkalkt oder die Dichtung defekt.
    Gruß, Götz
     
  3. #3 kölner, 14.05.2016
    kölner

    kölner Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    220
    Zu dem was @sokrates618 schrieb fällt mir noch zusätzlich ein: Was zeigt dass Manometer an wenn die Maschine garantiert drucklos ist?

    Ein Rückschlagventil würde ich in der Maschine vermuten. Ein zusätzliches würde ich nicht verbauen, damit hab ich mir mal ein paar seltsame Effekte eingehandelt.
    Den heißen Zulaufschlauch interpretiere ich in die Richtung das Wasser aus der Maschine zurückläuft, da das (hoffentlich) verbaute Rückschlagventil das Wasser nicht halten kann. In meiner Brugnetti ist in dem RV lediglich eine Stahlkugel die auf einem Gummiring sitzt - ohne Feder. Das hält vermutlich nicht viel Gegendruck aus.
    Stelle den Wassertank mal versuchsweise in Maschinenhöhe auf.
     
  4. #4 Matthias J, 16.05.2016
    Matthias J

    Matthias J Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    5
    Habe den Kaffeelöser bereits bestellt. Die Maschine ist sehr lang gestanden. Kessel habe ich natürlich gepült. Ich probiere erst mal, den Wassertank höher als die Maschine zu stellen. Es sind schon sehr viel Leitungen und Schrauben zu lösen, um an das Rückschlagventil zu kommen. Ich hoffe immer noch, dass es sich von selbst löst. Sobald ich weiterkomme, melde ich mich wieder. Schon mal vielen Dank für die Tipps. Die Maschine steht seit drei Tagen unbenutzt und das Manometer zeigt immer noch 3 bar. Muss ich wohl den Zeiger am Monometer vorsichtig abziehen und neu aufsetzen.
     
  5. #5 Matthias J, 17.05.2016
    Matthias J

    Matthias J Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    5
    Im Bild sieht man den Wasserzulauf. Da müsste das Rückschlagventil drin sein. Hat das schon mal jemand auseinander genommen? Muss ich das ganze Teil ausbauen oder komme ich auch ran, wenn ich nur den Wasserzulauf abschraube und mich Stück für Stück vor arbeite?
    [​IMG]
     
Thema:

Faema Express: Wasserleitung zwischen Rotationspumpe und Espressomaschine wird heiß

Die Seite wird geladen...

Faema Express: Wasserleitung zwischen Rotationspumpe und Espressomaschine wird heiß - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Faema Family

    Faema Family: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Faema Family, vorzugsweise in schwarz. Typ 1 oder 2 in funktionsfähigen, guten Zustand. Danke vorab Rog
  2. Faema Zodiaco T1

    Faema Zodiaco T1: Hallo Zusammen, kann mir bitte einer mitteilen, welche beiden Kolbendichtungen ich für die Brühgruppe meiner Faema President mit einer Zodiaco T1...
  3. Faema Enova A1 ersetzen

    Faema Enova A1 ersetzen: Hallo Community, wir haben seit ein paar Jahren eine Faema Enova A1 im Einsatz, da wir jetzt unsere Küche erneuern, spielen wir mit dem Gedanken...
  4. Faema Carisma S1 - Expansionsventil einstellen

    Faema Carisma S1 - Expansionsventil einstellen: Guten Tag eine Frage: wie kann ich bei der Maschine das Expansionsventil einstellen? Sie brüht aktuell mit 16 bar, ich möchte das entsprechend...
  5. [Erledigt] Faema Carisma S1

    Faema Carisma S1: Hallo, für einen Bekannten sollte ich einen Zweikreiser besorgen. Gesagt getan, aber letztlich dann noch abgesprungen. Die Maschine befindet...