Faema Marte mit der 53 mm Gruppe

Diskutiere Faema Marte mit der 53 mm Gruppe im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Forumskollegen. Meine Restauration einer Faema Marte mit der 53mm Brühgruppe neigt sich dem Ende zu und wird auf den letzten Metern...

  1. Kaspar

    Kaspar Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    34
    Liebe Forumskollegen. Meine Restauration einer Faema Marte mit der 53mm Brühgruppe neigt sich dem Ende zu und wird auf den letzten Metern kompliziert.
    Pascal aus Frankreich sagte mir, dass der obere Teil der Gruppe im Wasser stehen müsse zwecks schnellerer Aufhetzung der Gruppe. Mir kommt das total komisch vor, da doch dann das Wasser im oberen Teil der Gruppe bei einem Bezug mit Sicherheit wieder in den Kessel gedrückt würde und ausserdem die Feder und alle anderen Teile rosten müssten. Aber er hat recht. Aus einem sich innerhalb der Gruppe befindlichen Schlitz tritt oberhalb der Kolbendichtungen tatsächlich Wasser aus. Ich dachte, dass der Hebel, der bei den 53 mm Gruppen hinter der Gruppe sitzt das unterbindet weil er die Gruppe abdichtet aber das stimmt auch nicht. Fragen über Fragen...was wisst ihr oder denkt ihr?
     
    Sansibar99 gefällt das.
  2. Kaspar

    Kaspar Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    34
    1579803025262-649998864.jpg
     
    rebecmeer und Sansibar99 gefällt das.
  3. Kaspar

    Kaspar Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    34
    20200304_041123.jpg
     

    Anhänge:

    ryk, rebecmeer, Sansibar99 und 3 anderen gefällt das.
  4. #4 tsp_nbg, 15.03.2020
    tsp_nbg

    tsp_nbg Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    80
    Guten Morgen,

    es gibt einen Home-Barista Thread in dem einiges zu dem Ventil zu lesen ist: Troubleshooting Urania/Marte group problems - Page 2 und man kann sich etwas mühsam die Funktionsweise zusammenreimen.

    Ich hab das damals folgendermaßen interpretiert: Auf der Rückseite der Gruppe gibt es einen nicht verschlossenen zweiten Zugang zum Gruppeninneren, der mithilfe des Ventils bzw. des kleinen Hebels geschlossen werden kann. Ist das Ventil geöffnet, kann Dampf in die Gruppe eindringen und die Gruppe kann schneller auf Temperatur gebracht werden. Für den Bezug muss das Ventil allerdings geschlossen werden, da sonst kein sauberer Brühdruck aufgebaut werden kann - bzw. der Espressobezug gelingt nicht. Zumindest war dies das Problem vom Thread-Ersteller.

    In dem Thread werden insbesondere Maschinen diskutiert, bei denen das Ventil nicht mehr vorhanden ist. Ist aber der zweite Zugang bei diesen Maschinen dennoch vorhanden und geöffnet, kann kein sauberer Druck aufgebaut werden. Deshalb wird bei solchen Maschinen der zweite Zugang mit einem Gewindestift abgedichtet.

    In deinem konkreten Fall würde ich einfach Tippen, dass vielleicht dein Ventil undicht ist?

    Die Infos zur Entlüftung der Gruppe haben mich auch verwirrt. Bei Home-Barista gibt Pascal den Hinweis hier:
    "First time you must open the top cap behind the unit to purge the air and raise the water. Did you do it David?"

    Ich bin mir nicht sicher, ob diese Aussage nun jetzt Maschinen mit funktionierenden Gruppenventil oder mit abgedichteten Ventil betrifft bzw. wie das funktionieren soll. Vielleicht kannst du ja da nochmal nachhaken, wenn du bereits mit Pascal im Kontakt bist :).

    Bin gespannt was hier sonst noch an Erklärung kommen - der Topic ist hier bisher glaube ich nicht diskutiert worden...

    Viele Grüße
    Tom
     
    Sansibar99 gefällt das.
  5. Kaspar

    Kaspar Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    34
    Vielen Dank. Super. Ja. Das Loch gibt es. Aber ohne Durchstoss zum Kessel. Es steigt von unten Wasser in die Kammer wo das Loch ist und es stimmt: Wenn der Hebel das Loch nicht verschliessen würde, würde das Wasser zurück in den Kessel strömen. Dass Wasser oberhalb des Kolben in die Gruppe strömt ist snscheinend nicht abstellbar. Könnte höchstens den Schlitz verschliessen. Und leider kommt es dann auch oben an der Kolbenstange raus. Ich lese und frag Pascal nochmal. Danke. Viele Grüße. Kaspar
     
  6. #6 Sansibar99, 15.03.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.850
    Zustimmungen:
    5.091
    gibt es da nicht noch eine Dichtung oben an der Kolbenstange? Wie bei der Faemina? Ich meine, mal was gelesen zu haben, meine Marte-Gruppe ist noch unzerlegt...
     
  7. Kaspar

    Kaspar Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    34
    Vermutlich. Pascal meint, das wäre so. Feder im Wasser. Und das läuft dann in den Kessel zurück wenn man den Griff betätigt.
    Das muss man das aber penibel sauber halten. Es müsste doch jüngere Martegruppen geben, die das nicht haben. Hast du auch eine 53 mm Gruppe Holger?
    Das dürften die älteren sein.
     
  8. #8 Sansibar99, 15.03.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.850
    Zustimmungen:
    5.091
    Ne, ich habe eine 50er Gruppe
     
  9. Kaspar

    Kaspar Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    34
    Umso besser. Dann wird die das nicht gaben mit dem Wasser...
     
  10. Kaspar

    Kaspar Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    34
    Es ist tatsächlich so. Bei der 53 mm Gruppe steht der obere Teil über dem Kolben im Wasser. Darum muss die Feder aus Edelstahl sein und alles soll sauber sein.
    Es gibt eine Dichtung an der Kolbenstange, die verhindert, dass oben an der Brühgruppe Wasser austritt. Pascal schickt mir das. Der Hebel muss beim Bezug geschlossen sein, damit sich Druck aufbauen kann. Wieder was gelernt. Ich glaube die 50 mm ist hygienischer. Dafür macht die 53 mm angeblich bessere Crema. Ich werde es ja sehen...
     
    TimTom gefällt das.
Thema:

Faema Marte mit der 53 mm Gruppe

Die Seite wird geladen...

Faema Marte mit der 53 mm Gruppe - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Verkaufe eine Gruppe für die Faema Marte oder Urania

    Verkaufe eine Gruppe für die Faema Marte oder Urania: Hallo, ich verkaufe eine schöne Gruppe für die Faema Marte/ Urania. Sie muss durchgesehen werden, das Chrom ist schön und die Feder stark....
  2. Faema Marte Gruppe gesucht

    Faema Marte Gruppe gesucht: Liebe Leute. Mir ist auf dem Postweg aus Frankreich eine restaurierte Faema Marte Gruppe verloren gegangen. Nutzt nicht Relay Mondial, auch wenn...
  3. [Erledigt] Siebträger Faema Marte Mercurio Urania

    Siebträger Faema Marte Mercurio Urania: Hallo zusammen, ich habe einen Siebträger für die älteren Faema Handhebelmaschinen übrig. Der Siebträger ist komplett mit doppelten Auslauf, sehr...
  4. Faema Marte 53 mm

    Faema Marte 53 mm: Hallo ihr alle! Ich habe eine Faema Marte Brühgruppe aufgetrieben für meine Maschine, deren Gruppe auf dem Postweg verloren gegangen war. Ich habe...
  5. [Erledigt] Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio

    Faema Bakelit Rad in Braun - Urania, Marte, Mercurio: Hallo Forum, habe ein braunes Bakelit Dampfrad für eine Urania, Marte oder Mercurio über, da ich endlich eins mit Faema-Inlay auftreiben konnte...