FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania

Diskutiere FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Neues Projekt: 2-gr. Urania 1. Generation. Neuaufbau bzw. Restauration. Gitterrahmen entrostet/gebürstet (mit Bohrmaschine und Messingbürste),...

  1. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Neues Projekt:
    2-gr. Urania 1. Generation. Neuaufbau bzw. Restauration.
    Gitterrahmen entrostet/gebürstet (mit Bohrmaschine und Messingbürste), neue Füße montiert.
    495D2888-62EC-4D2B-8C28-8AEDD62BA4C4.jpeg 5DD99647-2779-457B-9820-EFE64057E32A.jpeg
    Ich frage mich, ob ich den Rahmen überhaupt lackieren soll?
     
    infusione, onluxtex und wuest gefällt das.
  2. #102 Henning S., 18.03.2020
    Henning S.

    Henning S. Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    84
    Frage an die Experten: Ich habe bereits an mehreren Stellen, z.T. aus recht berufenen Mund hier oder hier, gelesen, dass die ersten, eigenständigen FAEMA Maschinen (schon 1949, Mercurio?) in Nizza hergestellt wurden, um das italienische Gaggia-Patent zu umlaufen.
    Das italienische Patent sollte 1951 auslaufen, wurde aber aufgrund des zweiten Weltkrieges 1950 zunächst bis 1956 verlängert. Als die Verlängerung abzusehen war, habe sich Valente und Gaggia zwecks Lizensierung geeinigt (und somit eine Produktion in Italien ermöglicht.) Das erste Patent für die Faema-Gruppe ist aus dem Jahr 1949 (Quelle: Alles aus dem fantastischen Blog von Sebastian)
    Wurden somit die ersten Faema-Maschinen tatsächlich in Frankreich hergestellt? Klingt nicht unplausibel. Die Datierung alter Espressomaschinen könnte hier eventuell hilfreich sein, aber so richtig bin ich da nicht durchgestiegen. Wer weiß mehr?
     
  3. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Ich glaube, dass die Infos im Blog von Sebastian auch nur aus dem Maltoni Buch kommen.
    Das Werk in Nizza gab es, sicherlich wurde es in den 50er Jahren eröffnet. Ich habe eine Marte aus dem Jahre 1964 aus Nizza. Wann das Werk eröffnet wurde, und wann geschlossen, ist m.E. nicht wichtig.
     
  4. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    494EC92E-4864-419B-9DCF-CDA363717805.jpeg B4BC79D6-212A-432F-BACF-7D190213ACD4.jpeg 5A708007-15C8-43BA-94CC-C7F69BD39300.jpeg BBE34AB5-BEF7-4722-93F1-2D63D11DB0ED.jpeg
    Ich habe heute mit dem Kessel der 2-gruppigen Urania angefangen. Da ist wohl noch ein bisschen Arbeit: Gewinde ausbohren und neu schneiden, hier ein paar Fotos.
     
    onluxtex gefällt das.
  5. #105 Jupe3.0, 21.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Restauration Urania 2-gr, 1.gen.
    Der Stahlrahmen ist fertig, ohne Lackierung. Ich habe ihn mit WD-40 konserviert und mich damit gegen eine Pulverbeschichtung entschieden, weil ich es authentischer finde.
    Test Rostschutzmittel Öle Fette Wachse
    Die Messingblende ist neu verchromt.
    2043783E-42F5-4665-BB42-B1764B197CC6.jpeg 9C103A2D-7C3F-4648-A9C6-941277CBB029.jpeg C0346404-2F1F-4015-8D9C-76740CA198A3.jpeg 09084850-575C-404D-B0FE-116F031345F8.jpeg C4E62830-60E7-43A5-9BD9-659FBCF29A18.jpeg
     
    onluxtex gefällt das.
  6. #106 Jupe3.0, 21.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Das Abtropfblech wurde ebenfalls neu verchromt. Es passt genau, also gerade eben.
    Mit einer Pulverbeschichtung des Rahmens hätte es nicht mehr gepasst.
    Das Problem hatte ich schonmal.
    6EEA08BC-D7DD-4F42-A3B2-241C8EEE4443.jpeg 7E4744F8-6FDB-4872-8175-F957D6ECB42C.jpeg AEB07608-54EB-43A5-B1C9-497FE0A7D2F2.jpeg B85805E8-BD27-46BD-8C7B-6EA1294DB65D.jpeg
     
    infusione, Terranova, horstman und 4 anderen gefällt das.
  7. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    86C478A5-2485-4F81-8D07-76B7DA8A1BA5.jpeg
    Die „rückseitige Platte“, neu verchromt, über Frank (@Terranova), wie auch die anderen verchromten Teile, sieht aus wie neu, nach 60 Jahren.
     
    Terranova, onluxtex und horstman gefällt das.
  8. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Heute ein bischen Gartenarbeit - ich habe das Gehäuse gereinigt, poliert, und fehlende Schrauben ersetzt. Für meinen Geschmack 09206F01-6882-4FF0-A8E9-A4FA372891BF.jpeg B99F2352-2048-4254-A1CC-F00CDD96B4A2.jpeg 4A0A0193-1E4D-4683-B697-53D0DD04F7D5.jpeg 6C259FA3-D5D6-4059-9EC3-A8CEDF066F43.jpeg 01E387BD-1827-41B0-BC50-3ADD6B1B62B0.jpeg D3AC5216-E2B0-43DC-88BD-CBA330D7741B.jpeg
    etwas zuviel Patina, dafür keine Beulen und nur ein Kratzer. Es fehlten die Hälfte der Kugelkopfmuttern. Die habe ich durch verchromte Kopfmuttern ersetzt, die alle außen montiert sind.
    Die Maschine habe ich übrigens in Frankreich gekauft.
     
    ryk, Oviled und onluxtex gefällt das.
  9. #109 onluxtex, 22.03.2020
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.475
    Zustimmungen:
    3.919
    in diesem Zustand kannst du sie mir vermachen:)
    Musst jetzt nicht noch mehr putzen, ab in den Garten;)
     
    Jupe3.0 gefällt das.
  10. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    HIer die beiden restaurierten Brühgruppen und das gerade montierte Schild mit der Seriennummer, faematypisch schief.
    70566B6F-CB12-4361-8333-AB74E0FBB94B.jpeg ACEA70AA-DBED-4151-96E4-EAE1644CC489.jpeg E2B1AF5A-C318-4AEA-9B3E-2835E3841E5A.jpeg B45EA3C9-E71A-476D-B4EF-41902509EC18.jpeg B45EA3C9-E71A-476D-B4EF-41902509EC18.jpeg
     
    onluxtex und wuest gefällt das.
  11. #111 onluxtex, 22.03.2020
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.475
    Zustimmungen:
    3.919
    Die Brühgruppen und Hebel hast du aber nur poliert? Sehen echt top aus.
     
  12. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Die Brühgruppen sind unbehandelt, neue Federn, neue Dichtungen, neue Hebel.
    Die Maschine ist eigentlich ein Mix. Ich habe vor 7 1/2 Jahren eine zweigruppige Urania 1th gen in Frankreich in sehr schlechten Zustand und eine baugleiche in Frankfurt, die war schon restauriert, gekauft. Das Gehäuse und die Brühgruppen sind von der Urania aus Frankfurt, der Rest ist von der französischen. Maschine. Die erste Maschine ist aus den besseren Teilen zusammengestellt und weiter oben dokumentiert, das hier ist jetzt der Neuaufbau aus den schlechten Bauteilen. Die Maschine aus Franreich habe ich nur wegen der noch vorhandenen Brühgruppenkühlung gekauft. Die wurde in der ersten Maschine verbaut. Heute halte ich die Brühgruppenkühlung für nicht mehr erforderlich.
    Die Urania 1th gen kann man, wenn man will, immer auf Neuzustand restaurieren. Das möchte ich aber nicht. Für die Funktion ist es auch nicht von Bedeutung.
     
    onluxtex gefällt das.
  13. #113 Jupe3.0, 24.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    9009335D-FD75-4262-B04F-870E5821C583.jpeg 39DDF53F-295A-4909-B475-53CF367FBFEE.jpeg
    Der Kessel sitzt wieder im Rahmen. Lediglich die beiden M6 Bohrungen der sechs Befestigungsschrauben waren dem Rostfraß erlegen. Die rechte M6 Schraube am unteren Brühgruppenflansch konnte ich durch eine M8 Schraube mit Kupfermutter ersetzten.
    A468D200-580D-4011-9F49-E8598398DB82.jpeg 7A8679AA-ED74-4EAF-9C52-F08F7417B580.jpeg 58D4F281-A018-446A-AC2B-63F8079ABFAA.jpeg FC34ECD9-276A-47CF-BCE1-485D4961D189.jpeg
    Den Kessel habe ich wieder verzinnt, nur da, wo die Verzinnung entfernt war. Sieht nicht so schön aus wie poliertes Kupfer, ist aber einfacher und authentisch. Der Farbunterschied der Verzinnungen egalisiert sich im Lauf der Zeit.
    Alle Maschinen dieser Baureihe hatten verzinnte Kupferkessel.
     
    wuest, onluxtex und Denis gefällt das.
  14. #114 Jupe3.0, 25.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Heute habe ich den Kessel entkalkt: Alle Öffnungen verschließen, heißes Wasser und Zitronensäure einfüllen und mit der Lötlampe auf Temperatur halten.
    43E32A0D-7A8A-400C-BEDE-753B4A7DDE77.jpeg 5CCF79E9-D2B8-4E66-91CA-0283F18A1A76.jpeg
    D4884D47-03B6-4BD8-91B3-600DBDF279DA.jpeg BA795842-2B8C-4C67-950E-E7FD240C45EE.jpeg
    Der Deckel, massiv Kupfer, 9,5 mm dick, ist intakt. Öffnungen für Heizung und Presso.
    Man beachte den Aufwand. Angelötete Gewindebuchsen, Messingbuchse in der Öffnung für die Heizung.
     
    onluxtex gefällt das.
  15. #115 mechanist, 26.03.2020
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.938
    Vielleicht hast Du da andere Erfahrungen - ich benutze häufig Zitronensäure zum Entkalken, allerdings nur kalt. Mit steigender Temperatur beim Erhitzen der Lösung besteht die Gefahr, dass sich schwer lösliche und zB. an der Kesselwandung nur mechanisch entfernbare Citrate bilden:
    " Durch die saure Wirkung löst sie Calciumcarbonat automatisch zum wasserlöslichen Calcium-dicitrato-Komplex, einen typischen Chelatkomplex [Ca(Cit)2]4−. Der Komplex zerfällt durch steigende Temperatur und steigenden pH-Wert, es fällt wasserunlösliches Calciumcitrat Ca3(Cit)2 aus"
    Anders ist das bei Amidosulfonsäure, dort kann man mit Erwärmen der Lösung die Entkalkung beschleunigen.
     
    Yoombe und onluxtex gefällt das.
  16. #116 Sansibar99, 26.03.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    3.715
    Kupferdeckel? Kein Messing?
     
  17. #117 Jupe3.0, 26.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    @Sansibar99 ist vermutlich auch aus Messing. Wegen der roten Farbe nach dem Entkalken war ich von Kupfer ausgegangen.
    @mechanist habe ich auch gelesen, bei mir funktioniert es aber nur mit kochendem Wasser, warum auch immer.Ich mache es seit Jahren so. Mit kaltem Wasser und Zitronensäure dauert es ewig.
    74D69DF3-6B5C-41D6-A5D2-BAC3C958B419.jpeg 9A6628E3-3A2B-4259-AC90-32705491A20D.jpeg
     
  18. #118 mechanist, 26.03.2020
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    1.938
    Ich habe das auch schon mehrfach bei alten Maschinen gehabt - mit der Zeit lagern sich Kupferionen auf dem Messingguss ab, da entsteht dann
    eine richtige Kupferschicht. Bei meiner LSM Tipo 6. war durch eine lange Undichtigkeit am Kessel der Flanschring aus Messing ebenfalls zum Teil
    "eingekupfert".
     
    Jupe3.0 gefällt das.
  19. #119 turriga, 26.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    14.686
    Ich dagegen gar nicht mehr, erste Erfahrungen ganz zu Begin haben mich da völlig von abgebracht.
     
  20. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    3.741
    Wie ich schon sagte, es geht nur mit großer Hitze, also mit kochenden Wasser, und dann geht richtig die Post ab. Ich habe so schon so viele WMF-Wandkaffeemaschinen entkalkt, die zentimeterdick den Kalk drauf hatten.
    Das Problem mit dem Calciumcitrat besteht mehr bei Maschinen, die durch die Bröckchen dann verstopfen, da würde ich Zitronensäure auch nicht nehmen.
     
Thema:

FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania

Die Seite wird geladen...

FAEMA Saturno Nettuno Marte Mercurio Urania - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche FAEMA Handhebelmaschine 1gr.

    Suche FAEMA Handhebelmaschine 1gr.: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer 1-gruppigen FAEMA Handhebelmaschine, dabei spielt die Baureihe erst einmal eine untergeordnete Rolle. Ich...
  2. Suche Schaltplan für eine Faema E61 Bj 1965

    Suche Schaltplan für eine Faema E61 Bj 1965: Hallo zusammen ich hab mir vor zwei jähren eine E61 gekauft die auf die Restauration wartet leider sind zwei Faema FP Mühlen dazwischen gekommen...
  3. [Maschinen] Faema E61

    Faema E61: Hallo Zusammen ... Suche eine Faema E61 ... Viele Grüße Fabian
  4. [Verkaufe] Siebträger mit 2er Auslauf + 14g Sieb für E61

    Siebträger mit 2er Auslauf + 14g Sieb für E61: Verkaufe diesen Siebträger mit 2er Auslauf für E61 Brühgruppen, in meinem Fall stammend von einer Isomac Tea. Dazu gibt es ein 14g Sieb, welches...
  5. [Verkaufe] FAEMA Faemina 1.Serie Red Label HomeOffice Projekt

    FAEMA Faemina 1.Serie Red Label HomeOffice Projekt: Hallo zusammen, Aus gegebenem Anlass ist der jetzt Versand mit im Preis drin. Abholung sollte trotzdem möglich sein. Besondere Zeiten erfordern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden