Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

Diskutiere Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen.... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Als ich heute Abend nach hause kam, stand ein Paket im Flur: [IMG] Zuerst war ich etwas irritiert über die lockere italienische...

  1. #1 Andros1, 01.10.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    125
    Als ich heute Abend nach hause kam, stand ein Paket im Flur:

    [​IMG]

    Zuerst war ich etwas irritiert über die lockere italienische "Verpackungstechnik", der leider auch einer der beiden Schalter zum Opfer gefallen ist.

    Nachdem ich das gute Stück dann ein wenig näher betrachtet habe, bin ich allerdings mittlerweile schwer begeistert von der historischen Dame!

    Am Fuß ein paar Abplatzerchen am Chrom, sonst sehr gut erhalten, Bakelitgriffe und Chrom einwandfrei, Siebträger, Sieb, Boiler,.. alles sauber und kalkfrei.

    Die 50-60 Jahre sieht man der Dame nicht an!

    Hier mal ein paar erste Handyfotos:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich habe also flugs den gebrochenen zweistufigen Schalter umverdrahtet, grob alles geprüft und gereinigt .......und den ersten Espresso bezogen.
    Für den Anfang hat es schon ganz gut geklappt. Gegen 23 Uhr habe ich dann den letzten leckeren Cappu getrunken...

    Ich muss zugegeben, daß ich die alte Dame noch nie im Original gesehen hatte, allerdings hat sie meine Erwartungen wirklich übertroffen.
    Sehr wertige und schwere Ausführung aller Bauteile, doppelt so schwer wie meine Pavoni, überhaupt kein Vergleich.

    Auch die Temperatursteuerung des Kessels über dieses justierbare Ventil scheint mir sehr gut zu funktionieren.
    Ohne jetzt irgendwas gemessen zu haben schien mir die Maschine für eine Handhebel mit angeflanschter Brühgruppe erstaunlich temperaturstabil und gutmütig in der Handhabung, kein Vergeleich zu meiner kleinen machmal zickigen Pavoni.

    Insgesamt hat man, auch durch die Größe von Siebträger und Handhebel eher den Eindruck eine "richtige" Handhebel in der Hand zu haben.

    Scheint also, wie geplant, die perfekte Ergänzung zu meiner E61 zu werden!


    Nun, gleich ein paar Fragen, da ich leider außer Orphans Video nicht viel zur Funktion der Faemina gefunden habe:

    - Wie voll sollte man den Boiler normalerweise füllen (hab ihn gut halbvoll gemacht)?

    - Bei 2-3 von 10 Espressi kam bei mir etwas Wasser oben aus dem Handhebel (etwa am Gelenk) in der Preinfusionsphase - ist das normal, sollte man eine Dichtung wechseln oder gleich den Kolben zerlegen, wie es bei Orphan schön erläutert ist, auch wenn sonst alles dicht und sehr sauber und gepflegt ist?

    - Kann man etwas dagegen tun, daß am Fuß, der wahrscheinlich aus verchromtem Stahl ist, das Chrom etwas abblättert? Ich möchte ihn nicht neu verchromen lassen (etwas Patina sollte bleiben), nur, daß er lange so bleibt.

    - Welche Hebeltechniken haben sich am sinnvollsten erwiesen (Fellini-Move?) bei dieser speziellen Handhebelmaschine?

    Danke für alle Tips!

    LG
    andros1
    -
     
  2. #2 alterschwede, 01.10.2010
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Andros,

    zu deine Fragen kann ich gar nichts sagen... aber Glückwunsch! Sie sieht richtig nett aus! Stell mal ein Clip bei Youtube ein!
     
  3. #3 mr.smith, 01.10.2010
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.610
    Zustimmungen:
    709
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Wirklich sehr nette Maschine !
    Da kommen bei mir geich wieder Gelüste auf ... -
    nein - aus - pfui - nixda!!!

    Zur Verpackung kann ich nur sagen - nicht soooo schlim :roll:
    Meine letzte Maschine (40kg 2Kreiser) war (entgegen der genauen Absprache) nur in ein aufgeschnittenes Plastiksackerl eingewickelt - mit Klebeband zugeklebt und normal verschickt.
    Witzigerweise war das die einzige Maschine wo ich gar keine Beschädigungen hatte :shock:.


    Viel Spaß bei deinen zukünftigen Hebelorgien
    Jürgen
     
  4. #4 marcwecker, 01.10.2010
    marcwecker

    marcwecker Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Hallo


    Schön erhaltenes Stück hast du da !



    1. Füllhöhe : Am Rohr das in der Mitte vom Kessel ist , ist oben eine Kerbe
      ich Fülle immer bis da hin.
    2. Bei mir kommen da schon ein paar mehr Tropfen daher liegt sie im Moment im Keller ,und wartet auf neue Dichtungen. Ich muss mir aber erst noch ein passendes Werkzeug basteln.(ich habe da eine Adresse für relative günstige Dichtungen gefunden http://www.tse.at/at)





    Gruß
    Marc
     
  5. #5 Andros1, 01.10.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    125
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Hey, danke für die Antworten und freundliche Anteilnahme :):)

    mr.smith:
    Ja klar: Schlimm ist wäre etwas anderes!
    Solange nur Dinge defekt sind, die ich selber reparieren kann, bin ich zufrieden, sogar mehr als das, für den Preis den ich bezahlt habe.
    Wäre z.B. ein Bakelitgriff gerissen oder eine Beule im verchromten Gehäuse oder so, sähe das schon anders aus.

    marcwecker:
    Ja, TSE kann ich auch nur empfehlen. Herr Hasenschwandtner ist sehr bemüht - und günstig.
    Was meinst du mit Kerbe? Das mittlere Rohr hat bei mir mehrere eingekerbte Ringe in regelmäßigen Abständen.
    Bis zur Hälfte des Kesselinhalts sind es ca. 500 ml.

    LG
    andros1
     
  6. #6 cappufan, 01.10.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Gratuliere zu diesem prächtigen Schätzchen! :-D
     
  7. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    1.444
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Wirklich g.... Maschine!!!!
     
  8. #8 marcwecker, 01.10.2010
    marcwecker

    marcwecker Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Hallo andros1


    Also ich fülle bis kurz vor der obersten Kerbe,ich vermute das es eine Art Tasseneinteilung ist.
    Ich bin mir aber nicht sicher ob das so richtig ist was ich da mache !


    Gruß
    Marc
     
  9. #9 scott zardoz, 01.10.2010
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    5
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Hallo Andros,

    Glückwunsch auch von mir. Die Maschine ist in
    einen wirklich sehr gutem Zustand.

    Hier einige Unterlagen zur Faemina.

    Explosionszeichnung und E-Teile Bezeichnung:

    http://coffeegeek.com/files/144/Faemina+esploso+ricambi.pdf

    Eine ganz gute Anleitung zum Zerlegen hat Orphan Espresso:

    Faema Faemina Espresso Machine Rebuild Tips & Photos

    falls Du Lust und Zeit hast zum basteln. :)


    Ich wünsche Dir viel Spaß mit der Faemina und immer gute Emulsion.



    Gruss



    Scott
     
  10. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    wow, einfach nur wow... tolle maschine...
     
  11. #11 Andros1, 01.10.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    125
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Ja danke!

    Scott Zardoz:
    Danke auch Dir. Alles was so im Netz aufzutreiben war, kenne ich wahrscheinlich. Und die schönen Konstruktionszeichnungen und Fotos von Fertigung, Vertrieb etc. der Faeminas aus Enrico Maltonis Buch "Faema 1945-2010".
    Auch wenn ich die Maschine noch nie live gesehen habe, habe ich mich natürlich informiert. Wenn ich nicht gewußt hätte, daß man Verschleißteile wie Heizung, Dichtungen und Siebe, Schalter etc. einfach nachkaufen kann, hätte ich sie mir nicht hier hingestellt.
    Ich möchte zwar explizit nur historische Espressomaschinen aus den 50-70 Jahren hier stehen haben, allerdings müssen sie 100% einsetzbar sein.
    Orphans Anleitung habe ich mir schon ausgedruckt (Maschinen zerlegen kenne ich ja, Brühgruppe mit Feder ist allerdings neu für mich - mit Orphans Step-by-Step Anleitung sollte das aber kein Problem sein...).
    Auch sein cooles Video kenne ich natürlich, wo er die kleine erstmal richtig "pfeifen läßt":
    YouTube - Orphan Espresso Demonstrates Vintage Faema Faemina Espresso MachineYouTube - Orphan Espresso Demonstrates Vintage Faema Faemina Espresso Machine

    Darüber hinaus sieht es allerdings bezüglich weiterer Infos abgesehen von Julius-Groten Online-Espressomuseum und ein paar einzelnen Bildern im Netz sehr mau aus. Gibt es wirklich so wenige Leute, die die Faemina im Einsatz haben?

    Heute habe ich schon mal, neben einigem Ausschuss, auch ein paar trinkbare Espressi und leckere Cappu herausgezogen.
    Insgesamt habe ich festgestellt, daß man den Kaffee deutlich gröber mahlen muss, als bei meiner E61.
    Was mich sehr nervt, ist daß alle drei Siebe nicht im Siebträger (ohne Rille!) halten und immer beim ausklopfen herausfallen. Hat jemand einen Trick?
    Milch schäumen geht auch ganz gut, allerdings nicht so klasse wie bei meiner zweistufigen Pavoni bei 15 Bar+, eher so à la Silvia... für mich gewöhnungsbedürftig. Bin eher 4-Lochdüsen an 8 Liter Boilern gewöhnt:)
    Aber es geht in jedem Fall. Ich vermute mal der Boilerdruck wird eher unter 1 Bar liegen. Dafür überhitzt sie aber auch kaum, ich meine sogar, daß die Espressi bei geringerem Wasserstand eher besser sind...

    Ich werde weiter probieren.
    Wenn jemand Anregungen bezüglich spezieller effektiver Hebeltechniken hat (Video?) : immer her damit!;)

    LG
    andros1
     
  12. #12 Andros1, 03.10.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    125
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Noch ein paar Fotos:[​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. #13 13thfloorelevators, 03.10.2010
    13thfloorelevators

    13thfloorelevators Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    230
    Sehr toll das teil, gratuliere!

    Wie schmeckt denn der espresso im vergleich zur e61? Und wie hoch ist das shotvolumen bei einem einzelhub? Espresso oder ristretto?
     
  14. #14 nixreich, 03.10.2010
    nixreich

    nixreich Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    15
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Guten Morgen

    Hier mal ein paar Infos. Denke, das Meiste weisst du schon, hier aber mal etwas zusammengefasst. Hoffe es stimmt in etwa so...

    Das ist eine Faemina aus der zweiten Serie.

    - Die ersten Faeminas hatten braune Bakelitgriffe und Knebel, ein ROTES Typenschild und braune, runde Schalter. Sie waren schwer gebaut. (Griffe können ausgetauscht werden, darum auf das Typenschild und die Schalter sehen)
    - Faeminas der zweiten Serie wurden mit blauem Schild versehen, hatten ab Werk schwarze Griffe und Knebel und weisse, eckige Schalter. Das Gehäuse ist meines Wissens in etwa das Gleiche, der Fuss glaub ich etwas leichter.
    - Es gab dann noch eine spätere Produktion. Hier wurde auf die gewellte Gehäuseabdeckung verzichtet - ein schwarzes Blech mit einem Faema Aufkleber wurde verbaut. Die Maschine ist leichter als die Vorgänger, mehr weiss ich nicht dazu...

    Bei zu wenig Wasser verbrennt der obere Heizstab, also lieber zuviel Wasser in den Kessel. Das ist wohl einer der häufigsten Defekte, weil die Maschine nicht selber abstellt wenn der Wasserstand zu tief ist. Das ist denn auch eine teure Angelegenheit und Nervenaufreibend, weil neue Heizstäbe etwas mühsam zu finden sind.

    Dichtungen findet man immer noch und die weissen Schalter der zweiten Serie hat Orphan als Nachbau im Angebot.
    Schalter für die erste Serie, sowie Bakelitgriffe gibt es nicht mehr!
    Ich habe eine erste und zweite Serie-Maschine. Um an eine gut erhaltene Maschine zu kommen muss man Glück haben, oder wie ich noch Ruinen dazukaufen, welche als Ersatzteillieferanten herhalten müssen.
    Viele Infos gibt es hier REBUILD GUIDES, so auch die richtige Verkabelung - http://www.orphanespresso.com/assets/images/faeminawiring1.jpg

    Wenn man mehrere Male den unteren Ring lösen will, ist ein Spezialschlüssel sicher eine gute Sache - Ein Rohr mit 4 Stiften (Spiralbohrerhinterteile sind gehärtet und eignen sich als Stifte wunderbar) verhindert einen ausgefressenen Ring.
    [​IMG]



    Viel Spass mit der Maschine, es gibt einen Wirklich guten Espresso
    Nils
     
  15. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    494
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Hallo Nils,
    ich habe eine mit eckigem Schalter aber braunen, höchstwahrscheinlich originalen, Griffen und einem schwarzgrundigen Faemina-Schild. M.W. gab es auch noch gelbe, blaue und rote. Weißt du darüber mehr? Das Typenschild ist blau. Die letzte Ausführung mit dem glatten Gehäuse war übrigens nicht schwarz sondern Auberginefarben und hatte abgestufte Griffe mit weißen Kappen.
    Ich bin die Tage über einen neuen NachbauST gestolpert. Im Netz in Italien, für 150.-€
    Vll. interessiert es wen.
    Gruß
    Achmed
     
  16. #16 13thfloorelevators, 03.10.2010
    13thfloorelevators

    13thfloorelevators Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    230
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Hallo Achmed, zeig mal den Link, auf jeden Fall interessant!

    LG
     
  17. #17 nixreich, 03.10.2010
    nixreich

    nixreich Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    15
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Link darf nicht gepostet werden, aber Ebay Italien - Suchbegriff Faemina im "classico" Bereich bringt dich direkt hin...

    Habe vergessen zu erwähnen, dass bei einem allfälligen Kauf unbedingt die Dusche und Tropfschale mit Tropfgitter vorhanden sein sollten/müssen, Siebträger anscheinend nicht mehr unbedingt ;-).
    Diese Teile werden teilweise zu Preisen gehandelt, dass man vor Scham für die anderen rot werden möchte.

    Grüsse Nils
     
  18. #18 nixreich, 03.10.2010
    nixreich

    nixreich Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    15
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Hallo Achmed

    den Siebträger habe ich gefunden, die Alten sind aber schon schöner. Wenn aber das Teil fehlt sicher eine gute Alternative zu einer defekten Ersatzteilliefermaschine.

    Zu den Farbkombinationen kann ich nicht viel sagen, habe ich nicht gewusst. Was ich aber schon gesehen habe, sind umgelabelte Faeminas mit blauem Schild / goldener Schrift auf dem gewelltem Blech. Meine ganz alte Maschine hat ein Schild, welches schön rot lackiert ist.
    Habe immer gedacht, dass die letzten Faeminas schwarz waren - schon wieder was gelernt!

    Liebe Grüsse Nils
     
  19. #19 13thfloorelevators, 03.10.2010
    13thfloorelevators

    13thfloorelevators Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    230
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    oops..hatte übersehen, dass es nur ein nachbauSIEBTRÄGER war...hatte mich schon gewundert :)
     
  20. #20 Andros1, 03.10.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    125
    AW: Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

    Naja, diesmal habe ich aufgepasst, daß alle relevanten Teile dabei waren, die nicht ersetzt werden können.
    Glücklicherweise sind auch weitere massive Arbeiten am Gehäuse nicht erforderlich.
    Ich habe nur alles gereinigt mit etwas Zitronensäurelösung und PulyCaf-Lösung und dann den Chrom gereinigt.
    Polieren werde ich sie nicht. Das ist meiner Ansicht nach auch unnötig.
    Es handelt sich um eine Maschine, die in Norditalien bis zuletzt im Einsatz war und dabei innen wie außen offensichtlich regelmäßig gepflegt wurde, so daß die Originalsubstanz, wie ich finde, beeindrucken gut erhalten ist.
    Hier irgendwelche Materialschichten abzutragen nur um einen quasi neuwertigen Eindruck zu haben, werde ich auf keinen Fall.

    Bezüglich der Einordnung der Modellreihen, ist es natürlich eine aus der zweiten Serie. Diese ist, zumindestens laut der schönen technischen Zeichnung und Beschreibung auf S. 185 von Maltonis Buch auf frühestens 1954 zu datieren.

    Der Fuß ist übrigens eine ziemlich "schwere" Ausführung. Ich habe aber keinen Vergleich.

    Bezüglich der Espressomenge kann ich mitteilen, daß mir bislang Espressi und Doppios von guter Qualität gelingen. Die Crema ist nicht sehr üppig. Die Menge allerdings ist "amtlich" (und nicht auf Pavoni-Niveau). Das Einer-Sieb funktioniert genauso gut wie das Zweiersieb.

    Das einzige was mich etwas nervt, ist, daß die Siebe nicht im Siebträger halten. Möglicherweise sind sie mal ersetzt worden (allerdings ist Faema darauf eingeprägt) und für Siebträger mit Spannfedrring konzipiert?
    Gibt es da einen Trick, ohne den sehr gut erhaltenen Siebträger zu verändern, damit die Siebe halten?

    Außerdem wäre ich sehr erfreut, wenn mir jemand der erfahreneren Handhebler sagen könnte, ob es eine Technik gibt, die den Restdruck schneller abbauen hilft, um den Siebträger entsprechend schneller aus der Brühgruppe entnehmen zu können.

    LG
    andros1
     
Thema:

Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen....

Die Seite wird geladen...

Faemina ist da! Und gleich ein paar Fragen.... - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Siebträger für ältere Bezzera Hobby (gleich Lelit 57mm)

    Siebträger für ältere Bezzera Hobby (gleich Lelit 57mm): Hallo, ich suche für eine Bezzera Hobby Baujahr 2010 einen Siebträger. Soweit ich weiß, passen auch die 57mm-Siebträger von Lelit. Gerne mit...
  2. Frage zu Magnetventil Leistung und Funktion

    Frage zu Magnetventil Leistung und Funktion: Guten Abend, wie immer, habe mich gerade im Forum angemeldet, weil eine Frage unter den Fingern brennt ;-) Bei meiner Quickmill Milano läuft...
  3. Fragen zu einer alten Quamar m80

    Fragen zu einer alten Quamar m80: Hallo zusammen, ich habe zwei Frage zu einer alten Quamar m80. Kann man irgendwie heraufsinden wie alt sie ist und bekomme ich irgendwo...
  4. Siebträgerneuling mit einigen Fragen.

    Siebträgerneuling mit einigen Fragen.: Schönen Guten Tag! Erstmal ein hallo an alle. Bin Espresso Anfänger und werde die ein oder andere frage stellen müssen. :D Und die erste kommt...
  5. Rancilio Silvia Brühkopf Frage (Fotos)

    Rancilio Silvia Brühkopf Frage (Fotos): Seid gegrüßt Freunde des Coffeins, Und zwar habe ich seit 4 Monaten meine neue Rancilio Silvia und ich habe das Gefühl, dass egal was ich tue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden