Fama FCS106, eine italienische Großküchenmühle

Diskutiere Fama FCS106, eine italienische Großküchenmühle im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Auf der Suche nach einer schicken SD-fähigen Mühle bin ich irgendwie und irgendwo über diese italienische Grazie gestolpert. Mein erster Gedanke:...

  1. #1 GianniCrema, 29.03.2019
    GianniCrema

    GianniCrema Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    11
    Auf der Suche nach einer schicken SD-fähigen Mühle bin ich irgendwie und irgendwo über diese italienische Grazie gestolpert. Mein erster Gedanke: "Sieht ja eher aus wie ein industrieller Fleischwolf." Mein zweiter: "Hmm, horizontale Motorwelle, senkrechte Mahlscheiben, das hat doch Potential!"

    Also machte ich mich kurzerhand auf die Suche, mehr über das Gerät herauszufinden. Neben einem Foto in einem ungarischen Kaffeeforum, einer beiläufigen Erwähnung auf coffeeforums.co.uk, und einem Werbevideo des Herstellers war allerdings eher wenig an Informationen zu finden.

    Die technischen Daten gab es dann auf der Herstellerseite:
    750 W, 65-mm-Mahlscheiben, 1400 U/min, 17 kg, Höhe 72 cm mit Hopper.

    Und einige Tage später stand sie nun bei mir:


    Erster Eindruck: Sehr solide, massiv, poliertes Aluminium, Küchenqualität eben. Ebenso schnörkellos wirkt die Technik: Löst man die beiden (wirklich: nur zwei) Maschinenschrauben, erhält man direkt Zugang zur wellenseitigen Mahlscheibe und zum Vorbrecher. Dabei habe ich auch gleich die Mahlscheiben gemessen; es sind dann doch 64mm. Ohne es (mangels 64er-Scheiben) weiter getestet zu haben würde ich vermuten, dass sich hier auch Scheiben anderer Hersteller verwenden ließen.


    Innerhalb der Mahlkammer befindet sich die stehende Scheibe. Der Scheibenträger wird mittels Feder und Verstellschraube (mit schwarzem Verstellknauf aus Plastik) fixiert. Auf dem zweiten Bild hier hatte ich ihn aus der Mahlkammer genommen:

    Fix wieder alles zusammengesetzt, die Mühle angeschmissen und die ersten paar Gramm Bohnen oben eingeworfen. Hm, ging auf Anhieb gar nicht alles rein. Woran lag es? Am Schieber natürlich, der macht nämlich maximal zur Hälfte auf:


    Als endlich alle Bohnen in der Mühle gelandet waren und sie auch Mahlgut ausgespuckt hatte, wunderte ich mich nicht schlecht -- wo waren die ganzen Bohnen hin? Von fünf Gramm, die ich eingeworfen hatte, fehlte das meiste. Also alles wieder aufgeschraubt (geht hier zum Glück schnell) und nachgekuckt. Siehe da, in der Mahlkammer findet sich ein Hohlraum, da kannste das Bernsteinzimmer drin verstecken:


    Hier ging der Mahlgrad eher so Richtung FP. Ich möchte nicht wissen, wie es da nach espressofeinem Mahlen aussieht. Ein bisschen was fand sich auch noch am Mahlkammerflansch.

    Zum Mahlgut selbst und zum Staubanteil kann ich an dieser Stelle gar nicht viel sagen. Dafür habe ich letzen Endes zu wenig gemahlen.

    Nunja, das Ergebnis ist also für den von mir gedachten Zweck erstmal mehr als ernüchternd. Bei 3 bis 4g Retention ist sie zwar fürs Single Dosing geeignet, allerdings eher erst so ab einer Dosis von 500g aufwärts. Wäre vielleicht was für größere Batches Cold Brew. Vielleicht könnte man die Bohnenzuführung auch noch mit einem 3D-gedruckten wie auch immer geformten Körper modifizieren (wobei der Vorbrecher da im Weg sein könnte). Mir fehlt es da leider an Geduld. Von daher wird das gute Stück nächste Woche wohl leider die Heimreise nach Italien antreten müssen.

    Achso, der Preis. Im großen Fluss, wo ich zuerst aufgespürt hatte, prohibitiv teuer. Über eine italienische Preissuche wurde es dann akzeptabler: Inkl. Versand um die 470 Euro.

    Wer nun dennoch Gefallen an der Mühle finden sollte, der sollte sich auf jeden Fall auch die Varianten ankucken: Ein zweites Mahlwerk ist ebenso vertreten wie eine Reibe. Praktisch für die Großküche -- für mich bedauerlicherweise nicht.
     
    animus128 und jasonmaier gefällt das.
Thema:

Fama FCS106, eine italienische Großküchenmühle

Die Seite wird geladen...

Fama FCS106, eine italienische Großküchenmühle - Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Famac von 1998 - Quickmill-Boiler ?

    Hilfe: Famac von 1998 - Quickmill-Boiler ?: -----