Fausto Sidamo mit Röstbiene

Diskutiere Fausto Sidamo mit Röstbiene im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; hallo, heute morgen hab ich 300gr sidamo geröstet. anbei die artisan datei: direkt nach dem rösten schmeck der sidamo als espresso schon...

  1. #1 arcimboldo, 20.09.2014
    arcimboldo

    arcimboldo Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    32
    hallo,
    heute morgen hab ich 300gr sidamo geröstet.
    anbei die artisan datei:
    direkt nach dem rösten schmeck der sidamo als espresso schon ziemlich sauer. vor ein paar wochen, damals noch ohne artisan, hatte ich den sidamo etwas länger drin. sauer war er zwar nicht mehr aber recht langweilig im geschamack.
    https://www.dropbox.com/s/yvwavckujs2xfqa/sidamo fausto.alog?dl=0
    gegen ende rutsch die ET kurve unter die BT. der abbruch ist an dem punkt, an dem die temperatur stark abfällt. musste die dampfenden bohnen erst mal rausbringen.
    was kann man verbessern (falls man da was sagen kann wenn man nur den temp. verlauf hat)?
    wo ist der kritische punkt an dem der sidamo kippen kann, also von sauer nach flach?
    vielen dank für antworten, lg, a.
     
  2. #2 cafesolo, 21.09.2014
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    428
    Ich zietiere mal aus den FAQ's von quijote.

    "Je frischer, je besser? Das stimmt bei Kaffee ausnahmsweise nicht! Schuld daran ist das im Röstprozess entstehende CO2, welches sich kurz nach dem Rösten gehäuft in den Bohnen wiederfindet. Während der folgenden Tage "gast" der Kaffee aus und das CO2 entweicht aus den Bohnen. Aus diesem Grunde befindet sich auch das Ventil in der Tüte. Das gebundene CO2 nimmt gewaltigen Einfluss auf den Geschmack des Kaffees. Unseren Erfahrungen nach schmeckt der Kaffee wenige Tage nach der Röstung flach und säuerlich. Der Nachgeschmack ist bitter und bei der Extraktion eines Espressos bilden sich in der Tasse kleine Bläschen. Diese Effekte verschwinden dann nach der angegeben Dauer, welche ja nach Röstgrad variiert.
    Ist der Kaffee aber einmal ausgegast, ist nur noch sehr wenig CO2 in den Bohnen vorhanden. Der Kaffee ist damit trinkreif. Alle Geschmacksnuancen haben sich ausgebildet und auch die Süße des Kaffees ist nun viel ausgeprägter."

    Gruß Uwe
     
  3. #3 arcimboldo, 22.09.2014
    arcimboldo

    arcimboldo Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    32
    [​IMG]
     
  4. #4 arcimboldo, 22.09.2014
    arcimboldo

    arcimboldo Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    32
    der erste sidamo schmeckt tatsächlich nach 7 tagen viel besser. runder ....
     
  5. #5 arcimboldo, 02.10.2014
    arcimboldo

    arcimboldo Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    32
    wieso soll ET eigentlich nicht unter BT rutschen? weil dann größtenteils nur durch direkten kontakt der bohnen mit der trommel hitze übertragen wird?
    wie hoch ist der "konvektionsanteil" bei der wärmeübertragung im klassischen trommelrösten eigentlich?
     
  6. #6 UriStefan, 02.10.2014
    UriStefan

    UriStefan Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    36
    Hmm,

    habe gerade einen Yirgacheffe (Docklands) geröstet mit begeisterndem Ergebnis. Ich habe ihn noch warm in die Mühle gekippt und den ersten Shot gezogen. Er war schon erstaunlich gut, sehr würzig, wenig Säure und die sehr fein also richtig lecker mit viel Crema und kann sich auch als Cappuchino durchsetzen. Nach einer Woche ist er noch runder und schokoladiger geworden, ich bin begeistert.
    Ich röste ihn anders, erst mit "Vollgas" die Bohnen trocknen bis ET 190°C erreicht sind, dann drossele ich die Leistung und lasse die ET langsam weiter steigen bis in den ersten Crack. Der war ziemlich heftig verglichen mit den Brasilianern. Am Ende nach dem 1.Crack habe ich den Gasbrenner sogar kurz ausgeschaltet damit die ET nicht zu sehr weitersteigt und der Kaffee Zeit hat, sich zu entwickeln. Dann noch mal kurz Gas gegeben, um nach weiteren ca. 4min in den 2. Crack zu kommen aber sofort nach dem ersten Knistern raus damit und runterkühlen. Die BT messe ich aktuell nicht aber die ET halte ich unter 220°C.
    Wann war bei Dir der erste Crack? bei ca. 11min?
    Wie gesagt, sonst mußte ich auch eher 1-2 Wochen mit dem Genuss warten aber dieser war schon sofort nach der Röstung richtig lecker.
    Den Sidamo würde ich auch so rösten wenngleich es da auch noch Unterschiede beim Rohmaterial gibt auch wenn beides feine Äthiopier sind.

    Gruß

    Stefan
     
  7. egodoc

    egodoc Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    29
    Zuerst ein Dankeschön für das Einstellen einer Kurve, geschieht ja viel zu selten!
    Die Flachheit im Ergebnis scheint das Hauptärgernis zu sein?!
    Hat sich das nach einigen Tagen geändert? Wen nicht, dann hat sich das gewünschte Kaffeearoma entweder nicht entwickelt, oder es wurde verblasen, oder beides.
    Ich kann keine Diagnosen und auch keine Empfehlungen abgeben, aber der Gedanke von früher starker Energiezufuhr gefällt mir sehr, die Süße kann man gut bewahren, wenn man den Mittelteil (von 150°C ca bis zum C1) kurz hält und überhaupt auf das Verhältnis
    der 3 Phasen: Drying-Ramping-Development - achtet. Ideale % Anteile?
    Bei deiser Röstung sind es in Min. 6/ 5,4 / 3,6

    Vielfach wird auch behauptet, man solle zum Ende hin nicht nur die BT nicht sinken lassen, sondern auch die ET nicht. Vielleicht wäre das einen Versuch wert?!
    Vielleicht sind Endphase und Rampingphase für diesen Kaffee schon zu lange?
    Ich würde jedenfalls in diese Richtung experimentieren, sofern es Dein Gerät zulässt.
    Würde gerne Weiteres hören.

    Viel Spass!
     
  8. #8 arcimboldo, 28.12.2014
    arcimboldo

    arcimboldo Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    32
    endlich mal ein guter sidamo aus meiner roestbiene.
    grober tempverlauf
    0 220
    1
    2 110
    3
    4 150
    5 165 bis hier gas 25prozent offe abluft 50prozent offen
    6
    7 185
    8 208 ab hier gas 0proyent offen erster krack beginn bei 8min28sek und 203 grad celsius
    10 210 erster krack geht zu ende ab hier gas wieder 25 proz. offen abluft 100proz. offen
    11 218
    12 226 letzte minute gas 0proz. offen ende bei 12min36sek und 232 grad celsius insgesamt etwa 40 sek. in den 2ten krack geroestet
    nach einem tag schon gut trinkbar, einbrand 300gr/248gr.
    der sidamo ist bei mir sehr zickig. der mahlgrad muss sehr genau stimmen.
     
Thema:

Fausto Sidamo mit Röstbiene

Die Seite wird geladen...

Fausto Sidamo mit Röstbiene - Ähnliche Themen

  1. Fausto Bohnen - Monaco

    Fausto Bohnen - Monaco: Ich habe mir von Fausto Kaffee die Bohnen Monaco gekauft. Ich verwende als Mühle eine Bezzera BB005 und als Siebträgermaschine eine Bezzera...
  2. Fausto Monaco immer bitter?

    Fausto Monaco immer bitter?: Hallo zusammen, ich habe etwas Probleme mit dem Fausto Monaco und meiner QuickMill 3000 und weiß nicht, in welche Richtung ich gehen soll. Die...
  3. Meine ersten Gehversuche mit einem Siebträger

    Meine ersten Gehversuche mit einem Siebträger: Hallo liebe Kaffeeliebhaber, gestern kam meine Lelit Grace und die Eureka Specialite an. Meine ersten Gehversuche mit einem Siebträger....(davor...
  4. Suche Bohnen ähnlich Fausto

    Suche Bohnen ähnlich Fausto: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Cafe ähnlich dem Fausto Giasing oder Fausto Sidamo... Nachdem ich nicht Tag ein Tag aus den gleichen Cafe...
  5. Wer ist (stolzer) Besitzer einer Röstbiene?

    Wer ist (stolzer) Besitzer einer Röstbiene?: #1 Hallo, Bilder folgen. Ich habe die Version 1 mit Standard-Stahlbeinen, VOLTCRAFT K202 mit USB-Schnittstelle, ARTISAN & LINCAR-Gaskochfeld. Bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden