Favorite Muehlen

Diskutiere Favorite Muehlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; China-Kopien Die Fuji Royal R-220 gibt es schon eine Weile, kostetet ca. 700 EUR und ist die erste Brühkaffeemühle mit Ghost Burrs in neuerer...

  1. #1041 infusione, 18.06.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.450
    Zustimmungen:
    4.815
    Die Fuji Royal R-220 gibt es schon eine Weile, kostetet ca. 700 EUR und ist die erste Brühkaffeemühle mit Ghost Burrs in neuerer Zeit, aus Japan.
    Hier der Home-Barista Thread.
     
  2. Jockey

    Jockey Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    542
    Vor ein paar Monaten hat sich die Möglichkeit ergeben eine der seltenen Typ 2 Doppelmühlen zu einem erschwinglichen Preis zu bekommen und ich habe zugeschlagen. Ich wollte diese restaurieren sofern nötig und anstelle meiner einzelnen k2at auch täglich nutzen.

    Leider war diese technisch in keinem guten Zustand was mir bisher bei den Favorite Mühlen erspart geblieben war... Die Mitnehmer haben sich pulverisiert, die Mühle ist aber noch eine ganze Zeit so weiter gelaufen. Ich denke der Schaden kam erst auf einer Seite und wurde nicht behoben, stattdessen die andere Seite weiter genutzt, so wäre es zumindest stimmig zum Schadensbild: massiv eingelaufen/ausgeschlagene Welle+Vorbrecher.

    Aus diesem Grund hat das Projekt auch ziemlich lange stillgestanden. Andere Vorbrecher zu nutzen war keine Möglichkeit, da auch die Welle verschlissen war, Ersatzteile für Doppelmühlen... Seltener als die Mühlen selbst vermutlich.
    Ich wollte die Mühle aber unbedingt nochmal herrichten, weshalb ich mich dazu entschieden habe die Teile ganz klassisch zu "Buchsen". Sprich Welle abdrehen, Vorbrecher aufdrehen und eine Buchse passend dazwischen setzen.
    Auf meiner alten Drehbank Zuhause wäre das auf keinen Fall genau genug gewesen, heute hat sich aber eine Möglichkeit ergeben Das ganze ließ sich problemlos durchführen, Wandstärken sind unbedenklich und die Genauigkeit vermutlich besser als original.
    Das wollte ich nur schonmal kurz vorab hier vorstellen, weil das meines Wissens so in dem Thema hier noch nicht vorkam, aber eine gute (und günstige) Herangehensweise ist um die ein oder andere Mühle doch noch zu retten.

    Jetzt wo es technisch bei der Mühle klar ist kann es mit der restlichen Aufarbeitung los gehen, dazu kommen dann auch nochmal ein paar mehr Bilder :D Ich bin nur froh dass ich die Mühle nochmal hinbekommen habe, auf die Doppelmühle freue ich mich schon lange ✌
    IMG_20210628_185933.jpg IMG_20210628_190000.jpg
     
    onluxtex, flo_ffb, Fruityman und 8 anderen gefällt das.
  3. #1043 mechanist, 01.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2021
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    4.075
    Das war vermutlich der einzige Weg, diese Mühle zu retten. Einen derart massiven Schaden habe ich glücklicherweise
    noch nicht erlebt, mit Ausnahme einer durchgebrannten Wicklung - beide Schadbilder entstehen nur durch absolut grobe Fehlbedienung. Dazu noch eine Frage: Wie verhinderst Du das erneute Durchdrehen der Welle in der Buchse -
    ist die Buchse am Ende ebenfalls geschlitzt? Und/oder wird die Buchse aufgeschrumpft oder verklebt - ich sehe ggf. das Problem, dass die Buchse den Mitnehmer verklemmt und so die Verstellung des Mahlgrades behindert.
    Das hier ist OT, aber auch ganz spannend:
    aufschnittmaschine favorite.png
    Wie viele Mühlenhersteller in Italien auch, hat Zwanger in den fünfziger Jahren auch einige andere Maschinen, die produktionstechnisch nahelagen, hergestellt, wie diese Aufschnittmaschine.
    Um zu den Mühlen zurückzukommen, ein Zwanger US Patent, wohl für die Typ 4:
    Zwanger US patent1.JPG
    Das letzte Zwanger-Patent wurde in Deutschland 1976 eingetragen, ein Jahr später musste Zwanger
    endgültig Konkurs anmelden und die Räder standen still. Die Patente wurden wohl samt Firmenmantel von
    MK übernommen und im Anschluss (bis heute) erfolgreich vermarktet.
     
    Fruityman, onluxtex, cup29 und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Jockey

    Jockey Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    542
    Genau, die Buchse wird vorne ebenfalls geschlitzt und zusätzlich auf der Welle verklebt
     
    onluxtex und 00nix gefällt das.
  5. #1045 Mokapotliebhaber, 09.07.2021
    Mokapotliebhaber

    Mokapotliebhaber Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    84
    Was ist denn das für ein schicker Mahlgutbehälter den du da unter die Mühle geschnallt hast?
     
  6. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    840
    Hi @Mokapotliebhaber,

    Es ist ein Pudderzuckerbehälter o.ä für 1€ vom Rewe.
    Habe nur seitlich zwei kurze 6Kant-Schrauben gesetzt und leicht abgeschliffen, so dass ich den Behälter rein und raus schieben kann.
    Ich würde so gerne einen orig. Abklopfer haben, findet man aber kaum.
    l.g
     
    00nix und Mokapotliebhaber gefällt das.
  7. #1047 mechanist, 10.07.2021
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    4.075
    Ja, alleine nicht. Du kannst aber bei Gelegenheit eine Typ 1 Mühle, Zustand egal oder schlecht, preiswert kaufen,
    der Abklopfer bzw. eigentlich Tütenklemmer passt auch an Deine.
     
    Lemmy39 und 00nix gefällt das.
  8. #1048 Fruityman, 10.07.2021
    Fruityman

    Fruityman Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    85
    Hallo ihr lieben,

    wieder ein kleines Update von meiner Seite. Diesmal nicht zu meiner 2AT sondern zu deren kleiner Schwester und deren großen Bruder.

    Hier die K1A
    A847CC84-004B-4DD4-8FF5-53783B7F5A8F.jpeg
    FFD1E850-7E21-4EB6-B170-785D7F43F5F3.jpeg
    3F049202-532A-47DA-841C-FDF5EA6FC55F.jpeg

    Hier die K3T (sieht nach nem neueren Modell aus, hat schon Innensechskant-Schrauben.)
    E8E42F08-005A-4BC3-8304-DC3B699B4679.jpeg
    5C09F376-84C9-42B2-B7B5-59663205FE86.jpeg
    7B0F6982-E86E-482C-9E3F-A4F44F6B9C8D.jpeg

    Leider ist an dem Kabel kein Stecker dran.
    Das Kabel ist auch auf Starkstrom ausgelegt, ich würde die Mühle aber gerne mit 220v betreiben. Dazu wollte ich einen Kondensator mit Steinmetzschlatung einbauen. Hat da schon jemand Erfahrung ob Sie dann noch genügend Drehmoment hat?

    Hier das Kabelende für den Stecker:
    42C8205A-9247-4975-84FD-5221305906DC.jpeg

    Über einen Ratschlag würde ich mich sehr freuen. Habe keine Ahnung wie der Kondensator dimensioniert sein muss. Besitze leider auch kein Starkstromanschluss.
    Ein Bekannter klemmt die bei sich erstmal auf 380v an um zu schauen ob der Motor überhaupt läuft danach wird sie erstmal Zerlegt und geschaut was an den Lagern etc. noch gemacht werden muss.

    Die Kleine Schwester soll neue Lager bekommen und ich habe mich mit Highfly in Verbindung gesetzt, dieser lässt mir seine Schablonen zukommen und dann bekommt diese neue Löcher und neue Ranchillio Rocky Scheiben. Auch hier fehlt mir leider der Trichterdeckel so dass sie vollständig wäre.
     
    onluxtex und cup29 gefällt das.
  9. #1049 mechanist, 10.07.2021
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    4.075
    Ich würde das nicht machen, da doch mit einigem Aufwand verbunden und dem Risiko, dass die dann verfügbare Leistung nicht ausreicht - die Mühle hat die grossen Mahlscheiben. Die Kennzeichnung 220/380 V auf dem Typenschild deutet
    darauf hin, dass es zumindest theoretisch machbar wäre. Dazu müsste man aber im Fuss der Mühle kontrollieren, ob
    die Leitungen zu den einzelnen Wicklungen bis dort geführt sind, d.h. da müssen insgesamt 6 Kabel von den Wicklungen ankommen. Für den Anschluss muss man die Wicklungen durchmessen, um die korrekten Paare zu finden, da die Kabel nicht immer markiert sind. Mit Sicherheit brauchst Du auch zwei Kondensatoren.

    Erster Schritt wäre, zunächst die Mahlscheiben zu begutachten - dort sollten die auf beiden Seiten gefrästen Scheiben drin sein, mit etwas Glück ist die eine Seite noch unbenutzt. Falls beide Seiten bereits benutzt und stumpf sind, hat sich eine
    Umrüstung dann damit ohnehin erledigt, denn es gibt keine Scheiben mehr für diese Mühle.
     
    00nix und cup29 gefällt das.
  10. #1050 Fruityman, 10.07.2021
    Fruityman

    Fruityman Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    85
    „Erster Schritt wäre, zunächst die Mahlscheiben zu begutachten.“

    Das wollte ich machen wenn die Mühle überhaupt läuft.
    Das es keinen Ersatz mehr gibt hatte ich glaube ich schon mal weiter vorne gelesen. Daumen drücken ist da angesagt :). Hatte schonmal versucht vorne die Mahlgradverstellung abzunehmen aber die ist total festgebackt, die muss ich erstmal einweichen.

    Mein Bekannter wollte die Verbindungen auch so mal durchmessen falls das Ding nicht anspringt.

    Hatte da schonmal reingeschaut, da kommen Sechs Kabel von dem Motor oben. Hatte davon leider kein Foto gemacht.

    Sonst muss ich mal schauen ob ich irgendwie noch ein Starkstromlabel da hingelegt bekomme. Würde ich dann mit Stecker und Dose so lösen wie bei der 2A die auch auf 380v laufen kann. Finde die Kombi aus Stecker und Dose schöner als diese Roten Standard Starkstromverbindungen.
     
    00nix gefällt das.
  11. Jockey

    Jockey Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    542
    IMG_1638.JPG

    Die Doppelmühle war nicht nur mechanisch, sondern auch optisch ziemlich mitgenommen, weshalb ich sie noch neu lackiert habe. Statt der originalen Hopper habe ich den neueren aufgesetzt, welcher etwas kürzer ist und damit besser in meine Kaffee-Ecke passt. Dieser ist auf der Filterseite der Mühle, auf der künftigen Espressoseite sitzt mein Dosing-Tool.
    Die Mahlgradverstellung sitzt wie bei den anderen Typ 2 Doppelmühlen auch (?) außen, hier ist leider das Chrom etwas abgeplatzt und das Gehäuse der rechten Seite ist angebrochen. Dadurch schleift es leicht an der Befestigungsschraube. Durch den außenliegenden Aufbau könnte man aber prinzipiell sehr einfach einen neuen Knopf wie bei der EK43 zB nutzen, welcher auch den Vorteil hätte, dass man nicht nur zwischen den zwei Schrauben den Mahlgrad verstellen könnte (obwohl der Bereich prinzipiell ausreichend wäre). Mal schauen was sich hier noch machen lässt, vermutlich wird es an dem zugehörigen Gewinde scheitern...
    Sonst gab es keine größeren Zwischenfälle und die Mühle hat heute morgen ihre erste Portion Kaffee vermahlen, welcher trotz alten Mahlscheiben einwandfrei geschmeckt hat :) Filterseitig kommen entweder neue Kenia-Scheiben oder diejenigen aus meiner K2AT rein, für die rechte Seite bin ich für espressotaugliche Vorschläge offen^^

    IMG_1640.JPG IMG_1642.JPG IMG_1646.JPG IMG_1652.JPG 01_IMG_20210731_185413.jpg 02_IMG_20210731_202150.jpg

    IMG_1676.JPG
     
    Jupe3.0, onluxtex, braindumped und 10 anderen gefällt das.
  12. #1052 mechanist, 09.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2021
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    4.075
    Durch den Tip eines netten Boardies gibt es seit längerer Zeit mal wieder einen Neuzugang in meiner Favorite-Sammlung, diesmal in der Abteilung Ur- und Frühgeschichte:
    Zw1.JPG
    Eine weitere Zwanger-Mühle aus den zwanziger Jahren - sie hat noch die Mahlgradverstellung, bei der das komplette Mahlgehäuse mittels Gewinde und Stellring gegen die fest auf der Welle montierte drehende Scheibe verschoben wird. Die Mühle ist riesig und mit über 40 kg sehr schwer.
    Zw8.JPG
    Neben ihrem Alter gibt es noch zwei Besonderheiten: Die Mühle ist immer noch funktionsfähig und bevor sie in zwei Paketen hierherkam, hat sie ihren Herstellungsort Pinneberg nicht verlassen.
    Ich habe sie lediglich zerlegt und gesäubert:
    Zw6.JPG
    Zw7.JPG
    Die Mühle läuft mit 220 Volt und hat zum Starten eine Hilfswicklung, die manuell über einen Zweistufen-Druckschalter
    im Fuss bedient wird:
    Zw4.JPG
    Beeindruckend die Schaltermechanik dahinter:
    Zw5.JPG
    Und noch das Typenschild:
    Zw3.JPG
    Nach dem Reinigen und Zusammenbau läuft die Mühle ohne Murren, ich gehe allerdings davon aus, dass
    sie in den vergangenen Jahrzehnten schon mal überarbeitet wurde und die mächtigen Mahlscheiben der
    späteren Typ 3 - Mühlen verpasst bekam. Genau wie ihre vermutlich noch ältere Schwester, die ich am Anfang des Threads schon mal vorgestellt hatte, werde ich sie äusserlich im Originalzustand belassen.
     
    Highfly, Phenyl, Oldenborough und 9 anderen gefällt das.
  13. #1053 florenz-k, 09.10.2021
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    651
    Sehr schön, dass die in die richtigen Hände kam. Sieht beeindruckend aus. Die Konstruktion des Vorbrechers ist interessant.
    Gruß
    Frank
     
  14. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    8.366
    Sehr schön die Mühle, ich würde aber die originalen Hopper draufsetzen.
     
  15. Curiel

    Curiel Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    9
    sehr schöne Mühle! mit der Patina sieht die echt klasse aus!
     
    00nix gefällt das.
  16. #1056 Fruityman, 27.10.2021
    Fruityman

    Fruityman Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    85
    Hallo Ihr Lieben, mal wieder ein kleines Update von meiner Seite.

    Ich habe es nun geschafft mich auch mal an die K1A zu setzten und endlich die Mahlscheiben zu tauschen und die Rocky Scheiben eingebaut.

    Der Hopper war leider auch sehr stark verbeult. Hier habe ich nun einen bekommen der in besserem Zustand war. Allerdings fehlte oben der Knauf, der war wohl abgebrochen. Kurzer Hand im Baumarkt einen relativ guten Ersatz gefunden wie ich finde.





    Leider müssen wohl alle Mühlen in Zukunft gehen wurde so von der Chefin des Hauses beschlossen…:(
     

    Anhänge:

    onluxtex, Lemmy39, Jupe3.0 und 3 anderen gefällt das.
  17. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    840
    5B74AC7C-6CD2-48B1-9A25-6FAE0E7695B2.jpeg 9D31EC31-4FA6-45B6-86AE-00FE4D433DAD.jpeg
    Neues Spielzeug für die Fav. 2A. So geht es viel leichter!
     
    Fruityman, Jupe3.0, 00nix und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Favorite Muehlen

Die Seite wird geladen...

Favorite Muehlen - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Zwanger GmbH Favorite K60SB

    Zwanger GmbH Favorite K60SB: Liebe KNler, aufgrund von Nachwuchs komme ich leider zeitlich nicht dazu, diese tolle Mühle zu überholen. Daher hoffe ich, dass sich ein...
  2. Original Favorite Zwanger Pinneberg

    Original Favorite Zwanger Pinneberg: Hallo zusammen, ich habe viele Jahre diese Mühle benutzt, aber mittlerweile scheint sie nicht mehr die Leistung zu haben wie früher. Das macht...
  3. [Mühlen] Verkaufe Original Favorite 2A T

    Verkaufe Original Favorite 2A T: Ich muss mich leider von meiner Original Favorite 2AT trennen, da die Frau des Hauses 4 Mühlen zu viel findet. Nun denn ich habe die Mühle fit...
  4. [Maschinen] Suche eine Zwanger Favorite Mühle oder auch Teile

    Suche eine Zwanger Favorite Mühle oder auch Teile: wer hat vielleicht eine nicht komplette oder Teile oder eine ramponierte Favorite rumstehen? Suche so etwas. VG bernd
  5. Suche eine Zwanger Favorite

    Suche eine Zwanger Favorite: Hallo, falls jemand eine uralt abgrockte Favorite Mühle hat und die loswerden möchte, oder auch nur ein paar Teile? Bitte kurze Nachricht. Vielen...