Feinwaage? Aber welche?

Diskutiere Feinwaage? Aber welche? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, fröhlich in die Runde geschallt! Ich würde gerne wissen, welche Feinwaage ihr so nutzt oder mir empfehlen könnt? Bitte empfehlt mir aber...

  1. Dupk

    Dupk Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    5
    Hallo, fröhlich in die Runde geschallt!

    Ich würde gerne wissen, welche Feinwaage ihr so nutzt oder mir empfehlen könnt?
    Bitte empfehlt mir aber keine "First-Class-Waage" für geschätzte 1000,-Euro!:shock:
    Die gegoogelten liegen so um die 10,- bis 20,- Euro.
    Taugen die was?
    Worauf muss ich achten?
    Reichen zwei oder müssen es drei Stellen hinter dem Komma sein?
    Danke im voraus und Grüsse!

    Dirk
     
  2. #2 VolkerS, 11.02.2010
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Hallo Dirk,

    da ich mal davon ausgehe, daß Du Kaffee wiegen möchtest und keinen Goldstaub, sollten zwei Nachkommastellen reichen.
    Schau mal nach den Waagen von Tomopol. Die sind gut und günstig.

    Gruß,
    Volker
     
  3. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    31
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Von mir auch eine Empfehlung für ne Tomopol :-D
     
  4. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    wenn du selber LSD herstellst und konfektionierst sollten es mindestens drei stellen sein ;-)

    in der bucht bekommst du für ein paar euro ne küchenwaage mit einer kommastelle für ein paar euronen

    vorteil - nachdem du erkannt hast, dass das kaffeeabwiegen eigentlich ein schmarrn ist kannst du sie immer noch beim kochen verwenden

    sieb leicht überfüllen,aufstossen und gut tampern

    mit der waage findest du letztendlich nur heraus, welche menge für dein sieb optimal ist oder verzweifelst weil du dich an die sog. amtlichen richtwerte hältst und es trotzdem nix wird

    gruß, galgo
     
  5. stehie

    stehie Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Es reicht auch eine Nachkommastelle in 0,1g Schritten.

    Wichtiger ist eher das sie vielleicht nicht nur bis 200 Gramm geht, damit sie nicht so empflindlich ist, wenn man aus versehen mal draufdrückt beim putzen etc.
     
  6. Franky

    Franky Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Eben... ich habe die Tomopol p800. Die wiegt in 0,1-Gramm-Schritten bis 800 Gramm. Zum "Einstellen" von Sieb und Mahlgut ist es gut, aber dann reicht es auch. Die Waage ist glücklicherweise auch sonst in der Küche zu verwenden...
     
  7. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    481
  8. #8 Ländlesachse, 12.02.2010
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    133
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    [​IMG]
    Brauchst Du für Caffé vielleicht 10...20 mal, danach verfügst Du eh über ausreichend Augenmaß.
     
  9. #9 Abu Kicher, 12.02.2010
    Abu Kicher

    Abu Kicher Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    10
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Die Dinger auf Ebay, teilweise (deutlich) unter 20 EUR sind für Deine/unsere Zwecke mehr als ausreichend.
     
  10. #10 andi1179, 12.02.2010
    andi1179

    andi1179 Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    5
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Such mal im Internet nach Tomopol Waagen. Die Dinger sind einfach, gut zu händeln, erfüllen bestens ihren Job und sind günstig. Ich hab die 400g Vers. daheim. Hat mich (lass mich mal lügen) glaub ich ca. 15 euro gekostet.
    Kann ich nur empfehlen...
     
  11. #11 looseantz, 12.02.2010
    looseantz

    looseantz Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    11
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    tach

    ich habe die tomopol m2000. kostet zwar €24,90, war mir aber lieber, da ich dann mit dem ST wiegen kann und nicht nur das sieb. die hat außerdem eine recht große wiegefläche (größer als die p-modelle, meine ich) und keinen deckel, so dass ich sie auch als küchenwaage nutzen kann.

    man kann das sicher auch alles mit einer günstigeren waage machen. ich nutze meine nur noch sporadisch für die espresso-zubereitung, wenn ich mal die sorte wechsle oder ein bisschen rumprobiere.

    bis die tage

    looseantz
     
  12. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    56
  13. #13 Milchschaum, 12.02.2010
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.671
    Zustimmungen:
    1.988
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Mein Tipp: Genau aus demselben Grund habe ich die Tomopol 800 genommen und durch einen Siebträger-Ständer ergänzt. Ist deutlich billiger als die 2000er und funktioniert perfekt, bis auf den Tompol-typischen Bug: Die Waage geht ziemlich schnell in den Standby-Modus, wenn man nicht zwischendurch drauftippt und die Waage aktiv hält. Lässt sich aber angesichts des Preises wirklich gut verschmerzen.

    :) Dirk
     
  14. #14 looseantz, 12.02.2010
    looseantz

    looseantz Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    11
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    tach

    yup, das nervt tatsächlich. aber man gewöhnt sich dran.

    bis die tage

    looseantz
     
  15. #15 svemarda, 12.02.2010
    svemarda

    svemarda Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    481
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    @ looseantz:
    Gerade dachte ich, die hätte ich auch. Aber bei mir ist es die topomol g2000. Die scheint wohl schon ausgelaufen zu sein, ist erst wenig über ein Jahr alt :shock:. Die g2000 hat im Gegenteil zur m2000 nur drei Bedientasten, es fehlt augenscheinlich die Stückzählfunktion (PCS). Schade, muss ich die Bohnen wohl von Hand zählen ... ;-).

    Die Vorteile kann ich bestätigen. Die Wiegefläche beträgt ca. 11 x 11 cm.
     
  16. #16 saecoroyal, 12.02.2010
    saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.513
    Zustimmungen:
    191
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Tomopol i300 gibt es für ca. 13 Euros, reicht vollkommen aus, denn oft braucht man s ja nicht.

    [​IMG]

    Gruß Willi
     
  17. Franky

    Franky Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Gleicher Preis für die p800.
     
  18. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
  19. #19 saecoroyal, 12.02.2010
    saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.513
    Zustimmungen:
    191
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    Das ist aber doch keine Feinwaage. :roll:

    Gruß nach Brodworschthome

    Willi
     
  20. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Feinwaage? Aber welche?

    zum kaffeewiegen reicht sie aber allemal

    gruß, galgo
     
Thema:

Feinwaage? Aber welche?

Die Seite wird geladen...

Feinwaage? Aber welche? - Ähnliche Themen

  1. Feinwaage

    Feinwaage: Welche feinwaage kann ich sorglos kaufen. Gibts da einen Tipp? Ist die gewichtsgenauigkeit bei allen gleich? Max load egal?
  2. [Verkaufe] Feinwaagen G&G und MS-100 (2 Stück)

    Feinwaagen G&G und MS-100 (2 Stück): Hallo! Ich trenne mich von einigen Sachen, die sich so im Laufe der Jahre angesammelt haben. G&G FH-2000, 2kg, Feinwaage (gebraucht, gut...
  3. gute und günstige Feinwaage

    gute und günstige Feinwaage: Moin, ich bin auf der Suche nach einer geeigneten, günstigen Feinwaage, auf der ich im Idealfall den kompletten Siegträger austarieren kann. Ich...
  4. [Erledigt] Ohaus Feinwaage Traveler 300gr

    Ohaus Feinwaage Traveler 300gr: Werte Gemeinde, beim Aufräumen entdeckt: im neuwertigen Zustand, komplett mit 4-AA Akkus. Die Genauigkeit liegt bei 1/10gr und sie wiegt maximal...
  5. Frage zur Feinwaage

    Frage zur Feinwaage: Hallo in die Runde, mal ne Frage zu Euren Feinwaagen. Wann genau kommt bei Euch immer die Feinwaage zum Einsatz? Wie ist Euer Workflow um zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden