Feinwaagen sterben wie die Fliegen

Diskutiere Feinwaagen sterben wie die Fliegen im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; So eine Feinwaage hält ein gutes Jahr. Die typischen Fehler dann: Tasten lassen sich nur noch unzuverlässig bedienen Die Waage driftet, also nach...

  1. #1 infusione, 22.04.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    2.246
    So eine Feinwaage hält ein gutes Jahr. Die typischen Fehler dann:
    • Tasten lassen sich nur noch unzuverlässig bedienen
    • Die Waage driftet, also nach der Nullstellung kommen nach ein paar Sekunden noch 0,3 bis 0,5g drauf.
      Beim Wiegen passiert das gleiche.
    Die Waagen sind natürlich relativ billig. € 14 werden in der Bucht für die G&G LS2000 ausgerufen.

    Ich hätte gerne was haltbareres. Ich arbeite nur mit Waage. Bei der Einwaage und beim Bezug. Das macht es viel einfacher oder manchmal erst möglich einen Espresso geschmacklich einzustellen.

    Ich denke da nicht ans vererben, aber 5 Jahre hätte ich schon gerne. Zur Brewrista gibts noch keine Lanzeiterfahrungen. Hat jemand einen Tip? Wesentlich höher als die G&G sollte sie auch nicht sein, sonst bekomme ich sie beim Bezug nicht mehr unter die Tasse.
     
  2. Yace

    Yace Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    530
    Hi,

    ich habe derzeit eine ähnliches Problem. Vor allem das Driften. Wobei das bei schweren Tassen eher bei einem Zehntel pro 1-2 Sekunden liegt. Ich vermute als Ursache die feuchte Umgebung. Meine Waage hat sicher nicht mehr als IP20. Wenigstens IP44 wäre wahrscheinlich angemessener. Ehrlich gesagt habe ich bis jetzt aber noch keine Waagen mit IP-Angaben gesehen. Jedenfalls in der Preisklasse. Die Brewista soll ja wasserresistent sein. Deshalb würde ich von einer höheren Lebenserwartung ausgehen. Jedenfalls, wenn meine Vermutung bezüglich der Ursache korrekt ist.

    Gruß
    Peter

    Edit: Typos
     
  3. #3 Kantenhocker, 22.04.2016
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    537
    Gibt es (hier z.B.). Aber nicht für 14€
     
    Determann gefällt das.
  4. Yace

    Yace Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    530
    Deswegen der Zusatz ;):

     
  5. #5 quick-lu, 22.04.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.130
    Zustimmungen:
    7.409
    Wie lange ist lange? Ich habe sie jetzt ein paar Monate in Gebrauch, im Gegensatz zu anderen Besitzern bin ich sehr zufrieden, das erste Modell hatte Probleme mit den Batterien (haben sich sehr schnell entladen), das Austauschmodell aber funktioniert seitdem zuverlässig, Bedienung ist für mich auch i.O., muss man ausprobieren, ob es für einen passt. Wenn man ständig zwischen den einzelnen Modi hin und her wechselt, kann einen das schon stören.
    Ich nehme sie nicht bei jedem Shot her, aber mittlerweile doch wieder recht oft.
    Meine erste Feinwaage hat keine 14 € gekostet und weder hat sie ein driften noch ist sie nach einem Jahr kaputt, was mich allerdings nervt, sie braucht recht lange, bis sie eingeschalten ist (ca. 4 sec.) und sie schaltet sich zu schnell wieder aus. Deswegen auch die Brewista.
    Diese ist von G+G nennt sich MS-B und geht bis 200g. Liegt bei mir in der Arbeit und hier brauche ich sie jeden Tag.
    Willst du mit ST wiegen?
     
  6. #6 fanthomas, 22.04.2016
    fanthomas

    fanthomas Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    1.004
    Ich habe in meiner 20jährigen Hobbybaristakarriere noch nie eine Waage gebraucht.
    Aber wer sich damit sicherer fühlt ... OK.
    Verhindert jedoch mMn. die Entwicklung eines eigenen Gefühls für den Bezug.
    Obwohl ... einen Timer benutze ich.
    Jeder wie er mag :).

    Haltbare Profifeinwaagen gibt es beim Medizinbedarf ab 150€.
     
  7. #7 infusione, 22.04.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    2.246
    Das ist halt der andere Punkt: Die teueren Waagen von Kern, PCE oder Mettler bauen sehr viel höher. Die bekommt man bei vielen Maschinen nicht unter die Tasse. Z.B. bei meiner DC.

    Wenn meine "Digital Scale" (Digitaler Kalk?), G&G LS2000 und Tomopol sich nach jeweils einem guten Jahr mit Drift oder oder unzuverlässigen Tasten verabschiedet haben, wäre eine Erfahrung von mehr als einen Jahr nett. Das wirds aber für die Brewrista kaum geben.

    Ja. [email protected],1g, 10cmx10cm Wiegefläche wäre jeweils das Minimum. Nach deinen positiven Erfahrungen versuche ich es vielleicht mal mit der Brewrista.

    Ich wechsle häufig den Kaffee und beim Mahlen ins Sieb sind verschiedene Kaffees sehr unterschiedlich voluminös. Daher finde ich das Volumen schwer zu beurteilen. Beim Tampen merke ich sofort, wenn die Einwaage nicht passt. Aber dann ist es zu spät.
     
    fanthomas gefällt das.
  8. Yace

    Yace Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    530
    Das geht mir ähnlich. Wenn ich längere Zeit beim gleichen Kaffee bleibe, dann kann ich auch schon vor dem Mahlen auf besser als 0,5 Gramm genau abschätzen. Im Augenblick habe ich allerdings drei Kaffees offen, die ich auch im Verlauf eines Tages zubereite. Dabei liegen die Dosen bei 16, 19 und 21 Gramm. Das bekomme ich nicht mehr hin, bevor mein Vorrat der jeweiligen Kaffees aufgebraucht ist.

    Beim Shot selber könnte ich es wahrscheinlich auch ohne Waage erkennen, wenn ich den Bezug die ganze Zeit beobachte. Da ich in der Zeit aber oft die Milch zum Schäumen vorbereite, die Bohnen für den nächsten Shot mahle oder ähnliche Sachen mache, passt für mich die Korrelation zwischen Shotgewicht und Zeit als Kennzahl für einen gelungenen Shot besser in den Arbeitsablauf.

    Gruß
    Peter
     
    infusione gefällt das.
  9. #9 The Rolling Stone, 22.04.2016
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.251
    Zustimmungen:
    1.738
    Als DIE Espressowaage schlechthin wird hier im Forum immer wieder die Acaia Lunar genannt. Wasserdicht, haltbar und genau. Und teuer. Ich hab noch keine besessen, aber schau dir die mal an.
     
    mat76 gefällt das.
  10. #10 Aeropress, 22.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.888
    Zustimmungen:
    5.210
    Nützt Dir jetzt zwar nichts, aber meine Tomopol (ne alte) hab ich schon über 10 Jahre. Kann halt nun doch sein, daß es auch am Umggang damit liegt? Die Waagen sind z.B. natürlich nicht wasserdicht und feucht wird sie immer mehr oder weniger wenn sie auf dem Abtropfsieb beim bezug steht. Ich reibe sie konsequent nach jedem Bezug sofort trocken und stell sie auf die Seite, ich versuche auch nie was zu wiegen was deutlich über dem Limit der Waage liegt, sie steht auch nicht neben Herd, auf der Maschine oder auf der Fensterbank oder sonstwo wo Hitze oder Feuchtigkeit dran kommt. Und wie gesagt meine läuft und läuft und läuft und läuft und läuft. :) Wenn bei Dir eine nach der anderen kaputt geht kanns eigentlich kaum immer nur an den Waagen liegen. ;)
     
  11. #11 Kantenhocker, 22.04.2016
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    537
    Sagen wir es so: er hat ein anderes Anforderungsprofil an seine Waagen.
     
  12. #12 Aeropress, 22.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.888
    Zustimmungen:
    5.210
    Naja beste Waage wenn man nicht den Fehler macht aufs Preisschild zu schauen Acaia lunar, wasserdicht, robust, genau und sehr schnell, dazu ein paar nette Gimmicks eingebaut. Wenn er die auch kaputt kriegt wird sein Nick in Waagenkiller umbenannt. :)
     
  13. #13 infusione, 22.04.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    2.246
    Wenn du es so siehst: Meine Küche geht nach 22 Jahren auch allmählich aus dem Leim. Umleimer neben dem Backofen lösen sich, Schubladen rollen mit mehr Widerstand und schließen nicht mehr automatisch. Meine Sachen sind nicht zum Rumstehen, die werden schon benutzt...
     
  14. #14 domimü, 22.04.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.104
    Zustimmungen:
    3.256
    Wie sieht's denn bei der Lunar mit Langzeiterfahrungen aus? ;)
    Zur Brewista möchte ich nicht viel schreiben, aus meiner Sammelbestellung wurden bisher nach meinem Kenntnisstand 2 Waagen ausgetauscht, was eine erschreckend hohe Quote ist.
     
    infusione gefällt das.
  15. #15 Aeropress, 22.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.888
    Zustimmungen:
    5.210
    Meine auch nicht und echt komisch manchmal, bei mir geht wirklich auch sonst selten was kaputt. :) Ich nutze die Tomopol täglich und das nicht nur für Kaffee sondern auch zum kochen und backen und das seit vielen Jahren. Ob die früher besser gebaut waren kann ich natürlich nicht sagen.
     
  16. #16 infusione, 22.04.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    2.246
    @Milchschaum hat seine G&G auch schon lange. Zumindest letztes Jahr ging die noch....
     
  17. hawi

    hawi Gast

    Ihr stellt die Waagen echt beim Bezug unter die Tasse? :eek: Dann wundert mich das nicht, dass die Dinger dauernd kaputtgehen. Heisses Wasser und Dampf sind keine Freunde von elektronischen Schaltungen.

    Wir haben seit - keine Ahnung mehr - sicher über drei Jahren eine G & G, die funktioniert noch wie am ersten Tag. Ich stelle sie allerdings nicht unter die Espresso-Maschine, sondern benutze sie nur, um Kleinmengen Hefe, Salz usw. beim Brotbacken abzuwiegen.
     
  18. #18 domimü, 22.04.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.104
    Zustimmungen:
    3.256
    Damit werden die Brewista und Acaia schließlich beworben!
    Auf die Hario Drip Scale stell ich - ebenfalls bestimmungsgemäß - die ganze Drip Station inkl. Keramikfilterhalter, bisher ohne Probleme.
     
  19. #19 infusione, 22.04.2016
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    2.246
    Die hat da nichts auszuhalten außer warmen Tassen.
    Nach dem Bezug kommen erst die Tassen, dann die Wage runter. Vielleicht kommt noch ein Tröpfchen Kaffee auf die Wiegefläche, während ich die Tassen abräume.
    Mühle und Waage stehen rechts, Dampflanze ist links. Da sollte nichts groß passieren.

    Natürlich hat sie am Tag 6-8 Wägungen.
     
  20. #20 Aeropress, 22.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.888
    Zustimmungen:
    5.210
    Klar das ist ja der Sinn der Sache ;), aber Du beschreibst es gut, das geht öfter nicht ohne Spritzer und Wasserflecken ab. Daher eben sofort ohne Verzögerung wieder trocken reiben. ich plaziere die Waage auch nicht auf dem rohen Blech sondern leg noch ein kleines Tuch drunter und halte natürlich soviel Abstand wie möglich vom Überdruckauslass der Brühgruppe ;). Ist man entsprechend sorgfältig machen das die Waagen schon mit, bei mir jedenfalls. :)
     
Thema:

Feinwaagen sterben wie die Fliegen

Die Seite wird geladen...

Feinwaagen sterben wie die Fliegen - Ähnliche Themen

  1. Feinwaage

    Feinwaage: Welche feinwaage kann ich sorglos kaufen. Gibts da einen Tipp? Ist die gewichtsgenauigkeit bei allen gleich? Max load egal?
  2. [Verkaufe] Feinwaagen G&G und MS-100 (2 Stück)

    Feinwaagen G&G und MS-100 (2 Stück): Hallo! Ich trenne mich von einigen Sachen, die sich so im Laufe der Jahre angesammelt haben. G&G FH-2000, 2kg, Feinwaage (gebraucht, gut...
  3. gute und günstige Feinwaage

    gute und günstige Feinwaage: Moin, ich bin auf der Suche nach einer geeigneten, günstigen Feinwaage, auf der ich im Idealfall den kompletten Siegträger austarieren kann. Ich...
  4. [Erledigt] Ohaus Feinwaage Traveler 300gr

    Ohaus Feinwaage Traveler 300gr: Werte Gemeinde, beim Aufräumen entdeckt: im neuwertigen Zustand, komplett mit 4-AA Akkus. Die Genauigkeit liegt bei 1/10gr und sie wiegt maximal...
  5. Frage zur Feinwaage

    Frage zur Feinwaage: Hallo in die Runde, mal ne Frage zu Euren Feinwaagen. Wann genau kommt bei Euch immer die Feinwaage zum Einsatz? Wie ist Euer Workflow um zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden