Festwasseranschluss über externen Tank simulieren?

Diskutiere Festwasseranschluss über externen Tank simulieren? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bräuchte Eure Erfahrungen und Euer Wissen, um eine Frage zu beantworten, die mich umtreibt: Nachdem ich beruflich eine...

  1. #1 Sherek77, 01.05.2020
    Sherek77

    Sherek77 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte Eure Erfahrungen und Euer Wissen, um eine Frage zu beantworten, die mich umtreibt:

    Nachdem ich beruflich eine Fiorenzato Ducale mit externem Wassertank (vgl. mein erster Beitrag) installiert habe, komme ich mit meiner Krups Espresso Novo privat nicht mehr zurecht. Und zwar aus geschmacklichen Gründen!

    Auf der Suche nach gebrauchten Zweikreisern (maximal kann ich etwa 1000 Euro ausgeben, bräuchte aber zugleich eine passende Mühle) bin ich immer wieder einmal über Geräte gestolpert, die ebenfalls keinen Tank haben, sondern auf einen Festwasseranschluss angewiesen sind.
    Und nicht alle Maschinen scheinen sich das Wasser mit der Pumpe aus einem Tank ziehen zu können - zumindest finde ich immer wieder einmal den dezidierten Hinweis, dass ein Festwasseranschluss "zwingend" sei. Was genau ist der konstruktionsbedingte Unterschied? Warum können einige Maschinen Wasser aus einem externen Tank ziehen (wenngleich dadurch die Pumpe auf Dauer leiden wird, weil der Leitungsdruck fehlt), während andere das nicht können? Geht es um den verschiedenen maximalen Durchsatz einer durchschnittlichen Rotapumpe zu einer durchschnittlichen Vibrationspumpe?

    Meine eigentlich Frage ist jedoch: Hat schon einmal jemand von Euch probiert, einen Wassertank zu bauen, der unter Druck steht und so den Festwasseranschluss weitgehend simuliert?
    Es bräuchte dafür natürlich ein geeignetes (und nicht zu grosses) Gefäß, das einerseits Luftdicht ist und andererseits einen Anschluss bietet. Gibt es so etwas? Hat das jemand ausprobiert?

    Um die Frage vielleicht etwas verständlicher zu machen: Ich sehe in meiner Küche keine Möglichkeit, einen Festwasseranschluss zu ermöglichen, ohne in grösserem Masse eingreifen zu müssen.

    Viele Grüsse und ein schönes Wochenende!
    Rainer
     
  2. #2 Sherek77, 01.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2020
    Sherek77

    Sherek77 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ps: Die Eigendrucktanks sind, wenn ich hier richtig gelesen habe, als Konzept nicht so recht interessant für mich; wenn ich richtig sehe, werden diese über Gewinde direkt über Festwasser gefüllt. Diese Möglichkeit habe ich nicht.
    Es bliebe eine Flojet-Lösung. Gibt es damit Langzeiterfahrungen? Oder könnt ihr mir genauer beschreiben, wie ihr es gemacht habt? (Ein paar Bilder habe ich gefunden, doch keine Detailbeschreibung.)
     
  3. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    679
    Ich sehe da das Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht wirklich. Statt viel Geld für den Tank auszugeben, kannst du doch auch einfach eine Maschine kaufen, die nicht auf Festwasser angewiesen ist.
     
  4. #4 Sherek77, 01.05.2020
    Sherek77

    Sherek77 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Schoki, stimmt, danach sieht es aus. Aber es ist mir z.B. eine Nuova Simonelli Personal 1 für 100 Euro über den Weg gelaufen, die lediglich einen kleinen Defekt zu haben schien. ---- Und dann führte eines zum anderen (vgl. Überlegung oben)...
    Und noch immer arbeitet es in mir, ob ich die Fiorenzato Ducale nicht von ihrem einfachen Tank (der die Pumpe schröpft) erlösen sollte, obgleich es dort keine Festwasser-Option gibt.
     
  5. #5 Sudlade, 01.05.2020
    Sudlade

    Sudlade Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    44
    Das kommt auf die Maschine an, einige schalten zur Kesselfüllung nur ein Magnetventil (Befüllung mit Leitungsdruck), andere schalten auch die Pumpe zu.
    Wenn zur Kesselfüllung auch die Pumpe mit angeschalten wird, sollte es auch aus einem externen Tank funktionieren, darauf achten daß auf der Zuleitungsseite die Pumpe nicht trocken läuft
     
    Sherek77 gefällt das.
Thema:

Festwasseranschluss über externen Tank simulieren?

Die Seite wird geladen...

Festwasseranschluss über externen Tank simulieren? - Ähnliche Themen

  1. Wasser im Wassertank - Haltbarkeit und Austausch

    Wasser im Wassertank - Haltbarkeit und Austausch: Hallo zusammen, ich stehe gerade kurz davor mir eine Siebträger-Maschine zu kaufen. Dabei ist folgende Frage aufgekommen, vielleicht kann mir...
  2. Rocket R58 läuft trocken bei Festwasseranschluss.

    Rocket R58 läuft trocken bei Festwasseranschluss.: Hallo Allerseits. Vor einigen Wochen habe ich mir eine R58 angeschafft. Die Maschine habe ich am Wassernetz angeschlossen. Wasser ist enthärtet,...
  3. Bezzera Duo DE Festwasseranschluss

    Bezzera Duo DE Festwasseranschluss: Moin, Ich möchte meine Bezzi gerne in Zukunft an das Festwasser anschließen. Die Frage die sich mir dabei stellt ist, brauche ich einen...
  4. Flowjet Alternative?!

    Flowjet Alternative?!: Hallo ihr Lieben, da ich jetzt mich schon eine ganze Weile um dieses Festwasser / Flojet Thema drücke habe ich heute mal ein wenig recherchiert...
  5. Lelit Bianca PL162T V2 und Festwasseranschluss

    Lelit Bianca PL162T V2 und Festwasseranschluss: Guten Morgen! Ich habe meine Bianca jetzt mit Festwasseranschluss versehen und zwar mit BWT Bestmax Premium. Seitdem hab ich auch bei kalter,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden