Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

Diskutiere Festwasseranschluss - wie funktioniert das? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Der Trend geht zu kleineren oder größeren Gastrospielzeugen mit Festwasseranschluss, weil es elegant ist, einfach den Hahn aufzudrehen und endlos...

  1. #1 jens-berlin, 23.08.2007
    jens-berlin

    jens-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Der Trend geht zu kleineren oder größeren Gastrospielzeugen mit Festwasseranschluss, weil es elegant ist, einfach den Hahn aufzudrehen und endlos Wasser zu haben ohne ständig nachfüllen zu müssen. Auch Festwasserabfluss ist ne nette Sache.

    Ich habe auf diesem Gebiet bisher leider kaum praktische Erfahrungen gemacht. Daher finde ich das Thema irgendwie spannend. Deshalb habe ich ein paar Fragen an die Festwasser-Fraktion:

    - wie schließt ihr das Ding an? An den Waschmaschinen-Anschluss oder sind das spezielle Anschlüsse? Habt ihr komplizierte Adapterlösungen?
    - manche Geräte lassen sich ja auch über einen Tank betreiben und manche nicht. Woran erkennt man das z.B. in der Bedienungsanleitung beim Hersteller?
    - wie genau wirkt sich der Festwasserdruck auf das Verhalten der Maschine aus? Wird der Espresso schlechter, wenn jemand duscht oder aufs Klo geht *Spaß beiseite*
    - welche Vor- und Nachteile haben eingruppige Maschinen von der Cimbali Bistro oder Carimali Uno-Klasse gegenüber den Heim-Zweikreisern von BFC, ECM und Co.? Lässt sich das überhaupt so pauschal beantworten?
    - was gibt es im privaten Spielbetrieb wichtiges zu beachten?
    - könnt ihr euch ein "zurück" zum Heim-Zweikreiser vorstellen - warum doch/nicht?
    - mehrgruppige Klopper: gibt es da auch richtigen Schrott (außer natürlich die Kiste ist kaputt oder schlecht gewartet). Das frage ich mich leider regelmäßig, wenn ich das Ergebnis in deutschen Bars beobachte...

    Ja ich weiß, ich habe wieder mal Langeweile...freue mich auf eure Antworten!
     
  2. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Hi Jens,

    Ich auch nicht - deshalb fände ich es spannend zu sehen, wie Du meine halbwissenden Tipps in die Praxis umsetzt :D

    Nein, bei ein paar Fragen kann ich Dir helfen, rein Hausinstallationstechnisch, ist ja kein Hexenwerk:

    Anschluß an sich ist mit einem Flexschlauch kein Problem. Es kommt natürlich drauf an, wie Deine Küche gebaut ist. Die einfachste Möglichkeit ist es wohl, seine bestehende Armatur gegen eine mit Maschinenanschluß auszutauschen, gibts in jedem Baumarkt und ist auf diese Weise schnell erledigt. Das Gleiche kann man unter der Spüle natürlich auch noch mit einem Adapter bewerkstelligen oder eben am Waschmaschinenanschluß. Auf die Lebensmittelechtheit der verwendeten Schläuche/Rohre würde ich allerdings achten.

    Alle neueren Maschinen sollten das können. Zu dem Thema gabs schon einige Threads.

    Also ich kenn Regenwasserabläufe auf Balkonen, da riecht man zur Sommerzeit sehr genau ob der Nachbar grade duscht oder.... Naja, lassen wir das :D

    Finde ich ein schwieriges Thema. Die - allesbessergrößertoller Fraktion - meldet sich ja sicher gleich zu Wort *Späßle* Ich denke unbestritten ist, das Gastros zum einen robuster gebaut sind (vom Rahmen, über Teile wie z.B. Expansionsventile bis hin zu Schaltern und Amaturen die oft leichtgängier laufen...) und größer dimensioniert sind (Boilergröße, Abtropfschale, Tassenablage, etc...).

    Aber ist das für den Heimanwender tatsächlich ein Vorteil? Ich verköstige selten mehr als 5-6 Leute - das schafft meine Brewtus auch locker. Den Tank und die Abtropfschale einmal am Tag zu füllen/leeren macht mir nichts und die Temperaturverstellung ist eine feine Sache, da ich gerne mit unterschiedlichen Kaffeesorten experimentiere. Eine Gastro würde mir persönlich nichts bringen - außer einer leisen Rota Pumpe, die ich schon gerne hätte :D, würde sie nur viel Platz wegnehmen und mehr Energie kosten.

    Ist denke ich eine sehr persönliche Entscheidung, das Ganze. Nachdem ich schonmal in jungen Jahren beim Ausräumen einer Eisdiele geholfen habe und seitdem sehr genau gucke, wo ich mein Eis esse und meinen Espresso trinke, würde ich eine gebrauchte Gastro auf jeden Fall komplett zerlegen und jedes Einzelteil säubern - ich persönlich hab genug andere Baustellen, aber jemand dem es Spaß macht und der die Zeit hat - warum nicht. Aber ich denke objektiv gibt es jetzt ausser der Geldersparnis nicht wirklich viel Gründe sich eine Gastro Kiste statt meinetwegen einer Izzo Alex mit Rota Pumpe oder einer Cimbali Junior oder einer VFA Torino in die Küche zu stellen...

    Willst Du die Maschine neu oder gebraucht kaufen? Bei gebraucht wäre ich mit Ebay Käufen schon recht vorsichtig, was da manchmal als "frisch gewartet und gereinigt" auf den Bildern rumlungert und verwegen grinst würde ich mir nichtmal in die Garage stellen wollen ;)

    Gruß
    Peter
     
  3. #3 linkheu, 24.08.2007
    linkheu

    linkheu Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    hi jens,
    als technisch eher unbegabter, war für mich der festwasseranschluß trotzdem kein problem. mit einem sog. y-adapter habe ich nun unter der spüle kaffeebrühanlage und geschirrspüler angeschlossen. beim abwasserschlauch muss man darauf achten, das der permanentes gefälle hat, sonst gibt es einen rückstau und die brühe läuft über.
    wenn man es einmal installiert hat, möchte man,glaube ich, auf den komfort nicht mehr verzichten. ich messe regelmäßig die wasserhärte hinter dem filter und tausche ihn nach 6 monaten aus, das war´s.

    gruß
    ulrich
     
  4. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    3.400
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    hallo jens,
    falls der leitungsdruck zur kesselbefuellung benoetigt wird (z.b. bei einigen cimbali modellen), kommt die tankloesung nicht in frage. springt jedoch die pumpe zur kesselfuellung an hast du kein problem.

    generell finde ich noch 2 dinge zum festwasseranschluss wichtig:
    1) schutz vor wasserschaeden (mein stammrestaurant stand letztes jahr unter wasser - das ist dann sicher keine spass mehr).
    2) wasserqualitaet: muss das wasser noch enthaertet, ... werden? falls ja, wuerde ich persoenlich eher zur tankmaschine tendieren.

    lg blu
    ps in den kleinen gastrocimbalis ist nicht zwingend eine rota verbaut!
    pps wichtiger noch als den festwasseranschluss finde ich den abfluss! und da hilft ja auch ein eimer...
     
  5. #5 old harry, 24.08.2007
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    bei meiner alten isomac hat mich weder das befüllen des tanks, noch das entleeren der schale wirklich gestört.
    aber als juniorbesitzer, frustriert von der lächerlich kleinen, bestenfalls als wellensittichbad taugenden abtropfschale, die zum entnehmen dann auch noch angehoben werden muss, möchte ich den eimer unter der maschine auch nicht mehr missen...
     
  6. #6 mcblubb, 24.08.2007
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.468
    Zustimmungen:
    1.100
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Ich denke der Betrieb einer Festwassermaschine ist kein Buch mit 7 Siegeln und durchaus technisch zu bewältigen.

    Es gibt aus meiner Sicht verschiedene Dinge zu beachten:

    1.) Die Wasserqualität.

    Mein Wasser ist sehr weich, man muss keine Enthärtesysteme vorschalten. Das macht es einfacher.

    2.) Sie Sicherheit gegen Wasserschaden

    Das sollte mit einem entsprechenden Gerät, was auch vor Waschmaschinen geschaltet wird zu lösen sein

    3.) Hygiene

    Allzulange Schlauchkonstruktionen im Wasser- bzw. Abwasser begünstigen Keimbildung. Negativ wirkt sich darauf der eher kleine Wasserverbrauch im Haushalt gegenüber der Gastronomie aus.

    4.) Komfort und Design

    Wer bei seiner Küche ausschließlich Wert auf Funktionalität legt kann sicherlich technisch gut mit einem Ablaufeimer unter der Arbeitsplatte und einfachen Rohr-Schlauchkonstruktionen leben.

    Ich persönlich mag es etwas ausgefeilter. Für mich müsste die Rota-Pumpe unter der Arbeitsplatte installiert sein. Zu und Abläufe würde ich unter der Arbeitsplatte in Kupfer verrohren und möglichst gut verstecken.

    Da der nächste Nachbar ca. 25 m von meinem Haus weg wohnt. Die Schlafräume durch mindestens 2 Wände von der Küche getrennt sind, spielen Geräusche für mich nur eine untergeordnete Rolle. Meine LIVIA und die Nebenaggregate kann ich problemlos aus der Ecke räumen und dahinter saubermachen. Daher wäre für mich eine Gastromaschine erst dann eine Option, wenn ich eine offene Küche hätte, wo die Espressomaschine von allen Seiten zugägnlich (und sichtbar:cool:) wäre.

    Gruß

    Gerd
     
  7. #7 jens-berlin, 24.08.2007
    jens-berlin

    jens-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Danke schon einmal für die bisherigen Beiträge, freue mich natürlich über weitere Ergänzungen...

    @pefro: Habe ich etwas von "kaufen" geschrieben? Ich gebe ja zu, dass bei manchen ebay-Angeboten mein Arm ein wenig anfängt zu zittern (vielleicht werde ich irgendwann bei einem Super-Angebot in einer schnellen Sekunde mal schwach)... Bin aber mit meiner Ela zufrieden (muss jetzt endlich mal den Brühdruck runterstellen, dann läuft das Teil perfekt)! Möchte mich einfach nur ein wenig informieren/fortbilden. Kann ja beim nächsten Board-Treff oder bei Gastro-Freunden nicht schaden!
     
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    3.400
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    hallo gerd,
    soweit ich weiss, schuetzt dieses nur vor schaeden am zulauf. tritt der defekt in der maschine auf hat man ein problem - vor allem wenn man abwesend ist...
    lg blu
     
  9. #9 St.Frank, 24.08.2007
    St.Frank

    St.Frank Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    2
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Habe keine Erfahrung mit Festwasser, aber ich erinnere mich, dass nach Rohrbrüchen im Stadtgebiet schon mal so braune Brühe aus dem Wasserhahn kam, wenn der Schaden behoben war. Wie kann man verhinderen, dass das im Fall der Fälle in die Maschine kommt?
     
  10. #10 langbein, 24.08.2007
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.019
    Zustimmungen:
    1.910
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Dieses Problem lässt sich m.E. z.B. durch ein am Wasseranschluss angeschaltetes Magnetventil lösen, das zusammen mit dem Anschalten der Maschine geöffnet wird. Klar, wenn man die Maschine den ganze Tag über angeschaltet und unbeaufsichtigt lässt, ist das immer noch gefährlich, aber so ist das halt bei solchen Maschinen...ist bei der WaMa oder dem Geschirrspüler genau so.

    Das wäre für mich auch eine ganz interessante Lösung... könnte man schon auch an der Zeitschaltuhr für die Maschine betreiben...weiß jemand wo und für welchen Unkostenbeitrag man solche Ventile herbekommt?

    Allerdings halte ich das Risiko für relativ gering...ich habe bisher noch nicht von größeren Problemen mit platzenden CNS-Flex-Schläuche gehört, die sind doch inzwischen bei der Sanitär-Installtion auch Standard.

    Das Problem mit der braunen Brühe nach Rohrbrüchen kann wohl nur durch abklemmen der Maschine und Abnahme von Wasser vermeiden...wenn man es rechtzeitig merkt...
     
  11. #11 jens-berlin, 24.08.2007
    jens-berlin

    jens-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Wasserschäden sind fast das Schlimmste, was einem passieren kann, abgesehen von Hausbrand (ohne t)...

    Aus diesem Grund stelle ich bei meiner Waschmaschine auch den Hahn ab, wenn die fertig ist. Das sollte man bei einer Festwassermaschine auch machen. Aber lässt sich die dann noch per Timer programmieren? Meine Ela pumpt beim Einschalten fast immer 2 Sekunden Wasser nach. Ich weiß nicht was die machen würde wenn ich den Tank rausnehmen und den Fühler mit einem Gewicht überbrücken würde. Versucht die dann endlos nachzupumpen? Eine weitere interessante Frage!
     
  12. #12 langbein, 24.08.2007
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.019
    Zustimmungen:
    1.910
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Genau deshalb ja meine Frage nach dem Magnetventil für den Wasserhahn... bei der Waschmaschine und dem Geschirrspüler stelle ich auch das Wasser nach Benutzung ab, aber das ist für die Espressomaschine nicht wirklich praktikabel eben wegen des Nachpumpens...weil mich das Pumpen morgens immer aus dem Bett reißt, fülle ich den Kessel abends immer schon manuell nach, in dem ich mal 2 Sekunden am vorgesehenen Hebel ziehe...
     
  13. #13 jens-berlin, 24.08.2007
    jens-berlin

    jens-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Tja, die lauten Vibrationspumpen eben...

    Timer und Magnetventil:
    Ein Magnetventil für den Wasserhahn ist vielleicht für früh morgens eine Alternative, wenn du schon halb wach bist und auf Überschwemmungen reagieren kannst. Wenn ich aber für nach der Arbeit die Maschine programmiere, ist das Risiko bestenfalls minimiert bzw. zeitlich auf 1 Stunde begrenzt...
     
  14. #14 langbein, 24.08.2007
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.019
    Zustimmungen:
    1.910
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Von wegen...ist ne Rota...den Krach macht aber vor allem das Magnetventil, das den Wasserzulauf steuert... ;)
     
  15. #15 jens-berlin, 24.08.2007
    jens-berlin

    jens-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Ideal wäre ja so eine Art Weiche mit der man von Festwasser auf einen kleinen Kanister oder Tank umschalten kann ;-)
     
  16. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    das sollte die vfa office können!

    was den wasserschaden angeht - klar ist sehr ärgerlich (mir sind mal 180 liter aus einem aquarium in die wohnung gelaufen). glücklicherweise kommt auch im falle der espressomaschine meine versicherung dafür auf - habe ich extra geklärt(sollte man imo auch unbedingt tun).
     
  17. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    3.400
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    hallo,
    in meiner alten wohnung hatte ich auch festwassermaschinen, da habe ich extra ein kugelventil in die zuleitung gebaut - dreht man den griff um 90°, so ist das wasser fix abgestellt.
    mir war nichts desto trotz etwas unwohl wenn ich kurz ausser haus war. ich wuerde auf alle faelle eine art wasserwarner basteln und ggf. die maschine so aufstellen, dass das wasser zunaechst mal in eine bestimmte richtung (in richtung sensor) laeuft. 200 ml sind ja schon eine schoene sauerei und muesste als ausloesemenge locker reichen. damit koennte man ueber ein em-ventil den wasserzulauf schliessen. vielleicht gibt es das ja auch schon fertig gebastelt zu kaufen...
    lg blu
     
  18. #18 jens-berlin, 24.08.2007
    jens-berlin

    jens-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Ich halte solche elektrischen Lösungen für zu fehleranfällig. Man müsste wie ich schon geschrieben habe, die Maschine über einen mechanischen Umschalter einfach an einem kleinen Tank "parken" damit die gerade noch genug Wasser zum Nachpumpen hat. Und dann die richtige Leitung einfach zudrehen. Alles andere halte ich für gefährlichen Unfug.
     
  19. #19 danielp, 24.08.2007
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Wie? Du willst einen Tank mit "Festwasser-Zulauf"??!?! ;-))
    Ick weeeß ja nich... da würde ich mir die Arbeit aber sparen, zur Brita-Kanne greifen und den Tank nachfüllen. Mal davon abgesehen Jens: Bei unserer Brühe in Berlin musst Du Dir wirklich Gedanken machen, wie Du das Festwasser entkalkt bekommst. Ein richtig großer Ionentauscher oder Umkehrosmose müssten da schon sein...

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  20. #20 jens-berlin, 24.08.2007
    jens-berlin

    jens-berlin Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    AW: Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

    Hi Daniel,

    ich rede nicht von meiner Maschine, sondern von einer potentiellen Lösung für eine Festwassermaschine unter Berücksichtigung der Überschwemmungsgefahr.

    Deshalb würde ich bei so einer Maschine das Festwasser zudrehen, wenn ich außer Haus bin.

    Dann muss ich aber den Schlauch in einen Tank stecken, damit die Pumpe genug Wasser zum Nachpumpen hat.

    Und um das Ganze eleganter zu machen würde ich eben eine Art mechanischen Umschalter bauen bzw. einen Y-Adapter, wo elegant zwischen Nottank und Festwasser umgeschaltet werden kann.

    Aber das sind alles nur Gedankenspinnereien nach dem Motto "wie kann man eine Festwassermaschine sinnvoll betreiben"...
     
Thema:

Festwasseranschluss - wie funktioniert das?

Die Seite wird geladen...

Festwasseranschluss - wie funktioniert das? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Gut erhaltene high End Maschine mi Festwasseranschluss

    Gut erhaltene high End Maschine mi Festwasseranschluss: Hallo zusammen, da ich wie immer rastlos bin, wäre ich interessiert an einer gut erhaltenen La Marzocco GS3, Linea Mini, Dalla Corte Mina oder...
  2. Siebträger mit Festwasseranschluss?!

    Siebträger mit Festwasseranschluss?!: Hallo Leute, ich möchte mir meine erste Siebträger-Maschine kaufen. Habe mir die letzten Wochen viel angelesen und mir lokal angeschaut. Unser...
  3. Espresso Zubereitung funktioniert nicht mehr

    Espresso Zubereitung funktioniert nicht mehr: Hallo zusammen! Habe das Forum bereits (etwas) durchgesehen, allerdings keine passende Lösung gefunden. Habe seit 2011 eine Graef ES 80/81 und...
  4. Gastroback advanced pro g - Wasserregulation funktioniert nicht

    Gastroback advanced pro g - Wasserregulation funktioniert nicht: Hallo an alle! Ich bin im Netz nicht fündig geworden und hoffe hier auf Hilfe... :) Meine siebträgermaschine macht ein bisschen blöd... Man kann...
  5. Dampf funktioniert nicht - Lelit pl 41 tem

    Dampf funktioniert nicht - Lelit pl 41 tem: Seit 1 Tag habe ich ein Problem mit meiner Dampflanze. Die Lelit ist nun 7 Monate alt und funktioniert sonst ziemlich gut, aber seit 1 Tag habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden