Filter oder Volvic Wasser

Diskutiere Filter oder Volvic Wasser im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo ich habe eine Lelit Siebträger Maschine, wohnhaft in München (also kalkhaltiges Wasser). Empfehlt Ihr mir Volvic Wasser zu nutzen oder...

  1. AleX_s

    AleX_s Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    ich habe eine Lelit Siebträger Maschine, wohnhaft in München (also kalkhaltiges Wasser).
    Empfehlt Ihr mir Volvic Wasser zu nutzen oder besser den Lelit-Wasserfilter?

    Danke und liebe Grüße
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.713
    Zustimmungen:
    8.756
    Tankfilter - so ein Teil ist der Lelit wohl, oder? - würde ich nicht empfehlen. Die sind erfahrungsgemäß, wie hier im Forum mehrfach nachzulesen, nur in der Anfangsphase wirksam und bauen dann sehr schnell ab. Zudem lässt sich der aktuelle Zustand nicht überprüfen und sie lassen sich nicht auf die lokale Wasserqualität einstellen. Daher lieber Flaschenwasser.
     
  3. Remu

    Remu Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    111
    Weder noch!
    Filter ohne Einstellmöglichkeit taugen nix, da du den dH Wert nicht auf die gewünschten 7.0 bekommst, auch variiert die Bezugsqualität im Laufe der Nutzungsdauer, da die Filterleistung mit der Nutzungsdauer abnimmt. Konsistente Ergebnisse können dementsprechend nur mit einer einstellbaren Filterkartusche oder mit bottled Wasser erzielt werden.
    Volvic ist ebenfalls nicht empfehlenswert, da es mit 3.46 °dH viel zu weich ist und außerdem auch viel zu teuer.

    Hier kannst du nach geeignetem Wasser suchen. Wasserdatenbank
    Die Suchfunktion gibt dir zum Thema Filter und Wasser Auswahl auch mehr als genug Beiträge aus ;)
     
    -Dune- gefällt das.
  4. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    Volvic ist sicher empfehlenswert, aber zu teuer. Nimm "Purania" das hat etwa die gleichen Werte und kostet ca. 1,7€ für 5 L. Dass das Wasser einen Härtegrad von ca. 7 haben muss, wird hier zwar immer wieder wiederholt, stimmt aber so nicht. Es mag einige Spezialbohnen geben, die bei einer Härte unter 7 DH nicht optimal schmecken, bei den allermeisten anderen wirst du keinen Geschmacksunterschied feststellen.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.713
    Zustimmungen:
    8.756
    Der DH Wert ist eh nicht relevant, sondern KH für Kalk. Aber auch das Missverständnis ist anscheinend nicht aus der Welt zu räumen.
     
    Torino und olausbas gefällt das.
  6. #6 Aeropress, 09.09.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    5.110
    Es wird halt eigentlich der (nicht ganz :) ) falsche Wert herangezogen nämlich die Gesamthärte, das kommt nun auch davon, daß solche Empfehlungen von Kaffeekennern stammen die aber nicht automatisch auch Chemiker sind. Volvic hat z.B. mehr Calcium als Magnesium, der kH (das ist der Wert den man im Auge haben sollte) dürfte um 2° liegen was gerade so die Grenze ist wos drüber sein sollte damit ein Wasser stabil ist und nicht nachsäuert (besser einen Tick mehr). Ist also gerade noch ok und kann man verwenden ohne sich oder der Maschine zu schaden, in Sachen Kalkvermeidung quasi dann das Optimum. Aber es gibt eben genug viel günstigere Alternativen, Volvic empfiehlt sich damit eher als Non Brainer für die, die sich mit Wasserchemie nicht auseinandersetzen, aber auch nichts falsch machen wollen.
     
  7. #7 der asn, 15.09.2017
    der asn

    der asn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Purania kann ich auch empfehlen! Gibt's bei uns im real,– und kostet nicht die Welt. Das schlägt sogar mein Wasser aus dem Brita-Filter!
     
  8. #8 Melitta, 15.09.2017
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    204
    Ohne Schlepperei, Plastikflaschenmüll und Filterkeime: Abgekochtes Wasser! Ich verwende für die Espressomaschine die Reste meines Teewassers aus dem Wasserkocher. Dem Teewasser setze ich vor dem Abkochen eine Messerspitze Natron zu. Dadurch fällt der Kalk besser aus. Nach dem Abkühlen kommt der Rest aus dem Wasserkocher (einfach genug aufkochen) in die Espressomaschine. Damit verlagere ich den Prozess der Kesselsteinbildung in den einfach entkalkbaren Wasserkocher.
     
  9. Benek

    Benek Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    598
    Wie hart ist das Wasser dann?
    Hängt von dem genommenen Wasser ab oder?
     
  10. #10 frizzzcat, 16.09.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    385
    Erst mal die Analyse auf der Flasche lesen- Volvic gibt (gab??) Nitrat immer in GRAMM/Liter an- um die höheren Werte zu verschleiern, da generell mg/Ltr angegeben werden. Hab aber schon lange nicht mehr draufgeschaut, da ich einen großen Bogen drum herum mache.Vulkangestein lässt sicher mehr "Schadstoffe" durch, als härteres Gestein
     
  11. #11 Aeropress, 16.09.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    5.110
    Hm in der Aquaristik verwendete man das früher gerne als biologischer Filter bevors Siporax und ähnliches gab die noch poröser sind. Vulkangestein hat viele Mikrohohlräume und dadurch viel Oberfläche für Bioorganismen die Schadstoffe wie z.B. auch Nitrat abbauen können. Insofern dürfte das allein kein Grund für hohe Nitratwerte sein, sondern der Mensch obendrüber der seine Gülle im Boden verklappt.
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.713
    Zustimmungen:
    8.756
    Ich finde die Grundannahme von @frizzzcat, ein Stein liesse irgendwas besser oder schlechter durch als ein anderer schon ziemlich schräg. Das Steinmaterial an sich dürfte einigermaßen wasserundurchlässig sein, die Zwischenräume sind durchlässig und filtern - je feinporiger desto besser. Insofern teile ich deine Einschätzung, dass poröses Vulkangestein sehr viel bessere Filtereigenschaften haben dürfte, als z.B. harter, dichter Basalt. Das ändert aber eben nichts an den Umweltbedingungen, wenn da z.B. durch landwirtschaftliche Überdüngung viel Nitrat aufgenommen wird, hat das nichts mit dem Gestein zu tun, das das Wasser passiert. Ein Zusammenhang könnte es höchsten geben, wenn sich das Nitrat im porösen Gestein anreichert und dann von dort wieder abgegeben wird. Dazu müsste man aber detailierte Informationen über die Wasserwege und Brunnenstandorte haben. Jede Diskussion über etwaige Zusammenhänge ist ohne solches Wissen spekulativ. Letztendlich ist es auch egal, am Ende zählt die Wasserqualität in der Flasche oder der Leitung, egal wie sie zustandegekommen ist. Das hat im Zweifel wenig mit Vulkangestein Marketing zu tun...
     
  13. #13 kartoffel, 16.09.2017
    kartoffel

    kartoffel Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Als Ergänzung:
    Volvic gibt jetzt korrekt die Analysenergebnisse (als Auszug) in mg/L an,wobei Nitrat NICHT aufgeführt wird
     
  14. #14 frizzzcat, 16.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    385
    Es macht normalerweise schon einen Unterschied, ob Gesteine mehr oder weniger durchlässiger sind- Ich sprach ja nicht vom Grundwasser , sondern ich meinte das Durchsickern von Nitraten etc. aus Gülle und Mineraldünger. Das geht im Vulkangestein z.B. definitiv schneller.
    Darum haben leichte Böden ja schneller ein Trinkwasserproblem , als schwere.
     
  15. h_y_e

    h_y_e Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    welches Billig-Mineralwasser ist den empfehlenswert ?
    das Purania gibts hier (Baden-Württemberg) nicht.
    bzw. wo kann ich nachlesen wie man aus der Inhaltsliste den kH-Wert ermittelt

    andere Frage mit dem Abkochen – geht das bei Wasserhärte 18° dH ? wäre eine Alternative ...
    (und ich koche einfach nur das Wasser auf und lass es abkühlen und kipps in den Tank ?)
     
  16. #16 Aeropress, 17.09.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    5.110
    Billigwasser etwa bei den Discountern stammt oft (oder eigentlich immer) nicht nur aus einem Brunnen, sondern oft vielen was die gerade billig bekommen und unterscheidet sich auch lokal. Von daher nutzt dir der Tipp kauf Saskia nur bedingt. Das Saskia was es bei uns gibt wäre gut geeignet, ob das für das Saskia in deinem Markt auch gilt mußt du aber trotzdem checken. Eben anhand der ja aufgedruckten Wasseranalyse.
    kH berechnet man aus Tabellen bei bekanntem CO2 Gehalt und ph, das nützt dir natürlich wenig vor der Flasche. :) Kannst Du also so nicht, du kannst aber den dH Wert der Gesamthärte berechnen, da ist die kH quasi Teilmenge davon. Wenn Du dir dann den Anteil von Calcium zum Magnesium anschaust kannst Du etwa abschätzen was da für ein kH ungefähr rauskommt. Mit der kleinen Einschränkung, daß auch Hydrogencarbonat den kH erhöht, was widerum trotzdem nicht so genau beachtet werden muss, da sich daraus kein Kalk ausfällt. Allerdings verändern hohe Hydrogencarbonatwerte deutlich den Geschmack eines Wassers, vor allem wenn das Natriumhydrogencarbonat ist (Soda) Das widerum steht da selten drauf was für Hydrogencarbonate es im einzelnen sind, gewisser Rückschluss widerum darauf lässt der Natrium Wert zu, ich kauf kein Wasser das da über ca. 10mg liegt, weil man das dann einfach schmeckt (und auch bei unserem Salzüberangebot schon im Essen nicht gesund ist). Genauso wie kein Nitrat drin sein sollte was aber mittlerweile nicht gerade selten ist. Insofern Wasser ist mehr als nur Härte. ;)
     
  17. #17 anno, 17.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2017
    anno

    anno Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    17
    Schau mal im Edeka oder im E-Center nach. Zumindest in Sigmaringen (Mitten in BaWü) gibt es Purania.
     
  18. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.338
    Zustimmungen:
    2.866
    Naturalis Urstromquelle Wolfhagen von Netto.
    Ca 22,1 mg/l, Mg 6,6 mg/l, HCO3 77,0 mg/l, Na 6,4 mg/l.
     
  19. #19 sardinienfreund, 17.09.2017
    sardinienfreund

    sardinienfreund Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    49
    Hi Nito, kannst du für einen Wasserchemie Laien erklären wo ich bei diesen Werten Härte etc. rauslesen kann? Danke
     
  20. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.338
    Zustimmungen:
    2.866
    Hier Wasserdatenbank die Werte für Mg und Ca eingeben, und dir wird der dH Wert angezeigt.
    Mehr: Wasserhärte
     
    Franciskus gefällt das.
Thema:

Filter oder Volvic Wasser

Die Seite wird geladen...

Filter oder Volvic Wasser - Ähnliche Themen

  1. Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale

    Delonghi ec 850.m Wasser läuft nur in Tropfschale: Hallo, ich habe eine gebrauchte Delonghi ec 850.m geschenkt bekommen, diese stand beim Vorbesitzer nun schon längere Zeit einfach nur rum. Ich...
  2. 2Kreiser: Dampfkessel mit sehr weiches Wasser zur Kalkvermeidung?

    2Kreiser: Dampfkessel mit sehr weiches Wasser zur Kalkvermeidung?: Moin, meine Cousine betreibt ihren Zweikreiser mit normalem Leitungswasser (ca. 11 GdH). Wir haben uns gestern über die Kalkproblematik...
  3. Wasserfilter: Altbau -> sauberes Wasser ohne Verschnitt, bitte um Tipps

    Wasserfilter: Altbau -> sauberes Wasser ohne Verschnitt, bitte um Tipps: Hallo ich habe mich jetzt mal hier im Forum einigermaßen durch das Thema Wasserfilter gelesen (inklusive dieses interessanten Links Die Suche...
  4. Nur EINEN Wasserfilter für Espressomaschine und Side-by-Side Kühlschrank

    Nur EINEN Wasserfilter für Espressomaschine und Side-by-Side Kühlschrank: Hallo zusammen, wir bekommen demnächst eine neue Küche, und dann kann ich endlich meine Brewtus IV an das Festwassernetz anschließen. Angedacht...
  5. WMF 800 Wasser bleibt im Brühkolben stehen, fördert kein Wasser mehr

    WMF 800 Wasser bleibt im Brühkolben stehen, fördert kein Wasser mehr: Wer hatte das schon das gleiche Problem?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden