Filterkaffee mit hellen Bohnen

Diskutiere Filterkaffee mit hellen Bohnen im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, hier hatte ich meinen letzten Bohnenkauf gezeigt: Meine neuen Tüten - ich habe gerade Kaffeekram, also Bohnen, gekauft und...

  1. #1 BrikkaFreund, 03.11.2020
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    552
    Hallo zusammen,

    hier hatte ich meinen letzten Bohnenkauf gezeigt: Meine neuen Tüten - ich habe gerade Kaffeekram, also Bohnen, gekauft und wollte die mal Zeigen... Damit wollte ich bewusst durch das Probierset in die Welt der hellen Röstungen eintauchen. Bisher habe ich eher dunkler bei Supremo, Qujiote oder oder den Flying Roasters getrunken und wie beim Espresso mag ich das Schokoladige, ein bisserl Säure durfte es allerdings auch in der Vergangenheit sein. Auch der Brazil aus der Bestellung bei Daniel Schön schmeckt mir gut. Mein Setup besteht aus:
    - MK Vario Home Stahlscheiben
    - elektrischer Schwanenhalskessel von Tchibo
    - FP nach Hoffmann oder Clever Dripper

    Von den helleren Bohnen habe ich bisher drei Versuche mit dem La Cristalina gemacht. Für mich hat das Ergebnis nichts mehr mit Kaffee zu tun, sondern eher mit Tee. Mir fehlt einfach der "dunkle" Geschmack meiner bisherigen Filterkaffees. Ich möchte jetzt nicht diskutieren, wie ein Kaffee schmecken muss. Es gibt Kaffeetrinker, die es eher fruchtig mögen, als auch Kaffeetrinker mit eher schokoladigen Vorlieben. Über keine der Richtungen möchte ich mit meinem Post hier etwas bewerten oder gar abwerten...

    Was mich eher interessieren würde: wie bekomme ich die Brühversuche mit den hellen Röstungen von Schön möglichst schokoladig, dunkel und säurearm hin? Meine bisherigen Versuche waren:
    - Clever Dripper, Ziehzeit 2:30, anschl. Öffnung des Ablaufventils, 300ml Wasser, 19gr Bohnen, Mahlgrad etwas feiner als FP, Melittafilter vorher durchgespült
    - Temperaturen: 94°C, 96°C, 97°C (jeweils die Anzeige des Schwanenhalskochers)

    Ich freue mich auf Eure Antworten. Vielleicht habt ihr ja eine Idee, wie ich den Geschmack des Kaffees in Richtung meiner Vorlieben optimieren kann.
     
  2. #2 cbr-ps, 03.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.399
    Zustimmungen:
    18.267
    Ich denke gar nicht. Du könntest es vielleicht mit brutaler Überextraktion versuchen, aber dann ruinierst Du den Charakter der Bohne.
    Ehrlich: Wenn Du was Richtung „dunkel und säurearm“ suchst und die „teeartige“ Struktur nicht magst, kauf keine hellen Röstungen.
    Aus demselben Grund nur eben andersrum habe ich mich von Brühkaffee von Quijote abgewandt - sie waren mir zu dunkel und für mich sind Daniels Röstungen gerade richtig, den Christalina finde ich super.
    Genau dafür gibt es unterschiedliche Röstungen, um unterschiedliche Geschmackserwartungen zu erfüllen. Völlig wertfrei, jeder wie er mag.
     
    Brühdiger, Lemmy39, nokyo und 5 anderen gefällt das.
  3. #3 quick-lu, 03.11.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.108
    Zustimmungen:
    10.889
    Da hättest du bei deinen bevorzugten Röstern bleiben müssen.
    Alle Versuche werden scheitern, weil diesen Röstungen eine entscheidende Komponente fehlt, nämlich ausreichend Röstaromen.
    Mahlst du feiner kann es anstrengend werden, ohne das du die gewünschten Eigenschaften heraus kitzelst.
    Temperatur hast du ja schon recht hoch, von daher, sieh es als Erfahrung und kauf, so du nicht doch noch Gefallen an hellen Filterröstungen findest und das Tee-artige daran, wieder bei Röstern, die auch für Filter medium oder eher dunkler rösten. Also z.B. Coffee Circle.
     
    Oldenborough, Senftl, BrikkaFreund und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 BrikkaFreund, 03.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2020
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    552
    Danke Euch für die konstruktiven Rückmeldungen. Ich werde die beiden verbliebenen Packungen zumindest noch ausprobieren. Selbst wenn es nicht mein Geschmack ist, bleibt zumindest der Eindruck "interessant". Und ja, nach diesem Ausflug ins Helle bleibe ich wohl für Filter (wie auch für Espresso) eher bei klassischen Röstungen.
     
    Oldenborough und cbr-ps gefällt das.
  5. #5 Oldenborough, 03.11.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    2.490
    @BrikkaFreund : Vorsicht! Man gewöhnt sich dran und dann kommt man nicht mehr davon los! ;-))))))
     
    Brühdiger, Silas und cbr-ps gefällt das.
  6. #6 BrikkaFreund, 03.11.2020
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    552
    @Oldenborough Ähm, nein ;-)
     
    Silas gefällt das.
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.399
    Zustimmungen:
    18.267
    Dachte ich auch mal...;)
     
    Oldenborough und BrikkaFreund gefällt das.
  8. #8 Neil.Pryde, 04.11.2020
    Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    1.362
    @BrikkaFreund
    Cristalina ist ein phantastischer Kaffee,ich röste ihn seit Jahren selber und kenne die Röstungen von Schön oder Gardelli,die Intensität der fast tropischen Früchte macht eigentlich ein Röstaroma überflüssig.
    Gib doch mal dem Wasser eine Chance,ohne zu tief in die Materie einzutauchen ein paar Third Wave Water Classic Sticks bei Onetake holen und testen.
     
    BrikkaFreund, Brühdiger, whereiscrumble und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 Oldenborough, 04.11.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    2.490
    20201104_193241.jpg

    @BrikkaFreund : Wenn Du den Hinweis von @Neil.Pryde umsetzen möchtest einfach kurz PN! ;-)
     
    BrikkaFreund, Brühdiger und clickclack gefällt das.
  10. #10 oldsbastel, 06.11.2020
    oldsbastel

    oldsbastel Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    952
    Ich auch ... :)
     
    Oldenborough und mtm1508 gefällt das.
  11. #11 BrikkaFreund, 06.11.2020
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    552
    Hallo @Neil.Pryde ,
    hallo @Oldenborough ,

    danke auch für Eure Rückmeldungen. Ich kanns ja mal versuchen mit den Sticks. Bisher hatte ich nur gelesen, dass es sowas gibt, aber das Thema für mich mehr oder weniger ausgeblendet. Nur zum Verständnis: das Pülverchen wird einfach in destilliertes oder VE-Wasser eingerührt? Für Espresso nehme ich aktuell Aldi-Wasser (Urstromquelle), könnte das Wasser auch was bringen? Ich probiere es einfach mal aus.

    Ich bezweifele übrigens generell nicht, dass der Kaffee qualitativ hochwertig ist. Es ist eher die Frage, wie ich es schaffe, den Kaffee an meinen Geschmack anzupassen. Nur ohne Röstaromen in der Bohne gibts halt auch keine Röstaromen in der Tasse :p
     
    Oldenborough gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.399
    Zustimmungen:
    18.267
    Ich bleibe bei meiner Einschätzung: Gar nicht. Wenn der Charakter der Bohne dir nicht gefällt, ändert da auch Voodoo Wasser oder sonst was nix dran. Wenn Du mehr Röstaromen und weniger Säure willst, nimm dunklere Röstungen.
     
    flopehh und Oldenborough gefällt das.
  13. #13 BrikkaFreund, 06.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2020
    BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2014
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    552
    Das habe ich verstanden, eigentlich auch schon nach dem ersten Schluck meiner ersten Tasse. Daher hätte ich eher schreiben sollen: es war eher die Frage....

    Edith sagt: der Shanga eben zum Feierabend war übrigens net so sehr fruchtig, den würde ich irgendwie runterkriegen.
     
    Oldenborough gefällt das.
  14. #14 flopehh, 06.11.2020
    flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    943
    Klingt super vielversprechend :D

    Ich stütze @cbr-ps Meinung: versuche die Tüten irgendwie zu trinken und dann widme dich dem Kaffee, der dir schmeckt. Wenn helle Bohnen dir nicht schmecken, schmecken sie dir eben nicht.
     
    cbr-ps und Oldenborough gefällt das.
Thema:

Filterkaffee mit hellen Bohnen

Die Seite wird geladen...

Filterkaffee mit hellen Bohnen - Ähnliche Themen

  1. Filterkaffee Fragen

    Filterkaffee Fragen: Ich habe ein V60 01 und mache 12g auf 200g in ca. 2min. Mühle ist die Bplus Apollo. 1) Woran liegt es, dass das Filterbett nicht so schön flach...
  2. [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung

    [Kaufberatung] Gute Filterkaffee-Ausstattung: Hallo in die Runde, für den täglichen Konsum von 2-4 Tassen Kaffee suche ich die entsprechende Ausstattung. Bereits vorhanden ist lediglich ein...
  3. [Vorstellung] Kleine Bohne, große Wirkung - Spendenaktion

    Kleine Bohne, große Wirkung - Spendenaktion: Liebe Kaffee-Netz Mitglieder, nachdem wir für unsere Spendenaktion bereits sehr schöne Lokalpresse erhalten haben (Merkur, Hallo Ebersberg,...
  4. Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad

    Handhebel Cafelat Robot - Quijote Bohnen - Mahlgrad: Hey, ich habe einige Espressi mit dem Black Ape gemacht. 16,5g in, 36g out, lange PI, fein gemahlen und der schmeckt mir sehr gut, trotz der...
  5. Kaufberatung: Siebträger, Mühle, Filterkaffee

    Kaufberatung: Siebträger, Mühle, Filterkaffee: Hallo in die Runde, der KVA hat das Zeitliche gesegnet und so sehe ich mich derzeit nach Alternativen um. Hier der Fragebogen: Welche Getränke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden