Filterkaffee: Verlängerungsfaktoren Durchlaufzeiten

Diskutiere Filterkaffee: Verlängerungsfaktoren Durchlaufzeiten im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo miteinander, ich bin zur Zeit am Rumexperimentieren mit Durchlaufzeiten beim Filterkaffee. Mein Geschmacksoptimum erreiche ich momentan...

  1. #1 Schorschodl, 30.11.2018
    Schorschodl

    Schorschodl Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Hallo miteinander,

    ich bin zur Zeit am Rumexperimentieren mit Durchlaufzeiten beim Filterkaffee.

    Mein Geschmacksoptimum erreiche ich momentan mit 300 g Wasser + 15 g Kaffeepulver, 30-40 sec Blooming, dann bis Ende der 3. Minute aufgießen.

    Frage 1: Gibts irgendwo eine Tabelle o. ä. mit „Verlängerungsfaktoren“ für unterschiedliche Mengen an Kaffee ? Meine bisherige Erfahrung ist jedenfalls, dass sich das nicht linear berechnen lässt. Anders gesagt: wenn ich bei 200 entsprechend 10 g Pulver nehme, erhalte ich keineswegs den gleichen Geschmack wie bei 300 zu 15.

    Frage 2: je geringer/größer die Menge ist, umso schwieriger lassen sich die 3 Minuten Durchlaufzeit einhalten. Sollte man dann die Pause zwischen Blooming und Nachgießen entsprechend verlängern/verkürzen, um auf die 3 Minuten zu kommen ? Bei größeren Mengen nach 3 Minuten abbrechen ?

    Gruß Schorsch
     
  2. #2 infusione, 30.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2018
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    2.409
    Ich würde da anders rangehen.

    Mehr Kaffee im Filter heißt, das Kaffeepulver steht mehr oder weniger hoch im Filter. Und das verändert die Durchlaufzeit. Jeder Drip Coffee Filter ist für eine Mengen gebaut. Wenn du die Menge verändert, musst du auch den Mahlgrad verändern. Das finde ich schwer zu handhaben. Das würde ich nicht probieren.

    Bei Full Immerision oder Aeropress bist du freizügiger mit der Dosierung. Für wechselnde Mengen/Dosierung würde ich solche Geräte verwenden.

    P.S.
    Du bist mit 15g/300g ein ganzes Stück von üblichen Brühverhältnissen entfernt. Vielleicht hast du einen Kaffee, der für Filter nicht so gut geeignet ist?

    Mit Filterkaffees liege zwischen 1:15 bis 1:16, also 20g Kaffee und 300 bis 320g Wasser.
     
    flopehh, Alias und bean shaped gefällt das.
  3. #3 Hi-Jack, 30.11.2018
    Hi-Jack

    Hi-Jack Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    49
    Um auf bestimmte Durchlaufzeiten mit bestimmten Kaffeemengen zu kommen justiere ich den Mahlgrad entsprechend.

    Die Grenze liegt für mich bei 800g Wasser, also vier Tassen Kaffee, alles was darüber liegt mach ich nur noch mit Frenchpress
     
  4. #4 bean shaped, 30.11.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Zu den o.g. Tipps kommt ergänzend noch das Gießverfahren hinzu, welches die Durchlaufzeit beeinflussen kann.

    Die 30s zum Bloomen sind vollkommen okay. Bei einem natural oder sehr frischen Röstungen nehme ich hier gerne 40s.

    Die 3min kannst du als Richtwert ansehen. Ein Kaffee kann auch durchaus mit 2:10min oder 3:30min schmecken. Das ist alles abhängig von den eingesetzten Bohnen und dem Brühgerät. Welchen Brüher nutzt du?
    Aufgrund deiner b-r und Durchlaufzeiten würde ich auf einen truncated cone (Melitta oder ähnliches) in Verbindung mit einer nicht zu hellen Röstung tippen. Bei dieser Combi benutze ich auch eine b-r von 1:18 (Starbucks und CoKG) aber ansonsten hat @infusione vollkommen recht. Gängiger sind eher b-r von 1:14-1:17, meist jedoch 1:15-1:16. Typisch für deine Umrechnung sind es eher 6/7 g für 100ml.

    Du kannst es gerne mal austesten und berichten. Infos zu Bohne, Dripper und Mühle wären ganz gut.
     
    Alias gefällt das.
  5. #5 Schorschodl, 01.12.2018
    Schorschodl

    Schorschodl Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4

    Ich trinke normalerweise Espresso und möchte mir für meine ersten Gehversuche mit Filterkaffee keine zweite Mühle (die erste ist eine Iberital) anschaffen. Deshalb beschränken sich meine anfänglichen Brühexperimente auf Material, das eh rumsteht (z.B. gemahlener „Bayreuther Weltladenkaffee“ aus Mexico, uralter Melitta 102-Filter). Auf den Mahlgrad habe ich daher (vorerst) keinen Einfluss, was vielleicht auch die obige Anmerkung von Infusione erklären könnte.

    Übrigens, was meines Du mit "b-r", ?
     
  6. #6 bean shaped, 01.12.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Ah, dann lag ich ja richtig mit meiner Einschätzung :)

    b-r steht für brew-ratio. Das Verhältnis von Kaffee zu Wasser.

    Insgesamt ist der Melitta in Ordnung. Aber etwas schwieriger in der Handhabe als Hario V60. Wie gesagt..teste ruhig mal eine b-r von 1:18 :)

    Bei den truncated cones (hier: Melitta) kann das eingesetzte Filterpapier ebenfalls eine Rolle spielen. Ich verwende hier meist Melitta und ungern no name Produkte.
     
    Alias gefällt das.
  7. #7 Schorschodl, 02.12.2018
    Schorschodl

    Schorschodl Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Eine Frage häng ich noch an:

    in diversen Tutorials wird meist empfohlen, nach dem Blooming in kreisender, ("aufwühlender") Bewegung das Wasser in den Filter zu gießen.

    Noch nie habe ich jedoch davon gehört, dass man das Eingießen mit Umrühren - z.B. mit einem Holzlöffel o.Ä. - verbindet. IMHO würde dadurch doch jedes einzelne Körnchen Pulver gleichmäßiger ausgelaugt als mit Schütten.

    Was wäre daran falsch ?
     
  8. #8 bean shaped, 02.12.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    @Schorschodl falsch und richtig ist weder der erste noch der zweite Punkt..

    Du hast das Bloomen angesprochen. Hierbei ist es wichtig, dass das ganze Kaffeemehl mit Wasser befeuchtet wird. Hierzu wird dann gerne ein Löffel oder Bambusstab genommen, um dies sicherzustellen.

    Im weiteren Verlauf ist es bei einem Dripper wichtig, dass der Kaffee gleichmäßig extrahiert wird. Gem. eingesetzten Brüher wird dann mehr oder weniger Bewegung ausgeübt, ua mit einem Löffel; nennt sich Agitation.
    Bei einem Full Immersion Prinzip (Clever Dripper, FP, AP..) ist dies ua notwendig, da man hier sonst keine Bewegung hineinbekommt.
    Bei den Handfiltern ist es vom Gießverhalten und der Methode abhängig. Grundsätzlich bin ich kein Freund von arger Agitation durch welliges Gießen ;) lieber ein sanftes und gleichbleibendes Pouren. Das reicht im Normalfall aus..zum Schluss kannst du ja noch einen Rao Spin machen (mit dem Löffel noch etwas Rotation -nach Abschluss des Gießens- hineinbringen).

    Ein ständiges Rühren würde keine gleichmäßige Extraktion gewährleisten und sich geschmacklich negativ auswirken.

    Aber du guckst dich schon um und machst dich schlau. Das ist gut. Am meisten sind hier wohl die Methoden von Rao, Perger, Sang Ho Park und Kasuya vertreten.

    Teste alle Methoden mal an und orientiere dich an dieser, welche dir vom Handling und dem Geschmack am meisten liegt. Dann gibst du deine eigene Note/Feinschliff hinzu und fertig ist ein guter Brew und ein zufriedener Homebrewer.
    <-aber das Üben und austesten gehört dazu!
     
    BatBee gefällt das.
  9. #9 Schorschodl, 03.12.2018
    Schorschodl

    Schorschodl Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Danke für Eure Tips, da hab ich erst mal Stoff zum weiteren Rumprobieren.
     
    bean shaped gefällt das.
  10. #10 bean shaped, 28.12.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    @Schorschodl zum Thema Blooming kannst du dir ja mal die Tetsu Kasuya Methode angucken. Hierzu gibt es auch einen separaten Thread. In der 4-6 method by K. verweist er auf ein Splitting in der ersten Phase, mit Auswirkung.. ;)
    1. Water is divided into 40% and 60%
      The two first pours make up the 40%

      For more acidity, increase water ratio in the first pour
    • For more sweetness, decrease water ratio in the first pour
    1. The remaining water (60% of total) at the desired ratio of concentration (usually 1:15 – 1:17) is then divided into 3 equal pours
    2. Pours only start once previous pour has completely drained
    Ist jetzt natürlich nicht zwingend mit den anderen Methoden gleichzusetzen, aber interessant ist es schon.
     
  11. #11 Schorschodl, 29.12.2018
    Schorschodl

    Schorschodl Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    ...schön anzuschauen, wie der sich mit Zahlen und Details festlegt. Sowas richtig Konkretes hab ich bisher vermisst.

    Sicher etwas spleenig, aber hilfreich, anschaulich und auch ohne Japanischkenntnisse gut verständlich.
     
    bean shaped gefällt das.
  12. #12 bean shaped, 30.12.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Sehe ich ähnlich. Ich werde mich im nächsten Jahr auch wieder etwas intensiver mit dieser Methode auseinandersetzen ;)
     
  13. #13 Alias, 30.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2018
    Alias

    Alias Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2017
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    524
    Edit: Sorry, hierzu gibt es einen eigene Faden, den ich zunächst nicht fand. Danke @bean shaped
     
  14. #14 bean shaped, 30.12.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    @Alias
    Steht alles im entsprechenden Thread ;)
    4:6 Brühmethode von Tetsu Kasuya
     
    Alias gefällt das.
Thema:

Filterkaffee: Verlängerungsfaktoren Durchlaufzeiten

Die Seite wird geladen...

Filterkaffee: Verlängerungsfaktoren Durchlaufzeiten - Ähnliche Themen

  1. Welche Mühle für Filterkaffee oder Frenchpress ...

    Welche Mühle für Filterkaffee oder Frenchpress ...: Hallo zusammen. Hab für Espresso eine Seite 270 Wi und bin sehr zufrieden. Für Filter oder French hab ich bisher die Commandante Handmühle. Auch...
  2. Zweitmuehle fuer Filterkaffee

    Zweitmuehle fuer Filterkaffee: Hallo Zusammen, ich habe mir vor kurzem eine Siebtraegermaschine (Lelit PL41 Plus) und eine passende Espressomuehle (Lelit PL43 MMI) gekauft und...
  3. Eine Mühle für Siebträgermachine, Bialetti und Filterkaffee

    Eine Mühle für Siebträgermachine, Bialetti und Filterkaffee: Hallo liebe Community, es scheint so als ob dieses Thema noch nicht sonderlich diskutiert wurde, oder ich bin einfach nicht in der Lage die SUFU...
  4. Durchlaufzeit Vollautomat

    Durchlaufzeit Vollautomat: Hallo liebe Kaffee-Community, seit ca einem Jahr haben wir nun den De'Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B Vollautomaten zu Hause, den wir täglich...
  5. Was esst ihr gerne zu eurem Filterkaffee?

    Was esst ihr gerne zu eurem Filterkaffee?: Ich hab hier im Forum nur einen Thread zum Thema Espresso und Essen gefunden. Mich würde aber brennend interessieren was ihr so am liebsten zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden