Fiorenzato T80 Espressomühle - Wechel des Mahlwerkes?

Diskutiere Fiorenzato T80 Espressomühle - Wechel des Mahlwerkes? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi liebe Kaffee-Gemeinde! Ich bin im Besitz eine Fiorenzato T80 Espressomühle, die ich mittlerweile seit ca. 6 Jahren besitze. Zum Glück bekommt...

  1. #1 bergheimer, 03.01.2018
    bergheimer

    bergheimer Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hi liebe Kaffee-Gemeinde!
    Ich bin im Besitz eine Fiorenzato T80 Espressomühle, die ich mittlerweile seit ca. 6 Jahren besitze. Zum Glück bekommt man ja noch alle Ersatzteile für die Maschine.
    Nun meine Fragen:
    1. Woran merkt man eigentlich, wenn man die Mahlscheiben bzw. das Mahlwerk wechseln sollte? Oder macht man das einfach standardmäßig in bestimmten Abständen?
    2. Bekommt man den Wechsel selbst hin?
    3. Tauscht man nur die Mahlscheiben oder das gesamte Mahlwerk?

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. #2 Carboni, 03.01.2018
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.527
    Hast du die Mühle vor 6 Jahren neu gekauft? Eigentlich verschleißen die Mahlscheiben bei mäßigen Verbrauch nicht so schnell. Man wechselt übrigens nur die Mahlscheiben !
    Wenn du die Mühle ganz fein stellen musst um gute Ergebnisse zu bekommen wird es Zeit für neue Mahlscheiben.

    Meine Fiorenzato T80 Bj 1983 hat vor 5 Jahren neue Mahlscheiben bekommen. Von Abnutzung noch keine Spur ich denke die halten noch sehr lange.
     
  3. #3 bergheimer, 03.01.2018
    bergheimer

    bergheimer Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hi Carboni,
    dank Dir fuer den Hinweis. Die Maschine hab ich nicht neu gekaut. Hast Du die Mahlscheiben selbst getauscht und wenn ja, war das kompliziert?
     
  4. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    201
    Das ist überhaupt nicht kompliziert. :)
    Der Teil, den du drehst, um den Mahlgrad zu verstellen (mit der Skala) ist der obere Mahlscheiben-Halter: Den ganz herausdrehen. Das ist ein Linksgewinde, herausdrehen geht also IM Uhrzeigersinn. Du musst dazu die Verriegelungstaste natürlich gedrückt halten.
    Wenn du den Mahlscheibenhalter in der Hand hast, dann siehst du, dass die Mahlscheibe mit drei Schrauben angeschraubt ist.

    Außerdem siehst du den unteren Mahlscheiben-Halter, ebenfalls mit Mahlscheibe, welche mit drei Schrauben fixiert ist.

    Wenn du diese 6 Schrauben löst, dann hast du die Mahlscheiben in der Hand. ;)
     
    vectis und Carboni gefällt das.
  5. #5 silverhour, 03.01.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.427
    Zustimmungen:
    3.567
    N'Abend,

    zu den Fragen....
    1) Die Qualität des Mahlguts ist mau. Da die Abnutzung ein schleichender Prozeß ist, ist der "jetzt"-Moment allerdings schwer zu erkennen. Ganz grob sollte eine Scheibe ca 400kg halten. Falls die Vorgeschichte der Mühle bekannt ist, könntest Du ggf die Abnutzung errechnen.
    2) Ja, es ist sehr einfach.
    3) Nur die Scheiben werden getauscht, sie kosten ca 30-40€: Es muß nur der obere Kranz abgeschraubt werden (Mahlgrad auf "grob" und immer weiter drehen), dann liegen die Scheiben frei, die sichtbaren Schrauben werden raus gedreht und die Scheiben können abgenommen werden.
     
    Carboni gefällt das.
  6. #6 Carboni, 03.01.2018
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.527
    Gut beschrieben! Hast du die Fio in den 6 Jahren nie gründlich gereinigt?
    Ich zerlege sie meist nach 6 Kg Kaffee. Da sammelt sich ziemlich viel unter den Mahlscheiben.
    Mach sie doch erst mal gründlich sauber, dass geht gut mit dem Staubsauger.
    Die Mahlscheiben lassen sich gut mit einer Drahtbürste reinigen.

    Die Gewinde lassen sich prima mit Zahnbürste und Zahnstocher putzen.
    Nach der Reinigung machst ein wenig Öl auf Küchenpapier und reibst damit über die Gewinde. Aber sehr sparsam sonst klebt das Kaffeemehl im Gewinde und wird hart.[​IMG]
     
    vectis, ghaffy, silverhour und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 bergheimer, 05.01.2018
    bergheimer

    bergheimer Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hey, ihr seid super! Vielen lieben Dank. Mir ist aufgefallen, dass ich fast auf der feinsten Stufe male, denke also es wird mal Zeit die Scheiben zu wechseln:)
    Ich muss gestehen, ich habe die Maschine noch nie gereinigt, Shame on me! Werd ich am Wochenende aber machen.
     
  8. #8 Carboni, 05.01.2018
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.527
    Das ist eine gute Idee so eine gründliche Reinigung wirkt manchmal Wunder! Du kannst nach der Reinigung der Mahlscheiben mit Schleifpapier über die Kanten der Scheiben gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß nach 6 Jahren die Scheiben verschlissen sein sollten, kenne aber deinen Tagesverbrauch nicht. Meine muss nur für 4-5 Espressi am Tag mahlen, den Rest mahle ich mit der Mazzer die überwiegend für Cappuccino zuständig ist.


    Ersatzteile sowie Mahlscheiben gibt es hier : Ersatzteile für Fiorenzato Espresso und Kaffeemühlen ¶ espressoindex
     
  9. #9 silverhour, 05.01.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.427
    Zustimmungen:
    3.567
    btw.... Bei der Fio lässt sich das Baujahr aus der Seriennummer ablesen. Das hilft vielleicht bei der Einschätzung der Abnutzung....
    Ansonsten...

    ohhh jaaaa !
     
    Carboni gefällt das.
  10. #10 turriga, 05.01.2018
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    9.029
    Was allerdings zusätzlich noch gesagt werden sollte: um die untere Mahlscheibe vom Mahlscheibenträger runter schrauben zu können, muss dieser "geklemmt" werden, sonst wirst du die sicher festgebazten Schrauben kaum aufgedreht bekommen. Hierzu eignen sich etwa Bleistifte, einfache Eßstäbchen, isolierte kleine Schraubendreher,......., um damit nichts zu beschädigen (dabei auch Drehrichtung beachten). Sind in der Regel auch recht weiche Schlitzschrauben, die gerade bei nicht wirklich gut passendem Schraubendreher schnell hinüber sind (dann wirds kompliziert).
    Würd ich nicht empfehlen, machst sie eher stumpf damit. Gibt es auch mit Naturborsten oder besser mit weicheren Plastikborsten (als etwa Stahl oder Messing), wäre eher zu empfehlen.
    Warum denn? Gefahr stumpf zu werden damit ebenfalls sehr hoch (und noch abhängig von verwendeter Körnung).
     
    vectis gefällt das.
Thema:

Fiorenzato T80 Espressomühle - Wechel des Mahlwerkes?

Die Seite wird geladen...

Fiorenzato T80 Espressomühle - Wechel des Mahlwerkes? - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] Elektra Casa Mühle MSC | Kaffeemühle | Espressomühle | OVP

    Elektra Casa Mühle MSC | Kaffeemühle | Espressomühle | OVP: Verkaufe meine superschicke Elektra Casa Mühle MSC in Chrome. Die Mühle sieht passt perfekt zu den Elektra Siebträgern, sieht jedoch auch edel...
  2. Ascaso i-steel 2, Demontage Mahlwerk

    Ascaso i-steel 2, Demontage Mahlwerk: Liebe Forenleser, irgendwas stimmt mit dem Mahlwerk nicht. Ich möchte es gerne auseinanderbauen. Keine Explosionszeichnung oder Anleitung...
  3. Kaffeestau Quickmill 03035

    Kaffeestau Quickmill 03035: Hallo zusammen, würde mir gerne einen Siebträger zulegen. Ursprünglich habe ich zur Kombi Quickmill Orione 3000 plus der Mühle Eureka Mignon MCI...
  4. [Verkaufe] Fiorenzato Bricoletta 2-Kreiser

    Fiorenzato Bricoletta 2-Kreiser: Hallo Freunde des guten Geschmacks, ich verkaufe meine Fiorenzato Bricoletta. Ich habe sie stets wie meinen Augapfel behütet und gepflegt. Im...
  5. Restauration Fiorenzato Fenice 1-gruppig

    Restauration Fiorenzato Fenice 1-gruppig: Hallo, erst Mal danke an alle die sich hier beteiligen! Das beste Forum das ich kenne. Keine Anfeindungen und immer sachlich. Ich habe eine...