Five Elephant- Erfahrungsaustausch

Diskutiere Five Elephant- Erfahrungsaustausch im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ausgegliedert aus einem anderen Thread den ich nicht zerpflücken wollte... ...und ausserdem mag ich die reinen Röstereithreads; Good Karma,...

  1. #1 DaBougi, 17.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2019
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    1.913
    Ausgegliedert aus einem anderen Thread den ich nicht zerpflücken wollte...
    ...und ausserdem mag ich die reinen Röstereithreads; Good Karma, Quijote, Mirella, Onetake etc; viele haben einen "eigenen", teils mit reger Anteilnahme des Rösters (oder sogar von ihm initiiert), teils einfach von Kunden.

    Also...

    FE ist im Vergleich zu vielen anderen hier eher hochpreisige (ca 13,20/250), aber das ganz wertfrei gesagt.

    Wie brüht ihr damit?
    Was sind eure Lieblinge?
    Etc


    Reumütige Edith: die Bags beinhalten 284g, habe die 15 Euro auf 250g umgerechnet
     
  2. #2 Merediana, 17.07.2019
    Merediana

    Merediana Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2016
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    38
    Ich hatte verschiedene Röstungen von FE, allerdings keine der aktuell verfügbaren. Gebrüht hatte ich vorwiegend in der Kalita und zuletzt auch in der Moccamaster. Auf einzelne Kaffees mag ich nicht eingehen, aber ich habe sie stets als ausgefallen in Erinnerung, nie langweilig oder gewöhnlich. FE hat mir dadurch viele spannende Erfahrungen beschert, auch wenn manches nicht meinen Geschmack getroffen hat. Ich würde den Röster definitiv empfehlen, wenn man mal etwas Außergewöhnliches schmecken will, für jeden Tag sind die Kaffees mir aber zu ausgefallen.

    Sicher ist FE etwas teurer als manch anderer Third Wave Röster, aber als so groß empfinde ich den Unterschied nicht. Ihre Tüten haben 284g, ein kleiner, aber beim Kilopreis spürbarer Unterschied, wenn man mal absolute Raritäten raus lässt liegt das Meiste bei 40-50€/kg. Wenn ich das mit vergleichbaren Sorten bei z.B. Hot Roasted Love, Playground oder Woodgrouse vergleiche, schenkt sich das nicht viel...
     
    braindumped, whereiscrumble und Konstantinos gefällt das.
  3. #3 Konstantinos, 17.07.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    129
    Ich weiß dass das Konrintenkackerei ist aber in den Bags von FE sind 284g statt 250g

    Edit: @Merediana ist mir zuvorgekommen.
     
    braindumped und whereiscrumble gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.230
    Zustimmungen:
    8.135
    Ich hatte mal eine Geisha Rarität, die war Hammer, aber bleibt für mich ob des Preises eine Ausnahme.
    Grundsatzfrage: Warum pro Röster einen eigenen Thread? Es gibt doch die „Ich trinke gerade...“ Threads um Espresso und Brühkaffee zu besprechen plus den 3rd wave. Das ist mir eigentlich schon einer zu viel. Je mehr man in Threads diversifiziert, um so schwieriger wird es, sich einen Überblick zu verschaffen. Für mich zählt letztendlich die spezifische Röstung, nicht der Röster.
     
    mat76, whereiscrumble und Konstantinos gefällt das.
  5. brrrt

    brrrt Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    681
    Den „Ich trinke gerade…“ habe ich so verstanden, dass es eher um‘s Zeigen/Vorstellen geht, so wie beim „Wie sieht eure Kaffee-Ecke aus?“, nicht so sehr um die „detaillierte Diskussion“. Die Diskussion zur Ecke wurde ja auch ausgelagert.

    Pro/Je Röster, wie es sie Fäden schon gibt, hat halt den Vorteil, dass man sich dort rösterspezifisch austoben kann, ohne die anderen, die vielleicht genau an dem Röster 0 Interesse haben, zu langweilen.
     
  6. #6 DaBougi, 17.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2019
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    1.913
    Weil ich es toll finde, wie ich bereits sagte ;-)
    Aber exakter: ich bestelle meist bei einem Röster (also selten gemischt per Zwischenhandel), da mag ich es, wenn die entspr. Infos gesammelt sind. Auf Reviews im trinke/3rd wave-Thread kann man ja verlinken. Klar, bei Röstern, die dauernd was anderes anbieten, ist das nicht sooo zielführend wie für welche mit breitem Grundfundament an immer verfügbaren Roasts; dennoch.
    Allgemein möchte ich noch ergänzen:
    Wie viele redundante Threads gibt es zu "suche günstige Kombi", "Kaffee schmeckt nicht", "suche schokoladige Bohne" etc etc. Ich finde es etwas irritierend, warum ich mich gerade für einen Thread wie diesen hier (den es so noch nicht gibt) rechtfertigen sollte..

    Edit: Pingo hat grade einen Thread aufgemacht, bloss weil er einen Artikel verlinken wollte. Wer möchte...? ;-)
     
    flusier, holmger, braindumped und 2 anderen gefällt das.
  7. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    149
    Habe endlich mal eine Bestellung bei fe aufgegeben, was ich mir schon lange vorgenommen hatte, auch deshalb, weil sie einen Koffeeinfreien haben, den ich testen möchte. Werde also berichten.. Bin gespannt auf deren Röststil und ob sie mit the Barn mithalten können, die für meinen Geschmack eine absolute benchmark darstellen - preislich vergleichbar und eigentlich auch einen eigenen Thread wert...aber da gäbe es ja viele weitere.. und ob sich das lohnt, weiß ich auch nicht. Manche Firmen haben halt einen enorm großen Kundenkreis und/oder sind selbst im Forum aktiv- da kann ich einen eigenen thread mehr nachvollziehen.
     
    DaBougi und cbr-ps gefällt das.
  8. #8 Aeropress, 18.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    4.988
    Hast Du falsch verstanden. :) Der Thread ist nur am versanden, weil sich die meisten warum auch immer mittlerweile lieber im Third Wave Thread tummeln, der war eigentlich mal genau das für das du den Ich trinke Thread hälst, nämlich um spezielle Third Wave Röster und Bohnen zu empfehlen und vorzustellen. :) Warum sich da bei leider gerade denjenigen die am meisten schreiben die Pole verlagert haben keine Ahnung, vielleicht trägt der Third Wave Titel ja schöner auf oder die finden den Titel hipper? Ich poste wenn überhaupt noch, reine Filtererfahrungen nur im ich trinke Thread, da gehört das eigentlich auch hin. Third Wave nur wenns allgemeiner ist oder auch Filter+Espresso Erfahrung von hellen Bohnen geteilt werden soll. Aber kann natürlich jeder machen wie er will, auch wenns um den Filterthread wo man das Wissen konzentrieren könnte (auch im Sinne von Neuusern die nicht sofort die spezialen Spezialthreads :) lesen) schade ist.

    p.S. gegen Rösterthreads hab ich nichts einzuwenden, wers drauf hat, hat auch etwas verstärkte Aufmerksamkeit verdient. Zum Preis? wird keiner gezwungen dort zu bestellen und die können auch was. Trotzdem findet man gleiche Bohnen durchaus auch mal signifikant günstiger bei anderen Röstern die auch keine Loser sind. Obs da dann 34 g rausreißen, naja. :D Die haben derzeit einen Kaffee für 45 EUR im "Angebot" 100g. Sorry grenzt dann schon fast an Dekadenz und würde ich mir niemals bestellen, irgendwo hörts auch mal auf und man muss nicht über jedes Stöckchen springen. Aber genug werdens tun auf der Suche nach dem nächsten kick, und wenns schmeckt das schwarze Platin ok jedem das Seine meins ist das nicht. So die Durchschnittspreise sind angesichts in der Regel hohen Qualität aber vertretbar und zahle ich auch.
     
    DaBougi und cbr-ps gefällt das.
  9. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    3.274
    Außerordentlich lecker: Fazenda Ambiental Fortaleza
    gebrüht mit der Aeropress

    und vor Ort habe ich mal einen Espresso probiert, der wirklich seeehr sauer fruchtig war. Vor lauter Überraschung, dass ich den mochte, habe ich leider vergessen zu fragen, welcher das war :rolleyes:
     
  10. #10 whereiscrumble, 21.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    421
    Du meinst den Eugenoides, oder? Einer der besten Röstungen, die ich dieses Jahr hatte. Und ich bin mir sicher..er würde auch dir sicher gut munden ;)

    Der Stockmann
     
  11. #11 Aeropress, 21.07.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    4.988
    Yo das wär ja auch noch schöner wenn der auch noch schlecht wäre, aber sorry bei 450 EUR das Kilo mach ich nicht mit. Könnte es mir sicher leisten aber ne Prinzipienfrage hatte die Woche gerade ne Röstung für 7,20 250g die auch super war. Ich weiß ja nicht was die da anstellen bei Anbau und Aufbereitung was den Preis rechtfertigt, ich kanns mir nicht vorstellen, der wird auch nicht auf Goldstaub angebaut werden. :) Ich mach sowas einfach nicht mit basta. :) Aber wer das will dem seis gegönnt, ich weiß ja daß der Verstand beim haben wollen und ewigen Jagd nach dem Neuen mal aussetzt, ich rufe mich in solchen Momenten aber zumindest ab und zu zur Disziplin auf. :) Ich hab ja schon ein schlechtes Gewissen bei manchen geshas (dieses Jahr bisher 2 Stück) Da soll auch kein Angriff auf irgend jemanden sein der das trinkt, was bei so einem Kaffee eigentlich bei den Bauern vom Preis ankommt wäre aber schon interessant und wer da in der Kette den Reibach macht. Klar sicher seltene Bohne jeder will sie haben und auch bei den Röstern die sowas ersteigern funktioniert wahrscheinlich der Verstand auch nicht immer einwandfrei. ;) Aber das bringt dem Röster eben in der Szene wohl auch (und da sag ich leider) Prestige und wenn von den paar Kilos die sie sich leisten dann auch mal eben die Hälfte zur Ermittlung des Röstprofils draufgeht gut dann kommt es wohl zu solchen Preisen, kalkulatorisch wahrscheinlich nachvollziehbar, moralisch für mich eben fragwürdig.
     
    flopehh und DaBougi gefällt das.
  12. #12 Konstantinos, 21.07.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    129
    Naja, Angebot und Nachfrage. Sofern die Bohne wirklich schwer anzubauen ist wird das auch auf ca. diesem Niveau bleiben. Wenn aber einfach nur ein paar Bauern den "Erster!" Vorteil genießen, werden sicher viele nachziehen und der Preis wird durch höheres Angebot purzeln.

    Wer es sich leisten kann / will sei es meiner Meinung nach zu 100% gegönnt. Für viele hier ist Kaffee immer noch ein oder das einzige Hobby. Da kann so eine Rarität gerne mal vorkommen :)
     
    whereiscrumble gefällt das.
  13. #13 Merediana, 21.07.2019
    Merediana

    Merediana Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2016
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    38
    Naja, betrachtet man nur qualitativ hochwertigen Spezialitätenkaffee, dann gibt es 2 Faktoren die innerhalb dieser Gruppe den Preis nach oben treiben. 1) Seltenheit und 2) Besonderheit. 1) erklär sich von selbst - Eugenoides gibt es quasi nicht auf dem Markt, natürlich kann man da super Preise verlangen. Anderes Beispiel wäre z.B. der natural Kenianer von the Barn, kann mir niemand sagen, dass 80€/kg durch die höhere Qualität gerechtfertigt sind, sondern eben dadurch, dass Kenianer normalerweise immer gewaschen sind und man hier was ganz Seltenes und Neues bieten kann.

    2) sind schlichtweg besondere Geschmacksnoten. Je ausgefallener, desto teurer. Ob der Kaffee dadurch besser, leckerer oder sonst was ist, lässt sich natürlich nicht sagen.

    Den Reiz, nach besonderen Geschmacksnoten zu "jagen" verstehe ich übrigens sehr gut und bin dafür anfällig. Aber bisher konnte ich mich, bis auf ein Testpäckchen von Gardelli (was sie leider nicht mehr anbieten:() sehr gut zurückhalten.

    Am Ende legt jeder seine finanziellen Prioritäten selbst fest, sich etwas "leisten können" ist ja bei 45€ doch sehr relativ. Wenn es DIE Priorität im Leben wäre (was ich echt niemand wünsche) dürfte das auch mit sehr schmalen finanziellen Mitteln irgendwie möglich sein.
     
    whereiscrumble und Konstantinos gefällt das.
  14. #14 Aeropress, 22.07.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    4.988
    Vor einigen Wochen einen natural Kenia von Has Bean gehabt, Preis um 8 Pfund. :) Aber nur um keine Missverstndnisse aufkommen zulassen, wir sollten hier keine Preisdiskussion führen, nur manches ist eben mittlerweile völlig übertrieben und auch Hobby und Genuss muss man ja nicht allzu kritiklos und devot mitmachen. ;) Grenzen kriegt man ja nur in die Szene wenn der ders zahlen muss nämicjh wir auch Grenzen setzt, wenn nicht wird der Trend der "hipsterröstung koste es was es wolle" weiter gehen.
     
    flopehh, cbr-ps und holmger gefällt das.
  15. #15 whereiscrumble, 23.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    421
    Five Elephant gehört in Berlin neben The Barn und Bonanza zu den Pionieren, was den 3rd wave Bereich angeht und somit gehören sie automatisch zu den "Großen". Geschmacklich finde ich sie gut. Früher haben sie m.E. etwas heller und besser geröstet, so dass ich aktuell nicht mehr so oft dort bestelle. Einige Granaten haben sie jedoch immer wieder on board. Ob es nun der Panama (Geisha), der Eugenoides oder auch der Kenya Kamwangi ist [diese Röstungen finden den Weg immer wieder in den Shop]..in meinen Augen sehr tolle Röstungen, die preislich leider Grenzen sprengen. Aber wirklich sehr lecker. Leider keine Zipper Bags und der Schriftverkehr läuft grundsätzlich in englischer Sprache ab.
    Geschmacklich liegen sie mir mehr als die anderen beiden Mitstreiter. Von den "Geschäftsräumen" sind sie hier jedoch deutlich hinten dran..da ist die Konkurrenz deutlich komfortabler.

    Aktuell haben sie nun auch den Merchandise-Bereich ausgebaut und man kann nun Mützen und Co dort ordern. Die Caps sind sehr schick und gehen preislich; sind aber "sold out". Ich habe dennoch die Möglichkeit genutzt und mir die neue FE Mug geordert (L.E.). Die alte (mit roter Schrift) besitze ich bereits. Wer also Interesse hat, sollte zugreifen. Und nein, ich bin def. kein Fan-Boy.
     
    orangette gefällt das.
  16. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    149
    Gerade die dritte Welle Röstereien zahlen i.d.R. gute Preise an die Erzeuger. Und manche Kaffeesorten sind eben viel aufwändiger zu züchten oder weiterzuverarbeiten, bzw. lohnen sich kleine Chargen weniger. Daher denke ich, dass hier nicht von Wucher auszugehen ist, auch wenn es sicherlich Tendenzen gibt ins Elitäre abzurutschen. Aber das kann doch jeder für sich entscheiden (und eigentlich könnte man diese Diskussion woanders führen). Wenn es sich aber geschmacklich lohnt, wieso nicht mal was Besonderes, zumal man nicht direkt n Kilo davon wegtrinkt. Finde ich vergleichbar mit Wein, d.h. es gibt genug leckere im niedrigen Preissegment, aber manchmal darfs auch was Spezielles sein, dann sollte man aber auch wissen, was man tut.
     
    orangette, turriga und whereiscrumble gefällt das.
  17. #17 whereiscrumble, 06.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    421
    OT, aber um das Thema vielleicht abzuschließen *sry
    Hoffmann hat hierzu erwähnt:

    "..Coffee does something different when it gets very expensive. It doesn’t necessarily get better, it gets weirder. The most expensive coffees aren’t the sweetest. The most expensive coffees aren’t the most complex, structured and delightful.

    The most expensive coffees are the most esoteric.

    Many take delight in the weirdness of Geisha lots, of other rare varieties, or strange cups. I’m always interested to taste coffees like these, to experience something new. However, we’ve come to position these coffees as a substantial upgrade to one’s daily morning brew, rather than a dramatic detour into strange territory.

    This isn’t really aimed at Geisha lots specifically, but at all super premium coffee. I believe that we’ve come to disproportionately value weird, strange and unusual coffees, coffees that require context. I think this means that we don’t celebrate the straight up exceptional as much as we used to (I think of the early days of the Cup of Excellence, which promoted these kinds of coffees).

    I’m not saying we shouldn’t sell weird coffees. I’m not saying they shouldn’t be expensive. I am saying that I think we need to be careful with how we communicate their value to us and their value to our customers. The challenge will be that the two won’t always line up.."

    Wie nun bei allen "Gurus" kann man diese Auffassung teilen oder auch nicht. @Aeropress wird sie verteidigen ;) Ich nicht :)
    Ich sehe es hier wie die Mehrzahl und gebe zu bedenken, dass es durchaus einen Unterschied macht, ob man Kaffee nur trinkt oder genießt. Und auch beim Genießen gibt es Unterschiede, was Quantität und Qualität ausmacht..Das hat weder etwas mit Hipster oder so (etc) zu tun :)

    Hintergrund meiner Aussage ist die gestrige Auswertung einer Laurina Varietät von TB mit einem Score von 88 und der Gegenüberstellung zu einer gleichen Varietät mit einem Score von 88+ 5,25 (HMC). Und hier sind ganz klare geschmackliche Unterschiede zu erkennen, die den Preisunterschied ggf in der Höhe nicht rechtfertigen, aber dennoch aufzeigen, dass es klare Unterschiede gibt.

    Und nun wieder btt..
     
  18. #18 DaBougi, 06.08.2019
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    1.913
    Ich bin nicht Aero, aber finde die Aussage auf den Punkt...allerdings nenn ich das nicht "verteidigen", er wurde ja nicht angegriffen. Hofmans schärfster Kritiker ist ohnehin er selbst, er bloggt auch über seine Fehleeinschätzungen. Das ist eine gesunde Grundhaltung...
    Aber das soll ja kein Hofman Thread werden, also back on topic
     
  19. #19 whereiscrumble, 06.08.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    421
    streiche: verteidigen
    setze: konform gehen

    Und bitte: Hoffmann :confused: (James oder Jimseven oder wie auch immer)
     
  20. #20 orangette, 06.08.2019
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    1.253
    Mal eine ganz andere Frage , kann es sein das 5E das Abonnement aus dem Programm genommen hat ?
    Habe mehrfach versucht das zu ordern, klappte nie .
     
Thema:

Five Elephant- Erfahrungsaustausch

Die Seite wird geladen...

Five Elephant- Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsaustausch zu Daterra Coffee

    Erfahrungsaustausch zu Daterra Coffee: In letzter Zeit hatte ich einige tolle Bohnen aus Brasilien getestet, die oben stehender Finca zugeordnet werden konnten. Egal ob mit dem Jaci von...
  2. Erfahrungsaustausch zum Yield Dripper/Laborglastrichter mit 60 Grad

    Erfahrungsaustausch zum Yield Dripper/Laborglastrichter mit 60 Grad: Seit laaaanger Zeit schleiche ich um den Yield Dripper herum. Nun habe ich ihn mir gegönnt und möchte mit diesem Thread diesen kurz vorstellen und...
  3. Tim and Sebastians Roasts Erfahrungsaustausch

    Tim and Sebastians Roasts Erfahrungsaustausch: Einer solchen Aktion darf man schon einen Thread spendieren [ATTACH] [ATTACH] Edit: Titel geändert, muss nicht zwangsläufig die Samples...
  4. Elektra Micro Casa Leva S1 Erfahrungsaustausch

    Elektra Micro Casa Leva S1 Erfahrungsaustausch: [IMG] Weil ich nicht ganz soviel zur MiCaL hier im KN gefunden habe, gerade im Vergleich zu anderen Handheblern (Diva), eröffne ich mal einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden