Flair Espressomaker, Cafelat Robot, ROK Espresso oder was anderes ?

Diskutiere Flair Espressomaker, Cafelat Robot, ROK Espresso oder was anderes ? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe KN-Community, ich spiele mit dem Gedanken (bzw. habe mich eigentlich schon entschieden) meine geliebte Ascaso Steel DUO PID zu...

  1. #1 espressomo, 28.07.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    685
    Hallo liebe KN-Community,

    ich spiele mit dem Gedanken (bzw. habe mich eigentlich schon entschieden) meine geliebte Ascaso Steel DUO PID zu verkaufen. Die Gründe sind einfach, dass wir morgens Filterkaffee (Handfilter) trinken und meine Frau Abends keinen Espresso trinkt. Milchgetränke trinken wir auch nur noch extrem selten. Wenn ich mir mal einen Espresso mache, ist der Aufwand dafür und die Verschwendung (Strom, Wasser, Kaffee) eigentlich zu groß. Zudem haben wir handgefilterten Kaffee echt „lieben“ gelernt.

    Daher war mein Plan für Filterkaffee etwas aufzurüsten und mir einen Fellow Stagg EKG Wasserkocher und vielleicht eine weitere Größe eines Porzellanfilters und noch bisschen Kram für eine „Brew-Bar“ zu zulegen. Espresso gibt es dann halt bei uns nicht mehr…

    … naja, so ganz 100% Prozent konnte ich mich dann doch nicht damit anfreunden, ein guter Espresso nach dem Essen, Affogato etc. hat schon was. Daher hat es mich nicht losgelassen und habe ich bisschen nach Alternativen geschaut, wohl wissend das es natürlich ein deutlicher Rückschritt vom „echten“ Espresso sein wird. Bialetti Espressokocher vielleicht, viel mehr gibt’s ja nicht….

    Und dann bin ich auf den Flair Espressomaker gestoßen und vom ersten Eindruck total angetan, habe dann noch den Cafelat Robot und den ROK Espressomaker gefunden. Der Flair PRO wäre aktuell mein Favorit.

    Ich muss mich noch im Detail damit beschäftigen, aber mich würde interessieren wie eure Erfahrungen damit sind?? Welchen dieser drei würdet Ihr empfehlen? Gibt es noch nennenswerte Alternativen?


    Vielen Dank J
     
    Oldenborough und Sebastiano gefällt das.
  2. #2 onflair, 28.07.2020
    onflair

    onflair Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2019
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    107
    ROK und Robot kenne ich beide nicht, mit der Flair Pro bin ich aber sehr zufrieden. Der Aufwand ist natürlich größer als bei nicht-manuellen oder "halb-manuellen" (Pavoni) Siebträgermaschinen - und das Fehlerpotential wohl auch etwas größer. Dafür hast du auch ganz viel Kontrolle (außer über die Temperatur).

    Mittlerweile gelingen mir (ohne andere Siebträger-Vorerfahrungen) richtig gute Espressi, vielleicht hapert es noch ein wenig an der Konsistenz... Mit deiner Erfahrung mit der Ascaso wird das bestimmt schneller gut klappen als bei mir. ;-)

    Kann die Pro jedenfalls empfehlen.
     
    lula., espressomo und Sebastiano gefällt das.
  3. #3 Sebastiano, 28.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.331
    Zustimmungen:
    2.886
    Du bist mit Deiner Überlegung keineswegs allein – ich würde Deine Vorstellung allerdings nicht zwingend als einen. 'Rückschritt' .bezeichnen, sondern vielleicht eher als eine bewusste. 'Fokussierung auf das Eigentliche'., das eben Deinen wahren Wünschen & Vorstellungen gerecht wird…
    Ich sehe nicht, dass eine. 'bewusste Vereinfachung' .ein Zeichen dafür ist, dass die Ansprüche abnehmen. Ich verstehe das eher als eine Art Feintuning & Konzentration auf das Wesentliche, sowie das bewusste Abkoppeln vom Mainstream. Als nicht zu vernachlässigenden Aspekt sehe ich auch den Umgangs mit materiellen Ressourcen, Energieverbrauch und eben das ‘sich nicht blenden lassen’ von vermeintlich kraftvoller Optik als eine Art von Waren-Fetisch oder imaginärem Status-Symbol.

    Ergo: Fokussierung auf das Eigentliche. oder: back to the roots – und damit gleichzeitig wieder zu mehr Eigenverantwortlichkeit für das eigene Handeln und somit für Ergebnis in der Tasse… statt sich vom 'over-engineering einiger fragwürdiger Features' und durch allerlei optische Applikationen als teuer bezahlter, aufgesetzter Fetisch an so manchem. 'Wasserkocher mit Pumpe im Design-Gewand' .täuschen zu lassen… Denn nichts anderes stellen selbst komplexer und materialververschwenderisch aufgebaute Espressomaschinen in Wahrheit dar. Gewiss ist das provokant formuliert… indes – es funktioniert weitgehend auch wesentlich 'einfacher', solange der geneigte Homebarista willens und in der Lage ist, 'mit Spaß am Gerät' .sich selbst und seine Fähigkeiten in das Gelingen des erwünschten espressionistischen Zauberelixiers einzubringen – und nicht etwa diese durchaus 'schöne' manuelle Zeremonie inklusive aller 'ups & downs', die letztlich die eigene Erfahrung und die kongnitiven Fähigkeiten schulen, immer weiter an fragwürdig aufgehübschte, technisch/materialverschwenderische Konstruktionen abzugeben…

    Ich möchte keinesfalls den Spaß an Design, technischer Perfektion oder verarbeitungstechnischen Finessen in Frage stellen, aber dieser Gedanke, der Albert Einstein zugeschrieben wird, gefällt mir sehr:
    Dies mal so als etwas philosophisch betrachteten Seiteneinwurf… Und: nur zu – ich wünsche Dir viel Erfolg und eine glückliche Hand bei Deiner Wahl… ;)

    Gruß, Sebastiano

    Edit: Typo
    .
     
    travisio, Oldenborough und espressomo gefällt das.
  4. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    2.419
    Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch und habe mich damals für die Robot entschieden. Mit der bin ich sehr zufrieden. Meiner Meinung nach für einen "hin und wieder Espresso" optimal.
    Zu den anderen Maschinen kann ich nichts sagen da ich sie nur aus dem Netz kenne.
     
    Mr. Kaffeebohne, Oldenborough und Sebastiano gefällt das.
  5. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    2.081
    Zustimmungen:
    2.494
    Die Aram und Cafflano Kompresso gäbe es noch bei den unbeheizten, pumpenlosen Geräten.
    (Die nanopresso soll wohl, wenn man den Gummiknubbel im Bodenventil demontiert, auch Espresso erzeugen)
     
  6. #6 gummipferd, 28.07.2020
    gummipferd

    gummipferd Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    1.343
    Hatte die original Flair und besitze den Robot (ohne Manometer)
    Würde den Robot jederzeit weiterempfehlen. Die Flair nicht.
    Einfachheit und Qualität der Bezüge, Hebelgefühl, Temperaturmanagement, und vor allem Handling - in jedem Bereich empfinde ich den Robot als deutlich vorn.
     
    travisio, Mr. Kaffeebohne, Oldenborough und 4 anderen gefällt das.
  7. #7 DaBougi, 28.07.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.501
    Zustimmungen:
    4.026
    Das ist ja mal eine ganz neue Seite ;)
    Aber in vielen Punkten Zustimmung meinerseits...
    (More) on topic:
    Ich habe auch schon überlegt, mir sowas rein mechanisches zuzulegen, aber nachdem ich mit der Mcal auch schon sehr weit "basic" unterwegs bin, wäre es eher Spieltrieb und vielleicht auch eine Reiseoption.
    Anyway, ich hab mir haufenweise Videos angesehen (weil ich das gern mache, selbst wenn dann kein Kauf folgt) und hätte die Flair mal sofort ausgeschlossen...bei aller Liebe für manual erschien mir das zu fummelig....für unterwegs aber schön kleines Packmaß.
    Die Rok mit "echtem" Siebträger hatte ich schon fast bestellt, vor allem die neue Version sprach mich an...der Robot (also Faema Baby 2.0) kam dann aber, und ich überlegte, den Aufpreis zu bezahlen. Eine weltweite Community zufriedener Nutzer kam obendrauf.
    Es siegte letztendlich die Vernunft, und ich hab gar nix gekauft...insofern vielleicht nicht der hilfreiche Post ;)
     
    Mitch Buchannon, Oldenborough, onflair und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    3.426
    Für ab und zu finde ich den Robot super. Leider so gut, dass ich mehr Bock auf Espresso bekommen habe und nun gezwungenermaßen upgrade — musste sein :(

    Und nein, verkauft wird er deshalb nicht :D
     
    rebecmeer, Oldenborough, Zuvca und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #9 DaBougi, 28.07.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.501
    Zustimmungen:
    4.026
    Macht ja nix, verkaufst du ihn vielleicht aus einem anderen Grund? :cool:
     
    Oldenborough, onflair und Silas gefällt das.
  10. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    3.426
    Nice try... aber nö :D
     
    Oldenborough und DaBougi gefällt das.
  11. #11 espressomo, 28.07.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    685
    Vielen Dank für schon mal für eure Rückmeldungen! ;)

    Ich muss sagen, dass meine Euphorie nach ein paar Videos etwas verflogen ist...

    Bezüglich der Flair Espresso Pro 2 muss ich @DaBougi recht geben, vielleicht zu fummlig, mich stört speziell der Schritt zum Aufwärmen der Brühgruppe. Zweiter Nachteil ist, dass es keinen 2er Auslauf gibt, hier wären eigentlich ganz leicht 2 Espressi möglich... verstehe ich nicht warum die das nicht im Angebot haben.

    Somit wäre ich bei den Vorteilen der Cafelat Robot, hier entfällt dieses ganze Vorwärmen der Brühgruppe und es gibt einen 2er Auslauf. Aber irgendwie „gefällt“ sie mir nicht so gut. Aber kein totales Ausschlusskriterium.

    Mit den neuen Wasserkochern, welche die gewünschte Temperatur halten, kann man mit der Cafelat Robot wenn Gäste da wären, sogar mal relativ einfach 4 Espressi machen....

    Die Aram ist irgendwie nicht mein Fall.... hat mich garnicht angesprochen.

    Schwierig, schwierig - muss mir überlegen ob das also insgesamt was für mich ist, eigentlich echt cool und laut dem was ich bisher so gesehen habe, sind damit sehr gute Espressi möglich...

    Mal eine weitere Frage in die Runde, wie hoch ist der Kraftaufwand? Bei manchen sieht es so aus als würden sie fast zittern, bei manchen recht easy (ich weis aber das dies natürlich ein individuelles Empfinden ist, oder wieviel Kraft man hat)...
     
    Oldenborough gefällt das.
  12. #12 wurzelwaerk, 28.07.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    5.268
    Für den Robot brauchst Du je nach Mahlgrad schon Kraft. Meine Entscheidung ist auch zw. Flair und Robot gefallen - zu Gunsten des Robot.
    Ich hab was mobiles fürs Boot gesucht und gefunden in Kombi mit einer Kinu M47.
    Simple, ohne Gefummel, leicht zu reinigen, mehrmals nacheinander benutzbar.
    Espresso schmeckt ähnlich gut wie daheim auf der Xenia. :D:D:D
     
    rebecmeer und Oldenborough gefällt das.
  13. #13 Warmhalteplatte, 28.07.2020
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    1.799
    Kraftaufwand hängt vom Mahlgrad ab. Wenn's zu leicht geht, hat man nicht fein genug gemahlen. Das merkt man dann beim Geschmack.

    Hast du alternativ schonmal über eine La Pavoni nachgedacht?
     
  14. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    2.419
    Ich finde, dass es bei der Robot ausreicht mit 6 bar zu drücken. Das sieht vielleicht jeder anders. Und bei 6 bar hält sich der Kraftaufwand in Grenzen.
     
    Silas und Oldenborough gefällt das.
  15. #15 mirko3000, 28.07.2020
    mirko3000

    mirko3000 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Ich stehe vor der gleichen Wahl für den Einsatz beim Camping. Bei mir liegt aktuell die Flair vorne, einfach weil mir das Packmaß und das Design gut gefällt. Ich hadere auch noch wegen dem fehlenden Zweier-Auslauf, so müssen halt zwei Doppelte her. Aber mit dem Second Shot Set ist man bei der Pro halt auch gleich 400€ los....
    Die Rok käme eigentlich nur wegen dem günstigen Preis in Frage, ansonsten lese ich da eher gemischte Bewertungen. Die Robot ist sicher klasse, aber für den mobilen Einsatz ist mir das denke ich zu sperrig.
     
  16. #16 Oldenborough, 28.07.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    5.856
    Musste dieser Thread jetzt sein? :D Eigentlich war ich (fast) durch mit dem Thema Robot.
    Vielen Dank für die Hinweise!

    Gibt es vielleicht sogar einen Anbieter aus dem Forum?
    Oder muss man, wenn man in D bestellen möchte, den Anbieter mit den vielen Shops in Bonn wählen (was ja nicht schlecht sein muss)?
     
    rebecmeer und Silas gefällt das.
  17. #17 gummipferd, 29.07.2020
    gummipferd

    gummipferd Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    1.343
    Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen oder wie ein absoluter Robot-Fan zu klingen: ich war zwar noch nie Campen, aber gerade wenn Platz und Komfort beschränkt sind, stelle ich mir die Flair echt umständlich vor. Die Brühkammer setzt sich aus 4 oder mehr relativ kleinen Teilen zusammen. Die alle irgendwo abgelegt und teilweise vorgewärmt werden müssen. Und nach dem Bezug muss das ganze Ding auch entweder erst abkühlen oder mit kaltem Wasser runtergekühlt werden bevor man es gefahrlos öffnen kann. Das muss auch (außer bei den neueren Versionen hat sich was geändert) in der Spüle o.ä. geschehen, weil (anders als beim Robot) nicht das gesamte Wasser herausgedrückt werden kann.
    Will man zwei Getränke machen, muss die zweite Brühkammer auch irgendwie parallel vorgewärmt werden. Sonst vergeht viel zu viel Zeit zwischen beiden Getränken.
    Ich dachte vorher auch „ach ich mag die Handarbeit, mir macht das nichts aus“, aber dann waren mir Aufwand und Gefummel doch oft zu viel. Man muss ja auch die Relation sehen: ein V60 dauert sagen wir drei Minuten plus Wasser kochen und (Hand-)mahlen. Aber dann habe ich auch eine ganze Zeit was von der Tasse. Ein Espresso ist viel schneller getrunken.
    Und da reden wir noch gar nicht von Shot, die schiefgegangen sind. Die ärgern einen dann nämlich RICHTIG.
    Den Robot finde ich vom Aufwand her noch ok.
     
    rebecmeer, Oldenborough, Warmhalteplatte und 5 anderen gefällt das.
  18. #18 DaBougi, 29.07.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.501
    Zustimmungen:
    4.026
    Ein wichtiger Punkt, der gern mal übergangen wird. Manch einer verliert schon die Geduld mit elektrischer Mühle und "richtiger" Maschine, wenn mal eine Bohne zickt. Wenn man sich das jetzt denkt mit jedesmal händisch mahlen und dann noch herumfummeln für 2, 3 Shots, die dann nicht mal trinkbar sind....:confused:
    Klar, mit gutmütiger Bohne und ein wenig Erfahrung vielleicht nicht mehr DAS Thema, aber wenn man auch hier Bohnen wechseln und experimentieren will...

    Temperaturmanagement ist bei allen mehr oder weniger ein (logisches) Thema, einige sagen, beim Robot noch am wenigsten problematisch...hängt sicher von Vorlieben und Anspruch ab.

    Die durchwachsenen Meinungen zu ROK habe ich auch gelesen, allerdings konnte ich sie eher schwer einordnen..denn am Papier sieht die Lösung für mich am naheliegendsten und simplesten aus, noch dazu ist es das günstigste der Geräte.
    Wie so oft kann einem wohl das selbst testen keiner annehmen fürs Aha Elebnis ;)
     
    Oldenborough, Warmhalteplatte und onflair gefällt das.
  19. #19 DaBougi, 29.07.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.501
    Zustimmungen:
    4.026
    ROK Espressogerät

    Hier aus einem anderen Thread
     
  20. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    3.426
    Ich kenne auch nur letzteren.
     
    Oldenborough gefällt das.
Thema:

Flair Espressomaker, Cafelat Robot, ROK Espresso oder was anderes ?

Die Seite wird geladen...

Flair Espressomaker, Cafelat Robot, ROK Espresso oder was anderes ? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Flair 58 Espresso Maschine

    Flair 58 Espresso Maschine: Verkaufe meine Flair 58 Espressomaschine. Sehr guter Zustand, voll funktionsfähig. OVP und Zubehör dabei. Verkauf wegen dem Umstieg auf eine...
  2. Flair 58 wo kaufen?

    Flair 58 wo kaufen?: Nach langer Abstinenz, habe ich mal wieder angefangen, mich durchs Kaffee-Netz zu lesen. Und wie das immer so ist, findet man viele tolle Dinge...
  3. [Maschinen] Suche Flair o. ä.

    Suche Flair o. ä.: Hallo, würde gerne mal eine Flair oder evtl. auch was vergleichbares ausprobieren. Danke für Angebote
  4. [Erledigt] Flair Handhebler & Nanofoamer

    Flair Handhebler & Nanofoamer: Und abschließend darf mich auch noch meine Flair verlassen. Mit ihr bin ich damals in das Thema Espresso gestartet. Aufgrund eines tollen Angebots...
  5. [Erledigt] Flair Espresso 58 gegen Ponte Vecchio Export

    Flair Espresso 58 gegen Ponte Vecchio Export: Hallo zusammen, wie der Titel schon sagt würde ich gerne versuchen meine Flair 58 gegen eine Ponte Vecchio Export zu tauschen. Die Flair habe...