Flaschenwasser zerfrisst Edelstahlboiler?

Diskutiere Flaschenwasser zerfrisst Edelstahlboiler? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Abend zusammen, obige Auskunft habe ich kürzlich von einem Händler bekommen. Das hatte ich zuvor noch nie so gehört. Könnt ihr das so bestätigen?...

  1. #1 Kaffeedruckbetankung, 27.10.2020
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    34
    Abend zusammen, obige Auskunft habe ich kürzlich von einem Händler bekommen. Das hatte ich zuvor noch nie so gehört. Könnt ihr das so bestätigen? Gibt es da tatsächlich eine mögliche Gefahr? Kommt sicher auch auf das verwendete Wasser drauf an. Was meint ihr?
     
  2. #2 NoroChips, 27.10.2020
    NoroChips

    NoroChips Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    95
    Aber nur wenn die Planeten in Reihe stehen und du dich jeden Morgen vorm Espressobrühen nicht bekreuzigst! :D

    Spaß bei Seite… Edelstahl ist und bleibt relativ rostresistent. Daran ändert das Flaschenwasser nichts, es sei denn du trinkst rauchige Schwefelsäure oder so. Dann würde ich auch drüber nachdenken. Halte ich für falsch, die Aussage. Böse Zungen behaupten, dass kalkärmeres Wasser die Maschinen wartungsärmer macht und länger leben lässt, so insgesamt. (bei mangelnder Pflege) Auf Dauer natürlich lukrativer für diverse Händler.
     
    honsl, Dale B. Cooper und cbr-ps gefällt das.
  3. #3 Sansibar99, 27.10.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.610
    Zustimmungen:
    4.507
    Es hängt vom Wasser und seiner Zusammensetzung ab.
    Das Problem ist nicht Rost (Oxidation mit Luft) sondern Säureanteile. z.B. haben Ionentauscherharze bei Entkalkungsbomben meist die Wirkungsweise, Ca++ aus dem Wasser zu entfernen und durch Na+ zu ersetzen. Wenn nun nicht gleichzeitig gepuffert wird, sinkt der pH-Wert des Wassers und es kann zu Korrosion an z.B. Edelstahl kommen.

    Es gibt hier im Kaffee-Netz einige gute Wasserartikel, lies dich einfach mal ein ;)
     
    Gandalph gefällt das.
  4. #4 DaBougi, 28.10.2020
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    3.484
    Klar kommts darauf an...das Wasser "weiss" ja nicht, ob es aus einer Flasche oder einer Leitung kommt.
    Gegen ein bestimmtes Wasser Vorbehalte zu haben, kann gute Gründe haben, nicht jedes Flaschenwasser ist gut geeignet für Espresso.
    Gegen Flaschenwasser an sich zu argumentieren ist (abseits des Umweltaspektes o.ä.) schlicht sinnlos.
     
    andruscha, Gandalph, NoroChips und 3 anderen gefällt das.
  5. #5 Kaffeedruckbetankung, 28.10.2020
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    34
    Ich verwende bisher Aqua Purania und verschneide es 2,5 zu 1 mit Leitungswasser (16,5 dh), um 7-8 dh zu erhalten. Demnach spricht nichts dagegen, dies weiterhin so zu tun. Vorher hatte ich mit intank-aufsteckfiltern gearbeitet, die aber immer nur ca 1 Woche lang ausreichend enthärtete haben, deshalb der Umstieg auf flaschenwasser im Verschnitt.
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.375
    Zustimmungen:
    18.229
    Da spricht nichts gegen und ich halte es auch für besser und zuverlässiger, als diese einfachen Filter.
     
    Kaffeedruckbetankung gefällt das.
  7. #7 Kaffeedruckbetankung, 28.10.2020
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    34
    Ja, das ist auch mein Gedanke - bei Filtern hat man ständig schwankende Werte, was die Härte angeht. Zu Anfang filtern die bei mir bis auf 2-3 DH runter, dann fällt es steil ab und nach einer Woche bis 10 Tagen ist der Effekt gegen null. Beim Flaschenwasser verschneiden haben ich stabil immer die gleiche Härte. Alle paar Flaschen mache ich einen Titrationstest mit Wasser aus der Maschine, damit ich sicher bin, dass das Flaschenwasser noch die angegebenen Härte-Werte erreicht.
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. #8 Karl Raab, 28.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    526
    Ist 7-8 dh nicht schon wieder relativ hoch? Viele Hersteller empfehlen 4 dh. Ich verwende Purania pur und hatte damit nach einem halben Jahr schon Ablagerungen an der Glocke....
     
    ReneK. und cbr-ps gefällt das.
  9. #9 langbein, 28.10.2020
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.557
    Zustimmungen:
    3.877
    Zumindest gibt es eine m.E. recht gefestigte Meinungsbildung dazu, dass 7-8dh für den Geschmack optimal sein sollen. Und um den geht es mir hauptsächlich. Vielleicht wollen die Hersteller, die zu 4dh raten, einfach nur um jeden Preis vermeiden, dass ihre Maschinen innerhalb der Gewährleistungsfrist Kalkschäden haben oder - wenn doch - diese mit Hinweis auf die Notwendigkeit sehr kalkarmen Wassers abwehren.

    Ich gehe davon aus, dass mit meinem Leitungswasser, welches bei ca. 8dh liegt, einige Jahre meine Maschine ohne Probleme betreiben kann und dann eine Wartung durchführen lassen. Die ist nach, sagen wir mal 4-5 Jahren vermutlich auch für die restlichen Komponenten nicht schädlich. Ich habe 10 Jahre eine Gastromaschine zu Haus betrieben, die hatte auch nach 10 Jahren keine kalkbedingten Ausfallerscheinungen (wie sie tatsächlich aussah, kann vielleicht der Käufer beurteilen).
     
    Silas, cbr-ps und Gandalph gefällt das.
  10. #10 Karl Raab, 28.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    526
    Ehrlich gesagt ist mir momentan der Erhalt der Maschine wichtiger als das letzte Quäntchen Geschmack...Entkalken mit Säure u.a. wird als immer problematischer angesehen und wegen den Metallbelastungen wird eigentlich nur noch Ultraschall empfohlen, was ich nicht mehr selber machen kann...

    Deswegen versuche ich soweit und so lange wie möglich den Kalk rauszuhalten...
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.375
    Zustimmungen:
    18.229
    Das habe ich so noch nicht wahrgenommen. Im Gegenteil, mir scheint Säure immer noch die am weitesten verbreitete Methode zu sein. Wenn man alle paar Jahre mal zerlegt statt Durchlaufentkalkung zu machen, sollte das auch kein Problem mit den Metallen sein, wenn die hinreichend hochwertig verarbeitet sind. Ultraschall geht ja ohne Zerlegen auch nicht.
     
    Dale B. Cooper, NiTo und Silas gefällt das.
  12. #12 Karl Raab, 28.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    526
    Mit dem Zerlegen hab ich auch kein Problem. Nur wer hat schon so ein grosses Ultraschallbad zu Hause....
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.375
    Zustimmungen:
    18.229
    Wenige, die meisten nehmen halt Amidosulfonsäure und haben kein Problem damit. Daher teile ich deine Meinung auch nicht, dass nur noch Ultraschall empfohlen werde, auch wenn das einzelne Anbieter tun mögen.
     
    Dale B. Cooper und NiTo gefällt das.
  14. #14 Cappu_Tom, 29.10.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    2.744
    Und auch nicht ohne Säure.
     
  15. #15 Heisswasserhedonist, 29.10.2020
    Heisswasserhedonist

    Heisswasserhedonist Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    43
    Der Filter muss je nach Durchflussmenge mit Salz regeneriert werden.
    Ich filtere immer 5 Liter, dann kommt der Filter in eine 1:6 Salzlösung in den Kühlschrank zur Vermeidung von Verkeimung.
     
Thema:

Flaschenwasser zerfrisst Edelstahlboiler?

Die Seite wird geladen...

Flaschenwasser zerfrisst Edelstahlboiler? - Ähnliche Themen

  1. Mit Wasserfilter oder Flaschenwasser? Lelit Bianca

    Mit Wasserfilter oder Flaschenwasser? Lelit Bianca: Hallo zusammen Habe gestern meine Lelit Bianca erhalten und nun frage ich mich, ob ich diese mit dem beigelegten Wasserfilter oder mit Wasser aus...
  2. Leitungswasser oder doch Flaschenwasser?

    Leitungswasser oder doch Flaschenwasser?: Ich hab eine Frage bezüglich des Wassers, welches in meine neue Rocket Appartamento kommen soll. Ich hab mich vor dem Kauf schon etwas mit der...
  3. Entkalken trotz Wechsels auf weiches Wasser? - Einkreiser - E61

    Entkalken trotz Wechsels auf weiches Wasser? - Einkreiser - E61: Hallo Zusammen, ich versuche schon die ganze Zeit etwas zu finden, aber finde leider nichts Passendes. Frage: Wenn im Kessel und den Leitungen...
  4. Suche weiches Flaschenwasser in Stuttgart

    Suche weiches Flaschenwasser in Stuttgart: Hallo Kaffeefreunde, Ich brauche eure Hilfe, leider hat Edeka meine Wassermarke (gut&günstig) mit niedrigem Kalkgehalt aus dem Sortiment...
  5. Geeignetes Flaschenwasser in Darmstadt & Umgebung

    Geeignetes Flaschenwasser in Darmstadt & Umgebung: Hallo zusammen, die oftmals empfohlenen Purania 5L Kanister gab und gibt es in Darmstadt soweit ich weiß leider nicht. Vio und Volvic sind mir zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden