Food-Pairing - wie verkostet ihr Kaffee?

Diskutiere Food-Pairing - wie verkostet ihr Kaffee? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Am Morgen schmeckt mir der erste Kaffee meist am besten. Besser als z.B. nach dem Mittagessen oder am späten Nachmittag. Ob es an der Tageszeit...

Schlagworte:
  1. #1 stefan72, 18.08.2022
    stefan72

    stefan72 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    9
    Am Morgen schmeckt mir der erste Kaffee meist am besten. Besser als z.B. nach dem Mittagessen oder am späten Nachmittag. Ob es an der Tageszeit liegt? Oder vielleicht am Essen? Oder sogar an der Tagesform?

    Nach etwas Recherche im Netz stiess ich auf Food-Pairing. Da wurden mir einige Gründe geliefert wieso ich den Morgenkaffe meist als sehr aromatisch empfinde. In meinem Fall wird trägt wohl der Käse, das Brot und z.B. Nüsse zum guten Geschmack bei. Wie ist das bei euch?

    Und wie testet ihr Kaffee oder z.B. neue Sorten. Um einen wirklichen Vergleich zu haben müsste man doch eigentlich immer unter gleichen Voraussetzungen testen. Wie machen es die Profis? Mit vollem oder leeren Magen? Fragen über Fragen...Bin gespannt über eure Antworten.

    Habe nach einem ähnlichen Thema hier im KN gesucht, aber unter "Food-Pairing" nichts gefunden.
     
  2. #2 Geschmackssinn, 19.08.2022
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    3.886
    Moin,
    willst du den Kaffee schmecken, musst du u. a.
    - weder satt noch hungrig sein
    - keinen Restgeschmack im Mund haben (z. B. Knoblauch)
    - kein Koffein vorher (Koffein macht es evtl. etwas bitterer)
    - "wach" bzw. ausgeruht
    - freie Nase
    - der allgemeine Raum Duft macht sehr viel (essensgerüche, schlecht gelüftet etc.) bzw. draußen ist auch nochmal anders
    - umgebungstemperatur

    deine Beobachtung ist dahingehend wichtig, das dir evtl am Nachmittag eine andere Sorte Kaffee besser schmecken könnte...

    bei mir ist morgens Cappuccino vorm Frühstück und zum Frühstück gibt's dann Tee.
    Nachmittags evtl. auch Filterkaffee (wobei ich den gerne fruchtig mag)
    wenn es sehr heiß ist, dann gerne ein Espresso Cocktail, oder einen kalten Filterkaffee.

    im allgemeinen trinke ich Kaffe u. ä. als Genussmittel und esse meist eher danach, um den Kaffee auch gut zu schmecken.
    definitive Ausnahmen sind Nachmittags Cappuccino mit Gebäck /Kuchen.

    Fazit:
    hier im KN macht das sogg. Food - Pairing sicherlich ein großteil ganz unterbewusst und sei es nur das weglassen von Essen um den Kaffeegeschmack nicht zu verfälschen. :)

    LG
    hoffe das bringt dich in deinen Gedanken etwas weiter.

    PS:
    neutrale Geschmacksverstärker gibt's in Form von Fetten und Salz und Zucker.
    Gewürze würde ich im allgemeinen immer meiden bei Kaffee.
     
    Chiliöl gefällt das.
  3. #3 turriga, 19.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2022
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    23.503
    Ein Hefegebäck mit Zuckeranteil in Kombination mit einem warmen Koffeingetränk (alles natürlich in mindestens guter Qualität) schreibt nicht von ungefähr eine lange, weltweite Erfolgsgeschichte, also nicht nur bei mir.
     
    lomolta, Synchiropus und antony gefällt das.
  4. #4 Synchiropus, 19.08.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    1.775
    Das geht mir auch so, und zwar recht konsistent. Liegt bei mir vermutlich daran, dass ich nach zwei doppelten Espressi am Vormittag dann genug für den Tag habe.

    Wirklich verkosten im eigentlichen Sinn tue ich Kaffee nicht, auch wenn ich sehr häufig die Bohnen wechsle. Der (fast immer) Cappuccino muss zum Frühstück schmecken. Tut er das nicht, sind die Bohnen raus und werden nicht wieder gekauft.
     
  5. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.460
    Hinsichtlich der Profis suche mal den Begriff "Cupping". :cool:
     
    domimü gefällt das.
  6. #6 Saxaddict, 19.08.2022
    Saxaddict

    Saxaddict Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    304
    Dieser Aussage würde ich höchstens cum granum salis zustimmen (badumziss) :D

    Ich würde da beim Kaffee sogar widersprechen; meine, rein annekdotische, Erfahrung ist, dass fettiges Bei-Essen eher hinderlich ist, die Nuancen des Kaffees herauszuschmecken. Zu Salz hat der gut JH mal ein lustiges Video aufgenommen:
     
  7. #7 Geschmackssinn, 19.08.2022
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    3.886
    fettiges Bei-Essen wie du es nennst, ist aber auch meist recht "schwer" und auch gewürzt..

    bei Fetten, beziehe ich mich vor allem auf Milchprodukte, wie Milch, oder alles mit Butter.
    hier wäre z. B. Gebäck sehr unterstützend. wenn es dann sehr fettiges und Süßes Gebäck ist, dann werden sicherlich sehr kräftige Kaffees plötzlich sehr genießbar.

    bei Geschmacksverstärker sollte man natürlich immer in Maßen dosieren, sonst schmeckt es natürlich nur noch danach!
    man macht ja auch nicht 50g Salz in seinen Kuchenteig von 500g.;)
     
  8. majoj

    majoj Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2022
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    50
    Hab by accident herausgefunden, das vollreife, gelbfleischige Nektarinen eine saure Note haben, die prima mit Kaffee Americano geht.
     
  9. #9 Cappu_Tom, 20.08.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.756
    Zustimmungen:
    6.533
    Ist wohl "by accident" in den Americano gefallen ... :rolleyes:
     
  10. majoj

    majoj Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2022
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    50
    Nicht ganz. Hab die Tage meine Mittagspause mit Blick auf ein Cafe verbracht und mir von dort einen Americano geholt. Normalerweise gibts nur Wasser. Die Nektarine war aus Gewohnheit anwesend.
     
  11. #11 cafePaul, 20.08.2022
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    323
    Eine völlig objektive Geschmackswarnehmung kann es nicht geben. Das erlaubt der Aufbau unseres Nervensystems / Gehirns nicht.

    Wesentliche Einflüssess auf das Geschmackserleben haben z.B. der aktuelle Status verschiedener Hormone (so wie z.B. auch bei den Gelüsten schwangerer Frauen), sowie anderer Stoffwechselparameter.
    Gerade bei Kaffee, der einen starken Einfluss auf verschiedene Hormone hat, kann man das deutlich feststellen. Das dürfte den morgentlichen "Effekt" des TE zum grössten Teil erklären.
     
  12. #12 Saxaddict, 21.08.2022
    Saxaddict

    Saxaddict Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    304
    Ich bezog mich auf Torte und Pain au chocolat etc.

    Der James hat wohl ca. 500mg/L NaCl eingesetzt. Das Salz sei nicht heraus zu schmecken, die Bitterkeit vom (hier schlechten) Kaffee aber gebändigt.

    Da die Kaffees die ich trinke fast immer auf die fruchtig/spritzige Seite fallen, gibt es auch keine Bitterkeit zu kompensieren. Und obgleich ich Kaffee zu Kuchen genießen kann, fällt es mir doch leichter die Nuancen ganz ohne Beilage wertzuschätzen.
     
  13. #13 Geschmackssinn, 21.08.2022
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    3.886
    also ähnliches Verhalten wie bei mir.
    die fruchtigen Filterkaffees immer ohne/vor dem Essen.
    den klassischen Cappu (medium Roast, also auch nicht bitter) vor dem Essen, oder mit was Süßem. Blätterteig Gebäck jeglicher Art passt natürlich wunderbar :)
     
  14. #14 turriga, 21.08.2022
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    23.503
    Allerdings ist doch ja genau das das eigentliche Ziel von gelungenem Food Pairing, dass dann 1 +1 sogar mal mehr als nur 2 sein kann (oder sogar soll)!
     
  15. #15 Geschmackssinn, 22.08.2022
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    3.886
    in dem Fall würde ich allerdings nur mit Früchten "optimieren"

    schrub ich letztens bei dem Thema Cold Brew....

    also entsprechend die Nuancen hervorheben die im Kaffee sind. mit z. B. roten Früchten bei Naturals, oder Zitrusfrüchte (evtl. als Saft) bei sehr spritzigen light Roasts.
    Karamell wenn die Süße im Kaffee etwas fehlt.

    gibt schon Möglichkeiten :D
     
  16. #16 turriga, 22.08.2022
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    23.503
    Das dann einfach eine andere Erwartungshaltung. Analog zur ambiotionierten Küche wäre mein Ziel durch gelungenes Food-Paring doch eher, zwar den Eigengeschmack der Einzelkomponenten noch zwingend herauszuarbeiten und zu erhalten (vom Fleisch, Gemüse,.....), aber eben doch auch nicht zu überhöhen, schlussendlich eine sich gegenseitig beeinflusste Gesamt-Harmonie des Gerichts auf den Teller zu bringen.
     
Thema:

Food-Pairing - wie verkostet ihr Kaffee?

Die Seite wird geladen...

Food-Pairing - wie verkostet ihr Kaffee? - Ähnliche Themen

  1. Verkostete Bohnen/Röstungen katalogisieren

    Verkostete Bohnen/Röstungen katalogisieren: Hallo zusammen, wir haben gerade großen Spaß daran, verschiedene Bohnen bzw. Röstungen auszuprobieren, den optimalen Mahlgrad und evtl. auch die...
  2. wie verkostet ihr einen Espresso?

    wie verkostet ihr einen Espresso?: Hallo ins Kaffee-Netz, ich gehöre jetzt auch dazu und bin fleißig am üben...es klappt mal gut, mal nicht. Jetzt frage ich mich wie ihr einen...
  3. Wie verkostet / beschreibt man eigentlich einen Espresso?

    Wie verkostet / beschreibt man eigentlich einen Espresso?: Wie verkostet / beschreibt man eigentlich einen Espresso? Dieses Board mach süchtig. Natürlich will man da auch neue Espressosorten...