Frage an Eureka-MCI-Besitzer

Diskutiere Frage an Eureka-MCI-Besitzer im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe diese Mühle im Laden ausprobiert (und finde sie ganz gut), allerdings lässt sich der Timer nicht abstellen und eine...

  1. Alster

    Alster Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe diese Mühle im Laden ausprobiert (und finde sie ganz gut), allerdings lässt sich der Timer nicht abstellen und eine Nachdosiertaste à la Mazzer gibt es auch nicht.

    Daher meine Frage an (auch ehemalige) Nutzer dieser Mühle:

    Wenn ich beim Bohnenwechsel den Mahlgrad nachjustiere, muss ich ja auch den Timer neu einstellen - wie umständlich und zeitaufwendig ist das? Ein kurzer Dreh oder regelmäßig Trial And Error?

    Wer hat Erfahrungen?

    Vielen Dank!

    Peter
     
  2. #2 wilfried, 22.08.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    ja Veränderung des Mahlgrad verändert Menge des Mehles. Timer also neu einstellen. Der sitzt unter der Mühle. Wechsel häufig durch den selbstgerösteten Kaffee den Mahlgrad, habe Timer sehr lang eingestellt und schalte mit dem Schalter ab.
    Mühle ist vom Mahlergebnis in Ordnung. Sauen tut sie garnicht. die Innova ist mahlt meiner Meinung nach ein wenig besser.
     
  3. Alster

    Alster Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Das ist natürlich auch ein Trick. Mal sehen, ich habe mir die Mühle gekauft und probier's zunächst mit dem Timer. Grundeinstellung heute Abend ging jedenfalls schnell, Geräusch ist eine Wonne gegenüber der Demoka, und die ersten Espressi waren super. (Über Geschmacksverbesserungen - fruchtiger, feiner - kein Wort, da ist mir die Gefahr von Selbstsuggestion doch zu groß).

    Danke jedenfalls für die Antwort.

    LG
    Peter
     
  4. #4 Carinios, 23.08.2006
    Carinios

    Carinios Gast

    Hallo Wilfried,

    ich bin noch am austüfteln ob sich die Eureka MCI mit Timer tatsächlich so gut macht...kaufen wollte ich sie zumindest erst mal mit Timer.
    Zunächst bin ich davon ausgegangen den Timer optional zuschalten zu können wenn ich es will. ( vor allem wenn mal meine Frau den Espresso machen darf / soll, die dann nicht so im Augenmaß für die Menge hat)
    Noch hab ich die Mühle nicht und die Frage kam beim Fachhändler auch erst mal nicht auf.

    Jetzt wo ich lese daß das gar nicht so geht wie ich mir das vorstelle möchte ich eher weniger in Abhängigkeit des Timers bei evtl. häufigerem Bohnenwechsel geraten.
    Den Timer "endlos" laufen zu lassen und die Maschine dann einfach auszuschalten -- ok, aber da stellt sich für mich eben die Frage wozu dann überhaupt die Maschine mit Timer kaufen ?


    Was spricht denn nun dafür den Timer doch mitzukaufen ?


    Gruß

    Carinio
     
  5. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Nichts! Wenn Du einen Timer möchtest, besorg Dir lieber für ein paar Euro bei ebay oder vom Flohmarkt eine Zeitschaltuhr aus einem Fotolabor (z.B. Rowi oder Bäuerle).

    Bin zwar nicht Wilfried, wollte aber auch meinen Senf dazugeben.

    Gruß, Andreas
     
  6. #6 Carinios, 23.08.2006
    Carinios

    Carinios Gast

    Hallo Andreas,

    passt schon, hier darf ja jeder wie er will ( naja fast ).

    Die Idee mit der Uhr ist prima hätte ich auch selber dran denken können.
    Bestimmt fährt noch ein kleiner Timer irgendwo rum den man da in die Ecke stellen kann.

    Danke+
    Gruß
    :)

    Stephan
     
  7. #7 wilfried, 23.08.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    ich bin vieleicht nicht so das guten Beispiel, da ich mit der Mühle die Komponenten meiner Röstungen probiere bevor ich sie mische ( Manchmal 4 Sorten hintereinander). Hinzu kommt, ich habe einen guten Blick für die Menge und meine Frau habe ich im zweiten Lehrjahr wegen Unfähigkeit entlassen :wink:
    Habe am Anfang auch eingestellt, gemahlen, verändert. Habe laufend die Mühle hochgehoben und eingestellt. Dann kam die Phase: wenn es ein wenig zu viel war mit Schalter abgebrochen.
    am besten würde mir die Mühle gefallen, wenn sie so lang mahlen würde wie ich gegen die Platte drücke.

    Gut gefällt mir das der Mahlgrad mit dem kleinen Rädchen sehr direkt aber doch stufenlos eingestellt werden kann. bei der Innova stufenlos, da muss man doch ganz schön drehen bis sich etwas verändert.
     
  8. #8 Carinios, 24.08.2006
    Carinios

    Carinios Gast

    Hallo Wilfried.

    ....am besten würde Dir die Mühle gefallen, wenn sie so lang mahlen würde wie Du gegen die Platte drückst.

    Ja das tut sie doch auch - die Version ohne Timer, oder etwa nicht ?!!
    Das spricht dann dafür auf den Timer definitiv zu verzichten, zumindest läuft es nun für mich darauf hinaus.

    Schön ist an der Eureka: Bohnenbehälter kann beim Abnehmen ZUgemacht werden :), das erleichtert das Bohnenwechseln auf eine andere Sorte. Ich werde aber einen zusätzlichen Behälter kaufen, dann geht das Wechseln noch schneller.

    Wie ich festegestellt habe braucht die Gaggia CC eher die feineren Mahlgrade, weshalb für mich nur eine stufenlose Mühle in Frage kommt.
    Da Du auch die Innova erwähnst --> die hat mir ebenso gefallen, man muss aber mehr drehen um sie zu verstellen, stimmt. Da kommt mir die Eureka eher entgegen.

    Zur eigenen Rösterei: Hab ich noch nicht in Angriff genommen, will ich aber auch machen.
    Bisher bin ich aber nur mal so über die Geräte geschaut , aber noch keine intensive Bekanntmachung betrieben.

    Habe keine Ahnung worauf ich da achten muss und welche Dinge zu beachten sind. Suche mal eine Thread in dem das alles diskutiert wird.

    Gruß

    Stephan
     
  9. g111

    g111 Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwar die MCI ohne Timer, wo das so ist, allerdings hatte ich mir zwischenzeitlich überlegt, ob man die Mahldauer nicht auf Minimum stellen kann (wie lang ist das dann?). Wenn das dann so 0.1-0.5 Sekunden sind und ein Timervorgang fließend in den nächsten übergeht, solange man gegen die Platte drückt, hätte man eine timerlose fast simuliert.

    Gruß,
    Gert
     
  10. #10 Carinios, 04.09.2006
    Carinios

    Carinios Gast

    Timer ist doch abschaltbar

    Hallo Zusammen,

    jetzt muss ich doch mal etwas anmerken.
    Nach Aussagen der Azzarello Handels GmbH ist der Timer optional abschaltbar.

    Zitat:

    " ...die Eureka MCI können Sie per eingebautem Schalter zwischen Timer und nicht Timer umschalten. "

    Es widerspricht aber der Aussage von Wilfried wonach der Timer nicht abschaltbar sei. In der Regel schenke ich dem Glauben der das Gerät in den Händen hat und weiss von was er spricht. ...


    Ich bin nur etwas verwirrt ob der Aussage der Handels GmbH, weil das wäre ja das was ich eigentlich von Anfang an wollte.

    Stimmts oder stimmts nun nicht ? Wenn ja müsste ich mir evtl. überlegen ob ich die noch auf dem Weg zu mir befindliche Mühle vielleicht doch gegen eine mit Timer eintausche.
    Mag sein, daß ich das mit dem Timer überbewerte...aber ich will mich nachher halt auch nicht ärgern, daß ich ihn doch nicht habe. Dann lieber optional abschalten wenn es stört.
    Ich hatte schon ein paar mal das Erlebnis : hat man auf ein wenig Schnickschnack verzichtet fehlt einem am Ende genau das - komischerweise...

    Gruß

    Stephan
     
  11. g111

    g111 Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Re: Timer ist doch abschaltbar

    Das wäre der Hammer, wenn das so ist. Mein Händler sagte mir nämlich auch, dass der Timer nicht abschaltbar sei. Da die Mühlen nach seiner Aussage das gleiche im Einkauf kosten (wobei mich dann die Preisunterschiede im Internet von bis zu 100 EUR zwischen den beiden Varianten wundert), hätte ich mir sonst auch die Timer-Variante geholt.

    Bisher habe ich überall nur gehört, dass der Timer nicht abschaltbar ist. Bin gespannt, wie das jetzt ausgeht.

    Gruß,
    Gert
     
  12. #12 wilfried, 04.09.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Re: Timer ist doch abschaltbar

    Hallo und guten Tag,
    na so was. Habe nie behaupet das der Timer abschaltbar ist. Wenn ich nicht noch Garantie aud die Mühle hätte würde ich sie zerlegen und den Schalter suchen.
     
  13. Alster

    Alster Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe die MCI/T - da ist der Timer definitiv nicht abschaltbar. So steht das auch auf der Homepage von Hersteller Conti Valerio.

    Gruß
    Peter
     
  14. #14 Carinios, 04.09.2006
    Carinios

    Carinios Gast

    Hallo Zusammen,

    ich habe bei Azarello nochmals hinterfragt, ob es tatsächlich so stimmt. Auf die Antwort warte ich noch. Falls vorhanden bekomme ich auch ein techn. Datenblatt ( welches sich wohl nicht von dem auf der "Herstellerseite" unterscheiden sollte, aber warten wir es ab. )

    Wenn Azarello recht hat, dann wäre der Timer in dieser Funktionalität für mich ein echter Mehrwert.

    Was die preislichen Differenzen angeht kann ich Gert nur zustimmen. Ich hab die Mühle für 319 €uronen im Internet entdeckt , in der Regel gibt es sie nicht unter 359€ - 369€ normalerweise. Wobei der Timer dann meist für den Preisunterschied steht - bei gleichen Gehäuse ( die Chromversion - nicht die lackierten Mühlen )

    Grüße

    Stephan
     
  15. Alster

    Alster Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    einem großen Küchenladen in Hamburg-Falkenried kostet die Timermühle in der Chromversion 298 Euro - nur als Hinweis.

    Gruß
    Peter
     
  16. #16 Carinios, 04.09.2006
    Carinios

    Carinios Gast

    Es geht wohl doch

    Liebe Kaffee-Netz Gemeinde ,

    anbei die Info von Azzarello :

    Sehr geehrter Herr Z....,

    definitiv können Sie den Timer zu- bzw. abschalten.
    Leider haben wir kein Formblatt, doch können Sie uns gerne in unserem
    Geschäft besuchen und die Mühle besichtigen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Azzarello Handels GmbH
    Rosenheimer Str. 76
    81669 München
    Tel: 089 483144
    Fax: 089 4487418
    E- Mail: [email protected]
    web: www.azzarello.de


    Spätestens jetzt sollten sich alle Eureka-MCI-Besitzer mal auf die Suche machen wo denn der vermeintliche Schalter ist. Mich würde es interessieren ob da tatsächlich inzwischen die inneren Wert der Mühle ein Update erfahren haben. 8)

    Es muss ja wohl was dran sein, wenn Azzarello da so sicher ist.

    Gruß

    Stephan
     
  17. g111

    g111 Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Re: Es geht wohl doch

    Wenn da nicht "zu-" stünde, würde ich mich fragen, ob sie nicht vielleicht den generellen An-/Ausschalter meinten? ;)

    Gert
     
  18. #18 reiner!, 04.09.2006
    reiner!

    reiner! Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht kann ich euch weiterhelfen. Ich war letztens bei Azzarello. Unter anderem hat er mir auch die Eureka gezeigt. Und jetzt kommts: Ich bin mir nicht mehr ganz sicher. Aber wenn ich mich recht erinnere hat er gesagt, die Mühle mahlt so lange, wie der Siebträger gegen den Schalter gedrückt wird. Kann das sein?

    Gruß
    Reiner
     
  19. g111

    g111 Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt die MCI mit und ohne Timer. Die ohne Timer verhält sich genau so, wie Du es beschrieben hast. Die mit Timer mahlt vermutlich (ich weiß es gar nicht sicher) nach einmaligem Knopfdruck so lange, wie es der Timer vorgibt.

    Gruß,
    Gert
     
  20. #20 reiner!, 04.09.2006
    reiner!

    reiner! Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    ja und was ist jetzt, wenn man bei der "Timer-Version" den Schalter weiter gedrückt hält?
     
Thema:

Frage an Eureka-MCI-Besitzer

Die Seite wird geladen...

Frage an Eureka-MCI-Besitzer - Ähnliche Themen

  1. Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos

    Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos: Hallo, ich würde gerne eine Eureka Mythos kaufen, kann mir aber keine neue leisten. So hoffe ich das ich gebraucht eine bekommen kann. Hat...
  2. [Verkaufe] Eureka Mignon Specialitá Holz

    Eureka Mignon Specialitá Holz: Hallo zusammen, wir machen Platz in unserer Ausstellung. Daher steht eine Eureka Mignon Specialitá in Holz zum Verkauf. UVP : 739€ Preis: 700€...
  3. Frage: Filterhalter mit Doppelauslauf für große Filter

    Frage: Filterhalter mit Doppelauslauf für große Filter: Hallo Ich hab mir die VST-Siebe für 15 g und 25 g gekauft, beide ohne den Einrastkragen. Das 25 g Sieb passt leider nicht in meinen...
  4. Fragen eines Rookies - welches Sieb???

    Fragen eines Rookies - welches Sieb???: Hallo in die große Gemeinde der Espressisti...! Ich habe vermutlich zum zweiten Mal einen großen Fehler gemacht und mich nun auch hier...
  5. Profitec Pro 700 2 Fragen

    Profitec Pro 700 2 Fragen: Hallo! Ich habe seit einigen Tagen 2 Probleme mit meiner Profitec: [GALLERY] 1. Aus dem Überlaufventil läuft beim Bezug Wasser wie aus einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden