FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht

Diskutiere FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Habe diese Brühgruppe in einem Schrottkontainer gefunden Handhebel sieht interessant aus und man könnte sich sicher seine eigene...

  1. #1 lindcar, 04.10.2019
    lindcar

    lindcar Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Habe diese Brühgruppe in einem Schrottkontainer gefunden
    Handhebel

    sieht interessant aus und man könnte sich sicher seine eigene Handhebelmaschine bauen.

    kann jemand vlt. helfen diese einem Hersteller zuzuordnen.

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Grüße
     

    Anhänge:

  2. #2 Senftl, 04.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2019
    Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    703
    Hallo, vielleicht wissen z.B. @turriga , @Sansibar99 , @mechanist ,@Yggdrasil oder @vectis was zu deinem HH-Brühgruppe „Schrott Container Fund“.

    (evtl. solltest du deinen Thread etwas aussagekräftiger/informativer benennen, dann schauen vielleicht auch eher die richtigen Leute rein :))
     
    vectis und lindcar gefällt das.
  3. #3 mechanist, 04.10.2019
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    1.507
    Ich kann mich irren, aber das ist keine echte Handhebelgruppe, dafür ist der Zylinder viel zu kurz und die Dichtung am Kolben nicht ausreichend.
    Es ist eher das Ventil eines Brühers in Verkleidung eines Handhebels, das gab es z.B. bei den Arom-Maschinen. Über den Hebel wird also nur der
    Bezug des Heisswassers mit Kesseldruck gestartet, es erfolgt keine Verdichtung durch einen Kolben. Die Kolbenstange verfügt auch nicht über eine
    zweite Führung im oberen Teil, oder fehlt da etwas?
     
  4. #4 lindcar, 04.10.2019
    lindcar

    lindcar Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    @mechanist
    also ich denke du irrst dich.
    Der hanjdhebel funktioniert exakt wie eine Handhebel Brühgruppe. Es fehlt und das weiss ich die Feder.

    Mit Senken des hebels wird wasser in die Brühgruppe eingelassen und dann durch den Federdruck durch den Siebträger gedrückt.
    Also daran, dass es eine Handhebel Brühgruppe ist habe ich keinen Zweifel.

    Sicher war das Gestänge verkleidet.

    Die Führung oben erfolgt über die Handhebelgruppe, die ist mit dem vierstängigen Teil fest verschraubt.
    Unten durch den Zylinder.
    Der Kolben hat zwei Dichtungen, eine Schliesst nach unten ab ( der Gummi mit den Löchern) und die Andere seitlich (Gummiring).
     
  5. #5 Sansibar99, 04.10.2019
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    3.195
    Ich kenne diese Konstruktion auch nicht.
    Hilfreich wären Infos zum Kolbenhub/Zylinderdurchmesser. Dann kannst Du das Bezugsvolumen berechnen und überlegen, ob das Espressotauglich ist.

    @mechanist s Überlegung kann ich nachvollziehen, mMn ist die Konstruktion mit 4 Stangen zu windig, um bei starker Feder nicht zu verwinden...

    Spannend!
     
  6. #6 lindcar, 04.10.2019
    lindcar

    lindcar Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich werde es mal nachmessen.
    Das vierstänhige Teil ist aus einem Stück gegossen. Bronze oder Messing, massiv.
    Ihr könnt mir glauben das hält so einiges aus.
     
  7. #7 Sansibar99, 04.10.2019
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    3.195
    Der Käfig bei LaCimbali hält auch was aus - und bricht oft...
     
  8. #8 turriga, 05.10.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.567
    Zustimmungen:
    13.498
    Würde mich ebenfalls den beiden @mechanist und @Sansibar99 anschließen, das Konstrukt erinnert tatsächlich sehr stark an die schon erwähnte Arom, die ja auch eine Feder hat, allerdings eine sehr viel schwächere als ein richtiger HH für den hohen Brühdruck. Das Dichgummi am Kolbenboden ist für mich ein weiteres Indiz dafür, das es sich hierbei rein um den abzudichtenden Schließmechanismus eines Brühers handeln wird.
     
  9. #9 vectis, 05.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    1.200
    Hallo,
    ich habe mal ein Foto von zwei Maschinen von Arom gesucht:
    [​IMG]

    Aber ob der hier in Rede stehende Fund diesen Gruppen entsprechen könnte, kann ich nicht beurteilen.
    Bei den Arom-Modellen waren die Griffe am Hebel und am Siebträger aber immer aus diesem bernsteinfarbenen Material. Die wird doch niemand durch schnöde schwarze Griffe ersetzt haben:eek:

    Leider sind die Fotos des TE auch etwas dunkel geraten. Vielleicht gibts noch mal bessere?
    @lindcar, wohnst Du nahe am französischen Grenzgebiet? Das könnte ggf. ein Indiz für eine eventuelle französische Herkunft Deines Fundes sein.

    Momentan tippe ich nämlich auf den französischen Hersteller Unic aus Nizza, da die Hebelumlenkung recht ähnlich aussieht:
    [​IMG]

    Diese hier stammt von einer Unic Primor, die meinem Sammelfreund Vincent aus Reims gehört.

    Unic Primor

    Zu den Maschinen von Unic wird man im KN vermutlich wenig finden, aber die französischen Kollegen dürften mehr wissen.
    Siehe bei Interesse u.a. hier:

    Les grandes marques Françaises - Page 2

    et alors:

    Héritage | Unic fabricant de machines espresso professionnelles

    Das bleibt also spannend.
     
    Senftl und Meistersuppe gefällt das.
  10. #10 lindcar, 05.10.2019
    lindcar

    lindcar Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke erstmal für die zahlreichen Antworten.
    Bin aber noch nicht schlauer.

    Was ist denn der unterschied zwischen Brüher mit Handhebel und der Handhebelbrühgruppe?
    bei dem einen das Wasser direkt aus dem Kessel? Und bei Zweiterem dann via Wärmetauscher ( und Pumpe? )?

    Oder wie darf ich das verstehen?
     
  11. cocic

    cocic Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    54
    Hallo
    ich glaube die Brühgruppe ist vom UNIC ,und war oft verbaut in die Maschine von Daniel Moser
     
    Caruso, Senftl, turriga und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #12 vectis, 05.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    1.200
    Vielleicht hilft die Kaffee-Wiki weiter um Dir den Unterschied klar zu machen.

    Espressomaschine – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Dort wird u.a. von einer sogen. Kesseldruckmaschine geschrieben. Ob das nun dem sogen. Brüher entspricht mag diskutabel sein.

    Meines Erachtens sind die Druckverhältnisse das Entscheidende. Zum einen ggf. über den im Kessel aufgebauten Druck von ca. mindestens 0,4 Bar (Faema Faemina, Kim Express, Microcimbali - wegen quasi innenliegender Brühgruppe), ansonsten eher 0,8 bis 1,1 Bar bei den bekannten Handhebel-Maschinen wie La Pavoni, Olympia Cremina, Pontevecchio (früher Sama) u.a., die eine außen an den Kessel angeflanschte Brühgruppe aufweisen, weswegen des Wasser im Kessel zunächst heißer sein muss, da es durch die thermischen Verhältnisse der außen liegenden Komponenten etwas abkühlt. Dennoch muss auch eine außenliegende Brühgruppe zunächst auf die richtige Temperatur gebacht werden.

    Hinzu kommt dann ggf. die Stärke der (sofern vorhanden) Feder in der Brühgruppe, de maßgeblich für den Bezug eines echten Espresso ist. Bei den Handhebel-Maschinen ohne Feder muss der erforderliche Druck per Körperkraft aufgebacht werden.

    Die erwähnten Brüher können demgegenüber mangels des erforderlichen Drucks eben keinen Espresso zubereiten, was nicht heißt, dass das mit solchen Geräten zubereitete Kaffeegetränk nicht schmeckt. Es ist eben nur kein Espresso per Definition.

    Und um Dich vollends zu verwirren gibt es noch die sogen. open-boiler-Handhebler, als da wären Arrarex Caravel, Bruni Brunella, Zerowatt Ca 708 und deren Schwestermodelle, Conti Comocafé und die La Peppina von FEAR. Bei diesen Maschinen wird das Wasser in einem so gesehen drucklosen Boiler erhitzt (durch angebrachte Thermostate erfolgt ggf. eine Unterbrechung der Heizleistung) und strömt schwerkraftbedingt nach Betätigen des Hebels in der Brühgruppe und wird dann durch Handkraft oder durch eine Feder mit dem für die Espressozubereitung erforderlichen Druck durch den Siebträger bzw. den darin befindlichen Kaffeepuck gepresst. Auch das ist dann tatsächlich ein Espresso.

    Der entscheidende Faktor ist demnach der Druck, mit dem das erhitzte Wasser durch den Kaffeepuckt gepresst wird.
    Bei Brühern oder Perkolatoren, die nicht unbedingt einen Handhebel haben bzw. der ggf. nur dazu dient, den Durchfluss zu aktivieren,wird das Kaffeegetränk also mit deutlich geringerem Druck zubereitet als bei einer Espressomaschine.
    Daher sind die oben erwähnten Maschinen des in Lyon ansässig gewesenen Herstellers Arom keine Espressomaschinen, auch wenn sie auf den ersten Blick danach aussehen und noch dazu wunderschön sind.

    Zu den Handhebel-Maschinen gibts auch noch diesen Artikel in der Kaffee-Wiki:

    Handhebelmaschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    und dann noch dies:

    Brühgruppe – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    und schließlich:

    Handhebelbrühgruppe – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Gerade dort wird u.a. auch die Unic-Handhebelgruppe gezeigt, die ich bereits als mögliche Version genannt hatte.
    Sorry, aber ich finde es immer wieder komisch, dass Leute im Forum unterwegs sind, aber die in der Kaffee-Wiki vorhandenen Informationen nicht zu finden scheinen. Gerade dort wird aber viel Basiswissen vermittelt, geschrieben von Mitgliedern des Kaffee-Netz.

    Viel Spaß beim Lesen und Lernen;)
     
    Caruso und Senftl gefällt das.
  13. #13 mechanist, 05.10.2019
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    1.507

    Anhänge:

    Caruso, vectis und Senftl gefällt das.
  14. #14 Sansibar99, 05.10.2019
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    3.195
    @cocic & @vectis: 10 Points !! :D

    [​IMG]

    Unic / Daniel Moser waren die richtigen Stichworte , das obige Bild ist aus dem Kaffeewiki und zeigt die gesuchte Brühgruppe in freier Wildbahn.

    "Die Gruppe mit ganz ähnlichem Aufbau in Maschinen der Neuzeit wie der UNIC ZP ab 2003, auch bekannt als "Daniel Moser by Roman Schärf" verbaut.
    Besonderheiten:
    • Kein Dipper sondern direkt am Tank im unteren, wasserführenden Bereich angeflanscht. Sanfter Druckaufbau bei der Präinfusion wird über eine Düse sichergestellt.!"
    Handhebelbrühgruppe – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
    Caruso, vectis und Senftl gefällt das.
  15. #15 lindcar, 05.10.2019
    lindcar

    lindcar Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @cocic & @vectis

    na da sage ich euch mal vielen Dank.

    Ist wirklich nicht leicht es nur anhand der Brühgruppe rauszubekommen. Hatte schon eine Weile im www recherchiert.

    Bin schwer beeindruckt.
     
Thema:

FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht

Die Seite wird geladen...

FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht - Ähnliche Themen

  1. Zeitzeugen q;-) Tschibo Picco (II) mit Dampf gesucht.

    Zeitzeugen q;-) Tschibo Picco (II) mit Dampf gesucht.: Hallo, ich frag mal hier in die Runde und nicht unter Restaurierungen und Raritäten weil es das nicht so gut trifft, auch wenn das "Ding" schon...
  2. Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen

    Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen: Hallo Kenner der Gastro-Mühlen Bis das Mella-Projekt konkret wird (?) hätte ich Lust, mal eine große Gastro-Mühle auszuprobieren. „groß“ meint ab...
  3. Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?)

    Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?): Hallo Kaffeefreunde, (wer nicht alles Lesen will springt gleich zum letzen Absatz) Ich hab mich jetzt mal im Forum angemeldet in der Hoffnung...
  4. Kaufberatung & Erfahrung Futura Emy

    Kaufberatung & Erfahrung Futura Emy: Hallo, nachdem ich meine Isomac (ähnlich der Vibiemme Domobar) letztes Jahr nach unserem Umzug verkauft habe, möchte ich mir wieder einen...
  5. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden