Frage zu Amidosulfonsäure vs Zitronensäure /Essig

Diskutiere Frage zu Amidosulfonsäure vs Zitronensäure /Essig im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; gerade für die gaggia cc Modelle wurde früher, wie bereits genannt, zur entkalkung mit Weinstein Säure geraten. beim Kauf meiner gaggia bekam ich...

  1. #21 Wrestler, 07.06.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    2.459
    gerade für die gaggia cc Modelle wurde früher, wie bereits genannt, zur entkalkung mit Weinstein Säure geraten.
    beim Kauf meiner gaggia bekam ich gleich noch einen entsprechenden behälter mit überreicht.

    evtl könnte man die Tests auch noch dahingehend ergänzen und somit abschließende Aussagen treffen.
    in der Praxis wird mittlerweile Weinstein Säure vermutlich kaum noch Anwendung finden.
    die Ergebnisse mit der Amidosulfon Säure und die leichte Verfügbarkeit im Supermarkt (Mr Muscle z.B.) sind hier vermutlich ausschlaggebend .
     
  2. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    290
    Dingelding gefällt das.
  3. #23 Melitta, 10.06.2021
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    234
    ...
    Hat jemand bereits SpRK bei seiner Kaffeemaschine nachgewiesen oder warum wird dieser Effekt hier herangezogen um die angebliche Komplexität einer Entkalkung zu dramatisieren. Um SpRK auszulösen, muss ein kritischer Spannungszustand im Bauteil vorliegend oder während der Belastung induziert werden. Ich bin gespannt, wie schnell ihr Belege dafür googeln könnt.
     
  4. #24 ccce4, 10.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    290
    Ich hab zwei solche Fälle hier gesehen letztens. Das war auch nur als Argument für die Komplexität von Werkstoffen vs. beständigkeit gegenüber Hitze/Chemikalien/mechanischer Belastung gemeint, nicht um Angst zu schüren.

    Zu den Fällen:
    Einmal ein Magnetventil einer Gaggia Classic aus Messing (Post: Ersatzteile für Magnetventil - Gaggia Baby), gut sichtbar hier im Bild (links am Gewinde, nicht am Schaft)

    Und der BZ10 Kessel hier hatte Schrauben aus A2 die wegen Undichtigkeit am Kesselflansch Kontakt zu Wasser/Mineralien/Säure hatten: Bezzera BZ 10 explodiert

    Ich habe beide Bauteile in der Hand gehabt, das ist schon korrekt diagnostiziert und ich kann auch noch mehr Pics liefern, falls gewünscht. War jetzt nicht Google sondern hier im Forum, reicht dir das?
     
    cbr-ps gefällt das.
  5. #25 Spazialekocher, 10.06.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    140
    Das Thema ist gar nicht so komplex, wie ich finde, und aus meiner Sicht auch nicht wirklich gut aufgearbeitet.

    Ganz klar jedenfalls geht aus dem Fazit hervor, daß es ohne Überdehnung des Materials ( oder produktionsseitige Materialfehler) nicht zur SRK kommt.
    Irgendwie logisch :)

    Weiter ist dem antiquierten Leitungsschrauber bekannt, daß bereits ein Ionenaustausch zweier miteinander verbundener Materialen zur verheerenden Folge haben kann (Guß/Messing), nämlich wenn man die Materialreihenfolge nicht beachtet;
    Dies wurde überhaupt nicht berücksichtigt, obwohl doch schon auch vom Ionenschwund und von Entzinkung die Rede war.

    Darüberhinaus hatte der Markt bereits vor Jahrzenten, in den 70ern oder 80ern, auf die bis dahin nicht seltene, aber noch nicht ganz geortete Problematik der Entzinkung in Messing reagiert, und fortan geeignetere Legierungen für den Sanitärbereich vorgehalten.
    Auch das wurde nicht benannt, sondern im Gegenteil darauf hingewiesen, daß der Markt ja reagieren würde, wenn..
    Eben - Er hat.


    Die Nichtbeachtung solch wesentlicher Aspekte in diesem Gutachten mal aussen vor gelassen, sind letztlich fast alle beschriebenen Schäden in erster Linie durch unzulässige Spannungen aufgetreten.
    Das versteht auch der Nichtmechaniker, daß die Überschreitung von Zulässigem Probleme geben könnte/geben wird.

    Wir reden hier jedoch ausschließlich über Korrosion und weitere Aspekte von geeigneten oder ungeeigneten Säuren, gern auch über mögliche Wechsel-oder Nebenwirkungen, bei der Entkalkung unserer Lebensaufwerter.
     
    ccce4 gefällt das.
  6. #26 ccce4, 10.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    290
    Ich hab das nur als mögliches Beispiel für die Vielschichtigkeit des Themas genannt, das war nicht als umfassende Doku gemeint. Im übrigen: schon möglich dass das MV zu fest angezogen wurde. Die Edelstahlschrauben allerdings hielten ewig bis sie irgendwann wegen der Undichtigkeit mit Brühwaser/Entkalker in Kontakt kamen. Also weder Überdehnung noch Materialfehler sondern falsche Edelstahlsorte, oder "selbst Schuld, weil undicht weiter Espressi bezogen", aka. zu später Service + falscher Entkalker, wie auch immer man das jetzt sehen mag.

    Das Thema Entkalkung zu diskutieren sorgt wohl immer für Spaß, wie man auch im parallelen Milchsäurentkalkungsthread nachlesen kann :)
     
    Spazialekocher gefällt das.
  7. #27 Spazialekocher, 10.06.2021
    Spazialekocher

    Spazialekocher Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    140
    Ja, möglich - es sind sonderbare Zeiten mit noch sonderbareren Materialien :)
     
  8. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    863
    Beim gemeinsamen Entkalken von Messing und Kupfer wirst du auf jeden Fall rötlichen Kupferniederschlag auf dem Messing sehen, den man aber relativ leicht wieder mechanisch entfernen kann.
     
  9. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    1.350
    Die Empfehlung Amidosulfonsäure zu nehmen kannte ich schon aus meiner KVA Zeit, auch hier im KN ist die sehr populär.

    Warum aber findet man dies hier in den Bedienungsanleitungen von Profitec / ECM?
     
  10. Christiantar

    Christiantar Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2020
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    166
    Kenne von meinem lokalen Röster dieselbe Warnung. Für Thermoblock top, für Boiler weniger (zumindest als Durchlaufentkalkung) da die Säure aufschäume und daher schlecht wieder aus dem System zu kriegen sei.
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.118
    Zustimmungen:
    23.321
    CYA? Wenn es zum Schaden kommt, weil es jemand übertreibt mit Konzentration oder Einwirkzeit, können sie sich immer auf den Passus berufen und Gewährleistung/Garantie verweigern
     
  12. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    1.350
    Klar, aber warum dann nicht das gleiche für Zitronensäure wegen der Citratkristalle?
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.118
    Zustimmungen:
    23.321
    Da musst Du den Herausgeber des Handbuchs fragen…
     
  14. Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    1.046
    Zum Thema Entkalken würde ich mir auch manchmal eine einheitliche Best-Practice Empfehlung wünschen. Bei den tausend Varianten die da so empfohlen werden ist es schwer einen sinnvollen Plan zu machen...
     
    FRAC42 gefällt das.
  15. finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    219
    Naja, Durchlaufentkalkung ist immer so eine Sache.
    Auseinander bauen und man ist auf der sicheren Seite.
    Dann ist es auch fast egal welche Säure.
     
    FRAC42 und cbr-ps gefällt das.
  16. dottorecafe

    dottorecafe Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    132
    Ausser beim Thermoblock...;)
     
    benötigt und cbr-ps gefällt das.
  17. S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.852
    Zustimmungen:
    8.981
    Es gibt zig (Classic-) threads, deren Probleme erst genau damit beginnen.
    Wenn möglich Demontage vermeiden. Bei meiner Classic und der Casa kann ich den Tank unter die Brühgruppe ziehen und eine hocheffektive "Kreislaufentkalkung" (->Suche) machen.
     
    'Ingo gefällt das.
  18. #38 Cappu_Tom, 12.06.2021 um 19:37 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2021 um 21:20 Uhr
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.942
    Zustimmungen:
    3.499
    Verständlich, das wird es kaum spielen - zu vielfältig sind die Maschinenvarianten, Materialien, Alter, Vorgeschichte (Wasserzusammensetzung, Verkalkungsgrad, 'Vorbehandlung') u.a.m.
    Dazu kommt noch die Einschätzung/Gewichtung der Wirkung des Entkalkungsmittelsin Bezug auf Mensch und Umwelt.
    Die Bedienungsanleitungen der Hersteller geben leider wenig verwertbares her, außer "Kalkarmes Wasser verwenden" und "Entkalkung dem Fachmann überlassen".
    Wenn man sich aber die Mühe macht verschiedene diesbezüglichen Threads im KN + weiterführende durchzuarbeiten und zu verstehen, dann wird man durchaus selbst eine erfolgreiche Vorgangsweise für den konkreten Anwendungsfall finden. Die Mühe macht zudem Sinn, ist Kalk im Haushalt doch auch abseits der Espressomaschine ein lästiger Begleiter.
     
    Caruso gefällt das.
  19. Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    234
    Eine Diagnose der Schadensursache ohne metallographische Schliffe ist nicht möglich. Ein Riss im Material kann viele Ursache haben. Ich zweifele SpRK als Ursache aber nicht grundsätzlich an.
     
    Cappu_Tom und ccce4 gefällt das.
  20. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    3.246
    Der unter eigenem Namen Zitronensäure als Entkalker verkauft. Der ECM Entkalker besteht aus Zitronensäure und Weinsäure, ich habe da mal ein paar Kartons bekommen, schon mehrere Maschinen damit durchlaufentkalkt, so wie auch mehrere Wasserkocher, alles heiß/kochend ohne je Probleme mit Ausfällung von Calciumcitrat. Maschine/Wasserkocher waren anschliessnd kalkfrei und ein Wassertest auf Blei nach der Entkalkung lag unterhalb der Grenzwerte.
    Daher scheint mir Zitronensäure durchauch gut geeignet zu sein.
    Das Ausfällen von Calciumcitrat scheint wohl, wenn ich folgenden Link richtig verstehe, ein Problem von völlig falscher (zu niedriger) Dosierung von Zitronensäure bei der Heisentkalkung zu sein:

    Prof. Blumes Tipp des Monats.
     
    cbr-ps und finsterling gefällt das.
Thema:

Frage zu Amidosulfonsäure vs Zitronensäure /Essig

Die Seite wird geladen...

Frage zu Amidosulfonsäure vs Zitronensäure /Essig - Ähnliche Themen

  1. Glaubensfrage 2kreiser-Entkalkung - aber evtl. mit Amidosulfonsäure?

    Glaubensfrage 2kreiser-Entkalkung - aber evtl. mit Amidosulfonsäure?: Liebe Leuts, mir war schon länger klar, dass es beim Entkalken diejenigen gibt, die auf's Komplettzerlegen schwören, und andere, die auch beim...
  2. Mehrere Fragen zur Rocket Giotto

    Mehrere Fragen zur Rocket Giotto: Hallo zusammen, ich habe mir nach meiner Barista Express eine Rocket Giotto gekauft. (Neu vom Händler) Nun kommen mir nach zwei Wochen Benutzung...
  3. Frage Zum USM Haller

    Frage Zum USM Haller: Ich bin auf der Suche nach einem neuen TV/Phono Board. Aber alle Lowboards die mir gefallen sind mir irgendwie zu niedrig. Hab mir die Suche nicht...
  4. Fragen zur ECM Casa spezial

    Fragen zur ECM Casa spezial: Seit einer Woche habe ich eine zweite ECM Casa, schwarze Seitenteile, Kippschalter. Wie es scheint ist alles in Ordnung, aber - bei meiner...
  5. Frage zu einer GRIMAC Twenty

    Frage zu einer GRIMAC Twenty: Bitte um Hilfe an einer GRIMAC Twenty Bei meinem Lieblingsitaliener steht eine GRIMAC Twenty, an welcher ich ab und zu Dichtungen erneuere....