Frage zu den Gastroback 42612 Magnetventilen

Diskutiere Frage zu den Gastroback 42612 Magnetventilen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe Kaffee-Gemeinde, ich weiß, dass die Gastroback Maschinen sich hier nicht der größten Beliebtheit erfreuen, aber hoffe dennoch auf Hilfe bei...

  1. #1 coffeetopia, 02.03.2019
    coffeetopia

    coffeetopia Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Liebe Kaffee-Gemeinde,

    ich weiß, dass die Gastroback Maschinen sich hier nicht der größten Beliebtheit erfreuen, aber hoffe dennoch auf Hilfe bei meinem derzeitigen Reparatur-Problem mit unserer Gastroback 42612 (wegwerfen ist dann doch zu schade und ich sitze sozusagen gerade auf dem Trockenen).

    Ich kann das Problem bei Gelegenheit gerne genauer beschreiben aber die Kurzform ist, dass derzeit kein Wasser aus der Brühgruppe kommt und ich die Magnetventile in Verdacht habe. Um genauer zu verstehen welches der beiden Ventile defekt ist, würde mich brennend interessieren, welche Funktionen die beiden (2-Wege links, und 3-Wege rechts) genau erfüllen. Hat unter Umständen jemand eine Beschreibung des Wasser-Abläufe zur Hand und kann mir da weiterhelfen?

    Weiterhin würde ich vor einem Neukauf gerne die Ventile auseinandernehmen und warten, aber scheitere derzeit noch kläglich bei Schritt 1. Hat jemand einen Tip, wie ich ans innere Komme (siehe Fotos)?

    Pumpe scheint OK, weil Wasserdampf ohne Problem zu beziehen ist. Interessant ist jedoch, dass wenn ich die CEME Magnete tausche, auch der Wasserdampf ausbleibt. Könnte also auch sein, dass nur die Elektromagnete kaputt sind? Wie kann ich die Teile denn wohl am Besten durchmessen um zu wissen ob sie es noch tun oder nicht?

    Besten Dank schon einmal im Voraus, ich freue mich auf Eure Antworten.
    Tim
     

    Anhänge:

  2. #2 nautilus1959, 02.03.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    112
    so wie ich das sehe kommst du ans innere indem du den sicherungsring rausdrückst nach hinten. das ist der ring den du knapp unter dem ventilstössel siehst.
     
  3. #3 coffeetopia, 02.03.2019
    coffeetopia

    coffeetopia Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Danke dir. Habe genau das schon mit recht viel Kraft versucht, leider vergeblich. Gibt es da einen Trick? Oder nur Mut und Spucke?
     
  4. #4 nautilus1959, 02.03.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    112
    da gibts keinen trick, zumindest keinen den ich kenne und ich vermute das die gefahr auch recht groß ist das der ventilkörper zerbricht, ist ja nur aus kunststoff :(
     
  5. #5 nautilus1959, 02.03.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    112
  6. #6 coffeetopia, 02.03.2019
    coffeetopia

    coffeetopia Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Danke für den Link. Ich hatte gehofft ohne das komplette Modul von Gastroback auszukommen (leider sehr teuer). Wenn es ginge, dann würde ich lieber reparieren, oder nur eines der Ventile tauschen, oder sogar nur die Spule tauschen. Wenn ich doch nur wüsste welche der Beiden :)
     
  7. #7 nautilus1959, 02.03.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    112
    mach mal an und prüfe in der spulen mit schraubendreher ob sie bei schaltpunkt magnetisch wird, wenn nicht ist die spule hin.
     
  8. #8 coffeetopia, 02.03.2019
    coffeetopia

    coffeetopia Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Habe beide Spulen am Anschluss für das Linke Ventil getestet, und beide ziehen bei Bezug an. Also ich kann den Schraubendreher darin jetzt schon noch hin und her bewegen, aber es gibt merklich Gegendruck. Dahin ist also meine schöne Theorie von der kaputten Spule, oder wie stark müsste der Zug spürbar sein? Etwas kurios ist das Ganze schon, denn der vorherige Wechsel der Spulen (Tausch links gegen rechte) hatte ja bewirkt, dass jetzt auch der Dampf nicht mehr geht.
     
  9. #9 nautilus1959, 02.03.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    112
    sind die beiden spulen die gleichen, das kann man an der beschriftung ablesen.
    versuche mal die magnetschaltergehäuse in entkalkerlösung einzulegen vielleicht ist ja auch eines davon mit kalkkrümel verstopft.
     
    rolo62 gefällt das.
  10. #10 coffeetopia, 02.03.2019
    coffeetopia

    coffeetopia Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Mensch danke, dass du mir hier so mit Rat und Tat zur Seite stehst. Sind beide CEME Serie 588 und die Spannungsangaben sind auch die gleichen - von daher gehe ich mal davon aus, dass es die selben sind? Allerdings: In der Maschine wurde vor einiger Zeit mal das Dreierventil auf Garantie getauscht, daher sind die anderen Zahlen auf dem Label nicht exakt identisch.
     
  11. #11 nautilus1959, 02.03.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    112
    ok, also wenn beide spulen ein magnetfeld aufbauen kann es nur noch an den ventilen liegen, also ab ins entkalkerbad und danach nochmal testen.
     
    rolo62 und coffeetopia gefällt das.
  12. #12 coffeetopia, 02.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2019
    coffeetopia

    coffeetopia Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Habe die Teile gerade mit viel Kraft (und Mut) auseinander bekommen. Das 3er Ventil sitzt dank Kalk komplett fest (jedenfalls erwarte ich mal, dass es normalerweise gängig sein sollte). Zitronensäure ahoi.

    Update: mit einem genüsslichen PLING, ist hat sich Ventil in der Tasse sprunghaft gelöst. Die Spannund steigt.

    Update 2: Mega cool! Alles wieder zusammen gebaut und kann hier glücklich Erfolg vermelden. Ich bin mir noch nicht 100% sicher, ob der Wasserdampf jetzt noch mit selbem Druck kommt wie vorher (hatte von ähnlichen Problemen hier im Forum schon gelesen), aber das ist erst einmal Nebensache. Der Koffein-Zugang steht ja immerhin wieder. Wenn Leute zum Dampf einen Tip haben, dann immer her damit. Besten Dank noch einmal für die Hilfe - einfach saugut!
     
    schwawag und rolo62 gefällt das.
Thema:

Frage zu den Gastroback 42612 Magnetventilen

Die Seite wird geladen...

Frage zu den Gastroback 42612 Magnetventilen - Ähnliche Themen

  1. Magnetventil, Solenoid Valve bei Gastroback Advanced Pro 42612 ersetzen

    Magnetventil, Solenoid Valve bei Gastroback Advanced Pro 42612 ersetzen: Ich bitte erst mal um Nachsicht, falls ich als absoluter Neuling mit einem möglw. ausgelutschten Thema langweile. Hab auch schon rumgesucht, aber...
  2. Frage zu alter La Pavoni Professional

    Frage zu alter La Pavoni Professional: Hallo zusammen, ich habe eine La Pavoni Professional in einer Kiste im Keller im Rahmen einer Erbschaft wiederentdeckt. Die Maschine ist...
  3. Sage The Oracle - Na klar funzt sie!

    Sage The Oracle - Na klar funzt sie!: Servus, heute ist sie angekommen, Sage The Oracle (ohne Touch) in schwarz, BES980. Und um es gleich vorweg zu nehmen: in nicht einmal 30 Minuten...
  4. Gastroback Advanced Defekt

    Gastroback Advanced Defekt: Liebe Community, ich habe mir eine gebrauchte Gastroback Advanced Pro 42610 Siebträgermaschine gekauft. Der Verkäufer versicherte mir alles würde...
  5. BZ10 Magnetventil tauschen

    BZ10 Magnetventil tauschen: Hallo zusammen. Ich habe Probleme mit dem Brühdruck meiner BZ10. Der Druck geht zuerst auf 12 Bar,fällt dann und schwankt. Dabei rasselt alles...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden