Frage zu Femoka

Diskutiere Frage zu Femoka im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; [ATTACH] Hallo, ich habe vor kurzem eine Femoka (unbenutzt) erstanden, sie funktioniert super, soll die Maschine nach dem aufheizen und...

  1. mohflo

    mohflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2021
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    198
    7C9A4293-9DBD-413C-91ED-74012B5BBB9F.jpeg Hallo,
    ich habe vor kurzem eine Femoka (unbenutzt) erstanden, sie funktioniert super, soll die Maschine nach dem aufheizen und Kaffeebezug ausgesteckt werden? Auch wenn sich die Heizung an und ausschalten lässt, Ich habe lieber ausgesteckt, da ich nicht weiß, ob sie weiterheitzt. (Wie ist das bei einer La Pavoni, zum Vergleich)
    VG
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.266
    Zustimmungen:
    29.750
    Wenn Du den Schalter nicht traust, mach es halt. Was soll man dir sonst raten?
     
  3. #3 Gerwolf, 18.11.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1.691
    Ich ziehe bei meiner Pavoni nach Gebrauch immer den Stecker, allerdings nicht, weil ich dem Schalter nicht vertraue, sondern weil ich verhindern möchte, dass die Maschine versehentlich eingeschaltet wird und dann bei ungenügendem Wasserstand Schaden nehmen könnte.
     
    vectis gefällt das.
  4. #4 vectis, 18.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2021
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    4.193
    Hallo,
    diese Maschinen wurden in Paris hergestellt, aber selbst im französischen Forum findet sich gerade mal ein Thread aus 2011:
    Femoka - FEMOKA

    Ich habe mir jetzt nicht alles auf die Schnelle durchgelesen, aber die thermische Stabilität wird wohl etwas skeptisch gesehen, hingegen die optische Erscheinung der verschiedenen Varianten der FEMOKA durchgehend gelobt.
    In einem post antwortete dort sogar der Sohn des früheren Firmeninhabers. (post Nr. 5, username gugus)

    Ich bin dort angemeldet und könnte - sofern Du nicht selbst tätig werden möchtest - dort mal nachfragen und eventuell versuchen den Sohn per PN zu erreichen.
    Nebenbei bemerkt, richtigen Espresso bekommt man daraus aber nicht, denn es ist eher eine Art Kaffee-Brüher.

    Gruß
    Vectis

    edit:
    Ich las gerade, dass gugus aber dort nur einmal im Januar 2011 Meldung machte. Daher wird es wohl er mau sein nach 10 Jahren einen Kontakt herzustellen.

    edit2:
    Siehe auch hier:
    Femoka Paris - Wer kennt diese Maschine?
    und hier:
    [Erledigt] - FEMOKA PARIS

    Nach der Beschreibung schaltet lediglich ein Thermostat die Heizung ab, so dass das Ziehen des Netzsteckers empfehlenwert ist, zumal man keine Ersatzteile im Fall einer durchgebrannten Heizung mehr bekommt; es sei denn durch Zufall als NOS, mais peut etre en France seulement.;)
    Hat die Maschine denn keinen Netzschalter?
     
    yoshi005 gefällt das.
  5. #5 Gerwolf, 18.11.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1.691
    @vectis: Finde Dein Wissen und Dein Recherchier-Engagement immer wieder beeindruckend!:)
     
    Londoner gefällt das.
  6. #6 vectis, 18.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2021
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    4.193
    Danke für die Blumen, aber das von Dir erwähnte Wissen bedeutet meistens eher Wissen, wo es steht bzw. das zu finden.:D

    Dazu kommt eine deutlich ausgeprägte Neugierde, die mich seit meines Sammelns antreibt und dabei so manche Maschine, aber eben auch Informationen zu mich zumindest anfangs interessierenden Maschinen finden liess. So war es ganz am Anfang auch im Fall der FEMOKA.
    Als ich dann feststellte, dass das nur ein sogen. Brüher ist, war klar, dass ich die nicht "haben muss", aber sie sieht nett aus, keine Frage.
    In Frankreich werden sie auch meistens als percolateur und nicht als machine à café bezeichnet.

    A propos Frage. Meine gestellte Frage nach einen eventuell an dieser Maschine vorhandenen Netzschalter scheine ich auch selbst beantworten zu können.
    Nein, zumindest ältere FEMOKA waren nicht mit einem Netzschalter ausgestattet, was nicht heißt, dass die letzten aus der Produktion bis zu den 1980er Jahren nicht eventuell doch noch einen hatten. Ich meine mal so etwas in einer französischen Kleinanzeige gesehen zu haben.

    Und vor ein paar Monaten hat mir mal ein in Spanien lebender Franzose, von dem ich eine Jata gekauft habe, dann noch diese Femoka angeboten:
    [​IMG]

    Es gab eben diverse Varianten, aber auch dieses "sechsgruppige" Modell hier hat mich nicht zum Kauf bewogen.
    ;)
     
    kenny, yoshi005 und Gerwolf gefällt das.
  7. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    4.193
    Gerade gefunden...
    ...und wen es interessiert, hier gibt es einige Informationen, allerdings auf französisch:
    Blog du Musée des Boissons : FEMOKA - Paris

    Offenbar ging die Produktion nach einem Standortwechsel 1981 sogar noch bis 2000 weiter.
    Jede Maschine wurde in Handarbeit hergestellt und durch zwei Leute fertig montiert, und das seit 1924. Respekt!
    Wieder was gelernt.
    :cool:

    Und dann noch hier, sogar mit nem Video:
    Bei Facebook anmelden
     
    Gerwolf und yoshi005 gefällt das.
  8. mohflo

    mohflo Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2021
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    198
    Vielen Dank für all die Hinweise, ich ziehe jetzt immer den Stecker nach dem aufheizen ,das ist kein Problem, da die Femoka ohnehin schnell aufheizt . Ich denke sie stammt aus den Jahren 1981 - 2000. Sie funktioniert sehr gut bis jetzt. Natürlich macht sie keinen Espresso, das Manometer geht bis 3 bar. Kaffee wird wie aus einer caffettiera. Gemahlen wird mit einer Handmühle.
     
Thema:

Frage zu Femoka

Die Seite wird geladen...

Frage zu Femoka - Ähnliche Themen

  1. Entlüften oder nicht entlüften, das ist hier die Frage

    Entlüften oder nicht entlüften, das ist hier die Frage: Moin Community, Ich würde mich gerne vergewissern, dass ich keinen unnötigen Fehler mache. Ich habe eine ältere Carimali Etabeta und auf der...
  2. Einsteigerfrage

    Einsteigerfrage: Hi, ich habe den Monsooned Malabar von Fausto probiert, Kaffee sah zwar schön aus, ich hatte aber brutale Magenprobleme damit, ein richtig...
  3. Fragenkatalog Mühle

    Fragenkatalog Mühle: Moin Leute! :) Wir haben ja bereits einen Fragenkatalog zu Maschinen, der gut genutzt wird. Das Thema Mühle ist trotzdem oft eine seitenlange...
  4. Lelit ANITA PL042EMI - Frage zum Kaffeepulver Spender/Trichter

    Lelit ANITA PL042EMI - Frage zum Kaffeepulver Spender/Trichter: Liebe Community, ich habe mir eine Lelit ANITA PL042EMI zugelegt und würde mich gerne schlau machen ob meine Bedenken berechtigt sind: Beim...
  5. Blöde Frage… Specialità vs. E37J

    Blöde Frage… Specialità vs. E37J: Hallo in die Runde, ich mal wieder. Aktuell geht‘s um eine Mühle zu meiner Mara X. Bis vor kurzem hatte ich eine Mignon Oro mit 65mm Scheiben...