Frage zur Baratza Sette 270 und Single-Dosing

Diskutiere Frage zur Baratza Sette 270 und Single-Dosing im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Tag zusammen, ich habe den Erfahrungsaustausch Thread zur Baratza Sette 270W bereits durchgelesen, konnte aber damit meine Fragen nicht...

  1. #1 jonnyhoppy, 03.01.2018
    jonnyhoppy

    jonnyhoppy Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    ich habe den Erfahrungsaustausch Thread zur Baratza Sette 270W bereits durchgelesen, konnte aber damit meine Fragen nicht beantworten.
    Ich bin schon wie viele auch seit 5 Monaten auf der Suche nach einer Single-Dosing Mühle, die eine gute Ergänzung zu meiner ECM Synchronika DB darstellen soll.

    Was die Mühlen sollen könnte:
    - Single-Dosing-Fähigkeit
    - kaum Totraum vorhanden (RDT außen vor gelassen)
    - vernünftige Mahlgrad-Einstellungsmöglichkeit für Espresso
    - unter 1.000€ kosten
    - egal, ob Handmühle oder elektrische Mühle

    Für diejenigen, für die mein Hintergrund zu diesem Thread nicht relevant ist, bitte diesen Abschnitt überspringen:

    Zuerst hatte ich die Tidaka CB-1 in der Auswahl, die mir aber zu klobig und der Preis zu hoch war. Auch die Sache mit dem Silikonwischer hat mich gestört. Nach der CB-1 hatte ich die HG One bzw. die Lynn im Auge. Leider habe ich diese Mühle nie live in Aktion sehen und ausprobieren dürfen (Kraftaufwand und Gleichlauf bei harten Bohnen) und meine Freundin stellt sich sie Kurbelei ziemlich anstregend vor. Daher ging die Suche weiter und ich stieß auf das MOLA-E Projekt von Mahlgut. Dessen Konzept hat mir sehr gut gefallen, aber der jetzt aufgerufene Preis ist leider deutlich über meiner Vorstellung (1.499 € EInführungspreis). Danach stieß ich auf die Commandante C40 Mk3. Aber bei dieser Handmühle ist der Verstellbereich für Espresso zu eng gesteckt. Jetzt bin ich nach dem Lesen des Kaufberatungsthread auf die Baratza Sette 270 aufmerksam geworden und habe dazu einige Fragen.

    Ab hier relevanter Abschnitt:

    Die Baratza erfüllt viele meiner obig genannten Anforderungen: Es ist bauartbedingt kaum Totraum vorhanden, wenn man die statische Aufladung außer Acht lässt. Auch der Mahlgrad lässt sich für Espresso gut einstellen (über grobem und feinem Einstellungsring).

    Frage 1: Viele loben die Schnelligkeit der Mühle, die 5,5 g Espresso in 1 s mahlen soll. Für den Home-Bereich ist dies sehr schnell und da frage ich mich, ob durch die hohe Mahlgeschwindigkeit und der dadurch erzeugten hohen Reibungswärme, die feinen Aromen der Bohnen sich nicht verflüchtigen? Denn das würde mich ein großer Nachteil darstellen. Die Single-Dosing Mühlen im oberen Preisbereich haben einen langsam laufenden Motor mit viel Drehmoment oder eben eine Übersetzung verbaut, was meiner Meinung nach Sinn macht.
    Deshalb meine Frage hier, ist die hohe Mahlgeschwindigkeit bei der Baratza ein großer Nachteil?

    Frage 2: Beim Kegelmahlwerk hängt die Homogenität des Mahlgut ja auch unter Anderem von einer gleichmäßigen Belastung der nachkommenden Bohnen im Hopper ab, richtig? Ansonsten hätte das Mahlgut zuviele Fines, richtig? Korrigiert mich bitte, wenn ich das falsch aufgenommen habe.
    Das würde wiederum bedeuten, dass die Mühlen mit einem Kegelmahlwerk im Allgemeinen nicht für Single-Dosing geeignet sind? Ich hatte auch schon die Idee, nach dem Einwurf der Single Dosing Bohnen eine gefüllte Tüte mit billigen Aldi-Bohnen in den Hopper zu legen, damit die Single-Dosing-Portion gleichmäßig in das Mahlwerk gedrückt wird.

    Frage 3: Der Preis der Beretza Sette 270 (zuletzt aufgerufener Preis: 385€) ist im Verhältnis zu den aufgerufenen Preisen der
    HG-One (ca. 1.300$ + Zoll)
    MOLA-E (1.499 €)
    Hedonne Honne (noch keinen Preis gefunden)
    Kinu M68 (habe noch keine Bezugsquelle gefunden, denke mit Zoll komme ich auf 800-900 €)
    Mythos One (2.500 €)

    Da frage ich mich schon, wie der deutlich höhere Mehrpreis der anderen Mühlen gerechtfertigt ist? Produziert Baratza einfach in Massen zulasten schlechter Qualität (erste Produktionsserie mit Toalausfällen außen vor gelassen)? Oder geht es auch günstig und dennoch mit relativ guter Qualität?

    Ich würde mich über Antworten zu den drei Fragen sehr freuen. Aber auch für andere vorgeschlagene Alternativen wäre ich sehr dankbar.
     
  2. #2 Wrestler, 03.01.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    202
  3. #3 chortya, 03.01.2018
    chortya

    chortya Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2015
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    58
    Also eine Mythos One in den gleichen Topf zu werfen wie Baratza Sette ist gewagt ;)

    Baratza ist halt eine Consumer Mühle, HG One eher ein Exot, Mythos One klar eine high End Gastro/Lab Mühle. Alles nicht wirklich vergleichbar.

    Sette würde ich wahrscheinlich für heimgebrauch für Espresso bevorzugen/empfehlen. Immer wird mir bestätigt dass jeder sehr eigene Subjektive Anforderungen und Wahrnehmung hat, d.h. nur nach eigener Erfahrung kannst Du dann sagen ob die Sette etwas für Dich ist oder nicht. Bestellt einfach un verkauf wieder wenn sie Dir nicht zusagt.
    Ich war z.Bsp. mit der DC Max sehr zufrieden, der Käufer nach mir dann gar nicht.. Das heisst aber nicht dass die Mühle schlechter geworden ist ;)

    Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
     
  4. #4 Geschmackssinn, 03.01.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    187
    Moin,
    ich habe die Sette 270W zu meiner R58 seit dem Black Friday und bin bisher echt zufrieden...
    (ich nehme an du hast auch schon alle Threads zur 270W gelesen und alle die im allgemeinen zur Sette sind)

    zu Wärme Entwicklung:
    zu Hause ist das denk ich mal nicht relevant, da die Mühle auch nur kurz an ist und dann min 1Min. ruht (soll) bis zum nächsten Mahlvorgang.
    da ist alter Kaffee in Totraumreichen Mühlen denk ich viel schlimmer für's Aroma.

    zu fehlender Bohnendruck bei SD:
    das Mahlwerk saugt die Bohnen regelrecht ein (quasie kein Poocorning), daher mMn. nicht soooo wichtig.

    zu statischer Auflafung:
    - im Hopperbetrieb kaum
    - bei SD ist RDT zu empfehlen (muss man ja eh erstmal die Bohnen wiegen, da kann man dann gleich mal einen Tropfen Wasser unterrühren)

    PS: habe zwischen den Feiertagen mal wieder meine alte Handmühle bemüht (für die Bialetti) und bin froh eine elektrische Mühle mit kaum Totraum im Alltag nutzen zu können.


    Tapagetalked
     
    teivos gefällt das.
  5. #5 Geschmackssinn, 03.01.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    187
    zu Homogenität:
    will man sicherlech, aber bei "normalen" Espresso bestimmt nicht unimodal.
    den Fines Anteil kann ich nicht bestimmen, da kein Kruve Sifter vorganden o.ä.
    außerdem ist meine Sette bestimmt jetzt erst eingemahlen (= weniger Fines?)

    zu Preis:
    ein großer Kostenpunkt ist das Material.
    Plaste ist halt wesentlich billiger als jede Art von Metall und kann auch leichter/kostengünstiger verarbeitet werden.
    wäre die Sette aus Gastrogeeigneten Materialien, wäre der Preis auch schnell beim 3-Fachen.

    Tapagetalked
     
  6. #6 jonnyhoppy, 03.01.2018
    jonnyhoppy

    jonnyhoppy Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    :D es ging mir eigentlich nur um den Preisunterschied. Ich tue mich jetzt schon schwer, meiner Freundin den Preisunterschied zu erklären (hochwertigere Materialien, hochwertigeres und beschichtes Mahlwerk, mehr Einstellmöglichkeiten), aber das erklärt nicht die Preisdifferenz von knapp 2.000 € (Sette 270 vs. Mythos One)
    Vlt. kann man hier den Vergleich ziehen mit Autos? Ein Ferrari mit 250.000€ fährt sich nicht unbedingt besser als ein Porsche 911 für 100.000€, ist aber eher ein Augenfang als der Porsche und deutlich exklusiver?

    Tut mir leid, ich hatte mich missverständlich ausgedrückt. Die Frage war auf den Aromenverlust der Bohnen während des sehr schnellen Mahlens bezogen. Vergleicht man die Mahlgeschwindigkeiten der CB-1 mit der sette 270, liegen Welten dazwischen. Logisch ist, dass ein schonend langsames Mahlen besser für die Bohnen ist, aber wie groß ist der Einfluss der erzeugten Reibungswärme durch das schnelle Mahlen auf die Bohnen?

    gut zu wissen, denn das vereinfacht die Handhabung ja deutlich und ist für mich ein Kaufargument. Aktuell habe ich eine Bezzera BB005 und da springen die Bohnen gerne mal herum, so dass der Deckel immer drauf bleiben muss. Auch habe ich deutliche Fines im Mahlgut, die eher zum Schluss ausgespuckt werden.
     
  7. #7 Aeropress, 03.01.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    2.513
    Da ist schonmal alles mehrfach im 270er Thread geklärt (positiv)

    zu 1: im Heimbereich vernachlässigbar, würdest Du in der Caffeebar eine Portion nach der anderen mahlen, dann wärs ein Punkt, es ist auch ausdrücklich kein gewerblicher Einsatz für diese Mühle vorgesehen. In der Anleitung werden sogar längere Pausen zwischen 2 Mahlvorgängen angeraten und dafür gedacht ne 500g Packung Bohnen am Stück zu mahlen ist die auch nicht. ;) Aber ich vermute das erwartest Du auch nicht. :)

    zu 2: steht alles im 270er Thread aber wenn Dus ausdrücklich wiederholt haben willst, die Mühle ist voll singledosing fähig, ein Kegelmahlwerk steht dem nicht entgegen, ist sogar so daß die überwiegende Mehrheit der Singledoser konische Mahlwerke einsetzt, schon allein weil das für die Konstrultion solcher Mühlen einfacher ist. Zudem kennt die Sette quasi kein Hopping, das nahführen der Bohnen ist hier also besonders gut gelöst.

    zu 3: auch das kann man im Sette Thread ja gut nachlesen, kurz es wird gespart am Material wos nur geht und wohl auch darüber hinaus. So ist der Preis machbar und die Mühle leider extrem defektanfällig. Das ändert sich auch nicht durch tausend nachfragen und die Handvoll User (die Minderheit der bisherigen Besitzer hier;) ) die noch keinen Ausfall hatten und das Prinzip Hoffnung Baratza hätte alle Probleme gelöst bemühen, wers glaubt oder glauben will viel Glück. ;) Abgesehen davon wäre das die ideale Mühle für den Heimgebrauch, wäre.. ;)
     
  8. #8 domimü, 03.01.2018
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.063
    Zustimmungen:
    2.073
    Eigentlich seit 1.1. 1699€
    Vielleicht wird sie aber mit Handantrieb (MOLA-H) billiger.
     
  9. #9 mountainsandespresso, 03.01.2018
    mountainsandespresso

    mountainsandespresso Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Warum würdest du die 270W wollen wenn du nur Single dosing machst?
    Prinzip Hoffnung hat bei meiner bisher über ein halbes Jahr gehalten ;)
     
  10. #10 Aeropress, 03.01.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    2.513
    Rekordverdächtig. :)
     
    cafetrinker und mountainsandespresso gefällt das.
  11. #11 Zufallszahl, 03.01.2018
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    89
    Warum keine m47 für 300 Euro und das Ding ist gegessen?

    Mühlen erfahren jetzt nicht den krassen Wertverlust, vorallem Handmühlen nicht. Da kann man eigentlich gefahrlos testen.
     
  12. #12 Geschmackssinn, 03.01.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    187
    falls du mich meintest....
    - zum Black Friday hab ich die "W" günstiger bekommen, ansonsten wäre es die ohne W geworden.
    - ich nutze die Waage beim SD nicht, da mach ich nur manuelles mahlen und halte den ST in der Hand (einhängen in die Halterung dauert "länger" als der Mühle die ~17g mahlt)

    Tapagetalked
     
    teivos gefällt das.
  13. #13 jonnyhoppy, 03.01.2018
    jonnyhoppy

    jonnyhoppy Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    An die Kinu M47 habe ich auch zuerst gedacht. Ohne jetzt die 93 Seiten im Kinu-Thread gelesen zu haben, ist die Mahlgradeinstellung ähnlich wie bei der Comandante C40 Mk3 und für die Feinabstufung im Espressomahlgrad nicht ganz geeignet? Gerne lasse ich mich eines besseren belehren. Ich muss mir dann mal die Zeit nehmen und den langen Thread zur Kinu durchlesen.
     
  14. #14 Equinox83, 03.01.2018
    Equinox83

    Equinox83 Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2013
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    530
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist die Mahlgradverstellung bei der Kinu M47 stufenlos und damit sehr gut für Espresso geeignet.
    Daneben gibt es auch noch die OE Lido E mit stufenloser Mahlgradverstellung.
     
  15. #15 Altefrau, 04.01.2018
    Altefrau

    Altefrau Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    39
    Sorry, das ist Käse. Die klappt hervorragend für Espresso; habe ich über längere Zeit genutzt.
    Nahezu kein merkbarer Unterschied zur M68, man muss sie halt festhalten, während die andere steht.
     
  16. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    603
    Die Kinu ist auf jeden Fall Espressotauglich, keine Ahnung wie Du auf so eine Aussage kommst.
    Auch das mahlen geht leicht von der Hand, da ist der "Knubbel" ein echter Vorteil. Bei sehr hellen Bohnen natürlich mit mehr "Haltekraft", da ist die M68 mit Übersetzung im Vorteil. Aber wer hellen Espresso trinkt muss ja auch Stark sein ;-)
    Es macht einfach Spaß mit der Kinu zu mahlen.
    VG Peter
     
  17. #17 chortya, 04.01.2018
    chortya

    chortya Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2015
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    58
    Jetzt bin ich verwirrt warum nun die Kinu und andere Handmühlen besprochen werden. Die sind wieder nicht direkt mit Sette vergleichbar.
    Ich hab eine Comandante und ja damit kann man hervorragend für Espresso und Kaffee mahlen aber als eine einzige Mühle für Zuhause würde ich die nie empfeheln. Auf Dauer macht das kein Spass.

    Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
     
    espressomo gefällt das.
  18. #18 jonnyhoppy, 04.01.2018
    jonnyhoppy

    jonnyhoppy Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen und korrigierenden Antworten zur Kinu M47. Ich wurde hier eines Besseren belehrt ;). Ich habe mir heute die Kinu M47 bestellt und hoffe, dass meine Freundin das Mahlen von hellen Röstungen damit auch hinkriegt.

    Die Sette 270 kam aufgrund der vorhandenen Qualitätsproblemen und der hohen Mahlgeschwindigkeit nicht mehr in die engere Auswahl.
     
  19. #19 Geschmackssinn, 04.01.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    187
    Hahaha, das ich das mal erleben darf...

    "die Mahlt mit zu schnell"

    Tapagetalked
     
    teivos gefällt das.
  20. #20 jonnyhoppy, 04.01.2018
    jonnyhoppy

    jonnyhoppy Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ist es also egal, wie schnell die Mühle das Mahlgut mahlt? Im crema-Test kam man zu dieser Aussage: "darf sie beim Mahlen nicht zu heiß werden, da dies die Aromen in den Bohnen zerstören würde – was bei hoher Mahlgeschwindigkeit unweigerlich passiert." (Link:Der große Mühlentest)
     
Thema:

Frage zur Baratza Sette 270 und Single-Dosing

Die Seite wird geladen...

Frage zur Baratza Sette 270 und Single-Dosing - Ähnliche Themen

  1. Grundsätzliche Fragen zur Miss Silvia + Cm800 vom Anfänger

    Grundsätzliche Fragen zur Miss Silvia + Cm800 vom Anfänger: Hallo liebe Forengemeinde, ich möchte die Gelegenheit nutzen um mich kurz vorzustellen. Mein Name ist Max, ich bin 23 Jahre alt und komme aus...
  2. Fragen zum Mahrgrad

    Fragen zum Mahrgrad: Hallo zusammen, ich bin neu in der Kaffee-Welt und hätte mal ne Frage. Ich habe eine Delonghi EC 680 und eine alte manuelle Holzkaffeemühle....
  3. Timer Frage zur LS Dream

    Timer Frage zur LS Dream: Hallo Gemeinde, ich hätte eine Frage zum Timer der Dream. Hintergrund: ich schalte meine Espressomaschinen-Steckdose über die Haussteuerung....
  4. Fragen zur neuen ECM Classika II Pid

    Fragen zur neuen ECM Classika II Pid: Hallo in die große Runde, ich habe mir zu Weihnachten einen kleinen Traum erfüllt und meine Gaggia Classic gegen eine ECM Classika II mit PID...
  5. Frage an die Fahrradprofis: Empfehlung Fitnessbike

    Frage an die Fahrradprofis: Empfehlung Fitnessbike: Hallo, ich radle ab und zu mit einem Bekannten ein wenig zur Erhaltung der "Fitness" und überlege, ob ich mir nicht langsam mal ein neues Rad...