Frage zur Orione 3000

Diskutiere Frage zur Orione 3000 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forenteilnehmer, als Ex-Nespresso-Trinker haben wir uns zunächst probehalber eine DeLonghi 685 angeschafft und mit gemahlen gekauftem...

  1. #1 diethardw, 09.11.2018
    diethardw

    diethardw Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forenteilnehmer,

    als Ex-Nespresso-Trinker haben wir uns zunächst probehalber eine DeLonghi 685 angeschafft und mit gemahlen gekauftem Espresso begonnen. Schritt 2 war dann die Anschaffung einer Eureka Mignon. An das generelle Handling haben wir uns nun gewöhnt und damit die Kapselei wirklich hinter uns gelassen.

    Die 685er war als Einstieg gedacht - jetzt wollen wir den richtigen Schritt nach vorne tun. Aktueller Favorit ist die QuickMill Orione - sie passt größenmäßig in die Küche, hat gute Beurteilungen und einen vertretbaren Preis. Da wir nur selten was mit Milchschaum trinken, macht ein Einkreiser auch Sinn.

    Was ich in der Bedienungsanleitung der Orione nicht gefunden habe: Man stellt bei ihr nicht die Wassermenge für den Kaffee ein, sondern muss sie per Schalter stoppen?

    Wir trinken übrigens oft (meist) eher die Lungo-Variante, d.h. nehmen die Pulvermenge für einen Espresso und die Wassermenge für zwei Espresso. Das geht mit der Orione ja sicher auch, oder?
     
  2. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    98
    genau, man schaltet die Pumpe quasi ein und aus.

    Lungo ist technisch möglich, aber der Durchlauferhitzer schafft wahrscheinlich nicht die Temperatur aufrecht zu erhalten aufgrund des hohen Volumenstroms.
     
  3. #3 Cappu_Tom, 09.11.2018
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    467
    Das ist richtig
    Sicher geht das, meine Kinder machen das immer so. Geschmacklich kannst das aber nur du entscheiden.
     
  4. #4 Sebastiano, 09.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2018
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.082
    Zustimmungen:
    1.446
    Hallo @diethardw, mit der Orione geht so ziemlich alles… ;)
    Deine Nutzungsfrequenz ruft geradezu nach einem Thermoblock. Je nachdem wie intensiv Du als angehender Home-Barista in die Caffèzubereitung eingreifen willst, solltest Du aber auch eine gute Portion 'Spaß am Gerät' mitbringen…

    Grobe Faustformel: 'Einfachere‘ aber deswegen nicht unbedingt 'minderwertigere‘ Maschinen erlauben Dir weitgehenden Eingriff in viele Zubereitungsparameter, reagieren auf Fehler oder optimale Handhabung mit sofortiger Rückmeldung in der Tasse – positiv, wie negativ. Das kann speziell für den interessierten Einsteiger-Homebarista eine gute Lern- und Erfahrungshilfe sein, um das Zusammenspiel aller Parameter zu verstehen – und kann gleichzeitig als Erfolgserlebnis des weitgehenden 'Selbermachens' wirken… Teurere Modelle sind in der Regel etwas komplexer aufgebaut, dafür etwas fehlertoleranter, was die erforderliche Lern-, aber auch die Erfahrungskurve etwas heruntersetzt.

    Zu Deinem Budget passend der Hinweis, dass es für perfekten Caffè/Cappuccino nicht unbedingt ein teurer Chrombomber sein muss. Falls Du den folgenden, trefflichen Erfahrungsbericht noch nicht kennen solltest – er könnte Dich in Deiner Vorentscheidung bestärken (das Modell 0820 ist im Inneren baugleich mit dem Modell 3000 Orione):
    Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht

    Um es noch auf die Spitze zu treiben: diese Maschinen mit dem Mono-Thermoblock kannst Du bei Bedarf manuell per. 'aktivem Temperatursurfen' .sogar so handhaben, als wäre für die nahezu beliebige Steuerung der Caffè-Brühtemperatur eine PID-Steuerung eingebaut, die es sonst nur in wesentlich teureren Maschinen gibt. Vorsorglich: das muss niemand jedesmal nutzen, und das wirst Du wahrscheinlich erst nach etwas Einarbeitungszeit und wachsendem 'Spaß am Gerät' ausprobieren wollen und schätzen lernen – sei aber hier als nicht unwichtige Entscheidungshilfe gleich zu Beginn erwähnt…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
Thema:

Frage zur Orione 3000

Die Seite wird geladen...

Frage zur Orione 3000 - Ähnliche Themen

  1. Faema President Fragen zur Oberfläche der Nirosta Bleche

    Faema President Fragen zur Oberfläche der Nirosta Bleche: Hallo, ich wollte wissen ob jemand sagen kann , wie die Oberfläche einer Faema President bearbeitet war. Ist es Hochglanz poliert oder nur...
  2. Faema Urania `57 Fragen zur Brühgruppe

    Faema Urania `57 Fragen zur Brühgruppe: Grüß Gott, seit ein paar Wochen steht eine 57er Urania bei mir. Sie hat die "hohen" Brühgruppen - soviel ist mir klar. Allerdings gibt es an der...
  3. Orione 3000 Duschsieb reinigen Ventilstift fehlt

    Orione 3000 Duschsieb reinigen Ventilstift fehlt: Hallo liebe Kaffeenetzler, und erstmal Guten Tag. ich habe beim Reinigen des Duschsiebs meiner Orione Quickmill 3000 gestern festgestellt, dass...
  4. Quickmill 3000 vs 3004 Haltbarkeit

    Quickmill 3000 vs 3004 Haltbarkeit: Hallo zusammen, ich darf mich kurz vorstellen, ich bin neu hier im Forum, habe aber schon einiges mitgelesen und möchte mir meine erste...
  5. Frage unregelmäßiger Bezug Bezzera Unica

    Frage unregelmäßiger Bezug Bezzera Unica: Hallo Zusammen, Habe heute beim Espresso machen was beobachtet. Er läuft erst schön in die Tasse. Dann, wenn der Strahl heller wird, schwingt er,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden