Fragen rund um die Bezzera Strega

Diskutiere Fragen rund um die Bezzera Strega im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; oder man fragt halt im Forum und entwickelt seine Fähigkeiten mit Hilfe konstruktiver Antworten weiter;) Was ich in den letzten Jahren vermehrt...

Schlagworte:
  1. #3021 Coriolan, 02.03.2024
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2024
    Coriolan

    Coriolan Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    95
    Was ich in den letzten Jahren vermehrt an verpfuschten, halbfertigen und lebensgefaehrlich kaputtgebastelteten Geräten auf der Werkbank hatte...

    Hier wird oft der Eindruck erweckt, das ist alles kinderleicht und haften wuerde man dafuer auch nicht.
    Wir reden hier von Wasser+Strom.
    :confused:
    Es gibt einfach User die halten bitte bitte bitte die Haende still.
     
  2. #3022 tom lurge, 02.03.2024
    tom lurge

    tom lurge Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Zu denen möchte ich mich nicht rechnen lassen, nur weil ich die Konstruktion nicht gleich begriffen habe. Dein Alarmismus kommt bei mir leider als überhebliches Getue an.
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. #3023 cbr-ps, 03.03.2024
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2024
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.450
    Zustimmungen:
    40.913
    Natürlich haftet niemand außer man selbst für die eigene Bastelei. Wenn alles „kinderleicht“ wäre, würde niemand Fragen stellen müssen.
    Klar gibt es Leute, die verpfuschen Maschinen, das liest man sogar gelegentlich von sich teuer bezahlen lassenden Profis. Die meisten kriegen aber ihre Herausforderungen allein oder mit Hilfe des Forums gelöst und erweitern dabei ihren Horizont. Ein schöner Erfolg!
    Von wie vielen dadurch verursachten schweren Unfällen weisst Du? Ich kennen keinen.
    Manchmal wäre das vor allzu eifrigem Alarmismus-Tippen auch gar nicht so schlecht…
     
    finsterling gefällt das.
  4. rubi

    rubi Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    93
    Hallo zusammen

    Ich gehöre auch zu denen, die gelegentlich an ihrer Maschine und Mühle herumwerkeln, weil es neben dem Spass auch einfacher ist, als 40 kg schwere Geräte zu sogenannten Profis zu schleppen, die es dann manchmal auch nicht besser können. Meine Maschine wurde kaputtrepariert für 300 Euro. Totaler Pfusch. Seither mache ich alles selber. Und dank dem Forum gelingt das meistens sehr gut.

    Nun eine Frage: ich habe mir mal wieder eine Reinigung meiner Strega-Brühgruppe vorgenommen, was - wenn man es einmal gemacht hat - tatsächlich keine Hexerei (haha) ist.

    Nur eines hatte ich vergessen: die korrekte Verkabelung des Schalters an der Brühgruppe hatte ich mir nicht gemerkt und die beiden Kabel von der Lüsterklemme getrennt. Spielt es eine Rolle, welches der beiden Kabel an dem roten und welches an dem beige-braunen Kabel angeschlossen wird? Oder ist die Polung hier egal?

    Danke für Antwort und Hilfe!
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.450
    Zustimmungen:
    40.913
    Das ist egal, der Schalter schließt einfach nur den Kontakt zwischen den beiden Kabeln.
     
    tom lurge gefällt das.
  6. #3026 tom lurge, 04.03.2024
    tom lurge

    tom lurge Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Die neuen Kolbendichtungen sind noch nicht montiert, da taucht schon der nächste Aufreger auf: im Gruppenkörper ist die Verchromung abgenutzt. Erst dachte ich, die dunklen Streifen wären irgendwelcher Schmurgel - Reste von Kaffee- bzw Schmierfett -, aber die Untersuchung mit den Fingern hat ergeben, daß an diesen Streifen tatsächlich etwas fehlt. Das kann ja eigentlich keine übliche Abnutzung nach 8 Jahren und ca. 4 Bezügen pro Tag sein.
    Und jetzt? Die Maschine lief zufriedenstellend und hat auch nie gequietscht oder durch Undichtigkeit auf sich aufmerksam gemacht. Ein ungutes Gefühl sagt mir, daß das nach dem Zusammenbau nicht mehr so sein wird... Bei Avola ist das Teil nicht gelistet, bei Seubert auch nicht. Wo könnte man das aufspindeln und verchromen lassen? Was wird das wohl kosten?

    chromab.jpg
     
  7. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.310
    Zustimmungen:
    2.797
    Das sind mMn die Rückstände deiner völlig verhärteten Dichtungen. Die Dinger waren schon vor Jahren fällig, wenn ich mir deine Fotos ansehe.

    Vermutlich hast du die Gruppe innerhalb der 8 Jahre selten bzw. nie geöffnet und nachgefettet. Insofern doch, das kann sehr gut sein. Sehr wahrscheinlich sogar.

    Entferne die Rückstände und fette Lauffläche und Kolbendichtungen.
    Bau alles wieder ein und dann sollte es funktionieren.

    Zukünftig solltest du regelmäßig die Dichtungen inspizieren, reinigen und nachfetten.
    Wenn du nicht jedesmal dafür die Federn demontierst, was nicht notwendig ist, dauert das max. 10 Minuten.
     
  8. #3028 tom lurge, 04.03.2024
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2024
    tom lurge

    tom lurge Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Ja, wurde in den 8 Jahren nie geöffnet oder gar gefettet :(. Hat ja funktioniert und auch nicht gequietscht. Bevor ich mich während der Entkalkung durch diesen Thread gearbeitet habe, war mir auch gar nicht bewusst, daß da was zu tun ist. Ich dachte nur immer "Ich sollte echt mal entkalken", aber das war halb so schlimm :confused:. Okay, dann also gut fetten und so wieder zusammenstecken. Ein neuer Zylinder würde fast 800 € kosten, kommt also nicht in Frage. Ich bin froh, dass niemand sagt, ich müsse neu verchromen.
     
  9. rubi

    rubi Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    93
    nur das wir uns nicht falsch verstehen: ich meine die Anschlüsse in der Maschine an der Lüsterklemme. Also ist die Polung dort vollkommen egal? Anbei ein Foto mit dem Anschluss, den ich meine.

    [​IMG]
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.450
    Zustimmungen:
    40.913
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Klemme Original ist, hab meine Maschine grad nicht offen. Aber das kann nur entweder das Kabel zum Schalter oder zur BG-Heizung sein und bei beiden gibt es keine Polung.
     
  11. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.310
    Zustimmungen:
    2.797
    Dass es nicht quietschen muss und dennoch zu spät ist, sieht man ja eindrucksvoll bei deinem Foto. Würde es tatsächlich quietschen, entstünde an besagter Stelle eine ungewollt hohe Haft und Geleitreibung, die sowohl die Lebensdauer der Dichtungen verkürzt, als auch die Laufbuchse an sich nicht unbedingt schont.

    Die konische Form deiner Dichtungen ist kaum noch zu erkennen. Die mittlere Dichtung ist sichtbar ausgefranst, vermutlich durch lange Standzeit bei sehr hohen Temperaturen an der Innenwand der Laufbuchse festgebacken und dann stellenweise gerissen.

    Die Dichtungen sind Verschleißteile, abhängig von der Nutzung der Maschine (nicht nur die Bezüge an sich sind wichtig, auch die Standzeit im eingeschalteten Zustand) ist es sehr empfehlenswert, da früher oder später zumindest nachzuschauen. Halbwegs regelmäßig fetten hilft natürlich, den Verschleiß zu minimieren.

    Am besten immer einen neuen Dichtungssatz und ein Gebinde Lebensmittelechtes und temperaturstabiles Silikonfett vorrätig haben...das gilt aber eigentlich für alle HH.
     
    tom lurge gefällt das.
  12. #3032 tom lurge, 05.03.2024
    tom lurge

    tom lurge Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Meine Maschine (Bj. 2015) ist ja gerade offen. Diese Lüsterklemme habe ich auch und die beiden grauen Kabel gehen zu dem kleinen Schalter am Handhebel.
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.450
    Zustimmungen:
    40.913
    Stimmt, da war doch was :rolleyes:
    Fragen rund um die Bezzera Strega
     
  14. #3034 tom lurge, 05.03.2024
    tom lurge

    tom lurge Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Oh, du hast ja auch solche Riefen in der Kolbenlauffläche (also im Zylinder, unten, waagrecht, nicht ganz umlaufend). So sieht das bei mir auch aus. Ich habe jetzt alles wieder zusammengesteckt. Dichtungswechsel ist ja schon etwas anstrengend, ging dann aber doch...
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.450
    Zustimmungen:
    40.913
    Nein, keine Riefen, sondern Dichtungsabrieb wie von @honsl oben schon beschrieben.
     
    honsl gefällt das.
  16. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.310
    Zustimmungen:
    2.797
    Die "Riefen" sind nicht normal. Hast du die vor dem Einbau der neuen Dichtungen rückstandslos entfernt?
    Wenn nicht wäre das kontraproduktiv, denn die Lippen der neuen Dichtungen werden sich hier möglicherweise schneller abnutzen.

    Die Lauffläche sollte bestenfalls glatt sein.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #3037 tom lurge, 05.03.2024
    tom lurge

    tom lurge Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Es ist nicht so einfach zu sagen, was da genau los ist. Ich habe da lange drauf rumgefühlt und mit dem Fingernagel gekratzt. Meinem Fingergefühl nach sind das Vertiefungen, weil die Verchromung schon weg ist. Das Dunkle ist demnach das Metall (Messing, nehme ich an?) und darin eingearbeiteter Gummi-Abrieb, aber nicht Gummi auf der Verchromung.

    Daß das jetzt kein toller Zustand ist, ist schon klar und regelmäßige Beobachtung und Pflege geboten. Aber den Zylinder aufarbeiten zu lassen - also erstmal die Vertiefungen wieder auffüllen und dann nochmal verchromen - ist wahrscheinlich genauso teuer oder noch teurer wie ein Neuteil, und damit einfach nicht wirtschaftlich.
    Und hast du das weggekriegt? Ich nicht, aber ich war auch vielleicht zu vorsichtig darauf bedacht, nicht noch mehr Schaden anzurichten.
     
  18. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    3.310
    Zustimmungen:
    2.797
    Ich rate dir das entsprechend zu reinigen, bevor du neue Dichtungen einbaust!

    Ansonsten haben die Lippen der Dichtungen bei jedem Kolbenhub ein Unebenheit/ Grat zu überwinden. Was dieser Umstand für die neuen Dichtungen bedeutet, brauch ich nicht weiter auszuführen.

    Nimm eine flache Klinge und kratze das vorsichtig ab und/ oder einen Scheuerschwamm.
     
  19. #3039 tom lurge, 07.03.2024
    tom lurge

    tom lurge Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Sooo, alles wieder zusammen gebaut und keine Teile übrig geblieben, aber ein erster Versuch der Inbetriebnahme verläuft unzufriedenstellend. Pumpe pumpt, nach 120 Sekunden der erwartete Neustart, Pumpe pumpt weiter, Heizleuchte leuchtet, Pumpe stoppt, Kessel wird warm und wärmer, nirgendwo Wasseraustritt zu beobachten, Maschine beginnt das bekannte Geräusch beim Druckaufbau zu machen, Manometer zeigt noch nichts an, FI fliegt raus. Maschine aus, FI wieder rein, Maschine wieder an, ca 10 Sekunden später fliegt der FI wieder raus, nochmal dasselbe, stop. Weiterhin kein Wasseraustritt nirgendwo. Was könnte die Ursache sein?
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.450
    Zustimmungen:
    40.913
    Defekte Heizung? Wenn die einen Haarriss hat, kann da Wasser eindringen und es knallt.
    Leicht zu testen: Zieh die Stecker von der Heizung ab. Wenn der FI dann drin bleibt, hast Du den Übeltäter.
     
Thema:

Fragen rund um die Bezzera Strega

Die Seite wird geladen...

Fragen rund um die Bezzera Strega - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic Pro / Grundsatzfragen

    Gaggia Classic Pro / Grundsatzfragen: Hallo zusammen, ich hab mich endlich upgegraded. Nachdem ich Jahrelang eine Saeco Poemia hatte, wo ich noch nichts vom Alukessel wusste und...
  2. Grundsatzfragen zur Preinfusion

    Grundsatzfragen zur Preinfusion: Ich stelle zu Beginn erstmal als Grundlage meiner Überlegungen und Fragen ein Video rein: [MEDIA] 1. Es gibt bei allen E61-Brühgruppen die...
  3. Grundlegende Fragen bzgl Espresso

    Grundlegende Fragen bzgl Espresso: Hallo, ich bin ganz frisch auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen und habe natürlich auch gleich ein paar fragen. Stiller Leser des Forums bin...
  4. Kaufberatung bzw. grundsätzliche Fragen

    Kaufberatung bzw. grundsätzliche Fragen: Hallo zusammen, ich habe in den letzten Tagen so dermaßen viel über Mühlen gelesen, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe :D ich...
  5. Mühleneinstellung - grundsätzliche Fragen

    Mühleneinstellung - grundsätzliche Fragen: Hallo zusammen, im Espresso Metier bin ich noch recht neu. Zuhause habe ich mittlerweile eine (gepimpte) BZ09, eine Fiorenzato F4E Nano v2 und...