Fragen über Fragen.. mögliche Beratung zu Upgrade?

Diskutiere Fragen über Fragen.. mögliche Beratung zu Upgrade? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Zur aktuellen Situation: Seit zwei Monaten besitze ich einen EK mit PID. Spaß macht mir das Espresso kochen allemal. Meine Konstanz kann ich...

  1. #1 KaffeeKraft, 28.12.2020
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    66
    Zur aktuellen Situation:
    Seit zwei Monaten besitze ich einen EK mit PID. Spaß macht mir das Espresso kochen allemal. Meine Konstanz kann ich schlecht beurteilen, da auch die Sensorik bei mir nicht so stark ausgeprägt ist. Was ich sicher sagen kann ist, dass ich Espresso/Cappuccino deutlich lieber mag als andere Brühmethoden (probiert: Aeropress, Frenchpress, KVA, klassische melita Filter).

    Aber ich merke auch, dass, obwohl ich schon wahrscheinlich mittlerweile mehrere 40 Stundenwochen Foren, Test und Diskussionen gelesen habe sehr leicht zu verunsichern bin.
    Das sind die Fragen die ich mir beim beziehen immer Stelle.
    "Mist, habe ich jetzt was falsch gemacht?"
    "Ist die PID meiner Maschine zu ungenau?" (die schwankt sehr, was mich dann eher mehr verunsichert.. als mir hilft)
    "Habe ich die Mühle falsch eingestellt?"
    "Stimmt etwas mit meinen Geräten nicht?"
    "Ist mein Espresso so wirklich perfekt 'rund'?"
    Er ist eig immer noch etwas bitter.. verschwindet das beim SweetSpot? Ich habe zumindest noch nie einen Espresso getrunken (auch nicht in der Gastro), der mich umgehauen hat. Die waren immer so "mhm ok", "bah sauer", "Würg" (zuletzt im Sommer bei der lOsteria). Cappus gingen meistens bis manchmal sogar sehr gut.

    Erste Erkenntnisse?
    Ich werde wahrscheinlich eher ein dunkle klassische Röstungen liebender Mensch. Mit Säure und wässrigeren Shots kann ich bisher nichts anfangen. Das PID habe ich bisher noch nicht angefasst..
    Aber nach kurzer Zeit nerven mich bereits einige Sachen.
    Derzeit trinke ich/wir doch mehr Milchgetränke als reinen Espresso. Hochheitzen und wieder runterkühlen nervt.. manchmal sogar extrem, wenn ich für mich und meine beiden Damen Cappuccinos zubereite.. drei mal der ganze Spaß...
    Der Abstand von Abtropfgitter zu Ausläufen. Mit Bodenlosen Siebträger gehts noch. Aber wenn die Waage dann auch noch drunter ist, wirds wieder knapp. womit wir zum nächsten punkt kommen.
    Die Tropfschale ist zu mir hin hochgezogen bzw. hat eine Art Pfalz.. Dadurch muss die Waage auch immer da rein passen. Eine Hario o.Ä. wo auch ein Siebträger drauf passt, passt nie auf das Blech.

    Schließlich habe ich das Gefühl, dass meine Spezialita streut.. (seit ich nicht mehr den Hausbrandt habe ist es besser aber dafür läuft der Siebträger immer über oder staut sich bis zum Auswurf der Mühle wenn ich ihn fixiere. Wird das eventuell besser mit 58mm Siebträger? Oder komm ich da nicht drum rum mit Trichter oder Dosing Cup zu arbeiten?

    Upgradewunsch?
    Rückblickend habe ich eig. sofort mit dem Kauf meines EKs von einer größeren Maschine geträumt. Ja einige werden mir hier Upgraditis vorwerfen :D
    Aber wenn einen einmal der Gedanke packt... Dabei ist es auch ein denkbar dummer Moment zum Upgraden oder? Habe erst 2 Monate den Einkreiser. Ich bin in einem Semester fertig mit meinem Master und weiß noch nicht wo es danach hingehen soll.. geschweige denn wie die Wohnsituation wird.

    Fragen zu Maschinen:
    Auch wenn ihr mir wahrscheinlich ausreden werdet, könnt ihr mir vielleicht schonmal folgende Fragen beantworten.

    1. Im ZK Segment EUR 1000-1300 tummeln sich ja doch einige Maschinen. Die Vorzüge der Mara verstehe ich. Mängel in der Haptik sicher auch. Zwischen den anderen mit E61 Brühgruppe wird ja in dem Segment aber immer gesagt gibts keine Unterschiede. Ist das so? Wenn doch, was wären z.B. Unterschiede zwischen der Magica und der Apartamento?
    2. Wenn ich dann mal über diesen Rahmen hinausschaue: Welchen mehrwert bekäme ich dann z.B. bei einer ECM Mechanika V Slim? Nur Haptik? Manchmal ja auch ein bei den ZK umstrittenes PID? Ist eine ECM dann eher wie ein Porsche oder SUV? Jeder will ihn haben, keiner braucht ihn? (Sorry wegen des Autovergleichs)
    3. Warum sollte ich ein ZK kaufen wenn ich teils günstiger teils zum gleichen Preis eine Pro 300 oder eine Elizabeth haben kann mit DB? Sagen wir in meinem Fall, wo ich jetzt mal annehme, dass ich nicht alle paar Tage die Bohnen wechsele, oder ständig helle Röstungen probiere. Habe ich da dennoch Vorteile? BG und Energieeffizienz?
    4. Schließlich nochmal allgemeines: Welche Vorteile haben Edelstahlkessel gegenüber Kupfer (z.B. Magica)?

    So falls sich das hier jemand wirklich durchließt und dann auch noch Fragen beantwortet ein MEGA DANKE!!!
    Sorry für die vielen Fragen.. Ja einiges steht bereits im Forum, Vieles habe ich gelesen, ist nur teilweise 5 Jahre alt darum wollte ichs nochmal aufs neue beantwortet haben :p

    Wow... Heute zwei Sätze an meiner Hausarbeit geschrieben aber dafür diesen Roman hier.....
     
  2. #2 S.Bresseau, 28.12.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.039
    Ist etwas unübersichtlich.... :)
    Mach vielleicht mal eine Liste mit Anforderungen, nicht mit Fragen zu konkreten Maschinen. Z.b. Tassenabstand, Hochheizdauer. Nicht auf e61 fixieren. Lelit hat auch preiswerte und imho sehr praktische DB wie die von dir genannte Elizabeth.

    Zur Mühle: Trichter helfen definitv. Auch mal die Bohnen befeuchten, das vermindert Streuen und statische Anhaftungen.

    Wegen Milchschaum: mal über einen externen Aufschäumer nachdenken, z.b. Induktion oder Bialetti Tutto Crema.

    A propos Nachdenken :) will nicht den Spielverderber machen, aber eigentlich hast du doch recht brauchbares Equipment, und deine Energie könntest du derzeit ganz gut für andere Dinge gebrauchen und einsetzen als nach Kaffeemaschinen zu suchen
     
    cbr-ps und benötigt gefällt das.
  3. #3 benötigt, 28.12.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.440
    Zustimmungen:
    5.147
    "Sehr leicht zu verunsichern" sagst Du von Dir selber. Das Gefühl hatte ich aber auch beim Durchlesen. Eigentlich könntest Du Dich prima auf die Optimierung Deiner Abläufe konzentrieren und die aktuelle Maschine geniessen. Ich sehe überhaupt keinen Upgradebedarf. Ebenso hat eine zukünftige geographische Situation nichts damit zu tun, welchen ST Du besitzt.
    Mir erscheint der Fokus auf der Suche nach Gründen für ein Upgrade wie die Flucht vor den eigentlich anstehenden Themen bei Dir. Schau doch mal, warum die Hausarbeit nicht in gleichem Maße den Forschertrieb bei Dir weckt. Was liesse sich denn daran ändern?

    Besser als Upgradeberatung scheint mir hier Lebensberatung...
     
    cbr-ps und Gerwolf gefällt das.
  4. #4 KaffeeKraft, 28.12.2020
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    66
    Ja ich hätte schon noch diesen Fragebogen eingefügt, wenn es dazu kommt. Ich wollte ja auch eher eine Beratung, ob es sinnvoll schon upzugraden.

    Ok da probiere ich einfach noch bisschen rum.

    Mit dem Optimieren meiner Abläufe hast du sicher recht. Zumal ich selber häufig merke dass ich was vergesse, wie Waage tarieren oder Waage unterstellen. Hier sollte ich generell an meiner Konstanz arbeiten.
    Vor Ort habe ich leider keinen richtigen Ansprechpartner oder Referenzen. Dadurch weiß ich immer nicht ob das Verhalten der Maschine oder auch der Kaffee gerade normal ist oder nicht.

    Ja das wirkt gerade tatsächlich eher wie eine Psychische Einschätzung. o_O
    Keine Sorge! Mein Leben und Studium habe ich soweit im Griff. Ich stecke nur immer sehr viel bis zu viel Anstrengung in die Produktauswahl.


    Aber gut: Ihr habt sicher beide Recht. Ein Upgrade ist derzeit eher unnötig. Vielleicht entdecke ich mit der Zeit ja noch ganz andere Vorlieben, die mir bei einer zukünftigen Maschine wichtig sind.
    Dennoch wäre es cool, wenn ihr mir die Fragen 1. bis 4. beantworten könntet. :)
     
  5. #5 yoshi005, 28.12.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    3.908
    1. Es gibt Unterschiede, die betreffen aber hauptsächlich die Optik und Haptik, eventuell das Temperaturtuning, aber wenn Du weißt, wie ein Zweikrieser funktioniert, kannst Du aus allen einen guten Espresso machen. Du kannst bedenkenlos nehmen, was Dir besser gefällt.
    2. Die Mechanika gefällt dem einen oder anderen optisch besser, einige bevorzugen Edelstahl. ECM ist eine der bekanntesten Marken, die für Luxus stehen. Die Verarbeitung ist sehr gut. Gerade Siebträger-Anfänger kennen keine anderen Marken als ECM. Ich empfinde ECM eher als AUDI - Konzernware mit Premium-Image (ist aber subjektiv).
    3. Zweikreiser haben oft einen größeren Kessel als kleinere Dualboiler, daher bevorzugen manche diese Maschinen zum Milchschäumen. Mit einem Dualboiler hast Du in der Regel eine bessere Temperaturstabilität und kannst die Temperatur leichter und unabhängig vom Dampf einstellen. Der eine oder andere mag trotzdem das klassische Zweikreiser-Design, für das die E61-Brühgruppe gebaut wurde. Weniger Elektronik und Optik/Haptik wären evtl. Kaufargumente pro Zweikreiser.
    4. Edelstahl vs Kupfer wird hier ausführlich diskutiert: Kupferboiler vs. Edelstahlboiler Mir wäre das egal.
     
    FRAC42, Karl Raab und benötigt gefällt das.
  6. #6 benötigt, 28.12.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.440
    Zustimmungen:
    5.147
    Vor dem Hintergrund, dass Du mit dem EK doch gut aufgestellt bist und ihn vermutlich nicht ausgereizt hast - woher das gesteigerte Interesse an den ZK-spezifischen Fragen?
    Keine (!) Maschine wird es Dir abnehmen, vernünftig zu arbeiten. Wer Ahnung hat, wird aus einem einfachen Gerät einen vernünftigen Espresso hinbekommen. Die teuerste Maschine mit sämtlichen Spielereien wird nur Schrott rauslassen, wenn der Bediener nicht versteht, was er macht.

    Antworten hast Du ja nun schon, und es ist richtig, dass es nur höflich ist, auf Fragen auch einzugehen. Schien mir irgendwie in der Konstellation nicht relevant und war deshalb nachlässig, nicht darauf zu reagieren.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. #7 KaffeeKraft, 28.12.2020
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    66
    Danke für die Antworten. Besonders dieser Thread war sehr amüsant :D

    Achso dazu kommt, dass mein Vater überlegt sich wieder einen Siebträger zuzulegen. Über Weihnachten daher viel Zeit gehabt für Gespräche über Kaffee, Maschinen und Recherchen.

    Verstehe ich. Aber ist es nicht auch so, dass manche Maschinen anfängerfreundicher sind als andere? Je mehr Parameter konstant sind, desto besser kann ich mich auf andere konzentrieren. Wenn ich jedes mal schauen muss, dass mein PID nicht übersteuert oderwährend des Bezugs die angezeigte Temperatur auf 84° fällt (ist das normal?) kann ich mich besser auf den Rest konzentrieren.

    Alles gut! Das mach ich dir nicht zum Vorwurf.
    Eher diese Aussage "Besser als Upgradeberatung scheint mir hier Lebensberatung...". Aber ich interpretiere da jetzt eher gute Absicht hinein ;)
     
  8. #8 S.Bresseau, 28.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.039
    Zu Überschwingern kommt es je nach eingestellten (oder verstellten) Parametern.

    Wenn die Maschine einen Minikessel mit vielleicht 250ml hat und man damit eine groooße Tasse superleckeren, überextrahierten und dünnen Kaffee macht, dann kann auch die beste Elektronik nicht zaubern und die Temperatur halten. Extrem wichtig ist deshalb, die Maschine gut durchzuheizen und auf eine geringe Flussrate zu kommen, ca. 1-2 ml/s.
     
  9. #9 KaffeeKraft, 28.12.2020
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    66
    Da habe ich bisher nie drauf geachtet. Aber im Mittel müsste es bei meiner Brewratio von 18:40 in 25s im Durchschnitt passen.
     
  10. #10 silverhour, 28.12.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.252
    Zustimmungen:
    11.271
    Ich klinke mich mal ein ... "etwas unübersichtlich" trifft es leider gut.

    @KaffeeKraft , aus dem Eröffnungsthread lese ich vor allem zwei Dinge: Die Basics des Espressobezugs sitzen noch lange nicht und die Möglichkeiten von besserem Equipment können noch nicht eingeschätzt werden. Das ist nicht schlimm, das geht jedem beim Einstieg in das Thema so.
    Als Upgrade empfehle unbedingt die Verbesserung der eigenen Skills: Üben, üben, üben, lernen, gerne auch einen Barista-Kurs belegen (wenn es dann wieder möglich ist) und an den Punkt gelangen, an dem Du bestimmst was die Maschine macht und nicht umgekehrt. Wenn die Basics nicht sitzen werden die gleichen oder ähnliche Probleme auch bei vermeindlich viel besseren Maschinen auftreten, bestenfalls (oder doch schlimmstenfalls) vielleicht durch eine Materialschlacht überdeckt.
     
  11. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    3.916
    Kann den nur zustimmen.

    Das nicht jede Waage passt ist ärgerlich. Aber dafür eine neue Maschine?

    Milch kann man prima mit einer Aeropress schäumen, oder einem Milchquirl. Noch einfacher mit einem elektrischen Milchaufschäumer, der auf Knopfdruck sogar das erwärmen übernimmt.

    Das vereinfacht den Workflow und schaufelt Zeit frei um die Espressofähigkeiten zu perfektionieren - und die Master Arbeit abzuschließen.
     
Thema:

Fragen über Fragen.. mögliche Beratung zu Upgrade?

Die Seite wird geladen...

Fragen über Fragen.. mögliche Beratung zu Upgrade? - Ähnliche Themen

  1. Einsteiger - meine ersten Wochen mit der ECM Technika V - Fragen über Fragen...

    Einsteiger - meine ersten Wochen mit der ECM Technika V - Fragen über Fragen...: Servus! Seit Ende November steht bei uns eine ECM Technika V (vorgeschalteter Brita Purity Finest) und eine Eureka Mignon Specialita. Dazu habe...
  2. ECM Giotto 1999 Überholung --> Gicar SSR Umbau Fragen

    ECM Giotto 1999 Überholung --> Gicar SSR Umbau Fragen: Hallo, Seid längerem bin ich hier dankbarer Mitleser aber da ich derzeit eine alte "ECM Milano" Giotto Zweikreiser von 1999 komplett überhole,...
  3. BZ99 - Überholung und Fragen

    BZ99 - Überholung und Fragen: Hallo zusammen, ich habe eine gebrauchte BZ99 aus 2002 die ich überholen möchte. Da der Kesselboden undicht ist, habe ich die Maschine komplett...
  4. Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung

    Ascaso Uno PID white - Fragen zur Zubereitung: Liebes Forum! Wie in dem von mir eröffneten Thread "Mühle für Ascaso Steel PID uno" erwähnt bin ich, nach tollster Beratung hier im Forum!, seit...
  5. Fragen zu ECM Casa Prima Überholung

    Fragen zu ECM Casa Prima Überholung: Hallo, ich hab hier im Board eine Casa Prima (BJ2000) erstanden - leider in schlechterem Zustand als ich dachte - und mich zu ner kompletten...