Francis Francis - Wasser bei Heizung

Diskutiere Francis Francis - Wasser bei Heizung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Forum! Ich habe mir (leider) eine Francis Francis kostengünstig (zum Glück) gebraucht angeschafft. Da hin und wieder der FI im Stromnetz...

  1. XarnoX

    XarnoX Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum!

    Ich habe mir (leider) eine Francis Francis kostengünstig (zum Glück) gebraucht angeschafft. Da hin und wieder der FI im Stromnetz flog, hab ich sie mir einmal aufgemacht, und konnte sehen, dass Wasser bei einem der Anschlüsse für die Heizspirale austritt.

    Ich nehme an, ich müsste die Dichtung für die Heizspirale tauschen. Geht das von Außen oder muss ich den Boiler aufmachen (wie hier https://www.kaffee-netz.de/threads/francis-x1-kurzschluss.26147/#post-457043)?

    Bin dankbar für alle Tipps!

    Grüße aus Wien
    Ano
     
  2. #2 frizzzcat, 20.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    380
    So wies aussieht, wirst aufmachen müssen- da der Heizstab von innen nach aussen gesteckt ist. Ausstecken ned vergessen!!!
     
  3. XarnoX

    XarnoX Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die rasche Antwort! Hab den Kessel mal aufgemacht. Na servus... da lag vielleicht ein Haufen Schlamm drin! Werd morgen gleich zum Baumarkt gehen und die Dichtungen holen. Braucht man eh keine speziellen?

    Cheers
    Arno
     
  4. #4 frizzzcat, 21.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    380
    Doch braucht man. Gibts da keine Originalteile?
    Das ist doch bestimmt eine hitzefeste Speacialdichtung in bestimmer Form.
    Wenn du pfuschen willst, kannst es mal mit Spezial Kesselsilicon vom Heizungsbauer probieren. Risiko 2 mal aufmachen und zumachen.....
    Und das Wasser soll ja auch noch trinkbar bleiben oder?
     
  5. #5 Melitta, 21.04.2017
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    115

    Mit Silikon würde ich nicht rangehen. Entweder Teflon oder ein trinkwassertaugliches Dichtungsmaterial.
     
  6. XarnoX

    XarnoX Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So, hab jetzt wieder fast alles zusammengabaut. Alles gesäubert und geputzt, die Dichtungen an der Heizspirale hält. Nur, es tritt während dem Bezug auch ein wenig Wasser aus der Schraube, in der der pseudo Temperatursensor für die Frontanzeige liegt.

    Man sieht's am Foto eigentlich ganz gut an den schwarzen Stellen der Mutter in der Mitte.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Ich schaffe es allerdings nicht, die Mutter zu lösen. Geht das überhaupt? Konnte mich nicht erinnern an der Innenseite des Kesselchens irgendwas entdeckt zu haben. Ist mein Kessel Schweizer Käse?
     
  7. #7 frizzzcat, 21.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    380
    Im gegensatz zu dem Kesselsilicon. das verwenden die Espressomaschinenreparierer- rote Paste. Einmal ausgetrocknet kann ja auch NICHT lebensmittelzugelassenes Silkon nix mehr anrichten.....
     
  8. #8 Melitta, 22.04.2017
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    115
    Ich hatte keine Angst vor Silicon im Wasser oder Kaffee. Aber als Dauerdichtung unter Druck und Hitze ist es aber nicht geeignet. Es wird sich immer wieder aus der Fuge quetschen.
     
  9. #9 frizzzcat, 22.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    380
    Hi Melitta und guten Morgen.
    Bin mir nicht sicher, ob wir vom gleichen Silicon reden....
    Das Hochtemp. Silikon kann sich normalerweise nicht rausquetschen, da es ja komplett verklebt und aushärtet bei bleibender Dichtwirkung.
    Würde das nicht klappen wäre keine Wasserpumpe am Auto 10 Jahre lang dicht!
    Auch mein Lambrokessel ist damit abgedichtet- hier allerdings zusätzlich zur normalen Dichtung.
    Generell kommt es darauf an, ob eine Dichtfläche für NUR Silikon ausgerichtet ist , oder nicht.
    Dann kann man das Kesselsilikon zusätzlich zur Sicherheit verwenden.
    Soweit die Infos, die ich bekommen habe.
     
  10. #10 frizzzcat, 22.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    380
    Was meinst Du? Oben rechts den Sensor?
    Oder diese , stark zerschundene, Hohlschraube zwischen den Heizstäben?
     
  11. XarnoX

    XarnoX Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine die zerschundene Hohlschraube zw. den Heizstäben. Oh mann... Hab auch bemerkt, dass die Heizspirale (abgeklemmt vom Rest), wenn sie warm ist, gegenüber Masse keinen unendlichen Widerstand hat. Sollte ja auch nicht sein. Übrigens danke für all eure Antworten!
     
  12. #12 Melitta, 22.04.2017
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    115
    Moin, wahrscheinlich reden wir aneinander vorbei. Ich kenne keine Wasserpumpe, die werkseitig mit Silicon gedichtet wird. Da werden immer dauerelastische, hydrolysebeständiges NBR-Dichtringe verwendet. Schon weil niemand ein Silicon verschmierte Dichtfläche jemals wieder ordentlich sauber bekommt. Nur bei zweifelhaften Reparaturen wird mit Siliconpampe nachgeholfen. "Flicken" ist besser als wegschmeißen, aber eben nur wenn es nicht anders geht.
     
  13. #13 frizzzcat, 22.04.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    380
    NBR iist oldschool heutige LKW Motore sind derart Silikonverklebt, daß die nicjt mehr repariert werden- können.
    Einer der ersten LKW Motore ohne Dichtbeilage im Kopf, Fuß etc. war 1983 der Volvo F12.
    Bei meinem Baumuster 668 ist die Wapu auch nur noch geklebt. Aber man KANN statt dessen Papier verwenden. Da sind beide Varainten zulässig. Hobbyschrauber- Papier. Mercedeswerkstatt Silikon. Diese Flüssigdichtungen gibt es in x Ausführungen und Auftragstärken. Im Heizungsbau werden Dampf und Heisswasserkessel schon ewig verklebt.
     
Thema:

Francis Francis - Wasser bei Heizung

Die Seite wird geladen...

Francis Francis - Wasser bei Heizung - Ähnliche Themen

  1. ECM Technika, Wasser aus Syphon, statt über Bypass

    ECM Technika, Wasser aus Syphon, statt über Bypass: Hallo, ich habe leider meine ECM Technika IV eine Zeit lang nicht gereinigt. Selber schuld. Heute ist mir aufgefallen, dass bei Kaffeebezug, ab...
  2. Junior M21 kein Wasser mehr

    Junior M21 kein Wasser mehr: Guten Tag, ich wende mich mal wieder, seit langer Zeit an die versierten Schrauber. meine Junior M21 mit Wassertank, jetzt 12 Jahre alt, macht...
  3. Das Glas Wasser nach dem Espresso

    Das Glas Wasser nach dem Espresso: Schon wieder ein Wasserthread? Bitte nicht.. Keine Sorge, mir gehts nur um das Wasser dazu, nicht das Wasser im Espresso. Halt so, wie man es...
  4. Wasser auf dem Puck

    Wasser auf dem Puck: Hallo, seit heute sind wir stolzer Besitzer der Rocket Appartamento. Ich habe nun schon einige Versuche unternommen, aber es steht nach dem...
  5. DeLonghi Magenta S gibt warmes Wasser aus, aber kein Kaffee

    DeLonghi Magenta S gibt warmes Wasser aus, aber kein Kaffee: Hallo zusammen, meine vor circa 2 Jahren erworbene Delonghi Magenta S (ECAM20.11X) gibt seit kurzem zwar noch warmes Wasser aus, aber keinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden