Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit

Diskutiere Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe bislang bereits gemahlender Supermarktkaffe für meine Filterkaffees verwendet. :rolleyes: Mit dem Ziel die Kaffee-Qualität in der Tasse...

Schlagworte:
  1. #1 stefan72, 01.12.2021
    stefan72

    stefan72 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe bislang bereits gemahlender Supermarktkaffe für meine Filterkaffees verwendet. :rolleyes: Mit dem Ziel die Kaffee-Qualität in der Tasse zu verbessern, habe ich mir eine Niche Zero zugelegt. Ein Siebträger folgt evtl. noch....

    Aktuell bin ich aber noch beim Filterkaffee. Nun habe ich vom lokalen Röster frische Bohnen besorgt (der Röster ist auf eher helle Röstungen spezialisiert). Für die Filter-Brühungen habe ich die Niche Zero auf einen eher groben Mahlgrad (50) eingestellt.

    Der Kaffee schmeckt sehr exklusiv, kein Vergleich zu bisherigen Produkten. Allerdings ist die Durchlaufzeit eher hoch. Für 1-2 Tassen in etwa 5-6 Minuten. Ist das Wasser dann endlich durch, findet man im Kaffeebett oben eine sehr feine Schicht, fast schokoladenartig.

    Die Bohnen sind frisch (vor einer Woche geröstet). Bislang habe ich mit 7 oder 8g Kaffee/100ml in der Tasse gebrüht. Als Filter verwende ich einen Papierfilter aus dem Supermarkt. Der hat in der Vergangenheit immer gut funktioniert. Teilweise hatte ich auch Melitta Filter. Das Ergebnis war nicht zu unterscheiden.

    Was könnte die Ursache für den schlechten Durchlauf sein? Quellen frische Bohnen stärker? Oder könnte es auch an der Niche liegen, weil sie noch neu ist und "Fines" produziert? Das Mahlgut sieht zwar soweit homogen aus.

    Werde die kommenden Tage auch mal noch andere Bohnen kaufen. Was könnte ich sonst noch probieren?
     
  2. #2 cbr-ps, 01.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.929
    Zustimmungen:
    27.396
    Die Menge ist recht viel, probier es mal mit 6g auf 100ml.
    Die Mühle ist eine Espressomühle, nicht ideal für Filterkaffee. Sie produziert zu viele Fines, die für die feine Schicht zuständig sind.
    Du könntest noch gröber mahlen oder die Fines aussieben.
    Besser wäre eine Comandante für Brühkaffee.
     
    18gr., NiTo und stefan72 gefällt das.
  3. #3 Chiliöl, 01.12.2021
    Chiliöl

    Chiliöl Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2021
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    79
    Ich finde 7g/100ml auch als recht viel. Würde deshalb auch empfehlen, da auf 6g/100ml runter zu gehen, bevor du irgendwas anderes machst.

    Was mir bei deiner Beschreibung nicht klar geworden ist, ob du bisher überhaupt versucht hast, die Durchlaufzeit über den Mahlgrad zu ändern oder einfach darauf vertraust, dass Einstellung 50 den einzig richtigen Mahlgrad für Filter liefert (das ist natürlich Nonsens). Das Variieren des Mahlgrad ist das Standardprozedere bei praktisch jeder Zubereitungsart von Kaffee, um den Geschmack und das Brühverhalten über den Mahlgrad zu beeinflussen.
    Das wäre auch eine Option, falls du eher starken Kaffee mit 7g/100ml bevorzugst und an der Stellschraube nicht drehen willst.
     
    stefan72 gefällt das.
  4. #4 stefan72, 02.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2021
    stefan72

    stefan72 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Danke für eure Antworten. Ich habe bereits mit einer kleineren Menge probiert, also z.B. 9g/150ml (6g/100ml). Generell mag ich eher kräftigere Aromen, das "teeartige" mag ich nicht so. Aber ich habe gemerkt, dass auch mit 6g/100ml ein für mich guter Filterkaffee drinliegt sofern alles stimmt.

    Ich werde nochmals einen feineren Mahlgrad testen. Ich meine mich zu erinneren, dass der Kaffee bei feinem Mahlgrad (aber gemäss Niche Mühle immer noch Filter-Setting), besser durchlief, und vielleicht auch weniger Fines produziert wurden.

    Ja die Niche soll ja vor allem bei Espresso gute Qualität liefern, ich freue mich schon auf den Tag wenn ein Siebträger im Hause ist. :)
    Trotzdem überrascht mich der Durchlauf im vorliegenden Fall.
    Interessant ist auch, dass ich davor Bohnen hatte, bei denen der Durchlauf beim Brühen soweit normal war. Daher meine Vermutung dass es u.a. auch an den Bohnen liegen könnte. Ich werde demnächst eine andere Sorte testen und wieder berichten.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.929
    Zustimmungen:
    27.396
    Unterschiedliche Bohnen muss man für optimale Zubereitung unterschiedlich abstimmen, das ist normal bei Espresso wie auch Brühkaffee.
     
    Oldenborough und NiTo gefällt das.
  6. 18gr.

    18gr. Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    25
    Versuch auch mal andere Filter, es kann auch gut sein das die Fines zu schnell den Filter verstopfen.
    Alles andere wurde bereits gesagt, spiel mit dem Mahlgrad herrum. Ich habe meist mehrere Kaffees im Anbruch, ich schreibe mir auf die Tüte immer den letzten Mahlgrad drauf, und <> für das nächste mal als Orientierung.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. 18gr.

    18gr. Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    25
    Wenn die Durchlaufzeit zu lange ist sollte man es etwas Grober versuchen, nicht Feiner.
     
  8. #8 stefan72, 02.12.2021
    stefan72

    stefan72 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Eigentlich ja schon, sehe ich auch so. habe trotzdem mal noch einen feineren mahlgrad probiert. Es war wie erwartet, die Duchlaufzeit ist nicht besser geworden. Aber auch nicht schlechter. Habe nochmals gemessen: In 3 Minuten waren 80% des Wassers in der Tasse. Der Rest lief in weiteren 3 Minuten sehr langsam durch. Habe mit 6g/100ml probiert. Das Resultat scheint mir trotz den 6 Minuten soweit ok, jedoch mit Hang zu etwas Bitterkeit.
    So sieht das Ganze aus:
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.929
    Zustimmungen:
    27.396
    Verstopfung durch Fines, Bitterkeit ebenso
     
    flopehh gefällt das.
  10. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    1.320
    Bei mir lag die zu lange Durchlaufzeit zu Beginn auch am Dripper. Ich hatte einen mit nur einem Loch.
    Bin danach aber direkt auf den V60 umgestiegen, habe also Dripper UND Filterpapier geändert.
    Aber vielleicht kann es mit daran liegen.
     
  11. #11 stefan72, 02.12.2021
    stefan72

    stefan72 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Habe einen älteren Melitta Dripper aus Porzellan mit drei Löchern. Wie ich aus euren Antworten entnehmen kann liegt es wohl zum Hauptteil an den Fines, teilweise evtl. auch an den Bohnen. Gibt es Bohnen die generell mehr Fines beim Mahlen produzieren oder ist dies nur dem Mahlwerk geschuldet?
    Filter und Dripper sind wohl nicht State of the Art, aber ich denke es ist einer der kleineren Faktoren?

    Die Verwendung anderer Bohnen wird hoffentlich auch mehr Klarheit bringen. danke für euer "Mitdenken"! Klasse.
     
  12. #12 flopehh, 02.12.2021
    flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1.257
    So wie dieses Bett aussieht, liegt es in erster Linie an der zu feinen Einstellung bzw die Verwendung einer nicht ganz optimalen Mühle. Hier würde ich (deutlich) gröber mahlen probieren.
    Aber es gibt natürlich auch Bohnen, die einen Filter stärker zum Verstopfen bringen als andere. Bei mir sind es bspw. sehr hell geröstete Bohnen (Clever Coffee quasi immer). Würde ich dem Bild nach zu urteilen aber eher ausschließen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  13. #13 wizard1980, 02.12.2021
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    92
    James
    Sehe ich nicht so. James Hoffmann rät genau auf Grund der Stauwirkung von Drippern mit kleinen Löchern ab. Ich würde hier auch upgraden, weil ich denke es ist ein Zusammenspiel aller Faktoren
     
  14. #14 DerFrank, 02.12.2021
    DerFrank

    DerFrank Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    448
    @stefan72 , wenn Du eher stärkeren Kaffee magst, solltest Du es vielleicht mit einer dunkleren Röstung probieren. Das passt auch besser zur Niche.
    Übrigens mahle ich meine Filterröstungen mit Mahlgraden zwischen 52 und 54.
     
    stefan72 und Yoku-San gefällt das.
  15. #15 stefan72, 04.12.2021
    stefan72

    stefan72 Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    So, konnte nun mit anderen Bohnen (mittlere Röstung) testen und siehe da, alles normal! Die Durchlaufzeit liegt bei ca. 3 Minuten und die Fines sind zumindest im Filterbett nicht sichtbar. Es scheint es liegt in diesem Fall wohl an einer Kombination von Bohne, Röstung und/oder der Mühle.
    Ich werde es in den kommenden Zeiten sicher auch wieder mal mit einer helleren Röstung, aber anderer Bohne probieren. Danke für eure Inputs!
     
    Chiliöl und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit

Die Seite wird geladen...

Frische Bohnen, Filter-Mahlgrad, trotzdem hohe Durchlaufzeit - Ähnliche Themen

  1. Frische Bohnen, super Puck

    Frische Bohnen, super Puck: Vielleicht sollte man denjenigen, die an einem suboptimalen Puck/Sieb-Ablösungs-Koeffizienten (PSAK) verzweifeln, einfach nur richtig frischen...
  2. [Verkaufe] Besonders frischer Ottolina Grintoso eingetroffen!

    Besonders frischer Ottolina Grintoso eingetroffen!: Liebe Kaffee-Freunde, unser Ottolina Grintoso (ehemals Maracaibo, 60% Arabica/40% Robusta) ist gerade im 1kg Gebinden aus Mailand angekommen. Der...
  3. Bezugsquelle für frische Röstungen aus Italien

    Bezugsquelle für frische Röstungen aus Italien: Sersn, kennt jemand eine gute Online-Quelle für relativ frische Kaffebohnen aus Italien, zB von: - Café del Doge - Hausbrandt - Sant‘ Eustachio?...
  4. [Verkaufe] Bohnen für Freunde der frischen Maracaibo Mischung

    Bohnen für Freunde der frischen Maracaibo Mischung: Röstfrisch: Röstdatum war der 22. April 2021 Gerade bei uns im Ottolina-Lager in Köln eingetroffen: Maracaibo Mischung - Unser Kaffeeschop...
  5. Delonghi cappuccino verliert frisches Wasser

    Delonghi cappuccino verliert frisches Wasser: Über den internen linken Behälter verliert mein Kaffeeautomat frischwasser. Dies jedesmal bei der Kaffeezubereitung. Von diesem Behälter fließt...