Gaccia Classic Problem - wahrscheinlich Druck

Diskutiere Gaccia Classic Problem - wahrscheinlich Druck im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Espresso-Freunde, Habe mir gebraucht eine Gaccia Classic gekauft. Der daraus gewonnene Espresso schmeckt grauenhaft. Ich bin auf diesem...

  1. #1 gkom6ch, 13.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Espresso-Freunde,

    Habe mir gebraucht eine Gaccia Classic gekauft.
    Der daraus gewonnene Espresso schmeckt grauenhaft.

    Ich bin auf diesem Gebiet nicht bewandert aber ich habe den Eindruck, dass mit dem Druck etwas nicht stimmt.
    Es dauert sehr lange bis der Espresso zum fliessen kommt obwohl schon ziemlich grob gemahlen. Wenn ich gestartet habe bleibt der Ton immer gleich auch beim herauslaufen des Kaffees.
    Müsste man da nicht eine Tonveränderung hören wenn sich der Druck aufbaut, etc.?

    Meiner Meinung nach müsste ich nun ein Siebträger-Manometer an denSiebträger anbauen und den Brühdruck durch Regulierung am Expansionsventil auf ca. 9 bar einstellen (= 9.5 - 10 bar am Manometer).

    Bitte teilt mir mit ob ich damit richtig liege resp. ob sonst noch etwas "faul" sein kann.

    Besten Dank und Gruss
    Gerold
     
  2. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    2.044
    Hallo Gerold,

    wie viel ml Wasser fördert die Pumpe in 10 Sekunden (ohne Siebträger) aus der Brühgruppe?

    Gruß Thomas
     
  3. #3 Espressojung, 13.06.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    177
    Gebrauchte Maschinen würde ich vor der 1. Verkostung auseinandernehmen
    und einer gründlichen Reinigung unterziehen.
    Kein Mensch weiss wie der Vorbesitzer die Maschine gepfelgt (gereinigt und entkalkt) hat.
     
  4. #4 gkom6ch, 13.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Thomas,

    Danke für Deine Nachfrage.

    - Einschaltknopf drücken und nach 10 sec > 17 ml (braucht ja ein bisschen Zeit bis Wasser kommt)

    - wenn Wasser schon lauft nach 10 sec > 22 ml (wird wahrscheinlich das sein was Du wissen willst)

    Gruss
    Gerold
     
  5. #5 gkom6ch, 13.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Ok, Esspressojung, werde das tun. Danke
     
  6. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    2.044
    Hi Gerold,

    es sollten um die 100 ml in 10 Sekunden sein. Entweder fördert die Puimpe nicht genug, oder das Wasser verschwindet auf dem Weg zur Brühgruppe über ein Ventil in die Ablaufschale oder den Wassertank.
     
  7. #7 gkom6ch, 13.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Nito,

    Bin gerade am Entkalken. Zwischendurch habe ich Deine Antwort gesehen.
    Mit Entkalken bin ich ziemlich fertig aber es tröpfelet quasi nur.
    Habe den Schlauch der Wasser in den Tank zurücklaufen lässt rausgenommen und siehe da, es rinnt mehr Wasser zurück als durch den Brühkopf rauskommt. Sicher 3x soviel.
    Was muss ich denn jetzt tun? Mal die Duschträgerplatte rausnehmen und reinigen? Vielleicht ist da ja eine Verstopfung. Oder meinst Du ein Ventil ist kaputt?

    Danke für Antwort
    Gerold
     
  8. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    2.044
    Reinigen ist immer gut ;). Zerlege auch mal das Magnetventil, entkalke es und sorge dafür, dass es durchlässig ist (feine Nadeln etc. verwenden).

    Gruß Thomas
     
  9. #9 Equinox83, 13.06.2018
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Das hört sich so an als wäre die Maschine ordentlich verkalkt. Mit einer Durchlaufentkalkung wirst du das wahrscheinlich nicht dauerhaft beheben können.
    Ich würde dir empfehlen, dass du dir dieses Video anschaust und die Maschine zum Entkalken zerlegst.
    Achtung, danach brauchst du wahrscheinlich eine neue Kesseldichtung und ggf. noch weitere Dichtungen. Wenn du eh schon bei einem Ersatzteileshop bestellst, kannst du auch schauen, ob du gleich noch die Siebträgerdichtung und evtl. die Schläuche ersetzt.
     
  10. #10 gkom6ch, 13.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Danke für Eure Antworten. Ich werde mich bemühen.
    Die Pumpe ist es jedenfalls nicht, denn wenn ich über die Heisswasserdüse Wasser rauslasse kommen die 100 ml in 10 sec.
     
  11. #11 gkom6ch, 13.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Habe alles zerlegt. Zu reinigen gab es da kaum etwas. Nur ganz wenig Kalkrückstände im Boiler.
    DSC_2157.JPG

    Das Magnetventil habe ich auch auseinandergenommen. Ich sehe aber keine gröberen Verschmutzungen. Gereinigt habe ich trotzdem.
    Befürchte aber, dass das nicht hilft. Kann ich irgendwie die Funktion testen?
    Kann es sonst noch etwas anderes sein weshalb ich keinen guten Durchfluss habe?
     
  12. #12 gkom6ch, 13.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo liebe Coffee-Freaks,

    Habe die Maschine nachdem ich Sie quasi zerlegt und gereinigt/entkalkt habe wieder zusammengebaut.
    Sie war fast sauber sodass ich mir keine grossen Hoffnungen gemacht habe dass sie wieder richtig funktioniert.

    ABER SIE TUT ES :)

    Warum? Keine Ahnung. Vielleicht nützte das auseinandernehmen des Magnetventils und etwas damit "rumspielen".
    Könnte sein, dass da vorher etwas klemmte. Sicher bin ich nicht. Ich konnte nichts negatives feststellen.

    Jedenfalls bedanke ich mich für Eure Tipps. Super.

    Jetzt geniesse ich gerade den ersten Kaffee und der ist richtig gut.

    Viele Grüsse aus der Schweiz
    Gerold
     
    Equinox83 und Li-Si gefällt das.
  13. #13 S.Bresseau, 13.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.574
    Zustimmungen:
    4.410
    Und wieder mal empfehlen dieselben Leute denselben Unfug. Und einer schreibt vom andern ab.
    Gegen alle positiven Erfahrung anderer Leute und teils wider besseres Wissen.

    Nein, man muss die Classic nicht erst mal zerlegen. Das ist Quatsch. Man riskiert Undichtigkeiten und Kriechströme in der Heizung.
    Man zerlegt sie erst, wenn es nicht anders geht.

    Erst mal mit Amidosulfonsäure entkalken, das es entweder billig als Pulver gibt oder teuer als Flüssigentkalker wie Durgol. Erst wenn das in Verbindung mit der sog. Powerentkalkung die Symptome nicht behebt, muss man das MV und den Kessel öffnen.
     
  14. #14 Equinox83, 13.06.2018
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    ... Und wie immer bei dem Thema hast du mit dem Rest deines Beitrages ungewollt die Richtigkeit dieses Satzes bewiesen. Aber die Diskussion brauchen wir nicht nochmal zu starten, das führt eh zu nichts.

    Nur mal zum Nachdenken für dich: offensichtlich hat das Vorgehen sein Problem ja gelöst.
     
  15. #15 S.Bresseau, 14.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.574
    Zustimmungen:
    4.410
    Leute wie du würden als KFZ-Mechaniker dem Kunden auch erst mal empfehlen, den Motor komplett zerlegen zu lassen, wenn nur das Öl gewechselt werden muss. Den Blödsinn würde jeder Autobesitzer durchschauen, nur hier glaubt man als Neuling so einen Mist von denen, die als erste posten. Du würdest dich dann auch noch hinstellen und sagen: Sehen Sie, jetzt ist das Öl gewechselt, das Zerlegen war notwendig. Klingt doof - ist es auch.

    Bitte nochmal nachlesen: Der Zustand der Maschine vorm Zusammenbau war der Beschreibung nach vermutlich auch nicht besser als nach einer gründlichen Entkalkung mit dem richtigen Mittel. Fehlt nur noch die uralte Leier "nur Weinsteinsäure wegen Alu". Das hatten wir zur Genüge, mit ausreichend vielen Gegenpositionen und Gegenbelegen.
     
  16. #16 Equinox83, 14.06.2018
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    @S.Bresseau wie funktioniert es im richtigen Leben eigentlich so für dich, in eine Runde hereinzuplatzen, in der sich Leute normal unterhalten und erst einmal zu brüllen "Unfug" und "ihr seid alle doof"? Gibt es noch Leute, die sich gerne mit dir unterhalten oder stehst du öfter mal alleine da?
     
  17. #17 S.Bresseau, 14.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.574
    Zustimmungen:
    4.410
    Das ist ein Forum. In diesem Thread ging es um eine angemessene Beratung für DAS Standardproblem der Classic. Das ist hier nicht passiert, wieder mal.

    Was stimmt nicht mit dir, welches Problem hast du? Willst du jetzt auch noch anderen Leuten vorschreiben, wo sie posten dürfen, damit keiner merkt, wie schlecht deine Ratschläge und deine Logik sind?
     
  18. #18 Tom1106, 14.06.2018
    Tom1106

    Tom1106 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    56
    Wenn ich dir noch einen Tipp geben darf...
    Ich würde dir empfehlen die Dichtungen zu tauschen. Du hast den Kessel einmal offen gehabt, es kann nun sein dass die alte Dichtung beim Öffnen beschädigt wurde und mit den Jahren ein wenig Wasser austritt. Das setzt sich dann richtig schön in die vier Gewinde von der Kesselbefestigung und sirgt dafür, dass die Schrauben festrosten.
    Die Dichtungen sind nicht teuer und du weißt ja nun wie das geht :) Die Stunde Arbeit kann dir später viel mehr Arbeit ersparen.
     
    S.Bresseau und Equinox83 gefällt das.
  19. #19 S.Bresseau, 14.06.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.574
    Zustimmungen:
    4.410
    So kann es leider kommen, das meinte ich mit Man riskiert Undichtigkeiten und Kriechströme in der Heizung. Man muss auf jeden Fall aufpassen, dass vor dem Zusammenbau Dichtung, Kessel und Brühgruppe absolut sauber und kalkfrei sind, manch einer schleift sogar noch den Kesselboden plan.
     
  20. #20 gkom6ch, 14.06.2018
    gkom6ch

    gkom6ch Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Habe noch 2 Fragen zu Gaccia Classic:

    - wo bestellt Ihr Ersatzteile? Sollte auch ins Ausland liefern.

    - habe zur Maschine so doppelwandige Siebe erhalten. Im Siebträger ist dann noch so ein Gaccia Perlstrahl-Aufschäumer (Kunststoffteil).
    Bringen diese doppelwandigen Siebe in Verbindung mit diesem Aufschäumer irgendeinen Vorteil? Verwendet ihr das?
    Mir kommt das komisch vor. Habe daher normale Siebe genommen und das Teil weggelassen. Kann doch entsprechenden Mahlgrad einstellen.
    Bin ich so richtig?
     
Thema:

Gaccia Classic Problem - wahrscheinlich Druck

Die Seite wird geladen...

Gaccia Classic Problem - wahrscheinlich Druck - Ähnliche Themen

  1. Zu kurze Durchlaufzeit trotz zu hohen Druck

    Zu kurze Durchlaufzeit trotz zu hohen Druck: Hall zusammen, Ich bin Anfänger in der ganzen Thematik und habe mir als Einsteiger-Modell die Sage Barista express (aka. gastroback | breville)...
  2. Wenig Druck beim Rückspülen

    Wenig Druck beim Rückspülen: Hallo Wer weiß das: Beim Rückspülen schießt das Wasser in letzter Zeit mit sehr wenig Druck unten aus dem Auslauf. Nur mit Kaffeefettlöser ist es...
  3. ISOMAC Tea kein Druck

    ISOMAC Tea kein Druck: Guten Abend, ja ich weiß, das Thema kam schon oft vor, habe mir alles durchgelesen - aber komme auf keine Lösung. Ich schalte die Maschine ein,...
  4. Gaggia Classic Druckverlust

    Gaggia Classic Druckverlust: Hallo Foristi, ich habe eine Gaggia Classic BJ 2013/2014 und war damit bisher immer zufrieden. Nichts dran gemacht als alle 4 Wochen entkalken mit...
  5. Wert der Gaggia Classic mit Zubehör

    Wert der Gaggia Classic mit Zubehör: Hallo Forum, habe damals nach eurer Empfehlung hin mir eine Gaggia Classic gekauft inkl Zubehör. Da mir aber bereits nach einigen Wochen einfach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden