Gaggia Baby Millennium -Thermosicherung fliegt immer wieder

Diskutiere Gaggia Baby Millennium -Thermosicherung fliegt immer wieder im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebes Forum, ich dachte eigentlich, dass meine alte Gaggia Baby (die mittlerweile an die nächste Generation weitergegeben wurde), keine...

  1. #1 leajulia, 11.04.2021
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    13
    Liebes Forum,

    ich dachte eigentlich, dass meine alte Gaggia Baby (die mittlerweile an die nächste Generation weitergegeben wurde), keine Geheimnisse mehr vor mir hat, aber hat sie wohl doch, denn: seit neuestem brennt ihr immer wieder die Thermosicherung durch. Das ist bei der Baby ja eine Schmelzsicherung, die danach im Eimer ist, deshalb hab ich (nach dem ersten Mal Durchbrennen) zur Sicherheit ein rückstellbares Dampfthermostat verbaut. Aber der Reihe nach: ich bekomme einen Hilferuf, dass die Gaggia nicht mehr heizt. Ich bestelle den Patienten ein, mache auf, finde die durchgebrannte Sicherung. Bestelle und verbaue eine neue und ersetze vorsichtshalber auch beide Thermostate. Maschine läuft wieder, heizt, dampft - alles gut. Maschinenbesitzer zieht glücklich von dannen. Dann zwei Tage später: Gaggia heizt nicht.
    Nach meiner Anweisung drückt der Besitzer den Knopf am (neuen, rückstellbaren) Dampf-Thermostat und ist happy, denn es geht wieder. Genau einmal, dann fliegt die Sicherung wieder.
    Und genau hier weiss ich nicht mehr weiter. Was könnte die Gaggia zum Überhitzen bringen, wenn es kein defektes Thermostat ist? Hat jemand eine Idee? Ich hoffe sehr!
     
  2. #2 Espressojung, 11.04.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    1.324
    Als 1. den Netzstecker ziehen,
    dann die Stecker der Heizung abziehen und den Widerstand der Heizungsanschlüsse
    mit einem Multimeter gegen die Kesselmasse messen.
    Wenn du hierbei einen messbaren Widerstand mißt, dann ist die Heizung defekt.
     
  3. #3 S.Bresseau, 12.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.838
    Zustimmungen:
    8.969
    Eigentlich müsste der Dampfthermostat bei 145° auslösen und die Heizung abschalten, noch bevor die Thermosicherung die iirc 165°(ed: es sind 184°) Schmelztemperatur abbekommt.
    Also klemmt entweder das Dampfthermostat oder die Maschine ist falsch verkabelt.
     
  4. #4 Cappu_Tom, 12.04.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    3.484
    Es geht hier aber doch um das Auslösen Thermosicherung, also Überhitzung?
    Ich gehe dabei mal von einer aktuellen (mit FI) und funktionierenden Elektroinstallation aus.
    (Wenn nicht - was dann dringend geändert gehört - dann kann ein Schluss der Heizung solch ein eigentümliches Verhalten bewirken)
    Könnte beim Tausch der Thermoschalter (Spezifikation, Vertauschung, Verdrahtung ...) etwas schiefgegangen sein?
     
  5. #5 S.Bresseau, 12.04.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.838
    Zustimmungen:
    8.969
    Anscheinend löst nicht der RCD/FI aus, sondern der verbaute rückstellbare Thermostat.
     
  6. #6 nacktKULTUR, 12.04.2021
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.551
    Zustimmungen:
    2.458
    Mehrere Möglichkeiten. Wo ist die rückstellbare Thermosicherung montiert? Könnte es sein, dass sie früher die Auslösetemperatur erreicht, als der Brühthermostat seine Solltemperatur hat? Welches Modell Baby-Gaggia ist es denn? Wenn es das Modell 86 mit dem Dampf-Magnetventil ist, könnte auch eine falsche Verkabelung die Ursache sein. Auch die Art der Montage der Thermostate spielt eine Rolle. Wenn z.B. ein Thermostat keine Wärmeleitpaste hat, wird er die Kesseltemperatur etwas verzögerter registrieren.

    Nicht zuletzt könnten die (neu eingesetzten) Themostate fehlerhaft sein, oder sogar der rückstellbare Sicherheitsthermostat.
    Ich vermute, Du meinst hier den rückstellbaren Sicherheitsthermostat.

    nK
     
    S.Bresseau gefällt das.
  7. #7 Espressojung, 12.04.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    1.324
    Ja das stimmt schon,
    aber wenn die Heizung auf einem anderen Weg (als über die Thermoschalter) ihren Strom zieht, würde ich das vorher abklären.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  8. #8 ccce4, 12.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    270
    An welcher Stelle ist dort ein rückstellbarer Thermostat verbaut? Die Gaggia (kenne nur die Classic) hat ja 2 Thermostate (Brühthermostat + Dampfthermostat) und eine Schmelzsicherung (165 wie oben oder 192° wie auch bei der intern ähnlichen KitchenAid).

    Tippe auf falsche Thermostatwerte oder falschen Typ (Rückstellbar = Sicherheitsthermostat = alternative zu Schmelzsicherungen, das ist nicht für den Normalbetrieb gedacht)
     
  9. #9 leajulia, 12.04.2021
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    13
    Liebes Forum,
    Danke für die lebhafte Diskussion, ich glaube, ich habe jetzt die Lösung. Ich dachte ja, ich bin besonders schlau als ich das Dampfthermostat durch ein rückstellbares ersetzte, aber das ist natürlich ein total bescheuerter Denkfehler, weil es ja nicht gleichzeitig bei Erreichen der Dampftemperatur abschalten und dann quasi nochmal bei noch weiterer Überhitzung. auslösen kann. Logischerweise löst es jedesmal aus, wenn das Brühthermostat durch das Drücken der Dampftaste überbrückt wird. Peinlich.
    Aber Danke Euch für die Schwarmintelligenz, wenn die eigene schon versagt.
    Liebe Grüsse,
    Julia
     
    ccce4 und Cappu_Tom gefällt das.
  10. #10 leajulia, 12.04.2021
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    13
    P.S. Nur aus Interesse: gäb es denn eine Möglichkeit, die Schmelzsicherung durch etwas rückstellbares zu ersetzten?
     
  11. #11 S.Bresseau, 12.04.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.838
    Zustimmungen:
    8.969
    Ich habe es nie ausprobiert, aber die Thermosicherung wird doch von einem Metallbügel gehalten, der mit einer M4(?) Schraube gesichert wird. Kannst du dein rückstellbares Thermostat dort einschrauben? Die Erdung muss dann an anderer Stelle erfolgen. Problematisch könnte sein, dass das Thermostat nicht vollflächig aufliegt, evtl. sollte man die Rille auffüllen.

    Ed
    Kurz gegoogelt: Die Bohrung ist weiter vom Kesselzentrum entfernt als die Schmelzsicherung, die Stelle ist auch uneben. Also sollte man eine empfindlichere Sicherung verbauen und die Stelle abschleifen. Alternativ könnte man evtl die Schmerzsicherung durch einen Rundstab mit M4 Bohrung ersetzen und das Thermostat dort einsetzen.
     
  12. #12 Espressojung, 12.04.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    1.324
    Meistens ist das ein M3 Gewinde,
    aber mit etwas Gefühl kann man es auf das erforderliche M4 Gewinde aufbohren.
     
  13. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    270
    Theoretisch ja, wenn du wo Platz findest das ranzuschrauben, es muss aber guten Wärmekontakt haben (ist ja sicherheitskritisch).

    Oder du machst ne 192° Schmelzsicherung rein, das ist so in der Kitchenaid verbaut (die wurde von Gaggia mit Gaggia Classic-Bauteilen gebaut). Die sollte eigentlich nie auslösen. PS: Schmelzsicherung crimpen, nicht verlöten (aus eigener Erfahrung gelernt :) )
     
  14. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    270
    Hier nen Bild einer arg korrodierten KitchenAid (mit Gaggia-Boiler) + 2x 192°-Schmelzsicherungen. Dampfthermostat ist 145°. Solange der Thermostat okay ist, sollte die Sicherung nie auslösen. Bei der Classic ist nur einer verbaut, evtl gegenüber dem Thermostat. Im dümmsten Fall sind die 165 vs 145° zu wenig Differenz.

    Denke mal du kannst in die Baby auch eine 192°-Schmelzsicherung verbauen.


    IMG_20210108_192834.jpg
     
  15. #15 Cappu_Tom, 12.04.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    3.484
    Ein befremdlicher Rat für die 'Reparatur' einer sicherheitsrelevanten Komponente!

    Warum das? - Du hast ja zuvor selbst treffend geschrieben:
     
  16. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    270
    Naja, Gaggia hat sowohl die Classic, die Baby als auch die KitchenAid Artisan gebaut. Und in allen ist derselbe Boiler drin, in der KitchenAid Artisan haben sie 192° Schmelzsicherungen verbaut, also passt das offenbar.

    Edit:
    Mir ist einmal so eine Schmelzsicherung bei 192° durchgegangen, kein permanenter Schaden, allerdings war natürlich die Boilermitteldichtung im Eimer.

    Das "die sollte eigentlich nie auslösen" bezog sich auf den Umbau zu reversiblem Thermostat mit Auslöseknopf. Ich seh keinen Grund, die Schmelzsicherung gegen so ein Bauteil zu ersetzen (unnötiger Aufwand + hoffen dass das Bauteil auch auslöst und die Boilerhitze richtig detektiert), das ist ja kein regelmäßiges Event.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
Thema:

Gaggia Baby Millennium -Thermosicherung fliegt immer wieder

Die Seite wird geladen...

Gaggia Baby Millennium -Thermosicherung fliegt immer wieder - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Baby Class gibt kaum noch Dampf

    Gaggia Baby Class gibt kaum noch Dampf: Hallo zusammen, seit einiger Zeit gibt meine Gaggia Baby Class kaum noch Dampf. Es kommt Dampf raus, aber der Druck reicht nicht aus um Milch...
  2. Gaggia Baby Tropft aus dem Kessel

    Gaggia Baby Tropft aus dem Kessel: Liebes Forum. Ich hab mir eine gebrauchte Gaggia Baby gekauft angeblich General überholt.. Die Maschine war total verkalkt. Nunja ich habe alle...
  3. Gaggia Classic/Baby 06 Duschträgerplatte Messing vs Edelstahl vs 4,6,8 Loch

    Gaggia Classic/Baby 06 Duschträgerplatte Messing vs Edelstahl vs 4,6,8 Loch: Moin zusammen! Bin neu hier im Forum und bin bis dato mit der Suchfunktion stets fündig geworden bin, allerdings finde ich zu diesem Thema wenig...
  4. Gaggia baby 1991

    Gaggia baby 1991: Hallo, ich habe eine Gaggia Millenium (vermutlich Baujahr 1991) gekauft , soweit funktioniert alles, es fehlt allerdings die Dampflanze und das...
  5. [Verkaufe] Baby Gaggia Deckel Abtropfschale

    Baby Gaggia Deckel Abtropfschale: Ich biete den Deckel für den Wassertank und eine Abtropfschale für eine Baby Gaggia an. Beide Teile sind ohne Beschädigung. Zusammen für 15€...