Gaggia classic coffe entkalken

Diskutiere Gaggia classic coffe entkalken im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Habe seit ca. 3 Monaten eine Gaggia Classic Coffee. Muß ich das schöne Teil jetzt eigentlich entkalken oder nicht. Und wenn ja, dann wie und wie...

  1. #1 Fabricius, 15.03.2004
    Fabricius

    Fabricius Gast

    Habe seit ca. 3 Monaten eine Gaggia Classic Coffee. Muß ich das schöne Teil jetzt eigentlich entkalken oder nicht. Und wenn ja, dann wie und wie oft? Bin auf unterschiedliche Aussagen in den Foren gestossen. Essig oder Zitronensäure...Kessel aus Alu???
    Wie mach ich es denn richtig?
     
  2. #2 espressojunkie, 15.03.2004
    espressojunkie

    espressojunkie Gast

    Hallo

    Wenn Du nach 3 Monaten schon entkalken willst, muß es bei Euch schon extrem hartes (=kalkhaltiges Wasser) geben. Es gibt hier im Forum Mitglieder, die die erste Entkalkung ihrer Maschine erst nach 1 1/2 Jahren (ohne Schaden) vorgenommen haben. Wenn es also nicht extrem kalkhaltiges Wasser bei Euch gibt (in diesem Falle wurde ich eh die Verwendung von Mineralwasser ohne Kohlensäure empfehelen / Volvic etc.), brauchst Du Dir für die nächsten Monate noch keinen Kopf machen.
    Ich kenne das Inneleben der Classic Koffee nicht. So sie einen Aluboiler hat, solltest Du da nicht mit Essigsäure drangehen, da dies den Boiler zu stark angreift. Zitronrnsäure oder Weinsäure sind da schon bessere Alternativen.

    Gruß

    Martin
     
  3. #3 mati108, 16.03.2004
    mati108

    mati108 Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2002
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon gesagt, hängt vom Kalkgehalt im Wasser ab. Wir haben in München sehr hartes Wasser, ich muß daher meine Gaggia einmal im Monat entkalken. Mach ich mit 2 Essl. Zitronensäure auf 1 Liter Wasser. Meine Freundin hat eine Entkalkungsanlage im Keller, da reicht es 1 Mal pro Jahr für Ihre Gaggia. Bei mir ist schon nach 2 Wochen das Ventil zugekalkt und muß daher alle 2 Wochen ausgebaut und durchgestoßen werden. Der normale Wasserkessel den jeder hat ist eigentlich ein guter Indikator, wie es mit dem Verkalken in deiner Gegend aussieht. :)
     
  4. #4 Fabricius, 17.03.2004
    Fabricius

    Fabricius Gast

    Danke erstmal für die Antworten.
    Das wasser hier in Hamburg ist eigentlich nicht extrem kalkhaltig. Wenn ich also die Maschine jedes Jahr einmal entkalke müsste das also langen?
    Da ich noch nie irgendwas oder irgendwen entkalkt habe möchte ich ja gerne noch wissen wie das geht.
    Wo krieg ich Zitronensäure?
    Da gibt es im Mediamarkt so Päckchen von Saeco e.t.c. Weiss aber nicht was da drin ist?!
    Ist das die beste Wahl für die Gaggia CC?
    Hat die sicher einen Alu Kessel?
    Kippe ich die Zitronensäure mit dem Wasser einfach in den Wasserbehälter und lasse dann alles auf einmal durchlaufen?
    Muss ich vorheizen oder spielt das keine Rolle?
    Wieviel Wasser muss ich danach durchlaufen lassen damit der Geschmack weg ist?

    Am nesten wäre so etwas wie eine kleine "Entkalgungsgebrauchsanweisung"

    Danke für die Hilfe und viele Grüße aus HH



    Edited By Fabricius on 1079520024
     
  5. Zauro

    Zauro Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    ich hab mir auch mal einen Entkalker zugelegt (im coffeeshop gekauft) und nach ca. 2 Jahren das erste mal entkalkt. also sollte es bei dir noch nicht nötig sein. aber es hat bei mir echte Wunder bewirkt. Der Kaffee schmeckt deutlich besser. und die Maschiene funktioniert auch wieder richtig gut.
    Du kannst auch mal beiEspresso XXL gucken. da gibt esauch einen Entkalker.
     
  6. #6 Alex_xpress, 17.03.2004
    Alex_xpress

    Alex_xpress Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    also zitronensäure oder essigessenz bekommst du in jedem discounter bzw. WAL-MART, Penny etc.
    Die vorgefertigten/zusammengesetzten Entkalker halte ich für überteuert. Und lieber erst mal weniger nehmen, als zuviel!
    Am besten du läßt dir mal von deinem Wasserwerk die Werte geben, dann kann man sicherlich sehen wann +wieoft du in etwa entkalken mußt.
    benutze am besten auch mal die Suchfunktion, denn es gab schon einiges interessantes über dieses Thema.

    "2 Eßlöffel" Zitronensäure ist aber heftig! wenn das wasser so kalkhaltig ist, würde ich lieber weicheres wasser benutzten, wie Volvic, Valon etc.(oder gleich einen Filter) und dieses verschneiden.
    Damit schmeckt der espressso gleich um einiges besser!
    Alex
     
  7. Sweeny

    Sweeny Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    7
    Hallo!

    Sorry, dass ich den alten Thread nach oben hole - ich wollte nur keinen komplett neuen anfangen für diese Dummie-Frage. Ich habe einiges gesucht im Board, aber keine definitive Antwort zu den Fragen gefunden.

    Ich habe meine Gaggia Classic jetzt etwa 8 Monate und wollte sie heute das erste Mal entkalken. Ich habe dafür diese Original Tütchen von Gaggia.

    Die deutsche Beschreibung dabei ist echt mies, die englische auch nicht viel besser. Daher zwei Fragen:

    1.
    Am Anfang soll ich Filter und Sieb (so steht es auf dem Tütchen) abmontieren. Meinen die den Siebträger (ist ja der große Hebel, gell? Sorry, bin ein echter Espresso-Dummie) und das kleine Sieb darunter, dass man mit einem Schraubendreher losschrauben muss?

    2. Muss ich nach 8 Monaten Betrieb mit 4-6 Espresso am Tag (Düsseldorfer Wasser 50%, 50% Wasser aus Flaschen) wirklich das ganze Tütchen in den Wasserbehälter kippen??


    Viele Grüße

    Sweeny
     
  8. #8 Holger Schmitz, 21.05.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.316
    Zustimmungen:
    1.791
    Hi Sweeny,

    wie bei euch ums Eck das Düsseldorfer Wasser ist weiß ich nicht, aber ein preiswerter Wassertest aus dem Zoofachgeschäft hilft.

    Ich würde beim Entkalken den Siebträger samt Sieb weglassen, das Brühgruppensieb (mit der Schraube in der Mitte) kann man abschrauben, muß man aber nicht. Sinn macht es insofern um den darunter liegenden Schmodder mittels Kaffeefettlöser etc. zu entfernen.

    Gruß
    Holger
     
  9. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    7
    -also informationen zur wasserhärte sollte dir der lieferant geben können (städtische werke?).
    -als entkalker nehme ich immer das zitronensäure pulver von schlecker... sollte es was günstigeres geben wär mir das egal bei dem preis...
    -ich hab zum entkalken immer meine maschinen demontiert - so kann ich mir sicher sein alles sauber gemacht zu haben - und bei einer gaggia ist das auch nicht sehr kompliziert (jeweils 10 min. zerlegen und wieder zusammensetzen)

    gruß joscha (der gleich ein kaffeekränzchen veranstaltet)
     
  10. #10 steffenk, 28.08.2005
    steffenk

    steffenk Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Bei der Gaggia CC muss man aber aufpassen. Der Entkalker von Espressoxxl hat meinen Kessel angegriffen. Es kam eine gräuliche (Aluminiumteile) Soße heraus. Ich habe ihn ausgewechselt. Beim Entkalken am besten die Heizung abklemmen, da Entkalker unter Hitze um ein Vielfaches agressiver wirken.

    Gruß
    Steffen
     
  11. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Übliche Haushaltsentkalker sollten allerdings gemäß deren Anleitungen besser MIT heißem Wasser benutzt werden - es sei denn man will ewig lange entkalken... :;):


    Gruß
    Stefan
     
  12. lexi

    lexi Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia classic coffe entkalken


    Welches Ventil denn genau? Das Magnetventil?

    Ich komme hier auch gerade nicht weiter.
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/47400-probleme-mit-meiner-gaggia-classic.html
     
  13. sr71

    sr71 Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia classic coffe entkalken

    Ich hab meine Gaggia Babby mit Durgol Entkalker entkalkt (für Espresso Maschinen). Blöderweiser hab ich nun nachher ein klackern - kann es sich dabei um ein verstopftes Magnetventil handeln? Oder sollte ich noch Mal durchlaufen lassen damit sich alels auflöst. Ich komm aus Wien - eher hartes Wasser 8-16dH (gemessen 12-14°dH) und hab meine Maschine 3 Monate und mach 6-8 Kaffees am Tag, schüle mich Wasser und Blindsieb nachdem der letzte Kaffe gezogen wurde.
    Das Klackern hört sich an wie Relaisklackern bzw. Spannungsüberschlag (nicht so Laut aber - das mit Relais kommt eher hin). Beim Rückspülen wird aber schon das Wasser in die Auffangschale umgeleitet. Trotzdem klackert die Maschine sporadisch zwischendurch, also nicht wenn Kaffe bezogen wird.
     
Thema:

Gaggia classic coffe entkalken

Die Seite wird geladen...

Gaggia classic coffe entkalken - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - Neuer Kessel fällig?

    Gaggia Classic - Neuer Kessel fällig?: Hallo, nach dem die Maschine nicht mehr wollte wie ich, war die Grundreinigung fällig. Stutzig macht mich insbesondere die Beschichtung z.B. die...
  2. [Erledigt] VERKAUFT Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile)

    VERKAUFT Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile): Hallo, ich verkaufe eine weiße Gaggia Classic Coffee für 145,00 Euro (Verhandlungsbasis). Die Gaggia Classic Coffee war bis vor drei Monaten in...
  3. Nuova Simunelli Mac Digit / Kessel Entkalken

    Nuova Simunelli Mac Digit / Kessel Entkalken: Hallo Espresso-Freunde. Ich bin nun stolzer Besitzer einer Mac Digit geworden. Diese war 8 Jahre in einem Keller und hat anfänglich nur schwarzes...
  4. [Erledigt] Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft)

    Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft): Hallo allerseits! Ich biete heute meine Gaggia Classic hier im KN zum Verkauf an. Die treue Dame hat mir die Anfänge in der Welt der...
  5. Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter

    Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter: Hallo, wie bekomme ich den Duschenhalter ab. Auch das Einschrauben mit Prinzip "Abzieher" mit dem mittleren Gewinde, hat keinen Millimeter mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden