Gaggia Classic Coffee zu heiß!

Diskutiere Gaggia Classic Coffee zu heiß! im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo! Ich besiitze eine Gaggia classic coffee, die seit kurzem sehr heiß wird. Wenn ich vor der Espressozubereitung kurz Wasser durchlaufen...

  1. Roman

    Roman Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich besiitze eine Gaggia classic coffee, die seit kurzem sehr heiß wird.
    Wenn ich vor der Espressozubereitung kurz Wasser durchlaufen lasse, zischt und brodelt es nur so. Außerdem schmeckt der Kaffee sehr bitter.
    Woran könnte dies liegen?

    Roman Rofalski
     
  2. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    494
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    Hallo Roman
    Unten links am Kessel sitzt der Thermostat, der die Temperatur für den Kaffee regelt. Sollte er nicht mehr abschalten, tut dies der Dampfthermostat. Das kannst du prüfen, wenn im Kaffeemodus die Heizung abschaltet und du dann auf Dampfbetrieb schaltest darf in dem Moment die Kontrollleuchte für die Heizung nicht angehen. Tut sie es doch, hat sich der Schaltpunkt des Kaffeethermostaten in Richtung heiß verschoben. Also auf jeden Fall tauschen und den neuen mit Wärmeleitpaste montieren.
    Gruß
    Achmed
     
  3. Roman

    Roman Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    Danke!
    Habs probiert. Heißt Heizung abschalten Lampe an oder Lampe aus?, Wenn die Lampe im Kaffeemodus aus ist, dauert es nach dem Umschaltenca. 20 Sekunden, bis die Lampe erneut leuchtet.
    Ist Sie im kaffeemodus an, bleibt sie auch beim Umschalten an...??

    Schätze, der von Dir beschriebene Fall ist eingetreten. kann man das selbst reparieren?

    Grüße,
    ROman
     
  4. #4 meister eder, 14.10.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    ja, das geht relativ einfach. musst nur den deckel abschrauben, dann ist der therm. links unten in den kessel geschraubt. musst halt sehen, ob du vernünftig da ran kommst, ohne den kessel abzuschrauben. wenn es zu eng wird, musst du nur die schrauben rund um die brühgruppe von unten lösen, dann wird der kessel frei. den knuf vom dampfventil kannst du einfach abziehen. ich hatte bisher nur den dampfthermostaten lose.
    gruß, max
    ps: lampe an heißt heizung aus. wenn sie an war und beim umschalten an bleibt, ist die dampftemperatur schon erreicht und demzufolge der brühthermostat futsch. ein kurzschluss an anderer stelle ist eher unwahrscheinlich.
     
  5. Roman

    Roman Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    Hallo!
    Besser spät als nie danke für die Antwort!
    Was für einen BrühThermostaten brauche ich denn und wo kann ich ihn bekomen?
    Grüße,
    Roman
     
  6. #6 meister eder, 11.11.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    müsste ein 107°c m4 einschraubthermostat sein, gibt's für ein paar euro bei espressoxxl.de. kannst dir auch gleich eine neue siebträgerdichtung etc bestellen. im kaffeewiki stehen noch ein paar andere nette sachen, die man mit der cc machen kann.
    gruß, max
     
  7. Roman

    Roman Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    ...da gibts ein "Anlegethermostat" M4 107 Grad. Isses das?
    Was brauch ich noch (auf Vorrat)?
    Gruß,
    Roman
     
  8. #8 meister eder, 11.11.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    ich denke, das hier wird's sein: G120011.
    ich würde mir noch ein dichtungsset dazulegen, und, falls noch nicht vorhanden, eine messingverteilerplatte, ein blindsieb, 900g pulycaff. viele bauen sich auch das dampfrohr der rancilio silvia dran, das ist aber ein wenig teuer. hat eine schöne kleine düse (feinerer schaum, mehr druck) und ist leichter zu reinigen. ich hab's damals nicht gemacht.
    gruß, max
     
  9. Roman

    Roman Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    Hallo Meister Eder!
    Habe die Operation an der Maschine mit Erfolg vorgenommen! Jetzt tickert sie zwar manchmal beim Aufwärmen, funktioniert aber wieder einwandfrei! Vielen Dank für die Hilfe!

    Ich wollte noch fragen, was für eine Mühle denn in frage käme, wenn man (auch gebraucht) unter 200 Euro bleiben möchte? Diese Gaggia-Dinger werden irgendwie von niemandem empfohlen, obwol sie preislich genau meinen Vorstellungen entsprächen...

    Viele Grüße,
    Roman
     
  10. #10 meister eder, 17.12.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    neu kommen eigentlich nur die demoka (falls du sie dafür findest), die ascaso (i1,i2 u. i-mini) und die iberital challenge infrage. für etwa 100-120 bekommst du eine gebrauchte demoka. ich persönlich kann eigentlich nur zu gebrauchten gastros raten, wenn geld eine große rolle spielt. für meine beiden hab ich incl. versand und ersatzteile jeweils unter 100euro bezahlt (fiorenzato 50e +scheiben +dosierbehälter; san marco für 75e; +jeweils 15e versand). die dinger sind billig, stabil, sauber, leise, schnell und haben eine annehmbare rasterung. stufenlos wäre mit sicherheit besser, dafür ist die mahlgutsqualität besser (weinger tampern, kein aufwendiges verteilen, verrühren etc und besserer geschmack).
    ich hab ab und zu mal ein auge auf die bucht und biete bei allen aussichtsreichen kandidaten bis etwa 100 minus erwarteter rep-kosten (zb scheiben, behälter, deckel). manchmal wird's dann was...
    gruß, max
     
  11. Roman

    Roman Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    Alles klar, habe die Fährte aufgenommen! Die San Marco und Fiorenzato sind wohl etwas seltener? Ich werd mal sehen...
    Frohe Weihnachten!
    Roman
     
  12. #12 meister eder, 18.12.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    san marco ist mit die am weitesten verbreitete mühlen, da stehen bei ebay eigentlich ständig mehrere drin. fiorenzato ist mir in den letzten wochen auch immer wieder begegnet. steht halt nicht immer dran, welcher hersteller es ist. rossi gibt's auch ziemlich oft. die höchsten preise werden für mazzers, cimabalis und faemas bezahlt, bei letzteren eher ungerechtfertigt (für den hausgebrauch)...
    dir auch frohe weihnachten, ein paar tage sind's ja (zum glück) noch ;)
    gruß, max
     
  13. Roman

    Roman Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gaggia Classic Coffee zu heiß!

    Hallo und ein frohes neues Jahr!

    Ich habe mir mittlerweile eine San Marco SM MK zugelegt. Die Größe ist für meine Küche eher unverhältnismäßig, aber sie wird schon ihren Platz finden...
    Das Problem ist nun, dass der Kaffee scheinbar so fein ist, dass meine Maschine einfach kein Wasser mehr durch den Siebträger kriegt. Liegt das am Mahlgrad und wenn ja, wie kann ich den verstellen??
    Gruß,
    Roman
     
  14. #14 unlimited8000, 05.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2017
    unlimited8000

    unlimited8000 Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich aktiviere den thread wieder, da ich ein vom Symptom her ähnliches Problem habe.
    Meine Gaggia Baby heizt im Kaffeebetrieb das Wasser zu viel auf, sodass es beim Bezug nur so richtig zischt....
    Ich habe mittlerweile das Anlegethermostat 107° C getauscht, aber das scheint nicht die Lösung gewesen zu sein.
    Was kann noch das Problem sein. Habe keine Einstellungen verändert.

    Kann mir jemand einen Tipp geben.
    Meine Frau drängt mich schon eine neue Maschine zu kaufen, obwohl die Baby so reparaturfreudig wäre ;-)

    Danke schon mal an die Bastler und Tüftler!
    Gruß
    Gerhard
     
  15. #15 Tom1106, 06.03.2017
    Tom1106

    Tom1106 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    62
    Es gibt leider keine andere Möglichkeit als dieses Thermostat. Hast du hochwertige Wärmeleitpaste verwendet? Bei mir hat das ein wenig geholfen.
    Und zischt es erst, wenn die Maschine schon länger an ist (so ab 20 Minuten)? Dann hilft ja ein Leerbezug, um zu kühlen. Dann sollte es wieder kühler sein.
    Evtl. könntest du dir ein Thermostat einbauen, welches bei 104° C schaltet...
     
  16. #16 unlimited8000, 07.03.2017
    unlimited8000

    unlimited8000 Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tom1106,
    danke für deine Antwort.
    Klingt einmal gut, wenn es eigentlich nur das Thermostat sein kann und es keine andere Fehler geben kann. Der Unterschied 104° und 107° C ändert meiner Meinung nach den Geschmack des Espressos, aber meiner schmeckt, so richtig bitter und verbrannt. Es spritzt auch so richtig aus dem Siebträger raus und der Kaffee ist brennheiß. Ebenso als würde die Maschine nicht abschalten. Die Lampe geht aber nach ca. 1 min aus, sodass eigentlich die 107°C erreicht sein sollten. Wenn ich gleich danach den Kaffee beziehe, ist er auch noch genießbar. Lasse ich aber noch eine weitere 1-2 min weiterheizen(? obwohl die Lampe aus ist), dann zischt es so richtig...
    Hochwertige Wärmepaste habe ich nicht verwendet. Eigentlich gar keine, da ich in irgendeinem Youtube Video gesehen habe, wo sie meinten, ist nicht unbedingt notwendig.... Dann werde ich mir mal eine besorgen, um die (Nicht-)Leitfähigkeit auszuschließen.
    Ich dachte eventuell auch daran, dass eventuell der Dampfbezugsschalter defekt ist und somit auf Dauerbetrieb Dampferzeugung geschaltet hat? Dieser Schalter müsste ja die Funktion haben und das 107°C Thermostat zu umgehen oder eben das Thermostat dazwischen zu schalten. Aber wie messe ich das durch?
     
  17. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    341
    Wenn der Schalter auf Dauerbetrieb geschaltet wäre, dürfte gar kein Wasser aus der Brühgruppe, sondern nur über die Dampflanze fließen.
    Der Dampfschalter sperrt den Wasserfluss durch die Brühgruppe.

    Wärmeleitpaste ist schon wichtig da das Thermostat unter umständen zu spät (noch später) schaltet und somit genau deine Symptome auftreten.
    Hast du das Thermostat denn komplett eingedreht?
    Es könnte sein dass ein zu großer Spalt vorliegt und das Thermostat schlechten Kontakt zum Kessel hat.
    Vorsicht nur mit Gefühl eindrehen, das Messinggewinde bricht schnell ab!
    Hast du den Kessel ausgebaut?
     
  18. GGCCCC

    GGCCCC Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,
    ich aktiviere diesen Thread jetzt noch ein weiteres mal. Seit ein paar Wochen wird meine Gaggia CC extrem heiß am Gehäuse. Am Kaffee kann ich keinen Unterschied feststellen. Im Winter wärme ich manchmal die Hände an der Maschine wenn ich nach Hause komme. Jetzt wäre das unvorstellbar, nach 2-3 Sekunden würde ich mich wahrscheinlich verbrennen.

    Zur Diagnose-Methode von achmed: Die Kontrollleuchte geht nicht an, wenn ich von Kaffeemodus auf Dampfmodus schalte.

    Kann es irgendwas anderes als das Thermostat sein? Ich habe es selbst mal bei einer kompletten Demontage abgeschraubt und mit Wärmeleitpaste wieder dran geschraubt, das ist aber schon fast 2 Jahre her.
    Läuft die Maschine Gefahr, Beschädigungen davon zu tragen?

    Beste Grüße,
    GGCCCC
     
  19. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.368
    Zustimmungen:
    2.892
    Interessanter wäre, ob sie beim Umschalten aus geht - also im Espressomodus abwarten bis sie an ist, dann umschalten.
     
  20. GGCCCC

    GGCCCC Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dann geht sie aus. Gerade nochmal getestet.
     
Thema:

Gaggia Classic Coffee zu heiß!

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic Coffee zu heiß! - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Brühgruppe

    Gaggia Brühgruppe: Suche eine Gaggia Brühgruppe für Modell Internazionale bzw. America oä. Bitte alles anbieten, auch schlechter Zustand. Danke!
  2. Gaggia Baby - kein Druck - dafür weisser Schleim

    Gaggia Baby - kein Druck - dafür weisser Schleim: Hallo zusammen, Ich habe von meinem Schwager eine alte Gaggia Baby (classic?) in weiss erhalten. Die sieht so aus (nicht mein Bild): [IMG] Die...
  3. [Verkaufe] IMS Competition Duschsieb 35µm für Gaggia

    IMS Competition Duschsieb 35µm für Gaggia: Hallo, verkaufe das IMS Competition Duschsieb für die Gaggia Haushaltsmaschinen. Habe das Sieb im Juni bei Tidaka gekauft und es für vielleicht...
  4. Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus

    Gaggia Classic gibt nur Wasserdampf aus: Hallo, Ich hab mir ne gebrauchte Gaggia Classic (so ne gute alte, Baujahr 2000) gekauft. Jedoch kommt am Ende nur Wasserdampf und kein Wasser...
  5. [Maschinen] Gaggia Classic mit Zubehör

    Gaggia Classic mit Zubehör: Hallo, ich biete Euch hier unsere Gaggia Siebträgermaschine an. Sie wurde regelmäßig Rückgespült und ist voll funktionsfähig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden