Gaggia Classic entkalkt - kupferfarbe

Diskutiere Gaggia Classic entkalkt - kupferfarbe im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, nach unserem Umzug in eine Region mit sehr kalkhaltigem Wasser habe ich heute mal wieder die Classic entkalkt (die letzte Entkalkung auf...

Schlagworte:
  1. #1 jahlove, 18.05.2019
    jahlove

    jahlove Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    nach unserem Umzug in eine Region mit sehr kalkhaltigem Wasser habe ich heute mal wieder die Classic entkalkt (die letzte Entkalkung auf diese Art ist keine 6 Monate her - wieviel sich zwischzeitig abgelagert hat, obwohl bis auf wenige Ausnahmen gefiltertes bzw. Flaschenwasser verwendet wurde lässt sich unschwer erkennen). IMG_20190518_195629.jpg
    Für die Entkalkung habe ich sie komplett demontiert und die zwei Kesselteile separat entkalkt - das Unterteil komplett eingetaucht und das Oberteil umgedreht befüllt - beides jeweils mit Weinsäure. Genau so habe ich es auch die vorherigen Male gemacht, doch diesmal ist mir vermutlich ein Fehler unterlaufen:
    Ich habe das kleine Kupferrohr das im Kessel steckt auch für ein paar Minuten mit hineingeben, vermutlich zu lange, denn nun hat das Kessel Unterteil, wie auch die Schüssel in der ich das Teil hatte, einen leichten Kupferglanz/-schimmer (auf den Bildern zu erkennen)...

    Ist die Kupfer-Abgabe an die anderen Materialien in irgendeiner Weise bedenklich?
    IMG_20190518_220119.jpg IMG_20190518_220133.jpg
     
  2. #2 furkist, 18.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    389
    Danke für diese Bilder: da hat sich aber schon einiges angesammelt - in 6 Monaten. Wie oft / wie lange ist die Maschine eingeschaltet ? Läuft sie den ganzen Tag ? Würde mich interessieren ...

    Und du hast das Teil alle 6 Monate zerlegt ? Alle Achtung !

    Zu dem Kupfer kann ich dir leider nix sagen. Und zum Entkalken auch nix: da bin ich "Neuling" ..aber genau deshalb interessieren mich deine Erfahrungen - und auch die (hoffentlich) noch folgenden Antworten.
     
  3. #3 jahlove, 18.05.2019
    jahlove

    jahlove Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Hallo furkist,
    die Maschine läuft für ca 3-5 Stunden a 1 Cappuccino und 2 Espressi täglich, manchmal auch mehr.
    Habe sie davor ca 1x im Jahr auf diese Art entkalkt, aber bedingt durch das harte Wasser (28° dH) nun eben nach 6 Monaten.
     
    furkist gefällt das.
  4. #4 Kaspar Hauser, 18.05.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.710
    Zustimmungen:
    1.069
    Vielleicht doch ein paar mehr Ausnahmen?

    Oder schlecht "gefiltert"?
    Womit filterst du denn?
     
  5. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    281
    Das kann ich kaum glauben.
    Welche Härte hat dein Flaschenwasser?
    So massiv verkalkt ist eine Maschine erst nach vielen Jahren der Leitungswasser Benutzung und nicht nach 6 Monaten Flaschenwasser.

    Du hast sie zulange bzw zu intensiv entkalkt und die Chrom Beschichtung hat sich gelöst. Das ist aber kein Problem.
     
  6. #6 jahlove, 19.05.2019
    jahlove

    jahlove Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Danke @-Dune-
    Bin selbst sehr überrascht über das Ausmaß an Kalk - aber glauben oder nicht, die Bilder sprechen für sich...
    Flaschenwasser war bislang von Aldi - muss mal schauen wie die Kationenverhältnisse aussehen.
    Gefiltert wird mit normaler Brita Kanne, weiß aber nicht sicher ob und wie oft der Filter getauscht wurde, da wir sonst eigentlich das Wasser direkt aus der Leitung trinken. Waren da auch eher pragmatisch, ab und an war wie gesagt auch normales Leitungswasser drin.
    Was vielleicht noch wichtig ist: das MV ist nicht mehr ganz in Ordnung - kam also öfter mal vor, dass der Kessel trocken stand während die Maschine an war und geheizt hat o_O kann mir vorstellen, dass Kalk so schnell ausgefällt wird, auch wenn kaltes Wasser aus dem Tank in einen leerstehenden und entsprechend heißen Kessel gepumpt wird (konnte man gut sehen am PID).

    Wird langsam zeit für ein neues MV. :confused:
     
  7. #7 furkist, 19.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    389
    ..lass mal das "vielleicht noch" weg - und ersetze es durch "extrem" - und mach das gängig ! Ist ja vielleicht auch nur verkalkt. Ansonsten: Austausch !
     
  8. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    281
    Nicht jedes Flaschenwasser ist geeignet. Mein Aldi hat nur sehr hartes Wasser da kannst du dir das Schleppen sparen.
    Schau mal auf www.wasserdatenbank.de

    Woran machst du das fest?
    Der Kessel kann eigentlich nie völlig trocken laufen es sei denn man dampft ihn leer.
     
  9. #9 S.Bresseau, 19.05.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.351
    Zustimmungen:
    5.078
    Die Kupferbeschichtung kommt vom Dauer-Eintauchen, die Ionen lösen sich erst aus dem Messing in der Säure und lagern sich ab. Wer hat dir das so empfohlen?

    Such mal nach Kreislaufentkalkung und Amidosulfonsäure.

    Wenn das MV undicht ist, öffnen und reinigen.
    Entkalken nur wenn notwendig, und erst recht nicht den Kessel öffnen, wozu auch. Das wird von ein paar Leuten gebetsmühlenartig wiederholt, was es nicht richtiger macht.
     
  10. #10 jahlove, 19.05.2019
    jahlove

    jahlove Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Zunächst einmal danke für die Hilfestellung.
    @furkist: ne das ist so gut wie hinüber - habe schon seit Jahren Probleme damit (vorherige Posts hier im KN) aber dachte ich tausche es erst wenn nichts mehr geht.
    Wenn ich am Morgen die Maschine angemacht habe fiel es mir einige Male auf, dass der Kessel leer war. Is ja immer so ne Frage mit entlüften nach dem aufschäumen - jedoch beteuerte meine bessere Hälfte nach dem entlüften wieder die Pumpe betätigt zu haben. Was mir unabhängig davon aufgefallen ist, ist dass ab und an recht viel Wasser aus der Dusche getropft war, bzw während des Dampfbezuges eben Dampf - deshalb: MV undicht und Kessel - wenn das über längere Zeit passiert - leer.
    Danke für den Hinweis mit dem Flaschenwasser von Aldi - werde dem nachgehen.

    @S.Bresseau: habe wenn ich Verdacht auf starke Verkalkung etc hatte (Bröckelchen auf dem Puck) diese Art der Entkalkung durchgeführt - angelehnt daran:
    Sonst habe ich ab und an auch die Durchlauf Entkalkung durchgeführt
     
  11. #11 S.Bresseau, 19.05.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.351
    Zustimmungen:
    5.078
    Ja das kenn ich, das geht hier auch um, leider.

    Ist halt nicht sinnvoll. Wenn ich beim Auto einen Ölwechsel machen lasse, wird auch nicht jedesmal der ganze Motor zerlegt. Das leuchtet jedem ein, aber bei Espressomaschinen vertraut man den Spezialisten.

    Nein, nicht Durchlaufentkalkung. Stichwort ist Kreislaufentkalkung. Das, zusammen mit gutem Entkalker, hat hier schon so manchem geholfen.
     
  12. #12 jahlove, 19.05.2019
    jahlove

    jahlove Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    @S.Bresseau: leuchtet ein - danke für den Tipp, klingt nach einem Plan fürs nächste Mal :)

    Habe aktuell ein anderes Problem:
    Als ich die Maschine wieder ans Netz nehmen wollte knallte die Sicherung raus:eek:
    Ich steige nicht durch, habe eigentlich alles wie sonst gemacht (zumindest denke ich das)...

    Hatte die Sicherung wieder rein, Deckel auf (Erdung somit weg) und die Gaggia lief. Also Deckel wieder drauf incl Erdung und an - Sicherung fliegt und brennt durch :mad::confused:

    Auf dem Bild: 1x Erdung an Stecker von Schmelzsicherung - das anderes kommt ja an den Gehäusedeckel.
    Sieht jemand was das nicht passt? Hat jemand eine Idee?

    *edit*
    Was mir noch einfällt - habe vorhin bemerkt dass der schwarze Teil des Dampfthermostats an dem auch die zwei Stecker sind ordentlich wackelt und sich drehen lässt. Keine Ahnung wieso, würde aber vermuten das sich das so nicht gehört. Könnte das der Auslöser sein?
     

    Anhänge:

  13. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    281
    Die Kabel der Thermostate sind vertauscht.
     
  14. #14 Kaspar Hauser, 19.05.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.710
    Zustimmungen:
    1.069
    Das sieht nach Fehlbedienung aus.

    Das Entlüften geht nur mit eingeschalteter Pumpe.
    Ob man danach die Pumpe einschaltet, spielt keine Rolle.
     
  15. #15 jahlove, 19.05.2019
    jahlove

    jahlove Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Wow, das war schnell - meinst du das vom Dampfthermostat? Is eigentlich genau wie es davor auch war (Bild in diesem Post ist vom Ausgangszustand)

    @Kaspar Hauser: sorry, missverständlich ausgedrückt: nach dem ablassen des Dampfes (= Pumpeaaus und Dampf auf) wieder die Pumpe eingeschaltet um erneut Wasser in den Kessel zu lassen
     

    Anhänge:

  16. #16 Kaspar Hauser, 19.05.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.710
    Zustimmungen:
    1.069
    Nach meiner Erfahrung ist es unnötig erst den Dampf abzulassen.
    Einfach direkt die Pumpe einschalten.
    Durch das kalte Wasser wird der Dampf wieder flüssig.
     
    st. k.aus gefällt das.
  17. #17 jahlove, 19.05.2019
    jahlove

    jahlove Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Wollte ich so nicht machen - hatte mir vorgestellt dass der Temperaturschock nicht so optimal für die Maschine sei...aber keine Ahnung, war eher Intuition
     
  18. #18 furkist, 19.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    389
    ..da würde ich das Thermostat tauschen, das wäre mir "zu wackelig". Ob es der Auslöser ist , weiß ich nicht.

    Auf dem (ersten) Bild sieht es so aus, als sei ein Heizungsstecker recht nahe an dem Wasserrohr - könnte es da einen Kontakt geben ?

    Edit: Thermostat würde ich in jedem Fall tauschen - auch wenn er nicht der Auslöser ist. Weil: wenn der Thermostat nicht richtig schaltet, kann das schon recht blöd sein ...
     
  19. #19 S.Bresseau, 19.05.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.351
    Zustimmungen:
    5.078
    Wenn die Sicherung fliegt, ist meist Wasser in der Heizung. Mit Multimeter Widerstand zwischen Heizungspin und Kessel messen, muss unendlich sein. Bei ein paar MOhm reagiert das RCD. Aber wenn dir was durchbrennt, hast du einen Kurzschluss fabriziert.

    Die Erdung hat an der Schmelzsicherung nix verloren, und wenn du dann auch noch damit das Gehäuse verbindest, besteht Lebensgefahr. (*)

    Das Ding hat zwei nachgerüstete SSR. Also ist irgendwo mindestens ein Controller, und ein Fühler.

    Tu dir und deiner Umwelt einen Gefallen, und gib das Ding einem Fachmann.

    (*) Du meinst vermutlich die Klemme, mit der die Sicherung befestigt ist. Das ist was anderes...
     
    st. k.aus gefällt das.
  20. #20 furkist, 19.05.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    389
    ...da hat @S.Bresseau natürlich absolut recht !
     
Thema:

Gaggia Classic entkalkt - kupferfarbe

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic entkalkt - kupferfarbe - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Orione

    Gaggia Orione: Neuzugang vom Schneeberg. Nach dem genauen Baujahr hab ich noch nicht gesucht, aber der SN nach müsste es um die 1966 sein. Zustand würde ich als...
  2. Gaggia Classic, Front verschönert.

    Gaggia Classic, Front verschönert.: Hi, die schwarze Kunststoff-Abtropfschale sieht leider nicht sehr schön aus, hab mir jetzt ein dünnes Edelstahlblech zugeschnitten und einfach...
  3. Gaggia Classic kostengünstige LED Beleuchtung

    Gaggia Classic kostengünstige LED Beleuchtung: Hallo, hier mal eine kostengünstige Alternative ohne Stromanschluss. Eine Batteriebetriebene, selbstklebende LED-Lichtleiste. Kosten, ca. 3 Euro...
  4. Ist dies eine Brevetti Gran Gaggia Maschine? Vielen Dank ☺️

    Ist dies eine Brevetti Gran Gaggia Maschine? Vielen Dank ☺️: Hallo liebe Kaffee-Netz Gemeinde :D Ich bin die Mimi aus Unterfranken, 28 Jahre jung und gerade im Moment ein wenig hilflos. Mir ist heute...
  5. Gaggia Classic (bzw allgemein) mit Sestos D1S PID und Dampfsteuerung

    Gaggia Classic (bzw allgemein) mit Sestos D1S PID und Dampfsteuerung: Hallo Leute! EDIT: Gleich vorne weg: Hat vielleicht jemand die Auber Anleitung zu dem Pre-Infusion and Steam KIT KIT-GG-EU oder weiß wo ich das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden