Gaggia Classic - Espresso sauer... Leerbezug seltsamer Geschmack

Diskutiere Gaggia Classic - Espresso sauer... Leerbezug seltsamer Geschmack im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffee Freunde, ich habe seit 5 Jahren die Gaggia Classic und Greaf 800 Kombi. Die Bohnen stammen aus einer klein Rösterei :-) Die...

Schlagworte:
  1. #1 PeterParker, 21.02.2019
    PeterParker

    PeterParker Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Kaffee Freunde,

    ich habe seit 5 Jahren die Gaggia Classic und Greaf 800 Kombi.
    Die Bohnen stammen aus einer klein Rösterei :)
    Die Maschine wird jeden zweiten-dritten Monat entkalkt

    Ich war jetzt 3 Wochen im Urlaub. Da ich auch im Urlaub nicht auf einen "guten" Espresso verzichten wollte, hab ich mir einen "AEROPress" Handpressmaschine gekauft. Gepaart mit meinen Bohnen.
    Der Espresso war viel besser als aus meiner Gaggia???

    Heute angekomme, den Espresso verglichen, leider schmeckt der Espresso aus der Gaggia sauer und nicht so gut wie aus der Aeropress.

    Ich habe einen Leerbezug gemacht, das Wasser schmeckt seltsam, so genau beschreiben kann ich es nicht, (wie fett, ölig, abgestanden, eigenartiger Geschmack), sauer schmeckt das Wasser nicht.

    Ist die Gaggia defekt (Geschmack Wasser) oder was mache ich Falsch?
     

    Anhänge:

  2. #2 Wrestler, 21.02.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.850
    Zustimmungen:
    2.239
  3. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.633
    Zustimmungen:
    3.960
    Wenn du es dreimal nicht weißt, können wir es ganz bestimmt erst recht nicht wissen.
    Wichtiger wäre, dass sie aus einer guten Rösterei stammen.
    Weshalb, benutzt du zu hartes (und daher ungeeignetes) Wasser?
    Das hört sich nach altem Kaffeefett und eben abgestandenem Wasser an.
    Du entkalkst zu oft, möglicherweise auch mit dem falschen Mittel (welchen Entkalker benutzt du denn?).
     
    PeterParker gefällt das.
  4. #4 DanDanMian, 21.02.2019
    DanDanMian

    DanDanMian Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2018
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    30
    Die Gaggia Classic war, auch als ich hier vor 10 Jahren schon mal unterwegs war, quasi das Maß der Dinge.
    Jedem Einsteiger wurde sie empfohlen und gebetsmühlenartig würden die 5 Ms des italienisches Espresso betont. Wobei man nicht müde wurde zu erwähnen, dass die Maschine das unwichtigste ist und man mit der Gaggia CC prinzipiell bei den "großen Macchinas" mitspielen kann.
    Auch wenn mir alle jetzt mangelnden Skill unterstellen werden, kann ich sagen: Ich habe jahrelang, trotz großem Aufwand, schlechten Espresso produziert.
    Der Umstieg auf meine La Spazziale Vivaldi II hat mich in komplett andere Sphären katapultiert, wie es x Kleinröster-Bohnen und ein Mühlenewechsel nicht mal im Ansatz geschafft haben.

    Die Temperaturstabilität bei der Gaggia ist eine Katastrophe. Das Säureproblem war bei mir auch omnipräsent.
     
    Azalee und PeterParker gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.633
    Zustimmungen:
    3.960
    Bei mir - und auch anderen - aber nicht. Saurer Espresso hat auch nicht ausschließlich etwas mit der Temperatur zu tun.
    Und klar, die LS Vivaldi ist zweifellos die bessere Maschine ;)

    Beim Entkalken der Gaggia kann die Schutzschicht im Alu-Kessel zerstört werden, was zu einem schlechten Geschmack des Wassers (bei einem Leerbezug) - und folglich auch des Espresso - führt.
    Da @PeterParker nicht schreibt, welches Wasser er verwendet (bzw. welchen Härtegrad es hat) und womit er entkalkt, ist ihm halt nicht zu helfen. Eine mehrfach teurere Maschine würde da auch keine Abhilfe bringen, wenn er sie ebenso oft sinnlos und möglicherweise mit dem falschen Mittel entkalken würde.
     
    PeterParker gefällt das.
  6. #6 S.Bresseau, 21.02.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.354
    Zustimmungen:
    7.289
    hast du das Duschsieb und die Platte mal entfernt und alles sauber gemacht? Wie oft hast du rückgespült?
    Unsinn, sowas hat noch nie jemand behauptet. Sie ist unmodifiziert nur ein guter Einstieg, mehr nicht. Sie ist die günstigste Maschine, die alle technischen Kriterien aufweist, die man von einer Espressomaschine erwarten sollte: MV, OPV, kompatibel für Normsiebe.
    Und es wäre ein Wunder, wenn Maschinen, die ein Vielfaches kosten, nicht erheblich besser bzw konstanter wären.
     
    Welskador, PeterParker und nautilus1959 gefällt das.
  7. #7 PeterParker, 21.02.2019
    PeterParker

    PeterParker Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Besten Dank an alle die geantwortet haben, leider war es mir nicht möglich vorher zu antworten (Arbeiten

    Das Wasser hier hat einen Härtegrad von ca. 16-17 dH
    Ich entkalke mit [ALDI] Expressi Entkalker, der ist wohl für alle Maschinen geeignet da Zitronen Säure oder so was (müsste ich morgen nach sehen)

    Die Rösterei ist nicht nur klein sondern hat auch gute Bohnen, der Röster wurde 2009 zum Deutsche Röstmeister gewählt.


    Duschsieb, Platte alle 6-8 Monate.
    Rückspülung, so gut wie gar nicht, mit Reinigungsmittel hab ich es noch nie gemacht.
    Macht das Sinn, wo ist der Vorteil?
     
  8. #8 S.Bresseau, 21.02.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.354
    Zustimmungen:
    7.289
    Zitronensäure ist Gift fürs Alu (Kessel und Platte). Und fürs MV.
    Dass die Maschine sauber ist?
     
    -Dune- und NiTo gefällt das.
  9. #9 PeterParker, 21.02.2019
    PeterParker

    PeterParker Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich werde morgen Nachsehen ob es tatsächlich Zitronensäure ist, sollte das der Fall sein, so ist der Kessel hin und der Geschmack bleibt für immer?
    Ich gehe mal davon aus dass ein Rücklaufreinigen da auch nicht mehr bringt :-(
     
  10. #10 S.Bresseau, 22.02.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.354
    Zustimmungen:
    7.289
    Der Kessel kann gelitten haben, muss aber nicht. Selbst wenn er angegriffen ist, schützt ihn normalerweise eine Oxid- und Kalkschicht. Nicht zu oft entkalken.
    Ich würde erst mal rückspülen, einweichen lassen und damit hoffentlich den öligen Geruch entfernen, das sind vermutlich alte Fette. Dann einfach mal ein paar Liter klares Wasser durchlaufen lassen, hoffentlich spült das die Zitrate weg (wenn es Zitronensäure war, bilden sich weiße Rückstände)

    Der saure Geschmack kommt vermutlich von einer zu niedriger Temperatur, mal ca 20 min. gut durchheizen lassen, mit der Dampftaste spielen und zu definierten Zeitunkten beziehen (Stichwort Temperatursurfen).
    Dunklere Röstungen ausprobieren.
     
    PeterParker und -Dune- gefällt das.
  11. #11 Welskador, 22.02.2019
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    556
    Ich würde gar nicht erst rückspülen, sondern direkt Duschsieb und Platte ausbauen und in Fettlöser einlegen. Wenn die Maschine so zugesetzt ist, dass das Wasser deutlich unangenehm schmeckt, hilft bloßes Rückspülen meiner Erfahrung nach kaum noch.

    Es macht außerdem einen großen Unterschied ob man wirklich Fettlöser oder normales Spülmittel nimmt. Wenn du noch nie mit einem Kaffeefettlöser gearbeitet hast, ist deine Dusche vielelicht auch noch nie so richtig sauber gewesen. Du wirst erstaunt sein, wieviel Schmodder so ein Kaffeefettlöser aus einer oberflächlich sauberen Gruppe ablöst.
     
    Azalee gefällt das.
  12. #12 Welskador, 22.02.2019
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    556
    Außerdem wäre es noch interessant zu wissen, was du genau unter Espresso verstehst. Die Aeropress ist nämlich ein Gerät um konzentrierten Brühkaffee herzustellen, nicht Espresso. Ein Espresso hat nicht mehr als 20-30ml Volumen, je nach Röstung, und diese Menge läuft nur langsam innerhalb von 25-35 Sekunden aus der Maschine.

    Wenn du mit deiner Gaggia innerhalb von kürzerer Zeit deutlich mehr Volumen an Kaffee beziehst, dann kommt die geringe Temperaturstabilität der Maschine in der Tat schnell zum Tragen und der Kaffee, der dann eher ein Lungo oder Schümli ist, weist per se eine Tendenz ins Saure auf.
     
    Wrestler und S.Bresseau gefällt das.
  13. #13 PeterParker, 14.03.2019
    PeterParker

    PeterParker Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Genau das habe ich gemacht (gute 1 Stunde Arbeiten).
    Kein Wunder dass das Wasser (komisch) schmeckt, siehe Bild :eek::eek::eek::eek:
    Ich bedanke mich bei allen die mir geholfen haben.

    Jetzt schmeckt das Wasser wieder neutral und der Kaffee/Espresso viel besser.


    Wie oft reinigt ihr so die Maschine? Alle 6 Monate.
    Welcher Kaffeefettlöser ist gut?
     

    Anhänge:

    Welskador gefällt das.
  14. #14 Konstantinos, 14.03.2019
    Konstantinos

    Konstantinos Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2019
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    484
    Ach du heilige.. Na dass das Wasser DA seltsam schmeckt ist natürlich kein Wunder.

    Zum Kaffeefettlöser: Ich würde Puly Caff (als Granulat) oder Cafiza empfehlen. Eine solche Dose sollte ein Leben lang reichen.
     
    Welskador gefällt das.
  15. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    627
    Rückspülen ohne Kaffeefettlöser möglichst oft, je nachdem wieviele Espressi du machst, aber mindestens einmal pro Woche, und alle paar Wochen mit Kaffeefettlöser.

    Bei dem Kalkgehalt solltest du auf jeden Fall Flaschenwasser mit dH ~7 verwenden, also kein Mineralwasser, sondern ein Tafelwasser. Oder du verwendest einen Britta Filter.
     
Thema:

Gaggia Classic - Espresso sauer... Leerbezug seltsamer Geschmack

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic - Espresso sauer... Leerbezug seltsamer Geschmack - Ähnliche Themen

  1. Espresso Mahlgrad und Siebe

    Espresso Mahlgrad und Siebe: Hallo, mal eine Grundsatzfrage bzgl. Mahlgrade für Espresso und Sieboptionen für Siebträger. Mein bisheriges Verständnis von Espresso ist, je...
  2. Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt

    Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt: Hallo Espressonisten, ich versuche seit einigen Wochen vergeblich, mit meiner Mahlmeister Vario V3 eine gute Espressomahlung hinzubekommen, aber...
  3. Die eigene Erwartungshaltung als größter Geschmacksfaktor?

    Die eigene Erwartungshaltung als größter Geschmacksfaktor?: Guden.. Frage mich im Moment ob wohl beim Schmecken von Kaffee die eigene Verfassung bzw Erwartung an den Kaffee mit Abstand am meisten den...
  4. Gaggia America

    Gaggia America: Gerade zufällig drüber gestolpert: Gaggia America Handhebelmaschine Kann das nur ein Fake sein? Ansonsten vielleicht für jemanden hier interessant.
  5. Seltsames Verhalten Quick Mill 3000

    Seltsames Verhalten Quick Mill 3000: Hallo Zusammen, Meine Quick Mill macht seit heute zwei seltsame Sachen. Die Heizung(Lämpchen) geht kurz nach dem Starten der Pumpe an!? (Maschine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden