Gaggia Classic lohnt Reparatur

Diskutiere Gaggia Classic lohnt Reparatur im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebes Forum Zuerst mal ein Danke euch allen, ich glaube euch ist gar nicht klar wie oft mir hier schon geholfen wurde ohne, dass ich selbst...

Schlagworte:
  1. #1 Inzingersimon, 11.01.2019
    Inzingersimon

    Inzingersimon Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum

    Zuerst mal ein Danke euch allen, ich glaube euch ist gar nicht klar wie oft mir hier schon geholfen wurde ohne, dass ich selbst etwas schreiben musste.

    Nun habe ich aber doch eine etwas speziellere Frage:
    Meine alte Gaggia Classic (S.Nr: achthundertirgendwas) zickt ein bisschen.

    - Pumpe: macht eigenartige Geräusche und ich habe das Gefühl der Druck ist zu nieder
    - Dampflanze: eh klar, tropft. Ist nicht schlimm aber wenn ich anfange zu reparieren kann ich das auch gleich tauschen
    - Dampfknebel: Ist gebrochen hält gerade noch so, also auch gleich tauschen
    - Dichtung: die ist auch wieder mal dran.
    - Gehäuse: hab vor 2 Jahren ein paar Rostflecken gehabt, geschliffen und überpinselt, rostet jetzt nicht mehr aber schön ist es natürlich nicht gerade.
    Wenn ich nach den benötigten Ersatzteilen Suche komme ich inkl. Versand nach Österreich auf ca. 100€ dann sollte alles wieder funktionieren, aber das Gehäuse ist natürlich nicht allzu schön (stört mich aber auch nicht wirklich). Um ca. 200€ gibt es das neue Modell, mit schönem Gehäuse dafür aber vermutlich schlechterem Innenleben.

    Was würdet ihr machen:
    1. Neue Maschine kaufen, alte als Ersatzteilspender verwenden.
    2. Alte reparieren mit den oben genannten Ersatzteilen.
    3. Reparieren und gleichzeitig etwas Aufrüsten (Messing Duschträger,...) bitte schreibt mir doch was noch sinnvolle Aufrüstungen wären.

    Danke
    Simon
     
  2. #2 Stratocaster, 11.01.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    525
    Moin.
    Die Spezln, die ich mit der (alten) Gaggia kenne sind alle zufrieden.
    Und das, was du für 200 € neu bekommst ist sicher nicht so qualitätvoll. Da greift wieder meine innere Überzeugung, dass man für 200 € seriös keinen Siebträger produzieren kann.
    Wenn du die Ersatzteile besorgen kannst und das handwerkliche Geschick und Verständnis hast 2 oder 3!
    Dient auch erst einmal der Elektronikschrottvermeidung.
     
    Cappu_Tom, Sekem und Luke85 gefällt das.
  3. #3 Tom1106, 12.01.2019
    Tom1106

    Tom1106 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    62
    ich würde die Maschine ganz eindeutig reparieren!
    Du kannst ja die Pumpe mal zerlegen und so evtl retten. Hat bei mir schon mehrmals funktioniert. Dann kannst du ja immer noch eine neue Pumpe kaufen, wenn es nicht funktioniert mit der Reparatur. Neue Dichtungen kosten ja nun wirklich nicht die Welt. Das Dampfventil würde ich so lassen, die tropfen leider immer irgendwann. Der Knebel ist leider unverschämt teuer... Die Duschenplatte würde ich wechseln, Tidaka hat jetzt wohl sogar welche aus Edelstahl. Und ich habe alle Inbusschrauben durch Edelstahlschrauben ersetzt (aus dem Baumarkt für 4€)
    Was den Lack angeht: Ich habe schon drei Maschinen sandstrahlen und pulvern lassen (meist so zwischen 40 - 90€) Dann hast du Schutz vor Rost, eine coole Farbe und ein Einzelstück.

    Die "neue" Gaggia Classic ist meiner Meinung nach totaler Schrott und das Geld absolut nicht wert. Für 200€ bekommst du leider auch keine gute gebrauchte Rancilio Silvia oder Quickmill 0820 Stretta, das wären für mich die Alternativen zur Classic.

    Wo kommst du denn her? Wenn es in der Nähe von Köln ist, kann ich bei der Rettung der Classic gerne helfen.
     
    S.Bresseau und cantonada gefällt das.
  4. #4 old_bean, 13.01.2019
    old_bean

    old_bean Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2011
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    165
    Würde ich auch sagen.
    Mittlerweile hat Philipps das auch schon gecheckt und wieder eine "richtige" Classic am Start.
    Gaggia Classic 2018
     
  5. #5 Inzingersimon, 15.01.2019
    Inzingersimon

    Inzingersimon Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Rückmeldungen, ihr habt vollkommen recht und mich in meinem Bauchgefühl bestärkt, wird repariert!

    Ich werde die Pumpe mal zerlegen, eventuell ist die wirklich nur ein wenig verstopft.
    Schrauben sind größtenteils schon Niro. Sandstrahlen (könnte ich selber), schreckt mich ein wenig, da dann der Schriftzug weg ist, die gepinselten Flächen sind eh unter der Auffangschale, glaube ich probiere mal eine Autopolitur aus, vielleicht frischt das die Farbe wieder auf.
    Bin leider aus Tirol, daher ist es meist auch sinnvoll mehrere Reparaturen auf einmal durchzuführen, Versandkosten machen hier schnell mal 10€ aus.
    Gruaß
    Simon
     
  6. #6 Inzingersimon, 16.01.2019
    Inzingersimon

    Inzingersimon Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    So gestern alles gereinigt (Polieren hat halbwegs funktioniert), Pumpe ausgebaut, und wieder eingebaut, heute funktioniert wieder alles perfekt. Danke nochmals!

    Jetzt habe ich aber noch 2 Fragen und vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen:
    1. Habe gesehen, dass bei mir eine Invensys ?Cp3? Pumpe verbaut ist. Jemand Erfahrungen damit?
    2. Tom1106 hast du Erfahrungen mit der Edelstahl Duschplatte? Vorteile gegenüber Messing? Leider für Österreicher wieder mal eine relativ teure Lösung, da ich bei Tidika recht hohe Versandkosten habe und keine anderen Ersatzteile bekomme, sonst könnte ich gleich den Knebel dort kaufen und Lieferkosten sparen.

    Danke
    Simon
     
  7. #7 Tom1106, 16.01.2019
    Tom1106

    Tom1106 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    62
    Ob Invensys oder Ulka, ist egal. Das Prinzip der Pumpe ist immer gleich. Kann sein, dass die Pumpe schon einmal getauscht wurde und die Invensys günstiger war.
    Ich meine mich zu erinnern, dass die Ulkas einfacher zu zerlegen sind.

    Ich habe nur die Messingplatte verbaut. Aber man liest ja immer mal wieder, dass Messing bei Kontakt mit Laugen oder Säuren Blei abgeben kann. Die Messingplatte habe ich seit 3 Jahren verbaut. Bin total zufrieden, da sich das Material nicht so zersetzt wie bei den Aluversionen. Ich würde allerdings in Zukunft eher zur Edelstahlversion greifen.

    Frag doch bei Tidaka mal an, ob die dir das Ding als Brief schicken können.
     
  8. #8 Inzingersimon, 05.04.2019
    Inzingersimon

    Inzingersimon Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    So habe jetzt das Dampfventil getauscht, Messingduschplatte eingebaut und eine Ulka Pumpe verbaut. Ungeschickterweise dabei den Dampfthermostat abgebrochen, macht ja nichts wollte eh mal PID Regler probieren, also jetzt auch noch externen Regler (noch kein PID da der Regler den ich hier habe nur Schaltrelais konnte, aber zumindest jetzt Temperaturanzeige), vielleicht bastle ich was mit Rasberry oder ich kauf mir mal einen Regler.
    Leider ist mir aufgefallen, dass ich seitdem im Puk immer 4 symmetrische Löcher habe und auch die Crema ist schlechter als zuvor (denke channeling), irgendwelche Erklärungen eurerseits wie ich dem entgegen wirken kann?
    Danke
    Simon
     
  9. #9 S.Bresseau, 05.04.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.356
    Zustimmungen:
    5.078
    Vier Löcher? Du hast aber schon das Duschsieb gereinigt und wieder eingebaut? :)

    Ein tröpfelndes Dampfventil könnte man auch auffeilen und einschleifen.

    Das Dampf-Thermostat fungiert auch als Sicherung im Espresso-Betrieb. Es macht auf, wenn das Brühthermostat klemmt. Andernfalls brennt die Schmelzsicherung durch, der Austausch ist etwas aufwändig, die Kontakte werden gequetscht. Ich würde es bald ersetzen.
    PID Sets gibt es sehr günstig auf ebay. Oder such hier mal nach Brunner PID (günstig) oder ito (extrem vielseitig) .
     
  10. #10 Inzingersimon, 05.04.2019
    Inzingersimon

    Inzingersimon Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Keine Angst, mein Regler macht das Gleiche wie das original Thermostat nur mit Temperaturanzeige, nur eben nicht wie ein Pid (keine PWM). Elektronisch passt alles, bin Elektroniker. Der Regler ist ein West 6100+ nur leider derzeit noch ohne SSR Ausgang.
     
  11. #11 S.Bresseau, 05.04.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.356
    Zustimmungen:
    5.078
    Mir ging es um das 145° Thermostat, das du abgebrochen hast. Das sichert auch das PID ab, falls das SSR, Relais oder so sonstwas (Thyristor) spinnt.
    Das PID ersetzt den mit 107°. Was bzw wie man da regelt ist letztendlich egal, solange die Temperatur verstellt werden kann und der Wert gut eingehalten wird.
     
  12. #12 Tom1106, 07.04.2019
    Tom1106

    Tom1106 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    62
    Hast du beim Zerlegen das Überdruckventil verstellt? Zu hoher Druck kann auch zu Channeling führen.
     
  13. #13 Inzingersimon, 09.04.2019
    Inzingersimon

    Inzingersimon Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Sorry da hab ich mich verschrieben und am Handy nicht gesehen, habe nicht das Dampfthermostat sondern das Brühthermostat abgebrochen und ersetzt. Das Dampfthermostat bleibt wie du richtig schreibst als Temperatursicherung drinnen!

    Danke für den Hinweis, deine Vermutung ist nicht ganz falsch, habs gefunden! Das Duschgitter war verstopft, dadurch spritzte das Wasser durch den Druck der Pumpe an einzelnen Stellen mit hohem Druck heraus. Das dürfte mit meiner schwachbrüstigen alten Pumpe nicht passiert sein, vermutlich hat die einfach den normalen Druck nicht mehr geschafft.
    Gestern nochmals mit Druckluft das Sieb gereinigt, alles funktioniert wunderbar.
    Danke an alle!
    Gruaß
    Simonj
     
Thema:

Gaggia Classic lohnt Reparatur

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden