Gaggia Classic oder Bezzera Hobby / Favorit?

Diskutiere Gaggia Classic oder Bezzera Hobby / Favorit? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Ich habe eine Bezzera Hobby geschenkt bekommen, diese hat kein Magnetventil dafür einen Messing boiler und eine Messing Duschplatte. Die...

?

Welche Maschine ist deiner Meinung nach besser?

  1. Bezzera Hobby

    5 Stimme(n)
    71,4%
  2. Gaggia Classic

    2 Stimme(n)
    28,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. dplane

    dplane Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    12
    Hallo

    Ich habe eine Bezzera Hobby geschenkt bekommen, diese hat kein Magnetventil dafür einen Messing boiler und eine Messing Duschplatte. Die Pumpe ist leiser als in der Gaggia und das Wasser verteilt sich wunderschön am Sieb und fließt gleichmässiger als bei der Gaggia. Ich muss noch ein paar Dinge daran reparieren.

    Welche Maschine würdet ihr favorisieren?

    Die Gaggia Classic kostet neu 390€ und die Bezzera hobby 810€. Die ist also ums doppelte teurer

    Was ist eure meinung ich möchte nur eine behalten

    BEZZERA
    • Verarbeitungsqualität: sehr gut
    • Aufheizzeit: ca. 3 Minuten
    • Dampfdüse: ja
    • Heißwasserausgabe: ja
    • Automatische Dosierung: nein
    • Kesselmanometer: nein
    • Pumpenmanometer: nein
    • Automatische Kesselfüllung: nein
    • Kesselvolumen: 0,25l
    • Tank: 3l
    • Edelstahlgehäuse oder lackiertes Blech
    • schwenkbarer Dampfhahn
    • passiv beheizte Tassenablage
    • Vorteile:

    - Hochwertiges Gerät, bis auf Wassertank und Auffangschale alle Teile aus Metall
    - Maschine ist schwer genug, so dass sie trotz der kleinen Größe beim Einspannen des Siebträgers nicht gehalten werden muss
    - Kessel aus Messing - Entkalkung mit Zitronensäure möglich

    • Nachteile:

    - Nach zwei Espresso muss kurz gewartet werden, bis die Maschine wieder heiß genug ist
    - Kein Magnetventil
    - recht hoher Neupreis für die gebotene Ausstattung
    - Rostprobleme im Bodenblech bei den "lackierten" Varianten

    GAGGIA

    Vorteile:
    • gutes Espresso/Kaffee Ergebnis (vor allem mit nachgerüstetem PID - siehe [1])
    • langlebig und robust
    • einfache Handhabung
    • Professionelle Siebträger und Brühgruppe aus Messing (identisch zu den Siebträgern der Barmaschinen von Gaggia)
    • Hohe Heizleistung: schnell auf Dampftemperatur
    • Einsehbarer Tank
    • Aussenheizung wird von Aussenthermostaten gut geregelt, "Temperatursurfen" nicht unbeding nötig - aber empfehlenswert.
    • Aussenheizung kann wegen Wassermangel nicht durchbrennen
    • Ausreichend grosse Abtropfschale aus Plastik, gut tragbar
    • Relativ vibrationsarme Pumpenbefestigung
    • geringerer Platzbedarf
    • Tank nach vorne entnehmbar (günstig bei niedrigen Hängeschränken)
    • Tropfgitter wendbar (ca 1cm Höhengewinn)
    • auch ohne Abtropfschale betreibbar (mit einem Glas unter dem MV-Rährchen)
    • Niedriger Preis




    • Nachteile:
      • Einfach verarbeitetes Gehäuse, billiges Tassenblech
      • Weniger Messing im Gruppenbereich = weniger Temperaturstabilität beim Bezug
      • Komplexe, teure Tastergruppe; Fehler (defekte Lampe) schwer zu beheben
      • Überlastungsschutz durch Schmelzsicherung statt Thermostat
      • Dampfventil wird bei falscher Bedienung schnell undicht
      • Dampflanze ist ohne den Aufsatz (von fragwürdigem Nutzen) kurz - Alternativen: [2] oder [3]
      • ältere Modelle neigen zum Durchrosten am Boden
      • suboptimale Konstruktion mit offenem Tank
      • Alu-Kessel (Entkalkungsproblematik) [4],[5]
      • Duschen-Trägerplatte aus Aluminium (Messing kann nachgerüstet werden, z.B. [6] Duschplatte - GAGGIA CC)
      • mitgeliefertes Eintassensieb sehr schwierig zu handhaben. Abhilfe: La Marzocco Eintassensieb.
      • wird seit einigen Jahren mit sogenannten Crema-Sieben ausgeliefert. Diese sind an einem doppelten Boden sowie einem einzelnen Loch an der Unterseite zu erkennen und sollten, um "echte" Crema zu erreichen, gegen Standard-Siebe [7] ausgetauscht werden. [8]


    Danke für eure Meinung
     
  2. #2 Chiliöl, 02.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2021
    Chiliöl

    Chiliöl Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2021
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    79
    Bevor ich meine Meinung sage: Die Pros und Cons, welche du hier anführst (vom Kaffeewiki, oder?), sind nicht wirklich vergleichbar (und mindestens im Fall der Aufheizzeit der Bezzera von gerade einmal drei Minuten keineswegs vertrauenswürdig), da hier die Referenzen fehlen, auf welcher Grundlage die Eigenschaften zugeschrieben werden. Der einzige, der zurzeit einen richtigen Vergleich zwischen den beiden Maschinen machen kann, bist du, da du beide Maschinen vor Ort hast. Außerdem ist es schwer, ohne die Rahmenbedingungenbei dir zu kennen bei der Entscheidung zu helfen. Du schreibst zum Beispiel, dass die Vibra der Bezzera leiser sei als die der Gaggia, das scheint dir zwar zu gefallen, ist eigentlich aber nur für dich relevant, wenn dich die Lautstärke davor gestört hat oder die Nachbarn sich beschwert haben, ansonsten ein nettes Feature. Die Gewichtung der Faktoren kann hier nur reine Spekulation bleiben.
    Aber nun zu meiner Meinung:

    Ich würde anhand von den folgenden drei Kriterien auswählen:
    1. Welche Maschine macht den besseren Kaffee?
    2. Bei welcher ist der Workflow angenehmer?
    3. Welche passt in deine Küche und zu deinen Lebensumständen?

    Zu 1: Kann ich nicht beurteilen, da ich beide Maschinen nicht kenne. Aber beide haben einen kleinen Boiler, da wird das Material einen recht geringen Einfluss auf die Temperaturstabilität haben. Du beschreibst, dass die Bezzera das Wasser besser im Sieb verteile als die Gaggia, das ist zwar ein Vorteil, wahrscheinlich könntest du aber durch Pimpen der Gaggia die Wasserverteilung verbessern; die Gaggia hat ja 58mm Brühgruppe, da sollte es einiges an Auswahl zum modden geben.
    Zu 2: Die Bezzera hat kein Magnetventil, das würde mich ehrlich gesagt ganz schön nerven. Daher favorisiere ich klar die Gaggia.
    Zu 3. Beide haben etwa die selben Maße, das ist dann relativ egal. Da die lautere Maschine niemanden gestört hat, ist dieses Kriterium uninteressant; außer du findest die Bezzera deutlich schöner als die Gaggia und genießt die Ruhe in den wenigen Minuten, in denen du Espressi machst. Wenn dir diese Kriterien sehr wichtig wären, dann wäre die Umfrage hier überflüssig. Vermute, dass es bei dir Nebensache ist.

    Mein Vorschlag ist eindeutig, dass du die Gaggia behältst und sie für ein paar Euro mit einem besseren Duschsieb ausstattest. Das Geld fürs Modden hast du durch den Verkauf der Bezzi ja auf jeden Fall, mit dem Rest kaufst du dir ein paar schöne Bohnen und/ oder, falls du noch kein brauchbares Einersieb hast, ein LM1, Trichter und 41mm-Tamper. Ich habe das originale Strada-Sieb von LM, macht wirklich Spaß damit! Vielleicht sind die billigen Kopien aber auch in Ordnung, kann ich nicht beurteilen.
     
    S.Bresseau, espressionistin und Londoner gefällt das.
  3. dplane

    dplane Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    12
    @chilliöl

    Ich bewundere deine kompetente Antwort. Ich hab mich selten so gut verstanden gefühlt wie du es gezeigt hast.

    Danke
     
    Chiliöl gefällt das.
  4. #4 Melitta, 03.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2021
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    269
    Wurde bei der Gaggia nicht inzwischen das Magnetventil wegrationalisiert während Bezzi der Hobby eines spendiert hat? Ich hatte eine Hobby und hätte sie wahrscheinlich noch heute, wenn sie ein MV gehabt hätte. Die Hobby war allerdings nie günstig.

    Edit:
    Rost am Bodenblech hatte meine schwarz lackierte Hobby übrigens auch nach 6 Jahren nicht. Dazu müsste die Tropfschale überlaufen und sich danach niemand kümmern. Der Marktpreis für Inox Hobby ist übrigens < 600€. Eine Austellungsmaschine kommt noch günstiger
     
  5. dplane

    dplane Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    12
    das hab ich leider vergessen dazuzuschreiben

    die bezzera ist von 2006 ohne Magnet Ventil und die Gaggia von 2008 mit einem mv.
     
  6. #6 benötigt, 03.12.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    4.380
    Nebenbemerkung:
    Ist, ausser im zerlegten Zustand, nie zu empfehlen. Immer geht es mit Amidosulfonsäure um ein Vielfaches besser. Würde ich also in der Argumentation nicht als Pluspunkt akzeptieren.

    Dann schreibst Du zur Hobby...
    Warum sollte dann nicht auch gleich ein MV spendiert werden?

    Du kannst auch nicht den Neupreis der Hobby als Negativpunkt aufführen, wenn Du sie geschenkt bekommen hast. Bzw. der Gaggia den besseren Preis zugute halten, wenn Du sie schon stehen hast. Ebenfalls lesen sich die gesammelten Punkte sehr pauschal und nicht sehr auf Deine Situation bezogen. Ob z.B. die Gaggia unter Hängeschränken generell besser zu handhaben ist, sagt nichts über Deine spezifische Aufstellsituation.

    Ich lese aus Deiner Frage, den gelisteten Punkten und den vermutlich dahinter stehenden Überlegungen etwas anderes: Du weisst nicht, was Du mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst - die bessere geschenkte Hobby behalten, oder die selbstgekaufte Gaggia in Ehren halten. Wenn Du Dich mal von solchen sentimentalen Gründen komplett frei machst (oder zumindest versuchst, wie ein Unbeteiligter auf das Thema zu schauen), was wäre die spontane Wahl?

    Ich hätte zumindest eine starke Tendenz zur renovierten und aufgerüsteten Hobby. Aber ich kenne nicht Deine spezifischen Anforderungen, die vielleicht anders liegen und keine Erwähnung gefunden haben.
     
    espressionistin gefällt das.
  7. #7 S.Bresseau, 03.12.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    22.386
    Zustimmungen:
    10.766
    Geht das? Hat das mal jemand probiert, hast du eine Quelle oder besser noch eine Liste der benötigten Ersatzteile?

    Von der Hobby gab es afaik mindestens zwei Varianten, mit 57 und 58 mm. Ich würde nur in letztere investieren.
     
  8. #8 benötigt, 04.12.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    4.380
    Ich kenne nur diesen Thread dazu und kann nicht die sonstigen Unterschiede bei den Generationen der Maschine bewerten. Angesichts des Alters des Threads sollte es auch inzwischen bessere Lösungen geben, wenn Bezzera das MV nun stnadardmässig verbaut. Müsste ein technisch versierter Bezzera Kenner mal anhand der Explosionszeichnungen beurteilen, oder eine Anfrage beim Kundenservice starten.
    Wie kann man eine Bezzera Hobby mit einem Magnetventil bestücken....?
     
  9. #9 S.Bresseau, 04.12.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    22.386
    Zustimmungen:
    10.766
    Spannend, was Leute so alles anstellen. Kannte ich nicht, danke!
    Es handelt sich leider um einen sehr aufwändigen Umbau, kein Nachrüsten. Zum anderen ist die Funktion fragwürdig, der Nutzen ist eher zweifelhaft.
    Das wäre imho noch eher eine Option, sprich den ganzen Kessel und die BG aus einer anderen Maschine zu übernehmen.
     
  10. #10 benötigt, 04.12.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    4.380
    Die ganze Geschichte im Thread ist ja aus 2013. Meine Annahme war deshalb, dass wenn die jetzt gelieferten Hobby ein MV haben, dass es dann auch einen Weg geben sollte, die vorherige Hobby Version umzubauen oder zu ergänzen. Aber wie gesagt, ich habe das nicht erforscht, oder kann das belegen. Ich habe nur die Vermutung, dass Bezzera bei der Änderung an dieser Stelle im Gerät auch eine Möglichkeit bieten könnte, die Sache unkompliziert nachzurüsten. Die Firma sollte kompetente Auskunft liefern können. Ich habe da keine prktischen Anleitungen.
    Und wenn tatsächlich die Chance besteht, das MV unkompliziert einzubauen, wäre die Hobby mein bevorzugter Kandidat zum Behalten. Was ja die ursprünliche Frage des TE war. So ergab sich die Diskussion.,
     
  11. #11 happyuser, 26.12.2021
    happyuser

    happyuser Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    21
    Hallo, ich schalte mich mal in diese Diskussion ein. Ich habe eine alte Hobby von 2007 und habe mich intensiv mit einem Upgrade beschäftigt. Ein Magnetventil kann definitiv nicht nachgerüstet werden, verschiedene Brühgruppen 57 mm zu 58 mm. Ich halte ein Magnetventil aber auch nicht für notwendig, kann weniger kaputtgehen und am Kaffeegeschmack ändert das nichts. Was es aber gibt, ist ein Upgrade auf die neue Dampflanze. Ein großer Unterschied zu „neuen“ Hobby“ ist das diese aus bleifreiem Messing hergestellt ist. Ich habe meine alte Hobby auf Bleigehalt überprüfen lassen, dieser ist noch unter dem aktuellen Normbereich. Über die Bleigeschichte gibs ein extra Thread.
    Die neue Hobby ist auch ziemlich verbastelt um das Magnetventil reinzubekommen.
     

    Anhänge:

Thema:

Gaggia Classic oder Bezzera Hobby / Favorit?

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic oder Bezzera Hobby / Favorit? - Ähnliche Themen

  1. Neue Dichtung für Gaggia Classic – originale oder Silikon nehmen?

    Neue Dichtung für Gaggia Classic – originale oder Silikon nehmen?: Nach Jahren ist die Dichtung an meiner Gaggia Classic (die alte, siehe Bild) wohl hinüber, Wasser läuft am ST raus. Wie sind denn die Erfahrungen...
  2. Gaggia Classic Magnetventil oder Pumpe?

    Gaggia Classic Magnetventil oder Pumpe?: Hallo zusammen, meine Gaggia Classic hatte immer wieder das Problem, dass kaum Wasser aus der Brühgruppe kam. Jetzt ist es wieder soweit und ich...
  3. S* B* pro oder Gaggia classic 2004

    S* B* pro oder Gaggia classic 2004: Guten Tag liebe community, ich habe vor ca. 6 Monaten mit der Dedica und graef CM800 gestartet und rüste nun auf. Angeboten wird mir eine S* B*...
  4. [Maschinen] Suche Gaggia Classic oder Baby

    Suche Gaggia Classic oder Baby: Hallo, Bin auf der Suche nach einer kleinen preiswerten Gaggia für meinen Bruder, der gerade mitten im Studium ist und den Filterkaffee leid ist....
  5. Gaggia Classic aus 1989 - Reparatur oder „Ciao Bella“?

    Gaggia Classic aus 1989 - Reparatur oder „Ciao Bella“?: Hallo Liebe Kaffeefreunde, ich habe im Keller meiner Eltern einen Fund gemacht. Eine weiße Gaggia Classic schlief dort den Dornröschenschlaf...