Gaggia classic oder rancilio silvia? nemox fenice? - Anfänger sucht gute einsteigermaschine!

Diskutiere Gaggia classic oder rancilio silvia? nemox fenice? - Anfänger sucht gute einsteigermaschine! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, nachdem ich bestimmt 2 Jahre überlege bin ich nun zu dem Entschluss gekommen mir endlich eine Espressomaschine zu kaufen. Immerhin habe...

  1. #1 Clawhammer, 05.11.2005
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    nachdem ich bestimmt 2 Jahre überlege bin ich nun zu dem Entschluss gekommen mir endlich eine Espressomaschine zu kaufen. Immerhin habe ich zwischenzeitlich gelernt das Vollautomaten nicht an Siebträger heranreichen und das es bei Siebträgern Maschinen mit "echter" Crema und welche mit durch Spezialsiebe künstlich erzeugter Crema gibt, wo dann auch der Mahlgrad keine Rolle spielt. Außerdem gibt es noch Billigstmaschinen mit ungenügender Leistung.

    Ich möchte eine hochwertige Espressomaschine mit der Möglichkeit "echte" Crema zu erzeugen. Außerdem sollen die Bauteile und Verarbeitung gut sein und auch die Heizleistung muß stimmen. Saeco und andere Billigsiebträgerhersteller fallen daher aus. Über 400 - max. 500€ sollte meine Maschine aber auch nicht kosten

    Wie ist das Aroma einer Gaggia Classic?
    Wie gelingt die Crema?
    Stimmt die Temperatur?
    Dauert es lange bis die Aufschäum- bzw. Betriebstemperatur erreicht ist und wie lange muß man dann warten bis man Espresso zubereiten kann?
    Spielt es eine Rolle das der Kessel aus Aluminium ist bzw. ist Messing wirklich spürbar besser und warum?

    Die Rancilio Silver hat einen Kupferkessel, gibt es sonst noch Vorteile gegenüber der Gaggia Classic oder ist das alles? Braucht man also unbedingt eine Silvia oder liefert die Classic gleichwertige Ergebnisse? Angeblich soll die Crema der Silvia nur mit anderen Siebträgern wirklich gut gelingen, stimmt das?

    Kennt jemand Geräte des Herstellers Nemox?
    Laut Beschreibung sollten diese Geräte ja sehr hochwertig sein? Was ist z.B. von der Edelstahl Nemox Fenice mit Kupferkessel zu halten?

    Die Rancilio Silvia und die Nemox Fenice gibt es auch mit integrierter Mühle! Empfehlenswert?

    Mein Lieblingskaffeegetränk ist übrigens Caffee Late, gefolgt von Cappuccino. Erreiche ich mit einer der genannten Maschinen Ergebnisse die sich mit einem guten Cafe/Italiener messen können?
     
  2. #2 old harry, 06.11.2005
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    [quote:post_uid0]Mein Lieblingskaffeegetränk ist übrigens Caffee Late, gefolgt von Cappuccino. Erreiche ich mit einer der genannten Maschinen Ergebnisse die sich mit einem guten Cafe/Italiener messen können?[/quote:post_uid0]

    wenn das deine lieblingskaffeegetränke sind, solltest du dich vielleicht eher mit einem zweikreiser befassen...

    [quote:post_uid0]Wie ist das Aroma einer Gaggia Classic?
    Wie gelingt die Crema?[/quote:post_uid0]

    das hängt erstmal davon ab, ob und welche mühle du verwendest. guten kaffee und eine ordentliche mahlung vorausgesetzt, liegt dann alles weitere bei dir.

    zu all deinen fragen findest du hier unzählige antworten. zum beispiel auch zu der, ob maschinen mit integrierten mühlen empfehlenswert sind: die antwort lautet zumeist nein, denn die maschinenwärme heizt die bohnen gleich mit auf, was dem aroma des kaffees nicht unbedingt zuträglich ist.
     
  3. trave

    trave Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du viel Milch verarbeitest, würde ich auch zu einen Zweikreiser raten.

    Bei Einkreisern dauert alles etwas länger, zum Aufschäumen muß erst ein Schalter gedrückt werden, der ein Thermostat schaltet, welches dafür sorgt, daß die Heizung das Boilerwasser von Espresso- auf Dampftemperatur aufheizt.

    Nach dem Dampfen mußt du dann erst wieder manuell entlüften, dies alles ist bei einem Zweikreiser nicht nötig, da der Dampf und das Espressowasser aus zwei getrennten getrennten Kreisläufen kommt.

    Für 650 Euro bekommst du eine Oscar, damit müßtes du mit Übung einen besseren Espresso als dein Italiener hinbekommen ;-) .
     
  4. #4 knurrfrosch, 06.11.2005
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Und wenn unbedingt ein Einkreiser, dann wär die Gaggia für Latte-Trinker sicherlich die schlechteste Wahl. Das Mini-Boilerchen erzeugt nicht so viel Dampfpower und und auch die Menge reicht gerade mal für ein ausgewachsenes Milchgetränk. danach darfst du erstmal wieder pumpen und heizen. Also wenn Einkreis, mit den von Trave beschriebenen Nachteilen, dann Silvia oder größer. Oder du schäumt deine Milch mit Aero-Latte und Mikrowelle, dann reicht die Gaggia aus, anständigen Espresso kannst du damit brauen.
    Zu den Nemox-Maschinen gabs hier gerade was, musst mal ein bißchen suchen und lesen. Sind hier nicht so sehr verbreitet und das hat seinen Grund wohl u.a. in der gruseligen Verarbeitung.

    LG
    Frank
     
  5. #5 Clawhammer, 06.11.2005
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    Was ist von Bezzera Zweikreisern zu halten?
    Die Geräte gefallen mir optisch recht gut, der Preis ist relativ günstig!

    Wie ist die Qualität/Verarbeitung? Innen alles aus Kupfer? Gute Siebträger/Siebe für vernünftige Crema?

    Welche Bezzera sollte man nehmen? Die BZ 40?

    PS:
    Bei Bezzera lese ich das der Wärmetauscher gern überhitzt, gleiches bei den Maschinen diverser Hersteller mit Femme E-61 Brühgruppe.
    Die Silvia soll eine zu starke Pumpe haben und den Espresso teilweise verbrennen.
    Außerdem sollen die Bezzera die Milch sofort derart stark erhitzen dass das Aufschäumen zum Problem wird.

    Kann es sein das größere Maschinen vielleicht auch schon wieder zu viel Power haben (teilweise)?

    Stimmt es das Zweikreiser beim Entkalken ins Servicecenter sollten weil sonst Kalkbrocken das Innenleben verstopfen können?

    Brauche ich das wirklich für einen Cappuccino oder Latte?
    Trinke unter der Woche vielleicht ein bis zwei Latte täglich, am Wochenende maximal 3 - 4 pro Tag.
    Mir geht es nur darum ein gutes Ergebniss zu erzielen, möglichst einfach ohne Herumtricksen zu müssen
    (Finde es blöd bei einer hochpreisigen Maschine irgendwelche Tricksereien ausüben zu müssen damit das Ergebniss stimmt).
    Etwas Wartezeit wäre jetzt nicht so schlimm, bin eh der Einzige der die Maschine nutzt.

    Bekomme ich mit der Gaggia Classic einen perfekten Latte oder Cappu hin, auch vom Milchschaum her?
    Ist der einzige Nachteil zu größeren Maschinen die Wartezeit oder wird bei bestimmten, größeren Maschinen auch das Ergebniss (Milchschaum) besser?

    Wie groß ist der Boiler der Gaggia und haben größere Boiler nicht auch eine längere Aufwärmzeit?
    Der Gaggia Boiler ist doch größer als der Boiler eine Saeco Aroma oder einer Krupps?

    Wird bei der Gaggia intern mit Kunststoffschläuchen gearbeitet oder mit Metallrohren bzw. Messingrohren?



    Edited By Clawhammer on 1131282737
     
  6. lex123

    lex123 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    3
    @ Clawhammer:

    [quote:post_uid0]Was ist von Bezzera Zweikreisern zu halten?
    Die Geräte gefallen mir optisch recht gut, der Preis ist relativ günstig! [/quote:post_uid0]

    Von der Gaggia CC zur Bezzera ist es natürlich ein enormer Preis- und Qualitätsunterschied. Die Bezzeras sind meist nicht unter 800 EUR zu haben. Die von dir erwähnte BZ 40 (in verschiedenen Ausführungen) liegt sogar bei 1.200 EUR also weit über deinem Budget.
    Ich würde dir folgende beiden Lösungen vorschlagen:

    Nuova Simonelli Oscar mit Mühle (z.B. Demoka M203) für ca. 800 EUR. Damit gelingt sowohl der Espresso als auch das Milchaufschäumen, oder

    Gaggia CC mit Mühle und Aerolatte für ca. 500 EUR. (Preis für Mikrowelle nicht eingerechnet :) ) Dann musst du Kompromisse bei Espresso und Milchschaum eingehen.

    LG, Lex



    Edited By lex123 on 1131285859
     
  7. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    die nemox (...) aka quaha napoletana aka pavoni domobar sind ihr geld nicht wert (imho).
    mit der gaggia kann man durchaus leckeren latte machen - auch wenn die handhabung etwas unkomfortabel ist. rohre im innenleben gibt es nur für kaltwasser - da der boiler über der brühgrüppe luegt und eine einheit bildet.
    zweikreiser kann man selber entkalken (siehe url in meiner signatur) - unerfahrene nutzer sollten dies aber besser vom service erledigen lassen.
    als alternative zur bezzera gibt es noch die ns oscar.
     
  8. #8 Clawhammer, 06.11.2005
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="lex123"]@ Clawhammer:


    Gaggia CC mit Mühle und Aerolatte für ca. 500 EUR. (Preis für Mikrowelle nicht eingerechnet :) ) Dann musst du Kompromisse bei Espresso und Milchschaum eingehen.

    LG, Lex[/quote:post_uid0]
    Was sind das für Kompromisse auch beim Espresso?
    Ich dachte zumindest der Espresso sei bei der Gaggia perfekt?

    Die Aufschäumfunktion der Gaggia ist also unzureichend, auch wenn man nur 1 Tasse Cappu oder Latte zubereitet?

    Bevor ich mit Mikrowelle und Zauberstab herrummache gebe ich lieber mehr Geld aus
    (aber keine Oskar wegen dem hässlichen Design und dem billigen Plastikfinish).
    Aber eben auch nur wenn unbedingt nötig.



    Edited By Clawhammer on 1131286512
     
  9. #9 faltobst, 06.11.2005
    faltobst

    faltobst Gast

    Sieh Dir die Oskar mal im Original an, wenn du kannst.
    Der Eindruck von vielen Abbildung täuscht.
    Ansonsten nimm den Tip wahr nach einer Kombi Maschine/Mühle zu suchen.
    Da gibt es teilweise sehr interessante Angebote.
    Empfehlung Bz 99 + Mühle Demoka oder vergleichbar bzw. Oskar + Mühle
    Mit einem Einkreiser wirst Du bei überwiegender Cappu oder Latte-Zubereitung nicht glücklich.
     
  10. #10 Clawhammer, 06.11.2005
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    Eine Frage noch:

    Eine Profi-Zweikreismaschine muß ca. 20 - 30 Min vorgeheizt werden, richtig?
    Eine kleine Einkreiser brauch nur ca. 2 Min, stimmt das?
     
  11. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    99
    [quote:post_uid0]Eine Profi-Zweikreismaschine muß ca. 20 - 30 Min vorgeheizt werden, richtig?
    Eine kleine Einkreiser brauch nur ca. 2 Min, stimmt das?
    [/quote:post_uid0]
    Ja
    Nein
     
  12. #12 wolf294, 06.11.2005
    wolf294

    wolf294 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    [quote:post_uid0="Clawhammer"]Eine Frage noch:

    Eine Profi-Zweikreismaschine muß ca. 20 - 30 Min vorgeheizt werden, richtig?
    Eine kleine Einkreiser brauch nur ca. 2 Min, stimmt das?[/quote:post_uid0]
    1. Frage: stimmt.
    2. Frage: falsch, du darfst nicht vergessen das nicht nur das Wasser erhitzt werden muß, sondern auch die Brühgruppe und der Siebträger.
     
  13. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    1kreiser sollte schon mindestens 10 minuten haben - besser 20!
     
  14. #14 daslebenistschön, 06.11.2005
    daslebenistschön

    daslebenistschön Gast

    Ich habe selber mal die Gaggia gehabt und war mit der Qualität der Getränke nicht zufrieden,also ab zu iEbay.Jetzt nach einem Jahr mit meiner Quick Mill 0820R kann ich sagen,daß ich hochzufrieden mit der Maschine bin.Eine wirklich gute und nicht so ausladende Haushaltsmaschine mit Durchlauferhitzer.Heitzt superschnell auf, Milchaufschäumen klappt sehr gut,Espresso superlecker,sehr gute Bedienung,alle Teile können schnell abgenommen werden,gutes Preis/Leistungsverhältnis und Verarbeitung.Ca .420 €.Würde die Maschine immer wieder kaufen.
     
  15. #15 Clawhammer, 06.11.2005
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    Auf Quickmill bin ich heute auch schon gestoßen, hab auch schon Threads dazu gelesen.

    Dort haben sich aber viele Leute darüber beschwert das der Milchschaum zu grobporig sei und nur auf der Oberfläche des Cappu/Latte schwimme, sich also nicht fest verbinde.

    Die Quickmill arbeiten ja mit einem Durchlauferhitzer, der soll nicht das Ware für Schaum sein?

    Was ich trotz stundenlanger Recherche noch nirgens fand ist eine verbindliche Angabe zur Größe des Gaggia Kessels.
    Kann mir hier wohl niemand sagen?
    Das Alu des Gaggia Kessels soll korridieren beim Entkalken, passiert das mit jedem Entkalkungsmittel oder nur mit Essig- bzw. Zitronensäure?

    Dafür hat mich grad eben ein Thread verwirrt wo jemand schrieb, der viele LaCimbali Gastrogeräte hat, das eine gebrauchte 60€ LaCimbali Domus den besten Espresso macht!?
    Dafür sei der Milchschaum nur bei Gastrogeräten top.
    Ein Bezzerabesitzer schrieb dagegen wieder das die Milch viel zu heiß wird und nicht gut schäumt.

    Je mehr ich recherchiere um so unsicherer werde ich... :O

    Kommt bei der Gaggia Classic nach dem Erhitzen sofort Dampf oder auch erst ein bischen Wasser?
     
  16. #16 wolf294, 06.11.2005
    wolf294

    wolf294 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    Du recherchierst doch erst zwei Jahre. ich finde, langsam solltest du zu Potte kommen. Klemm dir dein Sparschwein untern Arm und geh' einkaufen. Mit der silvia bist du schon gut bedient. Das du auch eine Mühle, mindestens Demoka brauchst muß dir ja keiner mehr sagen.

    Alternative: vergiß Espresso und Co und steige um auf Bier!
     
  17. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    99
    [quote:post_uid0]Was ich trotz stundenlanger Recherche noch nirgens fand ist eine verbindliche Angabe zur Größe des Gaggia Kessels.
    Kann mir hier wohl niemand sagen?[/quote:post_uid0]
    180ml.

    Geh mal in einen Laden in Deiner Nähe, laß Dir eine Maschine vorstellen, probiere sie aus, das wird Dir mehr helfen als das Schielen auf technische Daten wie Größe der Kessel.

    Martin
     
  18. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.864
    Zustimmungen:
    3.355
    [quote:post_uid0="Clawhammer"]Eine Frage noch:

    Eine Profi-Zweikreismaschine muß ca. 20 - 30 Min vorgeheizt werden, richtig?
    Eine kleine Einkreiser brauch nur ca. 2 Min, stimmt das?[/quote:post_uid0]
    hi,

    ungefaehr korrekt.

    aus diesem grunde - oder wenn ich nur kurz zu hause bin und mal einen espresso trinken moechte werfe ich immer wieder meine miss silvia an - mit etwas tricksen in knapp 10' heiss.

    wenn ich mehr zeit, musse und lust auf caffe' habe, dann wird der 2-kreiser angeworfen. 30'-60' sollte man den maschinen aber schon zum aufwaermen goennen - bei manchen muss man zwischendurch auch noch entlueften.

    lg, blu
     
  19. Volker

    Volker Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    8
    [quote:post_uid0]Dort haben sich aber viele Leute darüber beschwert das der Milchschaum zu grobporig sei und nur auf der Oberfläche des Cappu/Latte schwimme, sich also nicht fest verbinde
    ...
    Ein Bezzerabesitzer schrieb dagegen wieder das die Milch viel zu heiß wird und nicht gut schäumt.
    ...
    Dafür sei der Milchschaum nur bei Gastrogeräten top.
    Ein Bezzerabesitzer schrieb dagegen wieder das die Milch viel zu heiß wird und nicht gut schäumt.
    [/quote:post_uid0]
    ...ja, ja, und wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt's an der Badehose.
    Du solltest dich nicht verrückt machen und jeden Unfug glauben. Wenn Milchschaum zu grobporig ist oder die Milch zu heiß wird, kannst du zu 99,99% davon ausgehen, dass die Ursache vor der Maschine steht und das Milchkännchen in der Hand hält.

    Falls du dein ursprüngliches Budget jetzt doch sprengen und auf Nummer sicher gehen möchtest:
    Bei den empfohlenen "üblichen Verdächtigen", z.B. Oscar, Bezerra BZ99... (oder BFC Junior, Butterfly etc. wenn's Chrom sein soll) etc. gehst du kein Risiko ein. Die sind hier zigfach erprobt und für gut befunden. Die Espresso- und Milchschaumqualität in Kombination mit ner brauchbaren Mühle (Demoka aufwärts) wirst du auch mit erheblich teureren Maschinen kaum noch merklich steigern können.

    Mit der Silvia machst du qualitativ sicher auch nix verkehrt, musst dann aber mit der etwas umständlicheren Handhabung bei Milchgetränken leben (runterkühlen nach Aufschäumen). Der eine macht das nach ner Weile mit verbundenen Augen, andere (mich eingeschlossen) nervt's, erst recht, wenn capputrinkende Gäste da sind und es schnell gehen soll.

    Gegen das Aufheizzeitproblem gibt's Zeitschaltuhren. Maschinen mit mehr Masse (Boiler, Brühkopf, Siebträger) brauchen nun mal länger, um heiß zu werden. Sieh das eher als Qualitätsmerkmal, schließlich bringt dir das auch konstantere Brühtemperatur.

    Das Überhitzungsproblem (z.B. bei E61) wird meines Erwachtens überbewertet. Ein Leerbezug dauert schließlich nur ein paar Sekunden.

    Grüße, Volker
     
  20. #20 Dideldidu, 06.11.2005
    Dideldidu

    Dideldidu Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    5
    hi,

    die Entscheidung Einkreis versus Zweikreis kann meines Erachtens so getroffen werden:

    Wenn Du Milchgetränke in der Regel nur für Dich (oder für Dich und einen Gast) machst, nimm einen Einkreiser. Der Zweikreiser wäre in dem Fall überdimensioniert.

    Wenn Du öfters mehrere Gäste versorgen willst, nimm einen Zweikreiser. Mit einem Einkreiser dauert's zu lange.


    Ich selbst benutze einen Einkreiser. Einen Zweikreiser hab ich bislang nicht vermisst. Mehrere Gäste habe ich in der Regel nur abends und die trinken dann nach dem Essen Espresso und nix mit Milch.

    Dideldidu
     
Thema:

Gaggia classic oder rancilio silvia? nemox fenice? - Anfänger sucht gute einsteigermaschine!

Die Seite wird geladen...

Gaggia classic oder rancilio silvia? nemox fenice? - Anfänger sucht gute einsteigermaschine! - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic: Schalter ist geplatzt

    Gaggia Classic: Schalter ist geplatzt: Hallo! Nachdem ich heute eine gebrauchte Gaggia Classic bekommen habe (2014, Rumänien) und diese sehr verdreckt war, habe ich sie erfolgreich nach...
  2. Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr

    Rancilio Silvia zieht immer nach Dampfbezug kein Wasser mehr: Liebe Leute, nachdem ich seit Jahren die Silvia in Betrieb habe - stets brav entkalkt - ist in letzter Zeit immer öfter das Problem aufgetreten,...
  3. Gaggia New Classic Instandhaltung

    Gaggia New Classic Instandhaltung: Hallo allerseits Im Laufe dieser Woche werde ich erstmals Kaffee mit einer Siebträgermaschine machen. Ich habe mir eine Gaggia New Classic und...
  4. neueste Version Rancilio Silvia ?

    neueste Version Rancilio Silvia ?: Hi, habe schon im Wiki geschaut, da steht aber nur "Ab XX/2016: [...]" Verkäufer/Anbieter schreiben gerne "Rancilio Silvia V5 E" usw.. Was ist...
  5. [Erledigt] N/ FÜGaggia Classic Gold Ersatzteilspender kostnix

    N/ FÜGaggia Classic Gold Ersatzteilspender kostnix: Hallo, ich brauche Platz im Keller und biete eine inkomplette Gaggia Classic Gold für lau* an Abholer. Standort: 90513 Zirndorf, Bus und Bahn vor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden