Gaggia Classic ohne Tank, dafür mit Festwasser und Abwasser, PID und Manometer

Diskutiere Gaggia Classic ohne Tank, dafür mit Festwasser und Abwasser, PID und Manometer im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo. ich bin bisher nur stiller Mitleser gewesen, möchte euch heute aber mal meine Gaggia Classic Mods vorstellen (ist etwas ausführlich...

  1. #1 matzeb, 05.07.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.07.2019
    matzeb

    matzeb Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    23
    Hallo.

    ich bin bisher nur stiller Mitleser gewesen, möchte euch heute aber mal meine Gaggia Classic Mods vorstellen (ist etwas ausführlich geworden, sorry):

    Alle Bilder finden sich im Album Gaggia Classic Mods 2.0 (ohne Tank, mit Festwasser, PID, Manometer) | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee

    [​IMG]

    Mein Ziel war maximaler Komfort auf kleinstem Raum. Im standardmässig "offenen" Tank hab ich gelegentlich mal eine Mücke oder Staub gefunden, was ich echt unschön fand. Nach jeder Bezugspause von ein paar Stunden oder Tagen dann das Wasser zu tauschen und vor allem den Tank zu reinigen ist einfach zu aufwändig.
    Serienmäßig festwassertaugliche Maschinen sind entweder groß oder teuer oder beides. Sowas müsste das doch auch mit der Classic möglich sein. Wir beziehen nicht sehr viele Espressi, deshalb bevor da Fragen kommen: ganz klar mache ich das vor allem weil es mir Spaß macht, um zu lernen und um zu zeigen, dass es geht!

    Begonnen hat alles mit einer Silvia Dampflanze. Dann hatte ich mal einen PID mit "pre infusion" und Shottimer (eigentlich nur wegen dem Shottimer und dem Entfallen einer extra Uhr) nachgerüstet und oben drauf gelegt. Auch fürs "Ent-Dampfen" ist der Shottimer ganz praktisch weil eben 30s Wasser durchläuft und man sich nicht länger kümmern muss. Dann kam noch die Brühdruckreduzierung.

    Einige Zeit später habe ich mich dann an die Frischwasserzufuhr gemacht und von der Wasserleitung per Druckminderer und John Guest Teilen hier aus dem Forum das Wasser bis zur Maschine geführt. Der Maschine habe ich den Tank rausgenommen, den Tanknachfüllstutzen abgesägt, die Pumpe mit L-Pumpenhalterungen horizontal gelegt damit die Anschlüsse besser passen.

    [​IMG]
    An die Pumpe kommt ein Spezialwinkelstück für den druckfesten Anschluß an den Schlauchnippel der ULKA-Pumpe. Von dort gehts weiter über ein 1/8" Verbinder auf den Teflonschlauch und dann nach unten in den ehemaligen Tankraum. Dort unten habe ich in die Maschine nach hinten raus ein Loch gebohrt und ein Magnetventil mit Geräteanschluss verbaut. Das ganze dann mit einem Übergangsstück an den Pumpenzulauf verbunden. Das Magnetventil kriegt Strom wie die Pumpe, so das das Ventil bei Stromlos und Pumpe aus von alleine sicher schließt. Funktioniert ganz hervorragend!

    In den Tank lief vorher ja auch noch die Wasser-Rückleitung vom Überdruckventil, das habe ich mit einem Y-Stück in die Tropfschale geführt, wo das Wasser jetzt mit dem Überschuß vom Magnetventil abwechselnd abläuft. Die Brühdruckreduzierung führt ja nebenbei auch zu einer vermehrten Wasser-Ablass (Drucküberschuß) in die Tropfschale, was das Leeren der Tropfschale häufiger macht.

    [​IMG]

    Nach vorne ist die Maschine nach Entnahme des Tanks natürlich erstmal "sehr offen", deshalb habe ich ein passendes 90° Edelstahlblech mit Ausschnitten anfertigen lassen, in dem nun auch der PID und ein Brühdruck-Manometer Platz findet. Letzteres habe ich aber noch nicht angeschlossen. Den PID oben drauf oder seitlich dran finde ich sehr sehr unschön. Den PID habe ich über eine Stecker/Buchse-Verbindung geführt, so dass man das Blech rausziehen kann und den PID "abstöpseln". Das Tropfblech der Gaggia ist ja recht klein, und es spratzelt also natürlich auch mal Wasser ans neue Edelstahlblech, wie zuvor an den Plastiktank. Deshalb habe ich das Blech 1cm nach hinten verlegt und eine leicht getönte Plexiglasabdeckung davor gemacht die unten mit einem Stück Dusch-Dichtlippe abschliesst und oben (provisorisch) mit einem kleinen Magneten gehalten wird.

    [​IMG]

    Im nächsten Schritt habe ich dann getestet wie der Wasserablauf am besten funktioniert, meines Erachtens haftet Wasser überall sehr gut und läuft nur ab, wenn es entsprechend Druck kriegt. Deshalb kam ein waagerechter Auslauf nach hinten (über dem Tankboden) nicht in Frage. Auch nicht, weil man dann durch die untere Abrundung der Tropfschale und den Rand der Verschraubung selbst immer 5-10 Millimeter Wasser in der Tropfschaale stehen hätte. Also Ablauf senkrecht nach unten, was bedeutet, die Maschine muss etwas erhöht werden. In meinem Fall um 30mm mit vier schön passenden Türstoppern. Macht fast mehr aus der Maschine als Original wie ich finde. In diesen 30mm Bodenfreiheit war dann der Ablauf zu realisieren, was mir nach einiger Teilerecherche auch gelungen ist:

    [​IMG]

    Zunächst habe ich mich für 3/8" entschieden, weil das das maximale war, was ich auf den 30mm unterkriege. In den Boden der Tropfschale muss natürlich ein Loch. In das Loch kommt von oben ein Reduzierstück 3/8" Außengewinde auf 1/4" Innengewinde, jedoch kein normales, sondern eines aus dem Fotobedarf. Dieses hat oben einen Schlitz, so dass a) das Wasser nicht 1-2mm in der Schale stehen bleiben muss, sondern "ebenerdig" ablaufen kann und b) man das Ganze auch irgendwie festziehen kann.

    [​IMG]

    Von unten kommt eine Dichtung und dann ein Messing-Winkelstück mit 3/8" Innengewinde dagegen (ist nur ca. 28mm hoch, passt genau:)) ), welches auf der anderen Seite ein 3/8" Außengewinde hat. Für dieses Teil musste ich allerdings am Gaggia-Boden ein Eck entfernen, damit der ganze Anschluss einen sinnvollen Platz hat. Auf das Außengewinde kommt wiederum eine 3/8 Muffe. Auf die Muffe ein Übergangsstück 3/8" Außengewinde auf 1/2" Außengewinde. Dazwischen jeweils Gummi-Dichtungen. Auf letzteres Stecke ich dann direkt einen normalen Halbzoll-Geräteablaufschlauch. Ich habe hier über diverse Ablaufschwierigkeiten gelesen und wollte auf jeden Fall hinter die Küche nur was legen, was auf keinen Fall hinterher zu dünn ist.

    Der Ablaufschlauch läuft durch die Küchenarbeitsplatte (natürlich zusammen mit dem John Guest Schlauch fürs Frischwasser) und verläuft dann mit Gefälle ca. 2m hinter der Küche entlang (durchgehend längs unterlegt, damit nichts durchhängen kann) bis rüber zum Spültisch wo es zusammen mit dem Geschirrspüler und Spülbecken in den Siphon abfließt.

    [​IMG]

    Außerdem habe ich noch einen Mini-Funkwassermelder (ca. 60x12x12mm) in der Maschine platziert, der als Alarm-Geber an meine Hausautomation angebunden ist, nur weil es einfach geht und für alle Fälle;)

    Alle Bilder finden sich im Album Gaggia Classic Mods 2.0 (ohne Tank, mit Festwasser, PID, Manometer) | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee

    Fazit:
    - Die kleine Gaggia lässt sich letztendlich technisch sehr gut in dieser Weise umrüsten.
    - Es kostete mich natürlich vor allem Zeit! Denn Anleitungen oder Teilellisten gibt es dafür natürlich nicht, und meist habe ich nur das Argument gehört, die Maschine sei für all das eh zu klein... deshalb veröffentliche ich das hier mal, falls sich noch jemand sowas wünscht. Es war schon einiger Aufwand die ganzen Infos und Teile alles zusammen zu suchen und alles passend zu machen. Die Hobbienergie hab ich aber gerne investiert. Für die Arbeit an elektrischen Geräten bin ich zum Glück mal ausgebildet worden, und etwas handwerkliches Geschick braucht man schon.
    - Der Zulauf funktioniert klassisch und problemfre
    - Der Ablauf funktioniert ebenfalls hervorragend, am Boden der Tropfschale haftet (auch ohne Kaffeereste!) immer eine Schicht Wasser, einfach weil es keinen Grund hat abzulaufen, denn die Tropfschale hat ja selbst kein Gefälle das groß genug ist um die Hafteigenschaften des Wassers zu überwinden. Im Rahmen der allgemeinen Reinigungen ist die Tropfschale natürlich auch weiterhin mitzuberücksichtigen.
    -offene Punkte: Manometer anschliessen, Blende oben anders halten und:
    - Im Winter ist der Festwasser-Zulauf recht kalt, was ja beim Original-Tank im Schnitt wohl außer beim ersten Bezug nach Füllung eher bei Zimmertemperatur liegt. Könnte mir vorstellen, dass hierin bei dem kleinen Boiler ein Kritikpunkt liegen könnte, ich muss mal noch messen, wie der PID und alles beim Bezug darauf reagiert

    Vielleicht gefällt oder nützt dieser Bericht ja dem einen oder anderen. Ich stelle gerne auf Anfrage noch weitere Bilder ins Album.

    Viele Grüße
    Matthias
     

    Anhänge:

    old_bean, rebecmeer, Ranger Kevin und 16 anderen gefällt das.
  2. #2 TheAussie, 23.07.2019
    TheAussie

    TheAussie Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    25
    Dies ist eine der besten Gaggia Classic Modifikationen, die ich je gesehen habe.
     
  3. #3 Toppo78, 25.07.2019
    Toppo78

    Toppo78 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    103
    Toller Umbau! Würde bei mir auf einen Schlag einiges an Platzproblemen in der Maschine lösen, allein es ist leider kein Festwasser in Reichweite...
     
  4. #4 Espressen, 17.08.2019
    Espressen

    Espressen Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey! Ich bin seit soeben auch stolzer Gaccia Classic Besitzer und wollte fragen, ob du eine Liste der verwendeten Teile hättest?
     
Thema:

Gaggia Classic ohne Tank, dafür mit Festwasser und Abwasser, PID und Manometer

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic ohne Tank, dafür mit Festwasser und Abwasser, PID und Manometer - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic ohne Metallrohr?

    Gaggia Classic ohne Metallrohr?: Hallo ihr alle, gerade wollte ich die Gaggia Classic meiner Freundin warten und habe festgestellt, dass sie vorne links gar kein Metallrohr hat....
  2. Gaggia Classic plötzlich ohne Dampf

    Gaggia Classic plötzlich ohne Dampf: Meine Gaggia Classic lief zuverlässig bis gestern beim Milchschäumen schlagartig der Druck weg war. Seitdem kommt nichts mehr aus der Düse: kein...
  3. Gaggia Classic ohne Dampf

    Gaggia Classic ohne Dampf: Hallo, ich weiß dass mein Thread hier gerade nichts neues ist, aber ich konnte leider noch keine passende Antwort finden. Ich habe hier eine...
  4. Gaggia Classic ohne Druck

    Gaggia Classic ohne Druck: Hallo zusammen, meine Classic baut seit einiger Zeit keinen ausreichenden Druck mehr auf, d. h. das Wasser tröpfelt nur noch aus der Brühgruppe....
  5. [Erledigt] Tassenblech für Gaggia Classic maßgefertigt (ohne Tankfüll-Trichter)

    Tassenblech für Gaggia Classic maßgefertigt (ohne Tankfüll-Trichter): Hallo, ich verkaufe eine nagelneue, maßgefertigte Abdeckung für eine Gaggia Classic aus 1 mm Edelstahlblech, oberseite Hochglänzend und noch mit...