Gaggia Classic PID, 104 vs 96

Diskutiere Gaggia Classic PID, 104 vs 96 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, eine kurze Frage an die Gaggia-Experten: Ich nutze seit langem hauptsächlich die empfohlene Auber PID-Einstellung an meiner Gaggia...

  1. #1 faltraud, 09.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2020
    faltraud

    faltraud Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    38
    Hallo Leute,
    eine kurze Frage an die Gaggia-Experten:
    Ich nutze seit langem hauptsächlich die empfohlene Auber PID-Einstellung an meiner Gaggia Classic, nämlich 104. ich bin davon ausgegangen, wie eben in der Einleitung beschrieben, dass die Ausgabetemperatur -8 also 96 Grad ist. Je nach Bohne bin ich auf auf 100 runter gegangen.

    Heute ist der Boiler beim Bezug überraschend runter gesprungen und hat mir beim Bezug 95 angezeigt (also etwa 87 grad Bezugstemperatur?!). Ich habe den Espresso trotzdem probiert und der war ganz lecker, leckerer als bei der 104 Einstellung ‍
    Jetzt hätte ich gern gewusst: stimmt denn die Rechnung mit -8 und welche Zahl wird bei euch auf dem PID angezeigt?

    Danke!
     
  2. #2 Frank - Kaffeesucht, 09.02.2020
    Frank - Kaffeesucht

    Frank - Kaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo faltraud,
    Ich habe die gleiche Konfiguration mit der 104-er Einstellung. 104 wird auch auf dem Display angezeigt. Ich gehe mal davon aus, dass das mit -8 stimmmt.

    MfG Frank
    BC8F04FB-0EF1-41A9-A45F-47E0C0510612.jpeg
     
  3. #3 Frank - Kaffeesucht, 09.02.2020
    Frank - Kaffeesucht

    Frank - Kaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok, witzigerweise zeigt das Bild 105 an...
     
  4. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    484
    Den Offset kann man einstellen. Ob tatsächlich 8 Grad weniger an der Brühgruppe ankommen als oben am Boiler gemessen ist fraglich da beides direkt übereinander liegt.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  5. #5 S.Bresseau, 09.02.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.014
    Zustimmungen:
    6.915
    Der Offset hängt nach hier im KN veröffentlichten Messungen auch vom Duschplattenmaterial ab und ändert sich während des Bezugs. Ich hab den Offset auf 0, d.H. ich sehe nur die Kessel Temperatur.
    .
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  6. #6 faltraud, 09.02.2020
    faltraud

    faltraud Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    38
    Erstmal: Danke an alle!
    Puh, ok, also sicher weiß man das nicht. Das mit -8.
    Den Offset stelle ich auch auf 0, Danke dafür!
    Ich habe eine Messingduschplatte. Beim Bezug, etwa wenn 104 eingestellt ist, geht die Anzeige in der Regel maximal auf 102 runter.
    Ist die Anzeige auch eine vertrauenswürdige Kesseltemperatur oder muss man da auch noch gucken?
    Was würdet ihr schätzen, wenns nicht 8 Grad sind, was ist ein realistischerer Wert?
    Mit welcher Kesseltemperatur arbeitet ihr an der Gaggia?
    Danke!
     
  7. #7 faltraud, 10.02.2020
    faltraud

    faltraud Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    38
    Ich habe in der Anleitung nachgeschaut, der Offset (ich meine PSb) ist per default auf Null eingestellt (bei mir auch). Welchen Offset meinst du? Ist 104 die Kesseltemperatur in meinem Fall?
     
  8. #8 S.Bresseau, 10.02.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.014
    Zustimmungen:
    6.915
    Der Sensor "meldet" eine Temperatur an den controller, das Display zeigt exakt diese Temperatur abzüglich Offset. Das ist alles, wofür der Offset verwendet wird.
     
    Dale B. Cooper und faltraud gefällt das.
  9. Bens62

    Bens62 Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Bei der GAGGIA New Classic (Alu-Kessel mit außenliegender Heizung) ist der Set Value (SV), also die default-Einstellung von Auber = 102 °C und das wird auch angezeigt (PSB, Input offset = 0).
     
    Frank - Kaffeesucht gefällt das.
  10. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    9
    Ich häng mich hier mal an bevor ich ein neues Thema aufmache: Ich hab nach langer Zeit die Gaggia mal wieder im Betrieb und mir kommt vor, dass der Espresso erst bei SV=108 richtig wird. Testweise mal runter auf SV=100 und das geht gar nicht. Den default von 104 hatte ich sehr lange drin, aber ich glaube fast man muss da höher rauf?
    Leider hab ich keinen Fancy Messsiebträger aber mit meinem K-Typ Element hab ich mal direkt an der Dusche gemessen und bei SV=104 kommen da auch nur ~90°C raus (Maschine vorher 20min aufgewärmt). Laut der Messung von Auber sollten es ja bei SV=104 im Durchschnitt 93°C sein - das wären also ein offset von 9°C, allerdings scheint das so schnell am Anfang abzufallen, dass ich eher höher gehen muss um nicht am Ende nur kaltes Wasser zu haben.
     
  11. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    3.704
    Die optimale Temperatur hängt ja auch von den verwendeten Bohnen ab. Du hast ein PID, um die Temperatur in kleinen Schritten erhöhen oder absenken zu können, du musst nicht gleich um 8° verstellen!
    Wenn es bei eingetellten 104° nix war, und mit den 100° auch noch nicht - wie sieht es dann bei 102 oder 106° aus? Eine Brühtemperatur von über 96 tut den meisten Röstungen nach meinem Geschmack gar nicht gut.
    Ich käme da auf 11°C.
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    9
    Richtig :D

    Ja, das ist mir schon klar. Hätte ich besser spezifizieren sollen ;) Meine gewünschte Temperatur wären 93°C (92.5°C werden vom Röster auf einer Strada verwendet).
    Wenn man in den Diagrammen von Auber schaut, dann wären das eben die SV=104°C.
    Offenbar liegt meine Maschine aber darunter.
    SV=108 sind laut Diagram ca 94°C - also gar nicht so weit weg. Aber man muss ja auch beachten, dass die Stabilität erst nach den 30min zunimmt. Sie haben ja für SV=102 das gemessen und das Plateau ist erst so bei 30min (mMn hätten sie da mehr Messwerte nehmen müssen, aber das ist ja dann ein super langwieriger Test).
    Was dabei aber inkonsistent ist, ist dass bei Figure 1 für SV-102 etwa 91°C raus kommen aber unten in Fig 3 dann ein Average von 83°C bei 8min und 90°C bei 30... Also so ganz passen tun die Offsets auch nicht.

    Ich denke ich sollte mir mal was basteln, um die Temperatur direkt an der Dusche zu messen - sonst ist das eh alles nur raterei.
     
  13. Bens62

    Bens62 Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    Ich hab jetzt die ITO mit leva! drin und einen Edelstahl Wasserverteiler/Duschplatte. Vorher hatte ich Auber auf 102 °C, jetzt habe ich die Ito auf 92 °C - ich muss sagen, jetzt schmeckt's besser und der Temperaturabfall während des Bezuges ist bei der ITO deutlich geringer als bei der Auber.
     
  14. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    9
    Interessant, naja ist ja auch nur ein PID controller? Evt kann man ja die Werte für den Auber übernehmen?
     
  15. Bens62

    Bens62 Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    4
    ITO kann mehr, als nur PID. Pumpendruck-Beeinflussung (okay in Grenzen) durch Phasen-Winkel-Kontrolle, Durchflussmessung (wirkt sich auch auf die Temperatursteuerung aus) und Druckmessung könnte es auch noch (das Modul hab ich aber nicht). Und der TSIC-Temperatursensor arbeitet empfindlicher, als der Sensor von Auber.
     
  16. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    9
    Empfindlicher hin oder her - wer misst misst mist. Ich glaube das es da kaum auf ein paar zehntel Grad ankommt ob die Temperatur stabiler ist.
    Interessant wäre es die PID Parameter zu vergleichen, allerdings scheinen die von Auber schon ganz gut zu sein, ich habe nirgends was gefunden wo jemand da einen Durchbruch gehabt hätte. Wichtig ist ja in erster Linie mal, dass die eingestellte Temperatur reproduzierbar ist (das scheint ja der Fall zu sein). Im zweiten Schritt dann ist interessant ob sie über den Bezug gleich bleibt. Ich vermute das kann man sowieso nur mit besserer Brühgruppe erreichen...
    Ist es eigentlich richtig, dass Materialien mit niedriger spezifischen Wärmekapazität besser für die Stabilität sind? Demnach müsste Alu < Stahl < Messing < Kupfer.
     
  17. Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    1.291
    Auch ohne Temperaturmessung kannst du den Offset selbst experimentell ermitteln und entsprechend einstellen.
    Wenn du nicht gerade auf'm Berg wohnst koch Wasser zufälligerweise bei 100°C, auch wenn diese Temperatur nicht durch ein Thermometer festgestellt wurde. Mehr musst du eigentlich nicht wissen.
     
    Heisswasserhedonist gefällt das.
  18. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    9
    Du meinst die Methode solange die Temperatur hochzudrehen bis das Wasser kochend raussprudelt?
     
  19. Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    1.291
    Yo. Uralt, supergängig.
    Und dann Offset der Maschine so einstellen, dass für diese Temperatur 100°C angezeigt werden. Dann kann man sich am Display die gewünschte Brühtemperatur einstellen.
     
    Heisswasserhedonist gefällt das.
  20. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    9
    Jo, da komm ich ca auf SV 112-114, hab jetzt net all zu lang bei jeder Temperatur gewartet. Wäre aber ähnlich zu dem was ich vorher auch gemessen hab - nämlich bei 104 kommen nur 90 an.
     
Thema:

Gaggia Classic PID, 104 vs 96

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic PID, 104 vs 96 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: ST mit PID

    Kaufberatung: ST mit PID: Servus Freunde des guten Geschmacks, bin jetzt schon länger am überlegen bezüglich Umstieg auf Siebträger und hoffe jetzt noch auf offene Worte...
  2. Frage zum PID

    Frage zum PID: Guten Tag, nachdem ich jahrelang verschiedene Vollautomaten besaß (Saeco Trevi, DeLonghi Autentica), erwarb ich vor kurzem eine Lelit Anna. Ich...
  3. Batterietester vs Multimeter

    Batterietester vs Multimeter: Wie mein Physiklehrer immer so schön sagte : Wer misst misst Mist... stelle ich mir die Frage ob sowas :...
  4. Defekte Gaggia Asso in der Nähe von Schwerin

    Defekte Gaggia Asso in der Nähe von Schwerin: Liebe Community-Mitglieder! Ich habe 2019 in Berlin-Wedding eine überholte, zweigruppige Gaggia-Asso erstanden, mit Anschlusservice. Leider...
  5. QuickMill Pegaso PID vs. ascaso Steel Duo PID

    QuickMill Pegaso PID vs. ascaso Steel Duo PID: Hallo liebe Experten, aktuell benutze ich eine DeLonghi EC 680.R und war eigentlich bisher auch zufrieden. Durch viel rumexperimentieren und Co....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden