Gaggia Classic - zischt krass an der Siebträgerdichtung

Diskutiere Gaggia Classic - zischt krass an der Siebträgerdichtung im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hilfe – ich verstehe meine Gaggia nicht! Seit kurzem läuft der Siebträger über. Die Maschine zischt und spuckt den Kaffee nach allen Seiten aus...

  1. #1 ruben:s, 08.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Hilfe – ich verstehe meine Gaggia nicht!

    Seit kurzem läuft der Siebträger über. Die Maschine zischt und spuckt den Kaffee nach allen Seiten aus dem fest eingesetzten Siebträger heraus (Die Dichtung wurde vor 1 Jahr erneuert, ist aus Silikon und soll sehr lange halten.) Dasselbe Verhalten beim Rückspülen mittels Blindsieb.

    Zuviel Druck? Was ist dafür zuständig? Die Heizung? Kann nach 17 Jahren Gebrauch ein Teil aus diesem Funktionsbereich defekt sein? Welches?

    Irgendeine Idee? Wer kann mit Tipps helfen?

    Mein Problem vor einem Jahr war ähnlich:
    Gaggia Classic - Siebträger dreht sich raus
    Damals war die Dichtung defekt.
    Aber das Rausdrehen des Siebträgers mit starkem Druck kam immer noch mal wieder vor...
     
  2. #2 Silvaner, 08.08.2022
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    321
    Fette mal die beiden Flächen der „Nasen“ Deines Siebträgers. Natürlich nur die beiden, die den Siebträger durch die Drehbewegung an die Dichtung pressen. Fett: Fermit Armaturenfett.
     
    ruben:s gefällt das.
  3. #3 Londoner, 09.08.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    1.740
    Wie weit kannst du den Siebträger denn einspannen? Wenn es eine 8,5mm-Dichtung ist, sollte er bis "18:00Uhr" einzuspannen sein,
    eventuell sogar noch ein wenig drüber.
    Wenn es dann nicht dicht ist, ist wahrscheinlich doch die Dichtung schon wieder hin oder vielleicht auch stark verunreinigt.
     
    ruben:s gefällt das.
  4. #4 ruben:s, 09.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Der Siebträger hat meinem Eindruck nach guten Kontakt zur Dichtung. Aber die Idee mit Fermit wird nichts schaden. Jetzt spürt man weniger Reibung beim Einsetzen.
    Heute hat's nicht gezischt, aber das ist leider Teil des Phänomens, es tritt nicht permanent auf, aber immer häufiger.
     
  5. #5 ruben:s, 09.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Der Siebträger lässt sich gut einspannen und ich habe ihn zunehmend fester gedreht (19 Uhr). Häufiger passiert dann, dass beim Rausdrehen/Reinigen die Dichtung etwas Rausgezogen wird, was daran zu spüren ist, dass sich der Siebträger kaum wieder einsetzen lässt. Meist drücke ich die Dichtung dann mit Siebträger ohne Sieb wieder rein.
    Die Dichtung sieht sehr gut aus, da blitzblank gereinigt.
     
  6. #6 Silvaner, 09.08.2022
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    321
    Richtig, das Fermit reduziert die Reibung und somit hilft es möglicherweise, den ST ein paar Millimeter mehr einzudrehen und somit den ST bzw den Filterrand noch besser an die Dichtung zu pressen. Bei mir hat’s geholfen.
    Das Phänomen, dass beim Ausdrehen gleich die Dichtung mitkommt, ist schon seltsam. Richtige Größe?
     
    ruben:s und Londoner gefällt das.
  7. #7 tiefton, 09.08.2022
    tiefton

    tiefton Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Du hast vmtl unter der Dichtung Wasser nach der Extration. Das sucht sich dann bei Temperatur einen Weg und drückt den Gummi hoch, so dass Du den Siebträger nicht mehr reinbekommst.
    Ich würde:
    EIne neue Dichtung besorgen, Reinigen, entfetten und dann einsetzen und versuchen erst Rückzuspülen mit Blindsieb und dann einen Bezug machen.
    Ich hatte auch schon Dichtungen, die keine "Nase" hatte wo sich das Wasser einen Weg sucht. Vielleicht hast Du die Dichtung auch falschrum eingestzet? Es gibt eine "abgerundete" Seite, die sollte zum Siebträger hinschauen.
     
    ruben:s gefällt das.
  8. #8 Synchiropus, 10.08.2022
    Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    1.527
    Bei mir ist sowas ein Zeichen dafür, dass die Dichtung eben doch kaputt geht und getauscht werden sollte.
     
    Londoner gefällt das.
  9. #9 Londoner, 10.08.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    1.740
    Hmm, das hab ich bei der Classic noch nie beobachtet. Nach meinen Erfahrungen sitzt die ST-Dichtung sehr fest,
    wenn sie einmal richtig eingesetzt war.
    Welche Dichtung genau hast du denn z.Zt. in Gebrauch?
    Hast du einen Link oder weißt du die Maße gerade?
     
    ruben:s gefällt das.
  10. #10 ruben:s, 15.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Sorry, gerade so viel los – und leider hat die E-Mail-Benachrichtigung nicht funktioniert…

    Glaube irgendwie nicht, dass der Andruck das Problem ist. Wäre natürlich irgendwie denkbar, da ja manchmal Wasser rauszischt. Trotzdem fühlt es sich beim Reindrehen fest und nach gutem Kontakt an.

    Wirklich relativ häufig fängt beim Bezug der Griff des Siebträgers an, sich zu drehen. Manchmal nur wenig, ein paar Mal ist der Siebträger mit Mordsgetöse rausgeflogen. Ein paar Mal konnte ich ihn mit einiger Kraft drinhalten – aber es zischte und spuckte heftig. Ob zwischen Sieb und Dichtung oder zwischen Dichtung und Gehäuse weiß ich nicht. Aber beim Rausnehmen schien die Dichtung erst am Sieb zu kleben.

    (Vielleicht habe ich mir das Problem auch selbst gebaut: War immer sehr schwierig, die Dichtung bei gründlicher Reinigung rauszunehmen. Ging dabei auch schon mal kaputt. Hatte den Tipp gelesen: »Ein Hauch Silikonfett an den richtigen Stellen erleichtert die empfehlenswerte zukünftige Routinewartung.« Daraufhin hatte ich beim Einbau der Lanze und vor dem Einsetzen der Brühkopfdichtung etwas Silikonfett verteilt. Bei der letzten Reinigung mit Kaffeefettlöser, die Dichtung war nicht so angebacken wie früher, habe ich das allerdings wieder gründlich entfernt.)

    Habe die Dichtung aus blauem Silikon für diese Maschine bestellt ø 72x56x8,5 mm
     
  11. #11 ruben:s, 15.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Interessante Idee, dass Wasser unter die Dichtung gezogen wird.
    Dichtung entfetten?
    Dichtung ist 11 Monate alt und weist nur geringe Andruckspuren auf. Beide Seiten der Silikondichtung scheinen identisch zu sein, abgerundet ist keine.
     
  12. #12 ruben:s, 15.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Hatte vor 1 Jahr diese Dichtung neu eingesetzt:
    DICHTUNG SIEBTRÄGER | ø 72x56x8,5 mm | SILIKON - BLAU | FÜR GAGGIA BA, 6,95 €
    Habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Dichtungen bisher mega-fest sitzen und deshalb bei dieser ganz minimal Silokonfett drunter verteilt (siehe vorvorige Beschreibung). Falsch?
     
  13. #13 Silvaner, 15.08.2022
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    321
    Sicher nicht hilfreich, wie Du selber bemerkst! Es gibt keinen Grund, die Dichtung zu fetten, Warum auch? Die soll ja fest sitzen.
     
  14. #14 tiefton, 21.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2022
    tiefton

    tiefton Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Hmmm... also ich würde eine neue Dichtung besorgen, alles demontieren, auch den Brühkopf, alles Säubern und dann die neue Dichtung einsetzen. Meine Dichtungen - allerdings immer Gummi - hatten immer eine abgerundete Seite. Wird hier Wechsel der Brühkopfdichtung an der Gaggia Classic Coffee – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee auch so beschrieben und war bei mir auch schon die Ursache für dein genanntes Problem.
     
  15. #15 ruben:s, 24.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Ja, so war ich auch schon vorgegangen. Was genannte Anleitung nicht sagt, ist, ob die Dichtung das überlebt.
    Bei mir sind dabei, trotz sehr vorsichtiger Vorgehensweiseaus, Teile der Gummidichtung herausgebrochen.
     
  16. #16 ruben:s, 24.08.2022
    ruben:s

    ruben:s Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Liebe Leute, herzlichen Dank fürs Mitdenken und eure Tipps ! Sehr sympathisches, hilfreiches Forum !
    Anscheinend sind sich alle einig, dass die Dichtung (+ Silikonfett an falscher Stelle) das genannte Problem verursacht.
    Ich werde entsprechend vorgehen.
     
  17. #17 tiefton, 25.08.2022
    tiefton

    tiefton Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Ja, so war das bei meiner auch, allerdings nur bei der Gummidichtung, Silikon ließ sich rausmachen.
    Ich drücke dir die Daumen
     
    ruben:s gefällt das.
Thema:

Gaggia Classic - zischt krass an der Siebträgerdichtung

Die Seite wird geladen...

Gaggia Classic - zischt krass an der Siebträgerdichtung - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic zischt und Wasser tritt aus

    Gaggia Classic zischt und Wasser tritt aus: Hallo, Ich habe ein Problem mit meiner Gaggia CC und hoffe, hier Hilfe bekommen zu können. Während der Aufheizphase zischt die Maschine und...
  2. Gaggia Classic zischt und dampft beim Aufheizen

    Gaggia Classic zischt und dampft beim Aufheizen: Hallo, ich habe gestern meine Gaggia Classic rückgespült und auch das Duschsieb bzw. die Duschträgerplatte abmontiert, um alles schön sauber zu...
  3. Gaggia Classic "zickt" - Kein Wasser nach zu langem aufheizen

    Gaggia Classic "zickt" - Kein Wasser nach zu langem aufheizen: Servus zammen! Ich hab hier eine Gaggia Classic rumstehen (Version mit Magnetventil) die sich teilweise komisch verhält. Wenn ich sie anmache...
  4. Gaggia Classic 2012, Frage zu PID-Steuerung

    Gaggia Classic 2012, Frage zu PID-Steuerung: Guten Tag, ich habe gestern bei Ebay Kleinanzeigen die angebotene Gaggia Classic bei Ebay Kleinanzeigen entdeckt (ich denke der Kaffee-netz...
  5. Gaggia New Classic vs Quickmill Pippa - Meinung für Einsteiger?

    Gaggia New Classic vs Quickmill Pippa - Meinung für Einsteiger?: Hallo Ich besitze seit 4 Jahren eine Delonghi Dedica 685M. Nach jahrelangem Instant-Kaffee trinken (ja ich weiss, komplett gruselig, kann mir das...