Gaggia ELE/VOL Restauration

Diskutiere Gaggia ELE/VOL Restauration im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; die neueste Maschine auf dem Bock ist eine Gaggia ELE/VOL aus dem Jahr 1990. Die Maschine weist eine Besonderheit auf, sie hat neben einer...

  1. #1 ComKaff, 03.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    die neueste Maschine auf dem Bock ist eine Gaggia ELE/VOL aus dem Jahr 1990.

    Die Maschine weist eine Besonderheit auf, sie hat neben einer Gruppe ein Brühsystem und steht damit in guter Tradition zu den Vorgängermodellen wie der Gaggia Orione, die ebenfalls wahlweise mit und ohne Mengenbrüher angeboten wurden. http://www.home-barista.com/levers/...storation-of-epic-proportions-help-t4708.html

    Soweit ich bisher in die Maschine hineinblicken konnte, ist der Brühbehälter analog zur Gruppe mit einem Flansch an den Kessel angeschlossen, der Glasbehälter besteht aus zwei ineinander gesteckten Panzerglaszylindern, von dem der äußere leider zerbrochen ist. Über dem Behälter befindet sich ein Filterhalter. Deshalb vermute ich, dass der Kaffee im doppelwandigen Glasbehälter mit heissem Wasser aus dem Kessel warm gehalten wird.

    Ich werde über den weiteren Verlauf berichten.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    189
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Hi

    die Maschine sieht ja schon etwas sehr ... nun ja - "mitgenommen" - aus; bin schon gespannt, wie sie wieder glänzt und funkelt...

    Berichte!

    "Fritzz"
     
  3. #3 ComKaff, 07.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    Gaggia ELE/VOL Restauration - oh boy!

    Fortsetzung ...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. #4 ComKaff, 07.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    @ fritzz Dein Wort in Gottes Ohr!

    Ich habe die Maschine heute auseinander genommen. Außer einer Spinnenkolonie kam mir auch so einiges an Rost, Aluminiumpulver und Kupferspan entgegen.

    Die Kombination aus lackiertem Stahlrahmen, verzinkten Schrauben, Messingmuttern und Aluminumblech scheint mir nicht immer und in jeder Kombination eine glückliche Wahl. Die Folge ist übler Metallfraß.

    Die Rot-Orange-Kupfer-Faccetten des Kessels sind allerdings beeindruckend.



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  5. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    189
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Hi

    beeindruckend!

    Aber nach ausreichend Zitronensäure, Kaffeefettlöser, Biff und Schleifvlies wird das alles schon wieder viel freundlicher aussehen!

    "Fritzz"
     
  6. #6 florenz-k, 08.09.2009
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    238
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Tolle Fotos, beeindruckende Maschine (nicht nur die Farbschattierungen des Kessels), Hut ab vor dem Mut, sich an dieses Monster zu wagen. Bin gespannt auf die Fortschritte und wünsche viel Erfolg.
    Frank
     
  7. #7 Barista, 08.09.2009
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Mir gefällt die Maschine und wollte ich in einem Cafe auch klassischen Brühkaffee anbieten, wäre das sicher eine sehr stilvolle Zubereitung. Problematisch könnte nur der kaputte Glasylinder werden. Sowas wird nicht an jeder Ecke zu bekommen sein (mit Glück hat Gaggia vielleicht noch sowas auf Lager).
    Ich finde, eine Renovierung lohnt auf jeden Fall.
    Zumdest wird es wohl die eingruppige mit dem größten Kessel werden.
     
  8. #8 ComKaff, 08.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Ich habe schon daran gedacht, zu einem Autowindschutzscheibenreparaturfuzzi zu gehen, das sieht in der Werbung so einfach aus: Saugnapf an die Scheibe, Flüssigkleber injizieren und der Bruch verschwindet wie von Geisterhand.

    Hat jemand Erfahrung damit?
     
  9. #9 ComKaff, 08.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    AW: Kessel im Säurebad entkalken war gestern

    mit vorsichtigen Schlägen auf die Innseite der Kesselhälfte, die verkalkt ist läßt es sich auch der Kalk entfernen.

    [​IMG]
    Heizungsschrauben lösen und Heizung vorsichtig herausziehen ...

    [​IMG]
    Der Kalk ist opak und erinnert an das Kalk von Tropfsteinhöhlen. Standort der Maschine war Norddeutschland.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Der HX (2. Boiler zum Erhitzen des Wassers für die Gruppe)

    [​IMG]

    [​IMG]
    Das ist noch nicht alles an Kalk, der aus dem Kessel kam - ganz ohne Säurebad.

    [​IMG]
    Das ist der Anschluss für den Dampfhahn - ob da noch Dampf raus kam?

    [​IMG]
    Brocken für Brocken aus dem Kessel geschlagen ...

    [​IMG]
    ... bis der Kessel noch nicht blitzblank, aber weitgehend kalkfrei war, ohne einen Milliliter Zitronensäure!
     
  10. #10 Holger Schmitz, 08.09.2009
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.157
    Zustimmungen:
    1.563
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Die Schlappen sind ja heiß :shock:

    Bei solchen Bildern von Maschinen vergeht einem noch mehr der Appetit auf Kaffee in der Gastronomie.

    Ein Versuch beim Autoscheibenhändler das Glas reparieren zu lassen ist es sicherlich wert, berichte mal drüber.

    Gruß
    Holger
     
  11. #11 ComKaff, 09.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    Gaggia ELE/VOL Restauration - das erstes Säurebad

    Rohre, Muffen, Ventile, Schrauben haben nachtsüber im Zitronensäurebad gebadet, nun geht es an die Nachbearbeitung, alles wird bis auf das letzte Teil weiter auseinandergeschraubt, gereinigt, gebürstet, gekratzt, eventuell erneut in das Säurebad geworfen. Zum Schluss noch mit Stahlwolle auf Hochglanz gebracht.

    [​IMG] [​IMG]
    Kaffeefettlöser soll die Gruppe entschlacken, damit sie vollständig zerlegt werden kann.
     
  12. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    189
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    das sieht doch schon weitaus besser aus...
     
  13. #13 Barista, 09.09.2009
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Ich muss jetzt mal eine etwas blöde Frage stellen:

    Bei den diversen Restaurationsberichten sieht man oft die frisch entkalkten Teile auf einem mehr oder weniger ungeordneten Haufen ungekennzeichnet nebeneinander liegen.
    Wie bekommt man so etwas wieder zusammen? Reichen da Fotos von dem innenleben aus, damit man die Einzelteile identifizieren kann. Ich dachte immer, man müsste zumindest jedes Teil irgendwie markieren (z.b. mit einem Kabelbinder und Nummer versehen). Ist das ganze einfacher als man denkte oder gibt es vielleicht geniale Explosionszeichnungen für diese Maschinen?


    René
     
  14. #14 ComKaff, 09.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Die Frage ist garnicht so blöd. Ich habe auf 4 verschiedenerlei Weise die Rohre gekennzeichnet:

    1. die Konstruktion genau angeschaut und versucht, zu verstehen: was erfüllt welche Funktion.

    2. Aufkleber beschrieben und an die Rohre/ Ventile etc. geklebt.

    3. mit wasserfestem Filzer Mutter und Gewinde eindeutige Buchstaben römische Zahlen und arabische Ziffern vergeben.

    4. von jeder Teilverbindung ein Foto mit den Beschriftungen gemacht.

    Nun haben sich die meisten Papierstreifen und ein Teil des wasserfesten Filzers im Säurebad oder durch abwischen mit den Händen aufgelöst.
    Ist das ein Problem? Nein! Denn alle Schritte zuvor haben einen Lern- Merk- und Verständnisprozess ausgelöst. Außerdem habe ich ja noch die Fotos!

    Dieser Thread hilft mir auch, mich zu erinnern, deshalb die vielleicht etwas übertriebene Dokumentation.

    Sollte ich etwas nicht mehr zuordnen können, frage ich Euch!!

    Außerdem hatte ich extra viele Kabelbinder gekauft - und verlegt. Nächstes mal kommen sie zum Einsatz.
     
  15. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    189
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Hi

    zusätzlich zu Fotos (viele! kostet ja nix...) nehm ich die Dinger:

    [​IMG]

    Der Filzstift überdauert sogar die Zitronensäure. Kabel werden natürlich ebenfalls gekennzeichnet.

    "Fritzz"
     
  16. #16 ComKaff, 09.09.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    Gaggia ELE/VOL Restauration - Imbusschraube rund :(

    was tun, wenn die Imbusschraube rund ist? Ich dachte daran den Steg an zwei gegenüberliegenden Stellen mit einem Eisenbohrer 3 mm anbohren und mit einem breitschlitzigen Schraubenzieher ansetzen?

    [​IMG]
     
  17. #17 Alpina1306, 09.09.2009
    Alpina1306

    Alpina1306 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    194
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Ich hatte das gleiche Problem, ich habe einen Torx eingeschlagen, wenn das nicht hilft, kannst Du immer noch den Steg bohren - dann hast du zwei "Schüsse"
    Wärme hilft (Lötlampe / Heißluftfön)

    Gruß

    Alpina
     
  18. Loki

    Loki Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    1
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    noch ne 3. Möglichkeit: Linksausdreher verwenden. Schwimmt oft günstig in der Bucht rum.
     
  19. modaro

    modaro Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    72
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Toll, meinen Glückwunsch zu der Maschine und insbesondere zu dem Mut. Wenn ich einen derartigen Aufwand im gewerblichen Bereich bezahlt bekäme, würde ich mich des öfteren an solche schönen Maschinen wagen.

    Viel Erfolg
    Claus

    PS:
    mit den Linksausdrehern kommt man wirklich oft bei derart ausgedrehten Teilen zum Ziel
     
  20. #20 florenz-k, 10.09.2009
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    238
    AW: Gaggia ELE/VOL Restauration

    Aber: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste - ich habe schon mal einen Linksausdreher abgebrochen - das war dann überhaupt nicht mehr lustig bzw. kurz vor Totalschaden.

    Gruß
    Frank
     
Thema:

Gaggia ELE/VOL Restauration

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden